Thailand während der Militärregierung

Politik und Wirtschaft in Thailand
Antworten
Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3429
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#171 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von thai.fun » Mo 8. Aug 2016, 12:36

berndgrimm » 08 Aug 2016, 05:21 hat geschrieben:... Thailand braucht nicht noch eine Verfassung an die sich niemand hält
und nicht noch mehr Gesetze an die sich niemand hält und die nur
zwecks Gelderwerbs gegen Ausländer und andere Feinde angewendet werden! ...
Du weißt ja das ich viele Informationen über Thailand von Dir Bernd hier erhalte und suche! Trotzdem bleibt da bei mir im Kopf ein gewisser "Salat"! (Alter?) Und da ich nicht mehr viel in Thailand bin kann ich mich auch nicht mehr „Erfrischt mit Oel und Essig“ zu dem ganzen Verfassungs-Hype äussern. Konnte ich eigentlich noch nie, darum äusser ich mich in Foren auch selten. Ich denke z. Z. einfach …

Die Mehrheit der "Freien" und des "Lächelns" mögen anscheinend die vom Militär erzwungene Macht - oder trügt das? Der immer noch PM ist auch Militär-General und Vorsitzender der Kommission für Frieden und Ordnung (NCPO)! Kommt hinzu dass der PM nur durch "Putsch" an die Macht kam. Wie geht das wohl weiter - oder was wird die nächste Episode sein? Was spielt die Justiz und Polizei für eine Rolle zur Zeit? Spielt da die Monarchie noch im Hintergrund, wartet man auf ein Wechsel oder überbrückt diesen innerhalb dessen? Ich persönlich denke, sogar sehr!

Demokratie wie sie von Europa oder gar der USA vor-gelebt werden möchte, kann nicht Allheilmittel für alle anderen Staaten sein. Dieses ewige bevormunden und missionieren trifft nicht für jedes Land zu. Weshalb die Mehrheit der Bevölkerung in Thailand hinter der Junta steht habe ich in all den Medien hier wie dort Medien, die doch immer alles so fantastisch Wissen, noch nie gelesen. Ich ärgere mich darüber, dass in Sachen vorgemachte Meinung die Medien in Europa Weltmeister sind. Oder liegt es nur daran, dass sich alle an CNN etc. klammern und sich gar keine eigenen Recherchen mehr leisten?


Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12762
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#172 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von bukeo » Mo 8. Aug 2016, 18:25

thai.fun » 08 Aug 2016, 13:36 hat geschrieben:Die Mehrheit der "Freien" und des "Lächelns" mögen anscheinend die vom Militär erzwungene Macht - oder trügt das?
nein, nicht unbedingt. Die meisten, mit denen ich darüber diskutiert habe, wollen Ruhe. Kein Chaos in Bangkok, kein Chaos mit den Rothemden in den Provinzen, keine toten Kinder vor BIG-C oder Demos, keine Strassensperren durch Rothemden, keine pflasterstein-werfende Idioten, wenn
Vertreter der DP in die Provinzen reisen und keine zusammen geschlagenen Sängerinnen, nur weil die mal bei einer Gelbhemden-Demo gesungen haben.

Die meisten wollen Ruhe im Land. Das gibt es momentan. Wenn die Polizei nicht für Ordnung sorgen kann, dann macht es halt die
Armee und das funktioniert zumindest hier im Norden, sehr gut. Keine Chaoten mehr weit und breit.

Daher wollen die lieber Prayuth noch einige Jahre, als nach einer Wahl wieder das gleiche Chaos. Mir hat ein Kamnan aus Trang, den ich persönlich
kenne, bestätigt - das die Gelbhemden sofort wieder nach BKK strömen würden, wenn es wieder eine Marionetten-Regierung geben sollte.
Dann macht das ev. nicht Suthep, sondern halt ein anderer.
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#173 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von berndgrimm » Di 9. Aug 2016, 03:13

Das Referendum war sicherlich die sauberste Wahl im neuzeitlichen Thailand.

Das Ergebnis ist sicher Real!

Da meine Frau und Tochter genau wie viele Gelbe gegen die Verfassung gestimmt
haben und die Verfassung ausser im Issan überall eine Mehrheit hatte
gehe ich auch davon aus dass auch Rote zugestimmt haben.

Die niedrige Wahlbeteiligung kommt wohl daher dass es wirklich um Nichts ging.

Ausserdem hat es Thaksin wohl nicht geschafft seine Roten zu mobilisieren
oder sie sind ihm schon weggelaufen!Ohne Moos nix los!

Ich kann die niedrige Wahlbeteiligung nicht verstehen weil in unserer Anlage
die Wahlbeteiligung wohl an die 100% war weil alle Thai Eigentümer
und unsere Angestellten egal ob Gelb oder Rot
in ihre Heimatgemeinden gereist sind um zu wählen.

Ich hatte ein wunderschön ruhiges Wochenende nur mit Japanern
und den wenigen Farang hier!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#174 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von berndgrimm » Do 25. Aug 2016, 10:50

Prime Minister Prayut Chan-o-cha has invoked Section 44 of the interim charter to temporarily suspend Bangkok Governor Sukhumbhand Paribatra and Khon Kaen’s Ban Phai mayor Premsak Piayura from their duties.

The grounds are that the two men are being investigated following allegations of corruption or misbehaviour in office. Both cases have drawn immense public interest.

The two men continue to hold their positions, but have been suspended without pay until further notice.
Bravo Prayuth! Viel zu spät aber wenigstens etwas!
Wenn er jetzt noch das Gleiche mit dem Polizeichef
oder noch besser mit der ganzen Polizeiführung
machen würde könnte er Populist werden
und tatsächlich gegen Thaksin antreten!

Von Schweinchen Dick hätte ich eigentlich erwartet
dass er von selber die Zeichen der Zeit erkennt
und von selber geht.
Von Thaksins Lakaien kann man sowas leider
garnicht erst erwarten, die können genau wie der Cheffe
nur mit Gewalt von der Macht entfernt werden.
Sein Nummerngirl ist ja weggerannt, da gabs nix
mehr zu putschen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#175 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von berndgrimm » Do 25. Aug 2016, 10:53

Privy Council president Prem Tinsulanonda has once again pledged his full support for Prime Minister Prayut Chan-o-cha as the statesman turns 96 on Friday.

Gen Prem said at his Si Sao Thewes residence on Thursday Gen Prayut, with Deputy Prime Minister Prawit Wongsuwon by his side, had his full suport in overcoming all obstacles.

The prime minister on Thursday led cabinet ministers and armed forces leaders to pay the statesman a visit to mark Gen Prem’s 96th birthday.

Gen Prayut and Gen Prawit were among the cabinet ministers who talked with the privy council president for 20 minutes after the greetings.

The prime minister said after the meeting that Gen Prem expressed his concern about the situation in the country and encouraged him to solve all problems.

“I can do that. I’ve never got tired,” said Gen Prayut when asked by the privy council president whether he could handle the hard work ahead.
Es ist sehr schade dass Prem schon so alt ist.
Aber Prayuth braucht wie jedes Thai Männlein
einen ständigen Tritt in den Hintern um ihn
zur Arbeit zu bewegen!

Übrigens: Ich war ja 23 Jahre in einer japanischen Firma.
Wenn dort der Präsident eine solche Frage stellte
war dies die letzte Warnung vor dem Karriereende!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#176 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von berndgrimm » Fr 26. Aug 2016, 03:34

c1_1070960_160826041116_620x413.jpg
Bildunterschrift BP :
One above man is an unelected, successful prime minister, statesman, soldier, patriot (and song writer) on his birthday. On the right is Gen Prayut Chan-o-cha. :zustimm:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#177 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von berndgrimm » So 28. Aug 2016, 00:57

HE SUNDAY NATION August 28, 2016 1:00 am
THE COUNTRY’S two major political parties yesterday urged Prime Minister Prayut Chan-o-cha to form his own political party and contest the next election if he wanted to become the prime minister “in a democratic and graceful way” as he had said on Friday.
Politicians from the Pheu Thai and Democrat parties said the retired general should first set up his own party, offer a policy platform, and win the hearts of the people in order to gracefully assume the PM's office again.

The advice came after Prayut, who also heads the National Council for Peace and Order, offered to continue serving as government head after the election, but only in a democratic and dignified way.
Richtig so!
Wer andern eine Grube gräbt.....Jetzt soll unser Militärdiktator mal zeigen wie demokratisch und beliebt er ist....
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#178 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von berndgrimm » Mo 29. Aug 2016, 14:58

The Nation August 29, 2016 6:31 pm
PRIME Minister General Prayut Chan-o-cha Monday denied having offered to head a post-election government, saying his remarks last Friday were misinterpreted by the media.
Prayut maintained that he had no plans to form a new political party or contest the next election, which is expected to take place late next year.

"I just complained about getting a low salary in contrast to the hard work. I said I was pleased to work even though I would not get paid. I did not mean I would stay on as prime minister in the next government," he told reporters at Government House Monday.
Na klar, dann soll er seinen Job als Diktator doch hinschmeissen!
Die Thailändische Privatwirtschaft braucht noch mehr entscheidungsschwache Dummschwätzer
im TOP Management zu absurden Gehältern!
Er ist eben ein echter Thai mit kleinem Hirn und Pimmel aber grösster Selbstüberschätzung!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/


Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#180 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von berndgrimm » Do 1. Sep 2016, 03:18

Eigentlich gehörte dieser Beitrag ja in den Thread "Faszination Fliegen":
c1_1075312_160901043721_620x413.jpg
The Royal Thai Air Force (RTAF) took delivery Wednesday of the first two of three Russian-made Sukhoi Superjet 100LR aircraft it has ordered.

Air force commander ACM Tritos Sonchaeng said more than 300 aircraft of this model are being used by several countries and they are unlikely to cause the air force any logistics problems.

The new aircraft are assigned to Squadron 603 of Wing 6 in Don Muang while the other Sukhoi Superjet is scheduled to arrive in the next two years, ACM Tritos said.

The air force aims to use the 1.1-billion-baht aircraft for transportation purposes.
Unsere unterbeschäftigten Militärs haben neues teures Spielzeug bekommen!
Zum Glück keine Waffen! Ach so, die kriegen sie zusätzlich noch!
The purchase of this aircraft is part of Prime Minister Prayut Chan-o-cha's policy for the PM's Office to have aircraft at its disposal that can handle flights covering all ranges from short-haul to long-haul, ACM Tritos said.
Ja gibts denn am Government House keinen Motosai Taxi Stand?
Mit denen kann er auch fliegen!
1961508.jpg
Sehr richtig!
Dann würde Thailand viel schneller Pleite gehen!
Do it yourself!
Man muss garnicht auf die nächste Thaksin Marionette warten.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste