Die Reformen der Militaer Regierung

Politik und Wirtschaft in Thailand
Antworten
Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12771
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#281 Re: Die Reformen der Militaer Regierung

Beitrag von bukeo » Mi 6. Mai 2015, 13:02

1.April hat geschrieben: Wer Putin auf seinem Weg weitermachen laesst, spielt ein sehr
gefaehrliches Spiel.
Putin lässt sich sicher von niemanden stoppen. Jetzt wird das grösste Mittelmeer-Manöver mit den Chinesen abgehalten, das zeigen soll - man muss mit uns beiden
rechnen, wenn wir attackiert werden. Putin lässt nur Muskeln spielen - er wird niemals einen Nato-Staat angreifen. Wesentlich gefährlicher sind da seine potentiellen Nachfolger Schirinowski und noch 2 Ex-KGBs, alles Ultra-Hardliner, die auch schon mit der Atombombe gedroht haben.

Putin halt ich für klug genug, keinen Atomkrieg zu beginnen, ausser man greift ihn an.
Das Gleiche gilt auch fuer die USA, die zulassen, dass Syrien zerstoert wird!
nicht nur Syrien, auch Libyen, das ja mit Genehmigung der USA angegriffen wurde. Jetzt herrscht auch dort Chaos - der ganze Nahost brennt wegen der US-Politik, nicht
wegen Putin. Der zündelt zwar in der Ukraine, aber da auch nur - weil die USA im gesamten Nahost zündelt.


Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#282 Re: Die Reformen der Militaer Regierung

Beitrag von berndgrimm » Do 7. Mai 2015, 05:34

Es ist muessig Thais mit Farang Politikern zu vergleichen.
Auch wenn Thaksin und Bush Junior auf der gleichen Uni waren.

Man kann zu dieser Militaerregierung stehen wie man will,
aber Tatsache ist nunmal dass sie mehr machen als
jede vergangene gewaehlt Regierung und dass sie
auch Themen anpackt die Thai Politiker nie anpacken wuerden
weil sie wiedergewaehlt werden wollen.
Interessant ist in diesem Zusammenhang ein Interview
mit Suthep welches ausgerechnet in khaosod veroeffentlicht wurde:
Suthep Welcomes Five More Years for PM Prayuth

SURAT THANI — The leader of the street protests that paved the way for the May 2014 coup has praised Thailand’s military leader and welcomed him to stay in power for up to five more years.

Speaking to reporters today, Suthep Thaugsuban described junta chairman Gen. Prayuth Chan-ocha as an ideal Prime Minister because he solves problems "without seeking personal gain."

"If Gen. Prayuth can stay and keep solving problems and making this country and the livelihood of the people better, he can stay for three years or five years," Suthep said. "We should not only try to have what looks cool.""Today, I am not a politician anymore," said Suthep, whose monk name is Phra Suthep Paphakaro. "I resigned from the Democrat Party, and I will not run in any election again."

He also dismissed calls from politicians and pro-democracy activists to organize a referendum for the junta’s new charter.

"If the constitution is good and appropriate for Thailand, if it's designed to fit the body like a shirt that fits Thai people and makes them handsome, then there is no need for a referendum," Suthep told reporters at his monastery today.
Natuerlich ist Prayuth hervorragend zum Aufraeumen geeignet,
weil seine eigenen Interessen auch die Interessen aller Leute
sind die Thailand eine bessere Zukunft bringen wollen.
Besonders eine durchgreifendere Polizeireform ist immer noch
dringend notwendig.
Ich stimme Suthep in seinen Ausfuehrungen mit einer Ausnahme zu:
Wenn die Verfassung wirklich laengere Gueltigkeit haben soll
so muss sie durch ein Referendum legalisiert werden.
So schwierig dies auch seien wird weil Thaksin und seine Lakaien
Alles versuchen werden um dies zu verhindern.
Aber so ist die Lage in Thailand nun mal.
Ausserdem bin ich nicht der Meinung dass diese Militaerdiktatur
laenger als 2 Jahre dauern sollte.
Man hat im ersten Jahr schon einiges erreicht und sollte zuegig
weitermachen.
Thais arbeiten, wenn ueberhaupt, dann nur unter Druck!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#283 Re: Die Reformen der Militaer Regierung

Beitrag von berndgrimm » So 24. Mai 2015, 08:17

The inheritance tax bill has been passed in a 145-5 vote, with the threshold set at 100 million baht and a 5% tax rate charged on the portion above it.

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general ... law-passed. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
Bravo! Wenigstens etwas! Keine gewaehlte Regierung haette sich sowas getraut!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#284 Re: Die Reformen der Militaer Regierung

Beitrag von berndgrimm » Mi 27. Mai 2015, 08:08

Aus Wochenblitz:
Die geplante Tempelreform des Nationalen Reformkomitees (NRC) kommt bei den Äbten nicht gut an. Sie wollen, dass alles so bleibt, wie es jetzt ist.

Die geplante Reform sieht vor, dass Tempel und Mönche besteuert werden. Das Kabinett hatte den NRC-Vorschlag positiv aufgenommen.

Der Reformvorschlag liegt jetzt dem Nationalen Amt für Buddhismus zur Prüfung vor, das sich bis zum 12. Juni dazu äußern soll. Dann geht der Vorschlag ans Kabinett und zurück an den NRC.

Die Reform beinhaltet, dass Mönche, die über 20.000 Baht pro Monat verdienen, Steuern zahlen sollen. Das gilt auch für Tempel, die Tempelgelände vermieten und daraus Profit ziehen. Ferner soll das Vermögen der Tempel einer Betriebsprüfung unterzogen werden, die Strafen für Mönche, die gegen Vorschriften verstoßen, sollen härter ausfallen. Ein Abt soll nach den Reformplänen nicht mehr auf Lebenszeit ernannt werden, sondern nur noch für einen Zeitraum von fünf Jahren.

Phra Khru Suthivajirasarn, Abt des Tempels Sadet in Kamphaeng Phet, sagte, dass reiche Tempel sich zumeist in größeren Städten befänden und Tempel auf dem Land kaum ihre Strom- und Wasserrechnungen bezahlen könnten. Tempel und Mönche zu besteuern sei daher nicht angemessen.

Er sagte, das Haupteinkommen von Tempeln auf dem Land bestünde aus Amulettverkauf und Spendeneinnahmen. Es sei kaum möglich, mit dem Geld 36 Mönche in einem Tempel zu versorgen und Wasser- und Stromrechnungen zu zahlen.
Auch eine Reform an die sich keine gewaehlte Regierung herangetraut haette.
So sehr ich weiss dass es viele arme und rechtschaffene Wats gibt,
so ist es doch unuebersehbar dass viele Wats zur Geldwaesche oder als
Geldmaschine genutzt werden und viele der Insassen alles Andere als
Bettelmoenche sind!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12771
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#285 Re: Die Reformen der Militaer Regierung

Beitrag von bukeo » Mi 27. Mai 2015, 10:10

na endlich haben sie Thaksin die beiden Reisepässe für ungültig erklärt. Wurde ja auch Zeit. Nun kann er als Montenegriner durch die Welt jetten :grin:
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#286 Re: Die Reformen der Militaer Regierung

Beitrag von berndgrimm » Do 18. Jun 2015, 03:44

The Nation June 17, 2015 6:49 pm
THE BUREAUCRACY should play the most important role in the fight against corruption, Prime Minister Prayut Chan-o-cha said Wednesday.
He said the bureaucracy "should be the first place to start". Good governance should be implemented in the public sector to create a better atmosphere to fend off corruption.

"Good governance is important in rooting out corruption. It should be the fundamental value everybody holds on to. Everything has to be transparent and accountable," the prime minister said.

"Public interest must be put before personal interest. So the system can be strengthened and the country can move forward," he said.

Prayut was addressing a conference on "Evidence-Based Anti-Corruption Policies", held by the National Anti-Corruption Commission (NACC) at the Sukosol Hotel in Bangkok yesterday.

He said rooting out corruption was a national priority, adding that good governance should be set up to tackle irregularities in the bureaucracy.

Corruption is deep-rooted in Thailand, he noted. His regime had been working hard to fight against graft, which is a major aspect of its national reforms.
Bei aller berechtigten Kririk an Prayuth muss man ihm aber dankbar dafür sein
dass er als erste Regierung ernsthaft etwas gegen die Korruption unternommen hat
und sein eigener Laden bisher absolut korruptionsfrei scheint.
Natürlich wird auch er nicht die thailändische Korruptionsmentalität ausmerzen können,
aber allein die Tatsache dass er sie (besonders auch in den eigenen Reihen) aktiv bekämpft
und selber zeigt dass es auch besser ohne sie geht ist sehr ehrenwert.
Jede nachfolgende gewählte Regierung muss sich an ihm und seiner Leistung messen lassen!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/


Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#288 Re: Die Reformen der Militaer Regierung

Beitrag von berndgrimm » Mi 24. Jun 2015, 03:06

Consumer advocates called on the chairman of the Constitution Drafting Committee on Tuesday to retain a section of the draft charter establishing an independent organisation for consumer protection. Boonyuen...

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general ... ion-clause. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
Dies ist sehr wichtig!
Thailand hat keinen gesetzlich geregelten Verbraucherschutz!
Zwar habe ich bisher nie Probleme damit gehabt weil der Handel
äusserst Kulant ist, aber ein gesetzlicher Anspruch ist allemal besser!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#289 Re: Die Reformen der Militaer Regierung

Beitrag von berndgrimm » Fr 26. Jun 2015, 04:08

Prime Minister Prayut Chan-o-cha has suspended or transferred to inactive posts a further 70 state officials, including senior civil servants and elected local administrators, under Section 44 of the interim...

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/politic ... raft-sweep. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
Sehr gut! Nur nicht von einem inaktiven Posten auf den nächsten verschieben auf unsere Kosten!
Rausschmeissen! Es sind eh zuwenige!
Mindestens 50% aller Staatsbeamten und "gewählten"
Lokalhäuptlingen sind nicht nur korrupt sondern auch noch hochgradig inkompetent.
Nicht nur Thaksin Lakaien!
The Nation June 25, 2015 5:07 pm
Samut Prakan Provincial Administrative Organization President Chonsawat Asavahame was Thursday suspended from duty.
Chonsawat was among 75 senior officials either transferred or suspended from duty under the order the National Council for Peace and Order chief.
Dieser Fall freut mich persönlich ganz besonders, weil ich die "Verhältnisse" in Samut Prakan
zufällig sehr gut kenne.
Ich bin jahrelang auf dem grossen Gelände der PAO an der Flussmündung sowie in Samut
Chedi am anderen Ufer gelaufen.
Dort habe ich die Mauscheleien in der PAO, dem Land Office, der Polizei und der Marine Polizei
im Laufe der Jahre kennengelernt und die Beteiligten hielten mich für einen Farang Ba
der kein Thai versteht und dumm rumläuft.
Samut Prakan ist eine sehr reiche Provinz weil der Flughafen Suvarnabhumi grossteils
auf ihrem Gebiet liegt (dank Thaksin)!
Samut Prakan ist auch die Heimat von Thaksins aktivster und brutalster Rothemden
Kampftruppe im Raum BKK welche ich häufig bei ihren Versammlungen
auf dem PAO Gelände beobachtete.
Chonsavat war sowas wie der Pate von Paknam und nichts geschah dort ohne sein Wissen
und seine Zustimmung!
Ich hoffe dass er nicht nur stillgelegt wird sondern auch bald im verdienten Knast landet.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#290 Re: Die Reformen der Militaer Regierung

Beitrag von berndgrimm » Do 9. Jul 2015, 02:04

As the drought makes life difficult, Prime Minister Prayut Chan-o-cha on Wednesday urged "ignorant" farmers to diversify into more lucrative crops such as growing herbs that could cure impotency in men.

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general ... ency-cures. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.
Es ist zwar nicht mehr 1.April , aber unser selbsternannter Landesvater hat es drauf!

Zunächst mal ist sein Rat etwas anderes anzubauen als Reis dessen Weltmarktpreis
wegen Überproduktion nicht mehr hochkommt goldrichtig.

Aber müssen es im Land der ständig fallenden IQs ausgerechnet Potenzpillen sein?
Leider sind die Männlein dieses Landes nicht nur untenrum impotent!

Aber gegen die Impotenz im Hirn ist noch kein Kraut gewachsen......
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste