Anklage gegen Yingluck

Politik und Wirtschaft in Thailand
Antworten
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#41 Re: Anklage gegen Yingluck

Beitrag von berndgrimm » Fr 12. Feb 2016, 03:00

Yingluck responsible for Bt250 billion in damages in rice pledging scheme: panel
THE NATION February 12, 2016 1:00 am
A FACT-FINDING panel probing civil liability of the previous government’s rice-pledging programme has held former prime minister Yingluck Shinawatra responsible for an estimated Bt250 billion in damage caused to the state coffers, according to sources at the Finance Ministry.
The ministry's Comptroller-General's Department played a key role in probing the civil-liability case against Yingluck. A fact-finding panel was set up by Prime Minister Prayut Chan-o-cha and chaired by Jirachai Moontongroy, deputy permanent secretary to the PM's Office.

The Jirachai panel's report indicates that Yingluck was negligent and should be held accountable for significant financial damage even though farmers benefited from the rice-pledging scheme during her tenure.

Jirachai pointed to three major mistakes in the rice-pledging scheme. First, the policy allowed farmers to pledge their rice with no limits on the quantity at a price much higher than being offered by the market. Second, there were fake government-to-government rice deals. Third, the Yingluck government failed to call a halt to the scheme despite repeated warnings from the anti-graft agency.

The report said the previous government spent a total of Bt990 billion on the farmer-subsidy programme until May 2014.
Da hat man Thaksin so kurz vor der Trillion gestoppt! Schade aber auch.
Obiges hört sich ja schön an, ist aber Alles nur Schaumschlägerei.
Von Yingluck bekommt man keinen Satang!

Allein die Tatsache dass man sie die selbst Vermögenswerte von über 650 Millionen THB
in Thailand angegeben hat für lächerliche 30 Millionen THB Kaution laufen liess
zeigt wie daneben man hier ist.

Ausserdem las ich gestern irgendwo sie wäre "unschuldig" weil ja der Grossteil der
Reissubventionen bei den Reisbauern angekommen wäre....

Dass wäre ungefähr so als wäre ein Bankräuber unschuldig weil er nicht alles Geld
was in der Bank war geraubt hat sondern nur 30%!

Im Übrigen:Die Leute die an dem Betrug direkt verdient haben und von denen
mit Artikel 44 sicher noch etwas wiederzuholen wäre, lässt man unbehelligt.


..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#42 Re: Anklage gegen Yingluck

Beitrag von berndgrimm » Sa 13. Feb 2016, 05:29

berndgrimm hat geschrieben:Ausserdem las ich gestern irgendwo sie wäre "unschuldig" weil ja der Grossteil der
Reissubventionen bei den Reisbauern angekommen wäre....

Dass wäre ungefähr so als wäre ein Bankräuber unschuldig weil er nicht alles Geld
was in der Bank war geraubt hat sondern nur 30%!
Diese Argumentation ist inzwischen auch bei Thaksins Nummerngirl angekommen:
http://www.khaosodenglish.com/detail.ph ... 6&section=
Former Prime Minister Yingluck Shinawatra said she’s been left befuddled by the military government’s announcement that her controversial subsidy for rice farmers benefited the nation but was still potentially fraudulent.
http://www.khaosodenglish.com/online/ph ... 88341l.jpg
Thaksin hatte alle Schreiberlinge zu Gülle Gärtnerin eingeladen und liess sein Nummerngirl
entsprechend als vollkommen unschuldige Reisgeldverwalterin auftreten.....
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#43 Re: Anklage gegen Yingluck

Beitrag von berndgrimm » So 14. Feb 2016, 04:28

She argued that she was a policy-maker and therefore should not be deemed responsible for the corruption, according to a source close to her.
Alle Politiker weltweit werden Thaksins Nummerngirl da unisono zustimmen!
Schliesslich ist man nicht Politiker geworden um igendetwas was man
gemacht hat zu verantworten!
Sie hat dazu noch den mildernden Umstand zu bieten dass sie selbst
den Thai Text den Suranand Vejjajiva ihr vorgeschrieben hat
nicht verstand!

Ganz klar meine Rede!
Schuld sind niemals die Politiker sondern immer ihre Wähler!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#44 Re: Anklage gegen Yingluck

Beitrag von berndgrimm » Fr 26. Feb 2016, 14:34

c1_878352_620x413.jpg
Grosse Schnauze, nix dahinter:
Farmers and millers inflated their reports of pledged rice to make more money while government officials lied about deals with China, the trial of former prime minister Yingluck Shinawatra was told on...

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general ... oks-cooked. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
Es war eigentlich jedem denkenden Menschen klar als dieser gigantische Reisbetrug
eingefädelt wurde!

Abhisit hatte dies im Parlament schon enthüllt als die Yingluck Regierung
diesen Betrug mit Mehrheit durchgeboxt hat.
Lange bevor irgendetwas sichtbar wurde!
Wahrscheinlich war dies der Grund für Thaksins plötzliche Propaganda Offensive!
Ms Yingluck's defence team said the court should consider the witness unreliable as he was linked with anti-government protesters.

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general ... oks-cooked. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
Aha! Jemand der gegen das Yingluck Regime protestiert hat
ist deshalb schon unglaubwürdig! So muss es sein!Democrazy eben!
Vichai Sriprasert, honorary president of the Thai Rice Exporters Association, testified that the government-to-government (G2G) sales of pledged rice that the Yingluck administration claimed to have sealed...
with China were fake. He said discounted rice meant for G2G sales had been delivered to Thai representatives of the purported buyers at warehouses but that no rice was exported. Instead, he said, the...rice was simply resold locally at the much higher pledging prices. The "G2G export" arrangement claimed by the government was abnormal and had never been carried out in such a way before, he said. In...

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general ... oks-cooked. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
Dies war von Anfang an so geplant und Thaksins Chinesische "Partner" haben wohl mitgemacht.
5555!
Trotzdem muss man dieser Militärdiktatur vorhalten dass sie sich PR mässig von
Thaksin hat vorführen lassen!

Wer Thaksin S. schlagen will muss ihn auch propagandamässig schlagen!
Ms Yingluck continues to maintain that the case against her is a politically motivated attack on her family. Both she and her brother, ousted former premier Thaksin Shinawatra, have given a series of interviews...

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general ... oks-cooked. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
Das Fatale ist dass Thaksins Lohnschreiber alle seine Vorwürfe gern veröffentlicht haben
während die Realitäten des Gerichtsverfahrens gegen Yingluck geflissentlicht
"vergessen" wurden.
Ist ja eh nur ein "politisches" Verfahren!
Aber es wäre Aufgabe dieser Militärdiktatur dies zu korrigieren.
Wer aber nur Journalisten aus fadenscheinigen (Thai) Gründen rauswirft
hat nun mal schlechte Karten und arbeitet Thaksin nur zu!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#45 Re: Anklage gegen Yingluck

Beitrag von berndgrimm » Do 3. Mär 2016, 03:25

Und weiter gehts:
FORMER PRIME minister Yingluck Shinawatra and protest leader Suthep Thaugsuban may be faced with criminal and civil lawsuits of up to Bt2.4 billion following an invalidated election in 2014.
The Election Commission (EC) recently unanimously resolved to file lawsuits against those who obstructed the election on February 2, 2014 and failed to prevent chaos that led to the poll being invalidated, including Yingluck and Suthep, a source from the EC revealed yesterday.

The first group of 234 people including Suthep along with his then People's Democratic Reform Committee members Thaworn Senneam, Satit Wongnongtaey, and Phra Buddha Isara would face both criminal and civil charges of obstructing the election, the source said.

Yingluck would face a civil charge on grounds of dereliction of her duty and causing damage to the state as she continued to hold the election despite being warned of the likely chaos, the source said.

The EC plans to ask for a total of Bt2.4 billion compensation from the two groups but it depends on the court how much it will order each group to pay, the source said. The EC submitted the case to the Office of Attorney General for further legal process.
Sehr gut!
Leider kann man Yingluck nicht auf Schadensersatz dafuer verklagen dass sie diese
Wahlen angesetzt hat weil ihre Regierung schon in Aufloesung war.
Tatsache ist, dass in einem demokratischen Rechtsstaat all diese
Thai Knalltueten,Kriminelle und Maerchenerzaehler nicht zur Wahl
zugelassen wuerden und selbst in Italien nicht mehr gewaehlt wuerden!

Aber hier ist nunmal Thailand.Demnaechst wieder mit Democrazy!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#46 Re: Anklage gegen Yingluck

Beitrag von berndgrimm » Sa 5. Mär 2016, 02:40

Two key prosecution witnesses testified on Friday against former premier Yingluck Shinawatra who is standing trial in the Supreme Court's Criminal Division for Political Office-Holders for alleged dereliction...
Meanwhile, the court instructed defence lawyer Sommai Koosap to submit a formal petition for consideration after he accused some media outlets of carrying news reports deemed to influence the case.

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general ... t-yingluck. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
Insgesamt war Thaksin wieder sehr erfolgreich um die Aufmerksamkeit der Medien vom
Yingluck Prozess abzulenken.
Es ist sehr schade dass die Militaerjunta der Propaganda Thaksins nichts entgegenhalten kann
ausser ihren laecherlichen "attitude adjustments"

Eine Live Uebertragung aus dem Gerichtssaal waere da viel wirkungsvoller
Schau Prozesse sollte es in Thailand durchaus geben
weil die Verfahren wo Thaksin beteiligt ist sowieso nur Show geboten wird!
c1_886752_160305072211_620x413.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#47 Re: Anklage gegen Yingluck

Beitrag von berndgrimm » Sa 2. Apr 2016, 03:17

Bei aller berechtigten und notwendigen Kritik an unserem Militärdiktator und seiner Junta
sollte man nie vergessen wer Thailand in die jetzige Situation gebracht hat:
A rice probe panel and the Office of the Auditor-General insist they had informed Yingluck Shinawatra's government about irregularities in its rice-pledging programme. They testified at the sixth hearing...
Pol Lt Gen Yutthana said his committee found flaws in the employment contracts, adding no steps had been taken to examine the capability of the firms dealing with the project. The committee's investigation...
Deputy Auditor-General Prajuck Boonyoung said the Office of the Auditor-General had written four letters to Ms Yingluck, citing financial risks and alleged irregularities in the programme. The office.. also asked the cabinet to give farmers bai pratuan, a document growers can exchange for cash at the state-owned Bank for Agriculture and Agricultural Cooperatives.

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general ... gularities. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
Das gesamte Programm war von Thaksin von Anfang an als grosser Betrug geplant.
Abhisit hatte dies in der Parlamentsdebatte vor der Verabschiedung detailliert vorgetragen.
Yingluck war anwesend und grinste.
Nicht nur als PM sondern auch als Vorsitzende des Reis Komitees war sie über Alles
informiert.
Dass sie wegen persönlicher Blödheit garnicht verstand was sie unterschrieb, nehme
ich ihr gern ab.
Schliesslich hat sie vieles was ihr Suranand Vejjajiva vorgeschrieben hatte
auch nicht kapiert,wie man in ihrer samstäglichen Propagandasendung in
Kanal 11 sehen konnte.
Trotzdem ist sie verantwortlich für Alles was sie als Funktionsträgerin unterschrieb.
Ich hoffe nur dass man sie nicht weiterhin das Verfahren verschleppen lässt
um sich selbst in die nächste Thaksin Marionettenregierung zu flüchten.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#48 Re: Anklage gegen Yingluck

Beitrag von berndgrimm » Fr 8. Apr 2016, 04:35

Und Jetzt wollen sie mir auch noch mein Taschengeld in Thailand wegnehmen!
Nur weil ich 700 Milliarden THB demokratisch umverteilt habe!
Und zum Shopping lässt man mich auch nicht mehr raus!
1661109.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#49 Re: Anklage gegen Yingluck

Beitrag von berndgrimm » So 22. Mai 2016, 06:44

Etwas verspaetet zu Visakha Bucha aber noch im Vollmond
erzaeehlt Thaksins Nummerngirl ihr naechstes Maerchen
um von den Konkreten und Realen Anklagen gegen sie
wegen des Reis Betrugs abzulenken:
Today (May 22) is the second anniversary of the coup that seized the administrative power from my government. In fact, it was when the people were deprived of their power, rights and freedom under the pretext that my government was not capable of running the country's administration," she wrote.
Ms Yingluck said the NCPO justified the power seizure by claiming that it wanted to restore unity, build legitimacy for all concerned and reform the country.

"I can only hope that the NCPO will not forget its promises. I would also like to raise a question: Whether unity and legitimacy have been created for all concerned in a right direction? I hope the NCPO will step up its efforts to carry out reforms toward true democracy according to the road map.

"Today the people are increasingly sufferring from economic hardships, poverty and social problems including drugs. I want the NCPO to return happiness to the people by giving them back their power, rights, independence and freedom and solving conflicts in society instead of returning happiness with uneasiness.

"By doing this, the people can choose their own ways of life. This is the best way out, so that the past two years will not be years of waste," Ms Yingluck wrote.
Wer nicht der typisch Thaksinschen Amnese unterliegt kann sich daran
erinnern dass am 22.Mai 2014 die Regierung Yingluck schon lange
auf der Flucht war!
Yingluck war durchs Gericht abgesetzt worden, die Hardcore Minister
waren genau wie ihre Chefin auf der Flucht.
Ihr gesetzlicher Nachfolger weigerte sich sein Amt anzutreten weil er
eigentlich nur zum Mitkassieren dabei war und keinesfalls Verantwortung
uebernehmen wollte!
Bevor Prayuth die Macht selber uebernommen hat,
gab er den Politikern die Moeglichkeit sich zu einigen
und eine zivile Uebergangsregierung aufzustellen.
Dies scheiterte an Pheua Thai und UDD.
Erst danach uebernahm die Militaerjunta die Macht.
Alle anderen Kritikpunkte Yinglucks am Zustand der Thai
Gesellschaft fallen auf sie bzw ihren Brudervater in Dubai zurueck.
Natuerlich muss man die Militaerdiktatur dafuer Kritisieren
dass sie bisher ihre Versprechungen nicht realisiert haben
besonders die Polizeireform.
Aber ehrlich gesagt ist mir eine einfaltige Militaerjunta immer noch lieber
als ein hochkrimineller Clan von Betruegern der Thailand und sein Wahlvieh
nunmehr seit 14 Jahren ausnimmt (ja ich kann rechnen aber ich betrachte
die ersten zwei Thaksin Regierungsjahre durchaus als als Positiv!).
Verantwortlich fuer den totalen Verfall jeglicher moralischen und ethischen
Werte ist nun mal Thaksin und seine Komplizen.
Insbesondere sein scheinheiliges Nummerngirl welches zwar die eigenen Reden
nicht verstand sie aber trotzdem durch gepfefferte Luegen wuerzte!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#50 Re: Anklage gegen Yingluck

Beitrag von berndgrimm » Do 2. Jun 2016, 09:05

Da es in ihrem Prozess zappenduster aussieht weil sie keine der Anklage Zeugen
sachlich widerlegen konnte , tingelt Thaksins Nummerngirl
jetzt wieder durchs Land um vom Prozess abzulenken:
http://www.khaosodenglish.com/online/ph ... 42209l.jpg
BUENG KAN — As ousted prime minister Yingluck Shinawatra made her way through a line of fans, some cried, others screamed and a few embraced her.
"She touched my hand! She touched my hand!" one woman yelled at a Buddhist temple in the rural northeast where several hundred people came to see her Monday.
Nun ja, wer bloed genug war 15 Jahre lang den Grossbetrueger Thaksin zu waehlen
in der Hoffnung es wuerden auch ein paar Kruemel der fetten Beute fuer sich abfallen,
der tut auch gut daran die Schwestertochter und Handlangerin des Grossbetruegers
zu verehren!
Besonders weil sie die heutigen Thainess Merkmale:
Reine Aeusserlichkeit,Luegen bis kein Arzt mehr kommt und sich selbst als Opfer
der eigenen Dummheit und Verantwortungslosigkeit darzustellen.

Jeder Mensch der etwas Hirn und einen Rest Ethik und Moral hat durchschaut
diese unmenschliche Darstellerin natuerlich.
Aber diese sind in Thailand in der Minderheit.

Deshalb kann ich nicht verstehen warum man ihr diese Show erlaubt.
Wenn man sie schon nicht in den Knast werfen will, so sollte man ihr
Hausarrest aufbrummen.
Da sich diese Betruegerin der besonderen Art eh als Aung Suu Kyi vermarktet
wuerde es keine Rolle spielen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste