Thaksin: Neue Verfassung ist undemokratisch

Politik und Wirtschaft in Thailand
Antworten
Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12777
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#1 Thaksin: Neue Verfassung ist undemokratisch

Beitrag von bukeo » Mo 22. Feb 2016, 11:15

Der ehemalige Premierminister Thaksin Shinawatra gab der „Financial Times“ und dem „Wall Street Journal“ in Singapur ein Interview über die bevorstehende Verfassungsreform.

Er erklärte, die Militärregierung gefährde die bereits schwache Wirtschaft des Landes, indem sie eine neue Verfassung verabschieden wolle, die gewählte Regierungen schwäche und den Einfluss des Militärs stärke.

„Es ist eine Farce der Welt zu zeigen, dass Thailand zur Demokratie zurückkehrt“, sagte Thaksin. „Aber in Wirklichkeit wäre es wie in Burma vor den politischen Reformen. Es gäbe einen Premierminister, aber die wahre Macht läge in Händen eines Politbüros über ihm und die Wirtschaft litte darunter. Keine andere Regierung würde etwas mit Thailand zu tun haben wollen.“

Er rief Premierminister General Prayuth Chan-ocha dazu auf, mit allen politischen Gruppen im Land Gespräche zuführen und zu versuchen, einen Weg zu finden, der für alle Beteiligten akzeptabel ist. Angefangen mit der Verfassung, die ein Rahmen für die Stimmen der Bürger sein sollte, die nicht durch das Militär geschwächt werden,das nach den Wahlen weiter in Gestalt eines Sicherheitsrates an der Macht bleiben wolle.

„Ich verhielt mich einige Zeit lang ruhig“, sagte Thaksin weiter. „Meine Kritiker denken immer negativ über mich undsind paranoid. Ich muss klarstellen, dass sie sich über mich keine Gedanken machen sollen. Meine Lageinteressiert mich nicht. Aber mich interessiert, wie man das Land vorwärts bringen kann, und die Verfassung ist eineVerschwendung von Zeit und Arbeitskraft. Sie ist für jeden inakzeptabel außer für die Militärregierung. Wenn dieVerfassung in Kraft tritt, dann wird Thailand einen Schritt zurück machen.“

NCPO-Sprecher Oberst Winthai Suvari wollte das Interview zunächst nicht kommentieren. Eine Quelle innerhalb des Nationalen Rates für Ruhe und Ordnung erklärte gegenüber der „Bangkok Post“, dass Thaksin und seine Schwester Yingluck versuchten, ihren schwindenden Einfluss in der thailändischen Politik zu erhalten.

Die Quelle sagte, Premierminister General Prayuth werde das Gesprächsangebot zurückweisen, weil Thaksin zunächst nach Thailand zurückkehren müsse. Bei indirekten Gesprächen sei Thaksin gebeten worden, den politischen Weg des NCPO zu unterstützen, dies habe Thaksin aber nicht getan.

Unterdessen wird die Kritik an der geplanten Verfassung immer lauter. Die Demokratische Partei rief das Verfassungskomitee dazu auf, den Artikel nicht aufzunehmen, der dem Militär auch noch nach den Wahlen ein Mitspracherecht gewährt. Der Vizevorsitzende der Demokratischen Partei, Ong-art Klampaibul, sagte, dass man den entsprechenden Artikel besser ausführen müsse, auch wenn er gut gemeint sein mag. Er empfahl dem Verfassungskomitee, den Artikel „in die Schublade zu packen und zu ignorieren.“

Nikorn Chamnong, Berater der Chartthaipattana-Partei, stimmte in die Kritik ein und sagte, falls dieser Artikel in Kraft trete, dann sei das undemokratisch und würde zu Konflikten führen.


Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9692
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#2 Re: Thaksin: Neue Verfassung ist undemokratisch

Beitrag von berndgrimm » Mo 22. Feb 2016, 13:43

c1_871324_160222071733_620x413.jpg
Als jemand der mit Suthep mitgelatscht ist damit wir endlich von Thaksins
Nummerngirl Regime befreit werden dreht sich mir der Magen um
wenn ich sehe wie unser militärischer Hoffnungsträger Prayuth
wegen offensichtlicher Schwäche und militärisch- und thainess- bedingter
Intelligenzbegrenzung das Land und die Macht zurück an Thaksin gibt.
Natürlich wird es dabei irgendeinen Deal geben.
Aber wir werden die Verlierer sein!

Dabei meine ich noch nicht mal die nächsten "Wahlen"!
Nein, mit einem Sieg einer Thaksin Marionette mussten wir rechnen!
Das wäre auch nicht so schlimm gewesen.
Vorausgesetzt man hätte die Polizei und OAG von Thaksins Einfluss
befreit.
Dies konnte (wollte?) man nicht und nun haben wir den Salat!

Thaksin hat seine Lakaien weiterhin auf strategisch wichtigen Posten
und die 1500 die Prayuth zur Erholung auf inaktive Posten(5555)
versetzen lassen hat können sehr schnell wieder reaktiviert werden!

Der Betrug am wirklichen Steuerzahler geht jetzt im Rahmen
einer grossen Koalition der Betrüger weiter.

Und der Farang Hass natürlich auch!
Je weniger man selbst zu leisten in der Lage ist,
umso mehr braucht man den Fremdenhass!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9692
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#3 Re: Thaksin: Neue Verfassung ist undemokratisch

Beitrag von berndgrimm » Di 23. Feb 2016, 13:30

Plötzlich kommen auch Thaksins Medien aus dem Keller!
khaosod ist plötzlich mutig geworden:
Thaksin, who said he spends his time meeting up with old friends including former heads of state, said he has adjusted to his nomadic life and makes, on average, 120 landings a year in his private jet.

He believes he will return to Thailand one day but won't go back to face charges or live under house arrest because of previous assassination attempts.

"I am confident I can return," he said. "I am not the bad person I am accused of being."
Thaksin fürchtet sicher nicht seine "Feinde" in Thailand sondern seine ehemaligen Freunde!
Natürlich wird er selber nicht freiwillig zurückkommen.
Denn dies wäre wirklich riskant für ihn und mutig ist er nicht weder als Chinese noch als Thai!
Er schiesst lieber aus dem Hinterhalt und bei seinem dummen Wahlvieh und seinen
westlichen (gekauften) Nachläufern läuft er offene Türen ein!

Übrigens: Weder im Knast noch im Hausarrest könnte er ermordet werden!
Aber Suizid ist in Thailand immer möglich!
Nicht nur bei Farang!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9692
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#4 Re: Thaksin: Neue Verfassung ist undemokratisch

Beitrag von berndgrimm » Mi 24. Feb 2016, 04:27

Jetzt steht Thaksin seit 3 Tagen täglich auf der Frontseite der BP!
Warum?
Nicht weil der grösste Betrüger Thailands plötzlich zum Retter taugen würde.
Nein, ausschliesslich deshalb weil unsere Militärdiktatur den Geist aufgegeben hat!
Offensichtlich glauben sie ihrem eigenen Gesülze!

Der Niedergang Thailands wurde in den letzten Jahren durch ein inaktives Management
auf allen Ebenen verursacht.
Jetzt haben wir auch noch eine inaktive Militärdiktatur!
Man wollte sich selbst die Mühsal einer wirklichen Polizeireform ersparen
und hat den Staat stattdessen in Anarchie und Polizeiwillkür verkommen lassen!

Und jetzt muss man sich von Thaksin und seinen Lohnschreibern vorführen lassen!
Thaksin Shinawatra continued his media offensive on Tuesday, warning the junta of the dangers if it stays on and pushes an undemocratic constitution.The foreign minister announced new rules to cut down the number of Thailand-based foreign media.

"Many are not reporters," he said, and their misleading reports gave rise to misleading headlines. (Details below)

In an interview with Reuters in Singapore, the former prime minister criticised the government for lacking the vision and talent.
Statt missliebige Journalisten rauszuschmeissen sollte man lieber mit eigenen richtigen Taten
negative Berichte kontern.
Aber im Moment gibt man den Berufskritikern durch sein Nichthandeln und wenn ja
dann Falschhandeln ja noch Recht!
Ousted prime minister Thaksin Shinawatra, along with his sister Yingluck Shinawatra, also an ex-premier, are exploiting the foreign media to ratchet up global pressure on the military government, a Pheua Thai...
The Pheu Thai Party also plans to turn Ms Yingluck into a democracy heroine, likening her to Myanmar's democracy icon Aung San Suu Kyi, the source added.

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/politic ... a-sympathy. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
Jetzt muss man sich auch noch von Thaksins Schmierlappen vorführen lassen!
Und mit Thaksins Nummerngirl ist man viel zu lasch umgegangen!

Die sollte schon lange im Knast oder in Dubai sein!
Oder Hausarrest in Burma.Damit sie wenigstens mal erlebt
wie es jemand geht der selber versteht was sie redet und
es nicht nötig hat Dauer Thai Soaps aufzuführen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9692
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#5 Re: Thaksin: Neue Verfassung ist undemokratisch

Beitrag von berndgrimm » Mi 2. Mär 2016, 03:42

..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9692
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#6 Re: Thaksin: Neue Verfassung ist undemokratisch

Beitrag von berndgrimm » Mi 9. Mär 2016, 07:02

Bei all dem Theater ist Thaksins zweites "Interview" bei Al Jazeera
glatt untergegangen:
Thaksin Shinawatra claimed he had seen the coup against his sister's government coming as soon as demonstrators hit the streets in 2014. In the second interview with Al Jazeera this month, Thaksin talked to Wayne Hay on Monday about the challenges facing the country and what lies ahead. The fugitive former prime minister said during the People's Democratic Reform Committee demon-strations, soldiers had mingled with protesters. "And in April, they started to put bunkers on the streets... Then I knew," he said, ruling out the barriers were there to protect the demonstrators.
He added another tell-tale sign was the way the top brass communicated with his sister, former PM Yingluck Shinawatra, but declined to elaborate. "There's no doubt this was a planned event," he said.
On the upcoming election, the former prime minister said it could come this year despite the 2017 roadmap for it set forth by the Prayut Chan-o-cha government. "The situation doesn't allow them to stay long. A government which doesn't care for the people can't last long," he said. On the new constitution, Thaksin remains firm on his view. "It's a charter that doesn't care or respect people's voice. Even though the whole country votes for a government, it can't run the country nor can it implement its platform. It has to comply with the so-called national strategy council who controls elected governments. "It's the worst constitution ever, even worse than Myanmar's before national reform." Thaksin also accused the junta of failing when it comes to reconciliation while defending the rice-pledging programme. "The rice-pledging scheme is the only policy in the world where the policy itself is not wrong but policymakers are. It's a policy endorsed by voters. The principle behind it is: if we're proud to be the world's top rice exporter, we should help make the profession sustainable,"
He claimed the government put the policy in place and took responsibility at the policy level. At the implementation level, officials put it into action. "It was unfortunate that India sold a record 9 million tonnes that year. Traders also didn't buy and we had to keep stockpiling. There were also great floods that year." Thaksin said for a programme of this scale, there were always loopholes. "The bad thing was that we did not have a computerised system for it." Asked why he did not return to Thailand, he said he feared for his life. "There have already been four attempts on my life," he added but declined to elaborate.
Zunächst mal gibt Thaksin schon lange keine Interviews mehr sondern nur Statements die
von seinen bezahlten "Befragern" hinterher umgeschrieben werden müssen.
Er sagt auch seit 2007 immer das Gleiche.

Das Neue ist hier nur dass er über den grossen Reisbetrug gesprochen hat, der ihm leider
so fatal daneben gegangen ist dass er auffiel und sein unwissendes Nummerngirl
jetzt dafür vor Gericht die Unschuld vom Lande mimt.

Was mich ärgert ist nur, dass unser "guter" Militärdiktator sich auf die typische DummThai
borniertheit zurückzieht statt offensiv Thaksin mit seinen eigenen Argumenten
zu schlagen!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9692
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#7 Re: Thaksin: Neue Verfassung ist undemokratisch

Beitrag von berndgrimm » Fr 11. Mär 2016, 03:42

Thaksin hat die richtige Zeit erwischt um auf Propaganda Welt
Tournee zu gehen. Und seine Tea Party Freunde lassen ihn
auftreten um von sich selbst abzulenken.
Leider geht Thaksin viel zu geizig mit dem uns geklauten
Geld um.
Er hätte ruhig ein paar hundert seiner Roten Jubelkomparsen
einfliegen lassen können.
So sah es nach nix aus:
http://www.nationmultimedia.com/politic ... 81292.html
http://www.nationmultimedia.com/new/201 ... 02_big.jpg
http://www.nationmultimedia.com/new/201 ... 7662768838
Seine Roten Chearleader sahen früher aber ganz anders aus!

Aber wenigstens er ist sich treu:
"I'm not ruling myself out [of a return to politics] but I'm not having [an] ambition to do it again.

"I'm 67 already now. I want to live my life peacefully."

Having lived in exile overseas since 2008, the fugitive ex-leader said he wished he return home but would consider it only if it would "benefit the country and the people".Earlier yesterday, Thaksin spoke at a talk organised by the World Policy Institute in New York entitled "Thaksin Shinawatra in Private Discussion"."If you are worried about me, if you're afraid of me going back to power, you talk to me," he said.
Man muss der Junta vorwerfen dass sie durch ihre inaktivität den Weg für Thaksins
Propaganda Comeback bereitet hat.
Thaksin darf man nicht negieren.
Dafür ist sein Propaganda Apparat viel zu stark!
Man muss zurückschlagen!

Statt den Aussenfettsack auf Klinkenputzer Tour nach Peking und Moskau zu schicken
hätte man ihn hinter Thaksin herjagen sollen und dessen
Wahnvorstellungen mit der Realität in Thailand zu kontern.

Ich hoffe man versaut jetzt nicht noch das Einzige womit man Thaksin
wirklich treffen kann und vor dem er grosse Angst hat:
He also expressed concern for his younger sister, ex-premier Yingluck Shinawatra, who has been put on trial for alleged negligence in connection with her government's rice-pledging scheme.

"We are worried about the justice that she will be receiving," he said, branding the junta's ban on her returning to politics for five years "very ridiculous".
Natürlich nicht davor hat er Angst sondern dass sie beim Reis Betrugs Prozess aufgrund der
Fakten für Schuldig gesprochen wird und er dies nicht als politischen Schuldspruch verkaufen kann!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9692
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#8 Re: Thaksin: Neue Verfassung ist undemokratisch

Beitrag von berndgrimm » Mi 16. Mär 2016, 14:08

Wann ist eigentlich der nächste Auftritt Yinglucks vor Gericht?
Damit wir uns rechtzeitig auf das nächste "Interview" des Volksbefreiers
einstellen können!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9692
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#9 Re: Thaksin: Neue Verfassung ist undemokratisch

Beitrag von berndgrimm » Fr 8. Apr 2016, 04:25

berndgrimm » 16 Mar 2016, 14:08 hat geschrieben:Wann ist eigentlich der nächste Auftritt Yinglucks vor Gericht?
Damit wir uns rechtzeitig auf das nächste "Interview" des Volksbefreiers
einstellen können!
Schon bald offensichtlich!
Politicians must love their people or risk the extinction of democracy, fugitive former prime minister Thaksin Shinawatra told a gathering of supporters on Thursday, warning that the country faces tough times because of a weak economy."Those in politics must love people. If they don't love people, democracy will die," Thaksin told a group of Pheu Thai Party members via video call during the organisation's annual Songkran Thai new year's blessings ceremony.

The meeting of more than 100 former politicians was a rare event, as political gatherings of five or more people have been banned by the military since the May 2014 coup. No soldiers were present at the gathering.

"Right now our people are in a difficult position because the economy is weak," Thaksin went on to say. The economy is only how recovering from the unrest of two years ago.
Unser Volksbefreier der genau wie sein Wahlvieh das von Anderen (nämlich den wenigen Steuerzahlern) gestohlene
oder unterschlagene Geld liebt (er nennt es:SEIN VOLK!) kann dem Militärdiktator sehr dankbar sein!
Nur dessen hahnebüchene Kleinkariertheit und militärische Denkbehinderung hält ihn mit seinen
hohlen Phrasen ohne Programm und ohne Parteiführung an der Spitze der nächsten Wahlen!
Pheua Thai ist Thaksin,das reicht!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste