Grenzen gegen Flüchtlinge in D.A.CH...?

Politik und Wirtschaft weltweit (ausser Thailand)
Antworten
Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3456
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#51 Re: Grenzen gegen Flüchtlinge in D.A.CH...?

Beitrag von thai.fun » Di 29. Sep 2015, 23:02

bukeo » 29 Sep 2015, 13:00 hat geschrieben:[quote="[url=http://www.nittaya.at/viewtopic.php?p=96684#p96684]

doch, die Zunahme der Kriminalität steigt mit der Anzahl der Flüchtigen. ...

Aber im Ernst, angenehmen Urlaub in Rom. Stell ein paar Bilder ein.
Dieses umsverecken noch was anderes zu finden geht mir auf den Geist. Noch ein letztes mal. Z. B. Wenn von bisher 100, 10 Kriminell waren sind das 10%. Kommen nun 10 Flüchtlinge dazu und 1 ist Kriminell sind das 110 zu 11 Kriminelle. Also immer noch 10%. Und das wäre "Normal". Weil es vorher auch so war.
In der Schweiz hat die Rechtspartei Jahrelang behauptet, die Jugend Kriminalität nähme durch Ausländer zumischung dauernd zu. Nun sind diese Hetzer und Einzel- Beispielpicker (wie du) schön ruhig geworden, als man genau das Gegenteil beweisen konnte. Jugendkriminalität nimt von Jahr zu Jahr ab. Und zwar bei Schweizern wie bei Ausländern. Amen.

Danke für die Reise Wünsche. Alles Religiöse werde ich, soweit ich Einfluss auf unsere Multukulti Gruppe habe , umgehen. Wir sind, ich mit Indonesischem Anhang, ein Schweizer mit Sohn aus Ehe einer Brasilianerin, nun mit einer Philippinin verheiratet, sie mit Sohn, und eine Verheiratete Thai ohne ihren CH Mann. Also genau wie vor genau einem Jahr mit denselben 7 Freunden 1 W. in Paris. Bildberichte mach ich nicht mehr so gerne. 2Std. Arbeit für 2Sek. Aufmerksamkeit.... grrr.


Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12777
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#52 Re: Grenzen gegen Flüchtlinge in D.A.CH...?

Beitrag von bukeo » Do 12. Nov 2015, 12:20

wenn man so etwas liest, schämt man sich vor dem PC, den deutschen Pass zu haben. Ich über auch Kritik an der Grenzöffnung und an der Organisation in der Flüchtlingskrise - aber Flüchtlinge, die es nach Deutschland geschafft haben - sind zu korrekt zu versorgen und zu beschützen.

So etwas ist eine Sauerei und ich hoffe, das sie die Täter erwischen und einlochen.
Schwangere Asylbewerberin in Bad Belzig angegriffen
Mehrere Unbekannte haben im brandenburgischen Bad Belzig eine hochschwangere Somalierin angegriffen. Die 21-Jährige trug gerade ihre Einkäufe auf dem Rückweg vom Supermarkt nach Hause, als die Täter sie stießen und auf die am Boden liegende Frau eintraten.
http://www.rbb-online.de/panorama/beitr ... berin.html
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3456
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#53 Re: Grenzen gegen Flüchtlinge in D.A.CH...?

Beitrag von thai.fun » Do 12. Nov 2015, 14:02

Ja, der Alltag geht weiter, halt mit ein paar verlagerten- Menschen mehr!
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1495
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#54 Re: Grenzen gegen Flüchtlinge in D.A.CH...?

Beitrag von Somrak » Do 26. Nov 2015, 12:55

@bukeo: "knallharte kriminelle Strukturen"

Glaubst Du solchen Scheiss wirklich? Die Polizei ist doch eine der groessten Luegen-
verbreiter im Land, weil sie ihre Macht ausbauen will.
Immer wieder erfinden sie etwas Neuers, um ihre Macht ausbauen zu koennen!

Es ist ja so einfach eine Minderheit zu finden, die man dann an den Pranger stellen
und dann verfolgen kann:
-Bis vor kurzem waren es diejenigen mit scheinbar einer falschen sexuellen Einstellung
und Drogenkranke.
-Jezt scheinen Fluechtlinge ploetzlich erfolgversprechendere Angstmacher und rechtfertigen
schon beinahe jede Art der Einschraenkung von Freiheiten. Bald gibt es 30 Jahre, wenn man
sich erlaubt Unrecht anzusprechen oder sich auf Menschenrechte beruft.?
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3456
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#55 Re: Grenzen gegen Flüchtlinge in D.A.CH...?

Beitrag von thai.fun » Do 26. Nov 2015, 15:31

Und ich nehme heute still und leise wahr, weil es andere nicht gerne hören, das die Flüchtling-ströme in die EU wegen dem Wetter etc. abrupt zurück gehen. Hab ich doch voraus geschrieben hier, so wie dass auch Merkel das voraus gewusst hat. Genauso wie sie und ich denken, dass das ganze Flüchtlingsproblem in 2-5 Jahren fast Makulatur ist, und dem nächsten "Reisser" platz macht...
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12777
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#56 Re: Grenzen gegen Flüchtlinge in D.A.CH...?

Beitrag von bukeo » Fr 27. Nov 2015, 11:50

thai.fun » 26 Nov 2015, 15:31 hat geschrieben:Und ich nehme heute still und leise wahr, weil es andere nicht gerne hören, das die Flüchtling-ströme in die EU wegen dem Wetter etc. abrupt zurück gehen. Hab ich doch voraus geschrieben hier, so wie dass auch Merkel das voraus gewusst hat.


ja, aber nur für Flüchtlinge über das Meer, weil es einfach momentan nicht möglich ist, ohne abzusaufen. Da aber schon um die 140.000 auf Lesbos usw. warten, wird das keine Auswirkungen auf die Flüchtlingsströme haben, zumindest erstmal nicht. Heute sind schon wieder 8000 in Österreich drüber, die sind in ein paar Stunden in Passau. Das jeden Tag...
Das wären dann, wenn keine mehr nach Griechenland kommen, noch etwa 3-4 Wochen. Dann wäre Griechenland wieder vorbereitet für den Frühling :grin: Jetzt greift ja auch noch England und Deutschland mit ein, das wird ein Gemetzel - mein lieber Buddha. Sind denn wirklich soviele Staaten nötig?
Genauso wie sie und ich denken, dass das ganze Flüchtlingsproblem in 2-5 Jahren fast Makulatur ist, und dem nächsten "Reisser" platz macht...
ja, das ist leicht möglich, aber für Deutschland sind das längerfristige Probleme. Momentan befinden sich um die 1.5 Millionen Flüchtlinge in D. Die 3000 Beamten schaffen es nicht mehr, die Asylanträge abzuarbeiten, jetzt haben sie gleich ganz aufgehört, weil sich Merkel und Schäuble nicht einig sind.
Warten wir mal ab - am 13.12 kracht es beim Parteitag - mal sehen, ob diesen Merkel überlebt, wenn ja - wer gestärkt rauskommt. Ich denke, nicht Merkel.
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3456
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#57 Re: Grenzen gegen Flüchtlinge in D.A.CH...?

Beitrag von thai.fun » Fr 27. Nov 2015, 13:09

bukeo » 27 Nov 2015, 11:50 hat geschrieben:
Genauso wie sie und ich denken, dass das ganze Flüchtlingsproblem in 2-5 Jahren fast Makulatur ist, und dem nächsten "Reisser" platz macht...
ja, das ist leicht möglich, aber für Deutschland sind das längerfristige Probleme. Momentan befinden sich um die 1.5 Millionen Flüchtlinge in D.
Wie schon erwähnt. In der Schweiz hat man festgestellt das Finanziell gesehen durchaus längerfristig ein plus entstehen kann, man/n muss es nur sehen wollen. Und in Deutschland, auch das wusste Merkel, ist ein Vakuum an D-Nachkommen zu füllen. Selber schuld wenn da "andere" als Deutsche kommen!
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9693
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#58 Re: Grenzen gegen Flüchtlinge in D.A.CH...?

Beitrag von berndgrimm » Di 12. Jan 2016, 03:14

thai.fun hat geschrieben:Selber schuld wenn da "andere" als Deutsche kommen!
:zustimm:
http://www.nationmultimedia.com/home/ad ... A91qOC.jpg
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3456
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#59 Re: Grenzen gegen Flüchtlinge in D.A.CH...?

Beitrag von thai.fun » Di 12. Jan 2016, 15:12

Wer Flüchtlingen hilft wird zum "Gutmensch", dass Unwort des Jahres 2015.
Wer Flüchtlinge verjagt wird zum Schlechtmensch, dass Wohlwort des Jahres 2016. :jau:
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12777
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#60 Re: Grenzen gegen Flüchtlinge in D.A.CH...?

Beitrag von bukeo » Di 12. Jan 2016, 16:26

thai.fun » 12 Jan 2016, 15:12 hat geschrieben:Wer Flüchtlingen hilft wird zum "Gutmensch", dass Unwort des Jahres 2015.
Wer Flüchtlinge verjagt wird zum Schlechtmensch, dass Wohlwort des Jahres 2016. :jau:
hier sollte man differenzieren. Flüchtlingen zu helfen, ja ok. Flüchtlinge die Straftaten begehen müssen abgeschoben werden. Eigentlich sollte das normal sein. Nun hört man heute wieder, das Abschiebungen auch von verurteilten Attentätern nicht so einfach wäre. Würde gegen die Genfer Flüchtlignskonvention laufen und tw. nehmen Staaten, wie Algerien, Pakistan, Marroko, kriminelle Flüchtlinge gar nicht mehr zurück.

Das bedeutet also, ein Marokkaner MUSS schnellstens in D eine Straftat begehen, damit sein Land ihn nicht wieder aufnimmt. Irgendwo ist das schon krank, sorry. :bloed:
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste