Thailand während der Militärregierung

Politik und Wirtschaft in Thailand
Antworten
Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12774
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#151 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von bukeo » Fr 20. Mai 2016, 05:05

Somrak » 19 May 2016, 13:59 hat geschrieben: Die Frage ist nur wer das sein koennte und ob diese Moeglichkeit ueberhaupt noch besteht.
gut möglich, aber das ist vermutlich wohl schon geregelt und man kann nur hoffen, das hier das Militär eine kluge Entscheidung trifft.
Mehr sollte man dazu nicht schreiben.


Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9654
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#152 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von berndgrimm » Mo 23. Mai 2016, 19:35

Happy Birthday!
Irgendwie traut man sich doch nicht Stephff rauszuwerfen.
Aber da kein Thai dies versteht ist er auch garkeine Gefahr!
http://www.nationmultimedia.com/home/ad ... Ii8oDr.jpg
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9654
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#153 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von berndgrimm » Mo 13. Jun 2016, 07:30

Unser "guter"Militaerdiktator lernt taeglich Neues ueber sein Thailand!
BOHtjRG.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/


Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1494
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#155 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von Somrak » Mo 27. Jun 2016, 11:42

The Thai government is looking to become lenient to drug dealers..
Is this the kind of thing we expect from the authorities who have the power to crackdown on the social evil that has taken a huge toll on the future generation of our country... I am totally against this move..
http://www.bangkokpost.com/opinion/opin ... ya-ba-ruin

Das Arschloch das obiges geschrieben hat, sollte mal eine richtige Schule besuchen und nach Indien zurueckkehren. Kann nicht verstehen, dass BP einen solch faschistischen Beitrag abdruckt.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9654
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#156 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von berndgrimm » Mo 27. Jun 2016, 15:14

Somrak » 27 Jun 2016, 12:42 hat geschrieben:The Thai government is looking to become lenient to drug dealers..
Is this the kind of thing we expect from the authorities who have the power to crackdown on the social evil that has taken a huge toll on the future generation of our country... I am totally against this move..
http://www.bangkokpost.com/opinion/opin ... ya-ba-ruin

Das Arschloch das obiges geschrieben hat, sollte mal eine richtige Schule besuchen und nach Indien zurueckkehren. Kann nicht verstehen, dass BP einen solch faschistischen Beitrag abdruckt.
I doubt if anyone would have the courage to tell them about how law and enforcement would be compromised.
Von welchem "law enforcement" in Thailand schreibt dieser Idiot?
Drogenhandel ist eine der Haupt Einnahmequellen der "Polizei"!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9654
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#157 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von berndgrimm » Di 28. Jun 2016, 03:28

The three main political parties are united in their criticism of the charter draft, saying it seeks to place excessive control over politicians.

They did, however, acknowledge that politicians are part of the problem.
Khunying Sudarat Keyuraphan, a core member of the Pheu Thai Party, said the Meechai Ruchupan draft introduces mechanisms that seek to control any party that wins a majority in the House to the extent that an elected government will not be able to function.

She said an elected government under the Meechai constitution will not be able to implement policies and will fall, unprecedentedly, under the control of the judiciary, independent public agencies and the Upper House.

She noted that independent agencies like the Election Commission, the Office of the Auditor-General and the National Anti Corruption Commission (NACC) are allowed to "suspend" government policies.

According to Khunying Sudarat, while politicians and political parties are in part to blame for the political conflicts, placing them under such strict control will weaken national administration and put the public interest at risk.
Soetwas stimmt mich zuversichtlich dass Thailands Gesellschaft doch nicht nur weiter den Bach hinuntergeht!
Sollte die Pheua Thai mit Khunying Sudarat eine Führerin bekommen die nicht nur als Thaksins
Nummerngirl agiert wie vorher Yingluck so könnte Thailand zumindest zu einem ordentlichen
Parlamentarismus zurückkehren.

Zur Sache selber: Ich verstehe die Militärdiktatur natürlich dass sie unbedingt eine Entwicklung
wie unter Yingluck verhindern wollen.
Damit bin ich auch einverstanden,dafür bin ich auf die Strasse gegangen.
Aber andererseits muss die Macht der Militärs unbedingt von einer zivilen Regierung und Opposition
eingeschränkt werden.
So sehr ich für diesen Militärputsch als letztes Mittel gegen den Grossbetrüger gewesen bin,
so sehr bin auch dafür dass dies die letzte Militärregierung in Thailand gewesen sein soll.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/


Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1494
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#159 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von Somrak » Do 7. Jul 2016, 14:38

Je laenger die Texte, je unbrauchbarer _sie vielfach sind. Die Aussage ist wichtig - nicht
sie Hasspredigt des Faschisten.
Wenn in De heute noch Leute auf die Ideen von NPD , Pegida oder AfD reinfallen ist wirklich was falsch gelaufen.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3451
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#160 Re: Thailand während der Militärregierung

Beitrag von thai.fun » Fr 8. Jul 2016, 15:18

Ja, da läuft was falsch. Aber irgendwie in ganz Europa, Amerika und auch Asien. Von den Islamischen Gegenden will ich gar nicht schreiben. Aber da ist mmn nicht der Bürger, schon eher die Regierungen, aber ganz sicher die Globalisierte Finanz- und Wirtschafts- Welt schuldig.

Dem einfachen Bürger bliebt heute nur noch, wie ein Kleinkind im Kinderwagen allem rundum ausgesetz, zu schreien, quängelen und auf sich aufmerksam zu machen. "Dass ist mein Kinderwage, ich brauch kein Schnuller damit ich ruhig bin, und schon garnicht ein Cola. Ich will Mamas Milch, usw. ..."
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste