Faszination Fliegen Teil 3

alles über Internet, Technik, Elektronik, Alarmanlagen usw.
Antworten
Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3602
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#241 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von thai.fun » Do 21. Nov 2019, 13:28

berndgrimm hat geschrieben:
Do 21. Nov 2019, 03:45
Hallo Max, ich hab mal nachgesehen, sah das Wrack so aus ?
Ja, ich denke schon. Danke für Suchen ...


... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9819
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#242 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm » Sa 23. Nov 2019, 06:00

Jetzt geht es weiter mit Olympic ! Nachdem Onassis die Gesellschaft an den Staat verkauft hatte
begann der Abstieg.Aber nicht sofort.
Zunächst konnte sich das Management noch gegen die Bürokraten durchsetzen.
Man expandierte sogar mit neuen Flugzeugen noch weiter.
Aber ständige Querelen und Streiks brachten Olympic herunter.
2003 wurde sie vollkommen entschuldet.2006 forderte die EU die Regierung auf
650Mio € Subventionen von der Olympic zurückzuforden.
2009 war Olymic Airways endgültig Pleite.

https://cdn.jetphotos.com/full/2/76439_1272486131.jpg
Man bekam eine neue Bemalung und für die Langstrecke neue A340-300

https://cdn.jetphotos.com/full/2/15041_1071871584.jpg
Für die Hauptstrecken neue A300-600

https://cdn.jetphotos.com/full/2/27823_1071572774.jpg
und für die kleineren Strecken 737-400
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9819
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#243 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm » Di 26. Nov 2019, 04:08

1992 eröffnete Olympic Airways aus politischen Gründen eine Tochterfirma mit dem Namen Macedonian Airlines.
Der Grund war der Namensstreit Griechenlands mit der unabhängig gewordenen ehemaligen jugoslawischen Republik
Mazedonien.Der Streit ging noch bis in dieses Jahr und Mazedonien willigte ein sich selber Republik Nordmazedonien
zu nennen.
Die Macedonian Airlines flog aber mitnichten Liniienflüge ab der Hauptstadt der griechischen Provinz Mazedonien
Saloniki SKG sondern hauptsächlich Urlaubscharter ab den griechischen Inseln nach Westeuropa sowie im Winter
Linienflüge für Olympic Airways.
Ironischerweise wurde die Macedonian Airlines nach der Pleite von Olympic Airways 2003 dazu benutzt um auf ihrer
Fluglizenz die Auffanggesellschaft Olympic Airlines aufzubauen.Diese flog hauptsächlich Inlandsflüge bis 2009
und wurde dann an die private Gesellschaft Olympic Air verkauf, die heute noch einige Linien fliegt.

https://cdn.jetphotos.com/full/2/39411_1047213930.jpg
Macedonian Airlines flog zunächst mit 2 727-230Adv ex LH via OA.

https://cdn.jetphotos.com/full/2/84222_1066396713.jpg
dazu leaste man noch 2 MD-Super 82 ex OS

https://cdn.jetphotos.com/full/1/69451_1058696395.jpg
am Ende flog man mit 4 737-400 Hier in FRA 2003

https://cdn.jetphotos.com/full/6/72644_1572696593.jpg
Die Olympic Airlines flog die 737-484 der Airways

https://cdn.jetphotos.com/full/5/83040_1535612582.jpg
Man hatte auch einige 717-200 geleast. Hier in GVA 2006

https://cdn.jetphotos.com/full/3/10940_1366108129.jpg
Reionalflüge , hauptsächlich zu den kleinen Inseflughäfen operierte man mit ATR 72-200
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9819
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#244 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm » Mi 27. Nov 2019, 05:50

Die heute noch fliegende Olympic Air war 2009 als privatisierte entschuldete Nachfolgerin der Olympic Airways
vom Staat gegründet worden. Sie flog ursprünglich mit einer gemischten Flotte aus A320/319 Jets
und Turboprops hauptsächlich Inlandslinien aber auch wenige Internationale.
2013 wurde sie von Aegean Airlines übernommen und fliegt heute nur noch mit 12 Turboprops zu 31 Destinationen
in der Region.

https://cdn.jetphotos.com/full/6/46026_1438697986.jpg
Die A320/319 fliegen inzwischen bei der Mutter Aegean Airlines

https://cdn.jetphotos.com/full/5/91174_1570266505.jpgzögert
Mit den DHC 8-400Q fliegt man hauptsächlich zu den Inseln
Hier im spektakulären Anflug auf Skiathos JSI

Die Aegean Airlines entstand 1999 aus der Aegean Aviation (einem Business Jet Operator) wegen des Niedergangs
der Olympic Airways .Neben Aegean gab es damals noch andere private Airlines in Griechenland.
Nach dem Start übernahm man die Air Greece und 2001 auch die damals grössere Cronus Air.
Nach der ersten Olympic Pleite wurde man Flag-Carrier und 2010 Star Alliance Mitglied (LH,UA,NZ etc.)
Heute fliegt man mit 50 A320/321 zu 153 Destinationen in Europa,Asien und Afrika. 50 NEO sind bestellt
und Langstreckenflüge sind in Planung. Die Entwicklung der Aegean wurde durch die Griechenland Krise
2012-2015 erheblich verzögert aber man ist auf Kurs.2013 hatte man versucht die niedergehende Cyprus Airways
zu kaufen, war damit aber gescheitert. Heute fliegt Aegean selber ab LCA.

https://cdn.jetphotos.com/full/2/58369_1043321099.jpg
Unter dem Namen Cronus-Aegean flog man auch die 737-400 der Cronus Air . Hier 2003 in NUE

https://cdn.jetphotos.com/full/4/32214_1373188752.jpg
Aegean selber hatte mit 2 BAe RJ100 begonnen auf die Kurzbahn Inseln Griechenlands zu fliegen.
Hier 2003 auf Samos SMI

https://cdn.jetphotos.com/full/6/38206_1512978704.jpg
Die eigene Flotte hatte man schon früh auf A320/321 standardisiert. Hier 2016 in STR einer wichtigen Station
von Auslandsgriechen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9819
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#245 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm » Di 3. Dez 2019, 06:48

Neben der Olympic später Aegean und ihren Töchtern gab es in Griechenland auch immer noch weitere
Fluggesellschaften die aber immer nur von kurzer Lebensdauer waren.
Grund für die Pleiten waren immer Unterkapitalisation , schlechtes Management und die kurze Saison in Griechenland.
Ich möchte mir aber 2 bestimmte heraussuchen die sicher kein schlechtes Management hatten/haben.
0887621.jpg
Die Air Sea Lines war mit Hilfe der Harbour Air in Vancouver(grösste und erfolgreichste Wasserflugzeug Airline der Welt)
gegründet worden um von Corfu und Athen aus zu griechischen Inseln zu fliegen die keinen Flugplatz haben.
Obiges Foto zeigt eine DHC-6 Twin otter im Hafen von Gouvia auf Paxos
0824399.jpg
Hier in der Faliro Marina in Athen von wo aus man aber nie starten durfte.
Die Airline flog nur eine Saison,dann musste sie wegen Problemen mit der Behörde aufgeben.
Die beiden Twin Otter gingen an Harbour Air die sie in Euopa liess und zwischen Malta und Gozo einsetzte.

Sky Express (eigentlich Cretan Aeronautical Exploitations Κρητικές Αεροπορικές Εκμεταλλεύσεις)
war 2005 von Piloten der Olympic gegründet worden und flog ursprüglich ab Kreta zu den Nachbarinseln .
Heute fliegt man mit 14 ATR 42/72 viele Inlandsstrecken die Aegean / Olympic nicht bedienen.
0959630.jpg
Mit dieser BAe Jetstream 31 begann der Linienflug 2005 ab HER nach RHO ,JTR,SMI,KGS

1813193.jpg
Später flog man mit Jetstream 41 . Hier in CFU 2009
5117405.jpg
Heute fliegt man mit ATR-42/72. Hier eine 42-500 im Anflug auf RHO
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9819
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#246 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm » Mi 4. Dez 2019, 07:55

Griechenland hat viele Inseln und auf einigen war ich auch. Zunächst die mit Flughäfen!
Corfu ist für mich die ungriechischste Insel.Viel mehr Italien. Immer grün und nicht so heiss im Sommer.
https://cdn.jetphotos.com/full/2/15095_1089187786.jpg
Blick von einem der Spotterhotels in Kanoni auf den Anflug des Flughafens CFU

https://cdn.jetphotos.com/full/5/73371_1515263798.jpg
Spektakulärer Endanflug auf den Kurzbahn Flugplatz in Skiathos JSI

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... Mc2yOLFna5
Kreta ist nicht nur eine Urlaubsinsel sondern ein eigener Kontinent.Mir gefiel Chania besser als Iraklion oder Rethymnon.
Und die Südküste besser als die touristisch überlaufene Nordküste.Die Schluchten im Südwesten sind ein Erlebnis.
Nicht nur die Samaria Schlucht. Ansonsten die Gegend von Matala und der Elafonissi Strand.

Rhodos und Kos haben mir nicht gefallen.
https://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... omKr5ikYHT
dann lieber Naxos

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... yCRNvVe4OG
und natürlich Samos

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... eHbwfYHwSs
Santorini war auch vor über 20 Jahren schon furchtbar überlaufen und überteuert. Aber es lohnte sich noch.

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... XvBzY7dXkh
Lesbos war die Heimatinsel meiner griechischen Freundin (nein,nicht lesbisch) und sie hat mich oft
dorthin eingeladen.Was mir dort am meisten gefiel war der entspannte Umgang mit der nur 3 km
entfernten Türkei und den dortigen Türken.

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... qlkN11hzvF
Kefalonia EFL war meine Lieblingsinsel in Griechenland. Damals noch kein Tourismus sondern Landwirtschaft
und Fischerei.Nur wenige aber schöne und leere Strände.

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... La5-hBb4RX
Auch die Halbinsel Peloponnes kann ich nur sehr empfehlen .Am besten mit dem Mietwagen ab ATH weil sich eine
Rundreise durchaus lohnt um Griechenland zu begreifen.

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... ZzSDql4o8I
Kein Geheimtipp aber in 90 Minuten mit der Schnellfähre ab Piräus zu erreichen ist Hydra. Die autofreie Insel mit 2 Bergen.
Damals schöne kleine Hotels exzellente Tavernen und ab 16 Uhr wenn die Tagesgäste weg sind eine traumhafte Ruhe!

Nordgriechenland hätte ich glatt vergessen.Der Chef unseres griechischen Ditributors kam aus Saloniki SKG
und flog Jeden Montag nach ATH und Freitag Abends zurück! Ich war sehr gern bei diesen gastfreundlichen Leuten.
Ihr Haus lag nicht weit vom Halkidiki mit den damals noch leeren Stränden.

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... A95PU0TMWZ
Man arrangierte für mich sogar einen Besuch der Mönchsrepublik am Berg Athos.
Dies war damals nur mit einer Unbedenklichkeitserklärung meines evangelischen Pastors möglich.
Der Aufenthalt dort war etwas ganz besonderes.Und der Wein war wirklich gut.

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... cxhwpH5-gA
Und Athen? Nein Danke! Das Büro unseres Distributors lag unweit vom Syntagma Platz und der Plaka.
Ja, sehr gute Tavernen aber sonst? Eine verpestete Luft und ein chaotischer Verkehr mit viel Gehupe und Beleidigungen.
Natürlich musste ich auf die Akropolis! Dreimal mit unseren höchsten japanischen Chefs.
Nein, ich hatte es vorgezogen im Badevorort Vouliagmeni zu wohnen und wurde jeden Morgen dort abgeholt.
Zunächst wohnte ich im Grecotel Vouliagmeni am Ende der Halbinsel mit eigener Badebucht.
Sehr schöne Lage , mieses Management und Service.
Dann fand ich nebenan ein wunderschönes Privathotel mit künstlerischer Innenarchitektur.
Alles persönlich von der Inhaberin ausgesucht.

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... gG8QnK6Mks
Es hiess damals Margi House und hatte nur 4****.Heute ist es von schweizer Investoren übernommen worden
heisst The Margi und hat natürlich 5*****. Aber damals war es besser!
https://i.travelapi.com/hotels/1000000/ ... 5c7a_b.jpg
Dies war"meine Suite" die mir die Inhaberin zu einem wirklichen Spezialpreis überliess.
Es gab nur 2 solcher Suiten die unterschiedlich thematisiert waren.
Dies war die Admiral Suite und die andere war die President Suite.
Ich habe in meinem Berufsleben in den besten Hotels der Welt genächtigt und war sicher nicht immer zufrieden.
Aber Margi House war das Beste was ich je erlebt habe.Besonders in Griechenland!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3602
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#247 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von thai.fun » Mi 4. Dez 2019, 13:08

In diesem Thread verweil ich gerne ... :jubel
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9819
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#248 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm » So 8. Dez 2019, 07:45

Bevor ich nach ? abbiege möchte ich noch einen über Griechenland drauflegen!Genauer gesagt über den alten
Stadtflughafen Ellinikon!

Der war in seiner Endzeit in den 80ern und 90ern ein Zeichen für den Niedergang der Olympic und Griechenlands!

Auch der einstmals ausgezeichnete International Terminal ging den Bach hinunter.

Der Grund war natürlich auch der anschwellenden Touristenflut zu verdanken.

Der Airport platzte aus allen Nähten und auch die einzige Airport Louge war furchtbar überfüllt.

Deshalb ging ich andere Wege. Ich checkte mein Gepäck ein und lief vom Terminal Richtung Osten über den
Rent a Car Parkplatz durch ein grosses Loch im Zaun auf eine Anlieger Sackgasse wo viele Airport Beschäftigte wohnten.
Dort gab es ein Cafe. Kein griechisches Kaffenion mit vielen alten Männern sondern ein internationales Cafe
mit hauptsächlich weiblichen Jugendlichen.Die waren aber garnicht mein Ziel sondern nur attraktive Beigabe.

Dieses Cafe hatte einen griechischen Namen den ich nie behielt. Aber bei Spottern hiess es nur "Das Spotter Cafe in Athen"!
Der Grund war die Lage! Der Hellinikon Airport war in einen Hügel eingegraben und das Cafe lag genau über dem Steilhang
zum Apron. Die nächsten Flugzeuge parkten keine 20m von der Terrasse entfernt mit Sonne von der Seite.
Die Runways lagen zwar ein paar Hundert Meter davon entfernt aber ideal für 200-300mm Tele.

Bei Westwind landeten die Flugzeuge dort.

Leider habe ich keine Fotos dieses Cafes im Internet gefunden, deshalb meine langweilige Erklärung.

Aber ich habe bei meiner Suche Fotos von den mir bekannten niederländischen Spottern Jan Koppen
und Rob Hemelrijk gefunden welche von dort Anfang der 80er Jahre gemacht wurden!Zu der Zeit war ich auch dort.
Es kommt mir dabei nicht auf die Flugzeuge an sondern auf die Umgebung!

http://www.oldjets.net/uploads/6/3/9/7/ ... 0_orig.jpg
Dies war der typische Blick vom Spotter Cafe durch das Tele auf die Runway 33 und den Badeort Glyfada dahinter.

http://www.oldjets.net/uploads/6/3/9/7/ ... 8_orig.jpg
Blick über die Bucht von Glyfada

http://www.oldjets.net/uploads/6/3/9/7/ ... 6_orig.jpg
Blick über den östlichen Apron , die alten lauten Jets parkten etwas weiter weg.

http://www.oldjets.net/uploads/6/3/9/7/ ... 5_orig.jpg
Dies ist die Aussichtsterrasse auf dem internationalen Terminal.
Sie war meist wegen Terrorgefahr geschlossen und die Fensterscheiben waren verdreckt.
Etwa 1000m weiter Links lag das Spottercafe.

http://www.oldjets.net/uploads/6/3/9/7/ ... 9_orig.jpg
Dies ist der Parkplatz direkt vor dem Spottercafe.Die beiden Britannias von AFREK waren Frachter

http://www.oldjets.net/uploads/6/3/9/7/ ... 8_orig.jpg
Dies ist das westliche Ende der Runway (05) bei Ellinikon wo die DC-8 der Swissair im Anflug abstürzte.

http://www.oldjets.net/uploads/6/3/9/7/ ... 9_orig.jpg
Der Anflug auf RW 33 (bei Westwind).Hier liegt das Spottercafe ganz Rechts ausserhalb des Fotos .
Links ist Glyfada mit den Spotterhotels in denen ich niemals war.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9819
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#249 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm » Mi 11. Dez 2019, 14:12

Bevor ich mit Zypern weitermache möchte ich noch eine aktuelle Nachricht kommentieren:
https://www.airliners.de/erstes-verkehr ... tfug/53005
Erstes voll elektrisch angetriebenes Verkehrsflugzeug absolviert Erstfug
11. Dezember 2019, 10:46 Uhr

Eine umgerüstete DHC-2 Beaver wird in Kanda zum ersten E-Verkehrsflugzeug überhaupt. Das Einsatzgebiet rund um Vancouver scheint wie geschaffen für den umweltfreundlichen Antrieb mit der begrenzten Reichweite.Das erste voll elektrisch angetriebene Verkehrsflugzeug der Welt hat in Kanada seinen Jungfernflug absolviert. Unter den Augen von rund hundert Neugierigen hob das auf E-Antrieb umgerüstete Wasserflugzeug vom Typ DHC-2 de Havilland Beaver am Dienstag vom Flughafen in Vancouver ab und drehte eine Runde über dem Fraser-Fluss.
https://assets-airlinersde.netdna-ssl.c ... _wide__637

Am Steuer saß der Chef des Unternehmens Harbour Air, Greg McDougall. Er will am liebsten seine gesamte Flugzeugflotte auf Elektro-Antrieb umstellen. Entwickelt wurde der E-Antrieb von der Ingenieursfirma magniX aus Seattle in den USA. Der erfolgreiche Jungfernflug markiere "den Beginn des elektrischen Luftfahrt-Zeitalters", sagte der Chef der US-Firma, Roei Ganzarski. Er beweise, dass kommerzielle Luftfahrt mit Elektroantrieb möglich sei.
Airline will komplette Flotte umstellen

Ziel sei es, die gesamte Flotte von rund 40 Wasserflugzeugen umzurüsten, sagte Harbour-Air-Chef McDougall: "Es gibt keinen Grund, das nicht zu tun". Abgesehen von Einsparungen im Vergleich zu Flugzeug-Treibstoff könnte das Unternehmen Millionen an Wartungskosten sparten, da Elektromotoren "drastisch" weniger wartungsanfällig seien.

Bevor der Antrieb in Serie gehen kann, sind jedoch noch weitere Tests notwendig, um seine Zuverlässigkeit und Sicherheit unter Beweis zu stellen. Zudem muss der Motor noch von den Behörden genehmigt werden.
Nein, keine Umweltspinnerei sondern Realität.
Die Harbour Air ist die grösste Wasserflugzeug Liniengesellschaft der Welt und fliegt ab Vancouver Coal Harbour CXH
auf die Vancouver Island. Die Flüge dauern meist zwischen 15 und 30 Minuten.
Die Hauptlinien sind nach Victoria Inner Harbour YWH und Nanaimo Harbour SFB,Ich bin in den 70er Jahren schon
mit Harbour Air geflogen.Der Vorteil ist, dass der Coal Harbour sofort neben der Innenstadt von Vancouver liegt.
Der Inner Harbour von Victoria (Hauptstadt von British Columbia) liegt mitten in der Stadt.
Die Fahrt zu den jeweiligen Land Flughäfen würde länger dauern als der Wasserflugzeug Flug !
Die De Havilland Canada DHC-2 Beaver wurde ursprünglich von 1947 bis 1967 über 1600 mal gebaut,
ist praktisch unverwüstlich und Heute noch sind ca 600 im Einsatz.Meist in Kanada und meist als Wasserflugzeug.
Sie kann max 7 Passagiere befördern und ihr einziges Handicap ist der uralte Kolbenmotor.
Seit 2008 wird sie wieder gebaut, allerdings mit einem Turboprop der aber viel Sprit frisst.
Der Elektromotor ist Ideal für die Beaver bei Flügen bis 30 Minuten Länge und 30 Minuten Reserve.

https://cdn.jetphotos.com/full/3/49683_1344812782.jpg
Dies ist der ganze Flughafen Vancouver Coal Harbour CXH.Dort gibt es täglich bis zu 200 Abflüge

https://cdn.jetphotos.com/full/5/78041_1564349366.jpg
Dies ist der ganze Fluhafen Victoria Inner Harbour YWH vor dem alten Rathaus.Dort gibt es täglich bis zu 30 Abflüge
Nicht nur nach Vancouver sondern auch nach Seattle
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Wasa
VIP-2
VIP-2
Beiträge: 790
Registriert: Di 9. Apr 2019, 05:54
Kontaktdaten:

#250 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von Wasa » Mi 11. Dez 2019, 14:44

Ich bin immer von Vancouver nach Vancouver Island mit der Faehre gefahren, viel romantischer.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste