Faszination Fliegen Teil 3

alles über Internet, Technik, Elektronik, Alarmanlagen usw.
Antworten
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 10168
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#621 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Bevor ich mit den neueren Fluggesellschaften in D weiter mache moechte ich die Geschichte der Verkehrsfliegerei in der DDR beschreiben.

Auch in der DDR hiess die erste staatliche Fluggesellschaft Deutsche Lufthansa als 1955 der Flughafen Schoenefeld SXF von den sowjetischen Militaerbehoerden fuer Zivilflugzeuge geoeffnet wurde und die DDR die Lufthoheit bekam.

Die Deutsche Lufthansa startete mit Il-14P , dem Standardflugzeug im Osten in der Nachkriegszeit.Erste Flugziele waren Moskau und Warschau.
Danach erweiterte man die Flugziele auf alle Laender des Warschauer Paktes sowie die sozialistischen/kommunistischen Laender Jugoslawien und Albanien.
1957 verklagte die westdeutsche Lufthansa die Ost LH wegen des Namensrechtes welche die West LH 1954 gekauft hatte.

Daraufhin gruendete die DDR die Interflug sozusagen als Lufthansa Ersatz wenn man den Namen ablegen muesste.

1963 war es dann soweit und die Deutsche Lufthansa (Ost) wurde liquidiert und der Flugverkehr an die Interflug uebergeben!
Zuletzt flog man mit 12 Flugzeugen zu 13 Destinationen in den "sozialistischen Bruderlaendern" und in der DDR

http://www.timetableimages.com/ttimages ... 5602-1.jpg
Erster Flugplan der Deutschen Lufthansa 1956
http://www.timetableimages.com/ttimages ... 5602-2.jpg

https://cdn.jetphotos.com/full/6/54700_1603878337.jpg
Il-14P der Osthansa im Junkers Flugzeugmuseum Dessau 2020

https://live.staticflickr.com/980/28367 ... c63a_b.jpg
Und hier im Linieneinsatz 1961 in SXF

https://live.staticflickr.com/980/28367 ... c63a_b.jpg
Die Osthansa bekam auch schon 1960 die damals hochmodernen IL-18V. Hier eine restaurierte in LEJ 2016

http://www.timetableimages.com/ttimages ... 6304-1.jpg
Letzter Flugplan der Osthansa 1963
http://www.timetableimages.com/ttimages ... 6304-4.jpg
http://www.timetableimages.com/ttimages ... 6304-5.jpg

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... _23460.jpg
Die Osthansa flog in der Ferienzeit auch schon auf die Ostseeinsel Ruegen Flugplatz Barth bei Stralsund.Hier eine IL-14P 1962


..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 10168
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#622 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

https://cdn.jetphotos.com/full/5/76876_1533666073.jpg
Hier das richtige Foto der restaurierten IL-18V der Osthansa in LEJ 2018
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 10168
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#623 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Die Interflug Gesellschaft für internationalen Flugverkehr mit beschränkter Haftung wurde 1958 gegruendet da die Deutsche Lufthansa (Ost) immer mehr Probleme bei internationalen Fluegen wegen der Namensrechte bekam
.
Zunaechst flog die Interflug nur Charterfluege zur Leipziger Messe aus dem westlichen Ausland mit Flugzeugen der Osthansa.

Graduell uebernahm die Interflug alle Fluege,Flugzeuge und Personal der Osthansa die 1963 liquidiert wurde.

Die Interflug sollte aber nicht nur die staatliche Fluggesellschaft der DDR werden sondern sie uebernahm wie die sowjetische Aeroflot alle Aspekte der Fliegerei in der DDR. Vom Agrarflug bis zur Flugsicherung und dem Management der Flugplaetze. Alles Interflug!

Die Airline wuchs stetig. In der DDR flog man von SXF und LEJ international sowie ERF und DRS auch national nach Barth (Ruegen) und Heringsdorf (Usedom) in den Sommerferien.Man flog zunaechst in die sozialistischen Bruderstaaten in Osteuropas spaeter auch in die neutralen Staaten Westeuropas und schliesslich auch in die "feindlichen" NATO Staaten Westeuropas.In Mittelost und Afrika flog man in die sozialistischen und blockfreien Laender
Spaeter auch nach Asien (China,Nordvietnam,Nordkorea) und Lateinamerika (Kuba und Nicaragua mit Tankstops in Gander ) spaeter auch offiziell nach Kanada.Am Ende der DDR flog man sogar nach JFK,BKK und NRT

Ein grosser Geschaeftsteil der Interflug waren Touristen und Gastarbeiter Fluege fuer Westberliner Reisebueros in die Tuerkei , nach Griechenland,Zypern,Aegypten,Tunesien und natuerlich Bulgarien und Jugoslawien.

In ihrer Hoch-Zeit flog die Interflug mit ueber 40 Flugzeugen zu ueber 70 Destinationen weltweit.

1991 wurde die Interflug liquidiert nachdem eine Uebernahme durch die Lufthansa scheiterte.
Trotzdem uebernahm die Lufthansa , die dba (spaeter Germainia) und Air Berlin viele Mitarbeiter.
Ich selber flog schon 1965 auf Studentenreisen in die UdSSR nach SVO und LED mit IF
Ab 1980 dann auf Geschaeftsreisen nach WAW , PRG und BUD.
Es war fuer mich als DDR Fluechtling immer ein seltsames Gefuehl.
Man fuehlte sich bespitzelt obwohl Westbuerger separat gesetzt wurden damit kein Gespraech zustande kam.

Die Interflug war technisch auf einem sehr hohen Niveau , trotzdem moechte ich sie als Passagier hinter der polnischen LOT und der tschechischen CSA aber vor der russischen Aeroflot einordnen. Das Essen war ueberall schlecht , aber am besten noch bei den Gulaschkommunisten der ungarischen MALEV.
Die Interflug flog ja nur wenige sowjetische Flugzeugmuster . Waehrend die IL-14P und die IL-18V noch in den ehemaligen Junkers Flugzeugwerken in Dresden komplett zusammengebaut wurden, hat man die Tu-134A3 und die IL-62M dort "germanisiert".

https://cdn.jetphotos.com/full/5/23450_1569213839.jpg
Das einmotorige Basisflugzeug fuer Charter-,Transport- und Agrarflug war die Antonov-2T.Hier eine restaurierte Interflug Maschine auf dem Flugplatz Chemnitz EDCJ 2019

https://cdn.jetphotos.com/full/5/75609_1528734354.jpg
So einladend sah die Kabine einer IF Ilyushin-14P aus. Hier im Museum Cammerswalde 2018

https://cdn.jetphotos.com/full/6/21898_1594926400.jpg
Die IL-18V ist das mit Abstand beste je gebaute Verkehrsflugzeug der Sowjetunion. Es warin den Flugeigenschaften und Geschwindigkeit sowie Zuverlaessigkeit seinen westlichen Konkurrenten Bristol Britannia sowie Lockheed Electra weit ueberlegen. Trotzdem waren alle 3 Auslaufmodelle weil die Jets schon vor der Tuer standen.Die Interflug flog die IL-18V in 2 Versionen mit 90 und 110 Sitzen je nach Reichweite.

https://www.lars-rollberg.com/wp-conten ... kheide.jpg
Original Kabine einer Interflug IL-18 mit 110 Sitzen im Hans Grade Museum , Borkheide 2013

https://cdn.jetphotos.com/full/5/30483_1601819059.jpg
Tu-134A3 der Interflug ausgesetellt in Magdeburg

https://cdn.jetphotos.com/full/5/93685_1492358991.jpg
Schoenes Foto einer aktiven Interflug IL-62M in PIK nach einem Tankstopp 1978 auf dem Rueckflug von HAV.

https://cdn.jetphotos.com/full/5/65286_1536733973.jpg
Das Beste kam auch in der DDR zuletzt. Kurz vor dem Untergang gab es von Franz Josef Strauss nochmal 3 neue Airbus A310-300.
Damit flog man von SXF nach JFK,DXB,BKK,NRT sowie Urlaubscharter auch ab BRD Flughaefen.Hier 1990 in PMI
Die A310 flogen spaeter bei der Flugbereitschaft der Bundeswehr und wurden erst vor 2 Jahren ausgemustert.


https://preview.redd.it/abatgswm4hm21.j ... 71c027e691
Prototyp der Baade 152 vor dem Erstflug 1958 in DRS.
1955 entwickelte der ehemalige Junkers Ingenieur Brunolf Baade aus ehemaligen Junkers Studien die Baade 152.
Ein viermotoriges Duesenverkehrsflugzeug mit 48-72 Sitzen und einer Reichweite von bis zu 2500km.
Es wurden 3 Prototypen gebaut und 1958 gab es den Erstflug.1961 musste die Entwicklung aus politischen Gruenden eingestellt werden weil Jet Flugzeuge zukuenftig nur noch in der Sowjetunion gebaut wuerden.


https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... 76_004.jpg
Agrarflugzeug PZL-106 Kruk der Interflug. Diese Flugzeuge wurden haeufig auch zur Flucht aus der DDR benutzt.Hier beim Oldtimer Treffen 2013 in Kirchheim/Teck.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 10168
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#624 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

http://www.timetableimages.com/ttimages ... 6311p1.jpg
Interflug Flugplan von 1963
http://www.timetableimages.com/ttimages ... 6311p2.jpg

http://www.timetableimages.com/ttimages ... 67lf-1.jpg
Messeflugplan der IF von 1967
http://www.timetableimages.com/ttimages ... 67lf-2.jpg

https://i.pinimg.com/originals/1a/a8/fc ... fc9911.jpg
Von 1966 bis 1976 hatte die Interflug auch 6 An-24RV in der Flotte. Zuerst flog man Inlandslinien und spaeter auch kurze Auslandslinien.Hier in SXF 1970
Die inlandslinien wurden 1971 aufgegeben.

https://i.pinimg.com/736x/8b/15/3a/8b15 ... ccb91f.jpg
So sah der Flughafen Schoenefeld Ende der 60er Jahre wirklich noch aus.Wenn man aus West-Berlin kam wurde man ganz separat von den DDR Funktionaeren gehalten.
https://airwaysmag.com/wp-content/uploa ... 967808.jpg
Das neue Terminal war zusammen mit dem Palast der Republik 1976 eroeffnet worden.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 10168
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#625 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Ich moechte jetzt auch noch ueber die Fliegerei in West-Berlin schreiben.
Da West-Berlin nicht Teil der Bundesrepublik Deutschland war, herrschten dort offiziell die West-Alliierten USA Grossbritannien und Frankreich.
Der Linienverkehr wurde durch deren staatliche Fluggesellschaften British Airways (vorher BEA) und Air France sowie die US Fluggesellschaften PanAm und spaeter auch TWA durchgefuehrt.Auslaendische Fluggesellschaften durften nicht nach West-Berlin fliegen.
Der immer groesser werdende Urlaubscharter Verkehr durfte auch nur von Fluggesellschaften aus den 3 Staaten geflogen werden.
Die Urlaubscharterfluege wurden von 2 Reisebueros organisiert: Dem Berliner Flug Ring und der Flug Union Berlin. Bei denen buchten die Reiseveranstalter oder einzelne Reisebueros ihre Sitzplatz Kontingente.
Es wurden aber auch Urlaubsfluege ab dem DDR Flughafen Schoenefeld organisiert. Die InterflugTAROM,,Balkan Bulgarian, JAT,Tunis Air ,THY boten Charterfluege fuer Westberliner nach Rumaenien,Bulgarien,Jugoslawien,Griechenland,Tuerkei,Zypern und Tunesien an.

Ab Tempelhof THF und spaeter Tegel TXL flogen nach meiner Erinnerung die folgenden Charterfluggesellschaften:


https://i.pinimg.com/736x/01/5c/34/015c ... 59ff16.jpg
Die US Gesellschaft Modern Air Transport flog von 1968 bis 1975 Urlaubscharter ab THF und TXL mit Convair 990A

http://www.oldjets.net/uploads/6/3/9/7/ ... 950718.jpg
Aero America folgte von 1975 bis 1979 mit Boeing 720B , nach deren Pleite kam Air Berlin USA

https://cdn.jetphotos.com/full/5/19872_1488118417.jpg
Dan-Air London flog viele Jahre ab Berlin, Urlaubscharterfluege meist mit 727-100 die NonStop bis zu den Kanaren fliegen konnten. Hier 1983 in TXL
https://cdn.jetphotos.com/full/5/76233_1488118363.jpg
Mit dieser Hawker Siddeley 748 flog die Dan Air Linie nach Saarbruecken SCN und im Sommer nach Sylt GWT
https://cdn.jetphotos.com/full/5/84360_1488118458.jpg
Mit der 737-200 Adv flog man Linie nach AMS und Urlaubscharter. Die Dan Air wurde 1992 von der British Airways uebernommen.

https://cdn.jetphotos.com/full/2/96601_1122681015.jpg
Laker Airways flog auch ein paar Jahre Urlaubscharter ab TXL. Am Ende sogar mit A-300B4. Hier 1981 in TFS

https://cdn.jetphotos.com/full/6/57906_1471258400.jpg
Die TWA hatte kurz vor ihrem Ende noch 2 727-31 fuer Anschlussfluege nach FRA und LHR in Berlin stationiert. Hier 1987 in TXL

https://www.airhistory.net/photos/0056956.jpg
Tempelhof Airwaus USA flog von 1982 bis 1990 fuer Siemens Nixdorf nach Paderborn PAD und nach FMO,LUX,FDH .
Zunaechst mit 2 uralten Nord 262A, spaeter mit neuen SAAB 340A
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... TEH%29.jpg

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... 068130.jpg
Auch die Air France Tochter Air Charter International flog Urlaubscharter ab TX nach Suedfrankreich und Italien. Hier 1981 mit Caravelle III

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... 193510.jpg
Euroberlin France war ein ganz besondere Airline. Sie war ein Joint Venture zwischen Air France und der Lufthansa um PanAm und British Airways welche den Berlin Verkehr beherrschten Paroli zu bieten.Sie flog ab 1988 mit zunaechst 4 spaeter 7 neuen 737-300 der britischen Monarch Airways ab TXL
Euroberlin bot eine gute Service Qualitaet zu guenstigem Preis.Nach der Wiedervereinigung flog Euroberlin noch bis 1994 fuer die Lufthansa ab TXL.
Danach wurde sie liquidiert.Ich bin haeufig mit Euroberlin geflogen.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... D-AOAO.jpg
Die Berline war ein Gewinner der Treuhand und wurde zum Verlierer.
Ehemalige Mitarbeiter der Interflug hatten 1991 von der Treuhand 5 IL-18V gekauft und zund zunaechst unter dem Namen IL-18 Cargo spaeter Berline
Fracht und Passagiercharterfluege durchgefuehrt. Leider war beides kommerziell nicht erfolgreich. 1994 musste die Berline Bankrott anmelden.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 10168
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#626 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Die Pan American World Airlines kurz PanAm war einstmals die groesste und bedeutendste interkontinentale Airline der Welt.

Ihr Bekanntheitsgrad weltweit war lange Zeit groesser als der von Coca Cola ! Sie war eine amerikanische Institution!

Sie flog von 1927 bis 1991 mit bis zu 250 Flugzeugen in 86 Laender auf allen Kontinenten.Mit ihr konnte man nicht nur in die USA fliegen sondern auch in ,von und nach Suedamerika,Europa,Afrika,Asien, Ozeanien. Von 1950 bis 1990 auch von und nach West-Berlin.

Pan Am war nicht nur eine Airline sondern sie initiierte auch viele Zukunftsentwicklungen in der kommerziellen Luftfahrt:
Die US Duesenverkehrsflugzeuge DC-8 und Boeing 707 , die Jumbo Jets 747 , das Computerreservierungssystem

Sie war Gruendungsmitglied der IATA und in ihrer Hoch Zeit in den 60er und fruehen 70er Jahren das Komfortabelste was es am Himmel gab.

Ihr Werbeslogan lautete viele Jahre lang: Die erfahrendste Airline der Welt!
Ja, auch ich habe mit der PanAm meine Erfahrungen gemacht.

1954 im Alter von 5 Jahren machte ich meinen ersten Flug von Berlin THF nach Hannover HAJ mit einer DC-4.

In den 70er Jahren hatte ich meine einzigen Flugunfaelle mit PanAm 727 und 707.Aber die Professionalitaet der PanAm Crews sorgte dafuer dass ich Jeweils unverletzt aus dem Flugzeug kam.

Von 1950 bis 1990 flog PanAm auch von West Berlin im sogenannten IGS Internal German Services.Aber es ging dabei nicht nur um die Verbindung von Westberlin in die BRD sondern man flog auch Anschlussfluege nach Europa und Mittelost ab FRA und LHR.

1990 nach der Wiedervereinigung wurde der IGS eingestellt aber PanAm war schon vorher am Ende und 1991 wurde sie endgueltig abgewickelt.
Ein grossartiges Kapitel der amerikanischen Geschichte und der Weltfluggeschichte ging sang- und klanglos zuende.
1212785.jpg
Mit soeiner DC-4 der PanAm flog ich 1954 zum ersten Mal.Von THF nach HAJ in den damals goldenen Westen.
Der Flug war sehr interessant fuer mich als 5jaehrigen aber sehr stuermisch fuer die Erwachsenen.Ich war der einzige Pax der nicht kotzte.
Deshalb war ich hinterher nicht unfroh dass mein zweiter Flug erst 8 Jahre spaeter war.
1214722.jpg
Nach der DC-4 kamen DC-6 und DC-7 (Foto) in den IGS , aber sie brachten nur wenig mehr Flugkomfort weil man auf den DDR Luftkorridoren nur 3000m hoch fliegen durfte und durch jedes Gewitter durchfliegen musste.

https://cdn.jetphotos.com/full/6/93726_1536850014.jpg
Mit den 727-21 Jets wurde das IGS Fliegen nicht nur komfortabler sondern man uebernahm auch kostenlos die Insektenvernichtung in der Landwirtschaft. Hier nach dem Start in MUC (Riem) 1971

https://cdn.jetphotos.com/full/5/33588_1409249596.jpg
Ende der 70er Jahre kamen auch noch ein paar geleaste 737-200Adv. dazu . Hier in STR 1980

https://cdn.jetphotos.com/full/5/60211_1527925215.jpg
Kurz vor dem Ende wurde PAN AM noch mal richtig modern, mit nagelneuen A310 .Hier eine -200 in FRA 1990


http://www.timetableimages.com/ttimages ... 52t-07.jpg
Pan American World Karte von 1952

http://www.timetableimages.com/i-or/panam5.jpg
http://www.timetableimages.com/i-or/panam6.jpg
Der IGS wurde in Deutschland als Berlin Express verkauft. Hier Flugplan und subventionierte Flugpreise 1974

https://www.yesterdaysairlines.com/uplo ... 3_orig.jpg
Die Stewardessen von 1968 waren alles Locals aus West-Berlin was man an der Sprache leicht erkennen konnte.
Was der Gockel in der Mitte darstellen soll weiss ich nicht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 10168
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#627 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Und nun noch zu einer speziellen Gruppe von deutschen Fluggesellschaften, den Inselfliegern!
Diese fliegen vom Festland zu den Nordseeinseln und auch zwischen den Inseln.

1958 wurde die Ostfriesische Lufttaxi OHG , spaeter Ostfriesischer Lufttransport OLT gegruendet.

Sie flog ab Emden zu den Ostfriesischen Inseln und Helgoland.Spaeter erweiterte man das Streckennetz und flog Regionallinien
ab DUS,MSO,KSF,SCN etc. 1974 wurde dieser Geschaeftszweig abgetrennt und unter dem Namen DLT weitergefuehrt.

Die Inselfluege wurden als OLT weitergefuehrt und man begann eine Kooperation mit den Konkurrenten FLN ,Dollart und Rolandair.

1996 uebernahm die Faehrschiff Reederei AG Ems die OLT und integrierte die FLN ,Dollart und Rolandair in die OLT.

OLT wurde 2011 von einem Investor gekauft und in OLT Express umbenannt.OLT Express ging 2013 Pleite!

Die Inselfluege wurden wieder ausgegliedert und unter dem Namen , OFD Ostfriesischer-Flug-Dienst weitergefuehrt.
Die OFD fliegt heute noch mit 6 Flugzeugen zu 5 Destinationen.
2151058.jpg
Basisflugzeug der OLT Inselfliegerei war und ist die 10 sitzige BN-Islander .Hier auf der Duene von Helgoland
2459811.jpg
Neu fuer die Inselfliegerei ist die einmotorige 8 sitzige Gippsland GA-8 Airvan . Hier vor der Basis in Emden.

https://cdn.jetphotos.com/full/6/65387_1628919153.jpg
Nach Wangerooge und Juist fliegt heute noch die FLN Frisia Luftverkehr Norddeich , hier in OGE mit einer BNI bei der Punktlandung

Ich bin einige Male mit der OLT/OFD/FLN geflogen. Aber nur Rundfluege und Ausfluege, nie statt der Faehre.
Die Inselfliegerei ist sehr teuer und verdient trotzdem kein Geld wegen der kurzen Badesaison und der sehr kurzen Flugstrecken.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 10168
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#628 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... goland.JPG
Einen ganz besonderen Flugplatz hat die Insel Helgoland.Der Flugplatz mit einer Runway Laenge von nur 480m liegt auf der vorgelagerten Badeduene.

https://thumbs.dreamstime.com/z/helgola ... 591037.jpg
Das Terminal des Flughafens HGL

https://halunder.files.wordpress.com/20 ... 060074.jpg
Heute fliegt nur noch die OFD/OLT linienmaessig nach HGL mit der BN Islander.

http://twinotterarchive.com/31_D-IDHC_S ... _1024a.jpg
Frueher flogen auch DHC- 6 Twin Otter nach HGL Hier die General Air 1968 aus HAM

https://static4.akpool.co.uk/images/car ... 756570.jpg
Auch die HADAG Seebaederflug flog ab HAM und GWT nach Helgoland mit DHC- 6 Twin Otter Foto von 1982
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste