Wie zukunftsfähig ist Thailand denn schon?

Politik und Wirtschaft in Thailand
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9265
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#106 Re: Wie zukunftsfähig ist Thailand denn schon?

Beitragvon berndgrimm » Mi 31. Dez 2014, 04:50

http://www.nationmultimedia.com/opinion/Dont-forget-to-expect-something-from-yourself-30250929.html
Expectations always run high when the New Year is approaching.
It's natural for all to expect improvement in this and that. The expectations of each person differ, but one similarity is that we all expect others to deliver.

Money is the main focus at this time, ....
Individually, some of us are expecting Thais to show greater compassion to one another. Would it be too much to expect that drivers could pay more attention to pedestrians, so that crossings in Thailand are no longer "killing fields"?

While asking that others deliver on our expectations, we could also ask ourselves what we can do in return.


Es liegt in der Natur des Menschen von Anderen mehr zu verlangen als man selbst zu leisten
in der Lage oder bereit ist.
Prinzipiell aller Menschen.
Aber in Thailand ist dies sehr ausgeprägt und verhindert jeden gesellschaftlichen Fortschritt.
Leute die hier Zivilcourage zeigen sind rar, werden zwar beneidet aber keiner will
es ihnen nachtun, weil man mit mitkassieren viel mehr viel einfacher verdienen kann.
Und Geld ist und bleibt der einzige Wert in dieser maroden Gesellschaft.
Es gibt auf diesem Gebiet auch keine öffentlichen Vorbilder.
Die welche als Vorbild dienen könnten werden meist von Blendern
in den Schatten gestellt und um ihren Verdienst gebracht.
Die gesamte Yingluck Regierung z.B. bestand fast ausschliesslich
aus Blendern ohne eigene Leistung oder Sachkompetenz.
Deshalb hört man auch garnixmehr von ihnen.
Wer Sachkompetenz hat lässt sich auch von einer Militärdiktatur
nicht mundtot machen.
Besonders nicht von so einer laschen wie der jetzigen!

Was dieses Land dauerhaft herunterziehen wird ist
das endlose Gerede ohne etwas zu tun.
Die ständige Suche nach Ausreden fürs Nichtstun
oder für hochgradig kriminelles oder gar mörderisches Handeln!

Wer keine Werte (ausser Geld und Macht) hat,
kann auch keine echten Werte verteidigen!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9265
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#107 Re: Wie zukunftsfähig ist Thailand denn schon?

Beitragvon berndgrimm » So 1. Feb 2015, 04:15

Reforming bureaucracy a must for our future
Past abuse and corruption in government, projects and policies requires more than two hands clapping together. More often it is three — the politician, the bureaucrat and the private sector. This latest...
For decades, there are many ministries and officials who pay lip service to the concept of serving the people. Many adopt an entitled attitude in their dealings with the people. They nurture the entrenched..system of patronage, which hampers meritocracy, accountability and transparency. On the ground, corruption and illegal activities occur because police and officials assist, turn a blind eye or are directly..involved. There are still a few months to go before we get a clearer and complete picture of the new charter, the proposed reforms and what it means for future governance. The future landscape, as far... as the politicians are concerned, appears clearer. For the bureaucracy as a whole, it is not. Reform of the bureaucracy, including the military, is a must if there is any genuine hope for a better Thailand.

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/opinion/opinion/463133/reforming-bureaucracy-a-must-for-our-future. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.


Dieser Kommentar des Bangkok Post Chefs, der nach der der Flucht des Democrazy Gurus
Voranai V. selber in die Tasten haut um substantiierte Kritik an der jeweiligen Regierung
oder aber wie in diesem Fall am Thailändischen System welches egal unter
welcher Regierung immmer weiter läuft zu äussern, zeigt das immer wiederkehrende
Dilemma der Thai Gesellschaft.

Sowohl unter den diversen Volksrevolutionsregierung Thaksins, der sich immer
brĂĽstete die Interessen des "armen Volkes"
gegen die herrschende Amart (zu der er gehörte und deren Unarten er perfektionierte)
zu vertreten
als auch unter der Militärdiktatur Prayuths, der angetreten war
Thailand von kriminellen,mafiösen und korrupten Elementen zu befreien
( und es noch nicht mal geschafft hat die grössten Betrüger aus dem krummen
Geschäft zu verjagen und die Polizei funktionsfähig zu machen)!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9265
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#108 Re: Wie zukunftsfähig ist Thailand denn schon?

Beitragvon berndgrimm » Mi 1. Jul 2015, 04:18

THE NATION
July 1, 2015 1:00 am
A PLANNED coal-fired power plant could destroy the sustainable economic life cycle of Krabi and also affect the whole national economic system, the business sector in Krabi has warned.
The Save Andaman from Coal network in collaboration with the Energy and Natural Resources Policy Research Centre of Rangsit University has organised a seminar entitled "Coal-fired plants VS Andaman Tourism - Can They Co-exist?"

The gathering on Monday at Rangsit University's Viphavadee Study Centre will review the impact of coal-fired power plants and call on the government to terminate such projects in Krabi and at other Andaman coastal provinces.

Amarit Siripornjuthakul, chairman of Krabi Industry Council, defined the connections between three major economic activities in Krabi - agriculture, fisheries and tourism - which have supported local communities for generations. Coal, they said, could destroy this cycle.

Amarit reaffirmed the network itself was neither against the development nor the Electricity Generating Authority of Thailand (Egat).

However, he suggested that Egat should use instead biodiesel energy like palm oil, which could be produced by the locals and benefit both the region and the nation.


Es ist eigentlich unverantwortlich dass in einem Land wo man ohne grosse Probleme
Zweidrittel der Elektro Energie durch Solarenergie produzieren könnte diese saubere
Energie total vernachlässigt wird!
Wenn man sieht welche Summen hier fĂĽr Sonnenschutz ausgegeben werden!

Die Solarpaneele aus China und inzwischen auch aus Europa sind billig,
die Technologie ist inzwischen simpel und zuverlässig.

Aber die Wirtschaftsinteressen Einiger und die abgrundtiefe Dummheit und Einfältigkeit
der Entscheidungsträger steht in Thailand jeglicher Gesellschaftsentwicklung im Weg!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9265
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#109 Re: Wie zukunftsfähig ist Thailand denn schon?

Beitragvon berndgrimm » Mi 22. Jul 2015, 03:11

berndgrimm hat geschrieben:Aber die Wirtschaftsinteressen Einiger und die abgrundtiefe Dummheit und Einfältigkeit
der Entscheidungsträger steht in Thailand jeglicher Gesellschaftsentwicklung im Weg!

[ img ]
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9265
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#110 Re: Wie zukunftsfähig ist Thailand denn schon?

Beitragvon berndgrimm » Fr 31. Jul 2015, 05:36

aus khaosod:
[ img ]
After months of filing fruitless petitions, parents of high school students in southern Thailand shamed officials into painting a crosswalk in front of the school in a single day - by spray-painting their own mock zebra crossing.

Locals told reporters that the crosswalk was a painted by parents of students at Muang Surat Thani School who have repeatedly urged local authorities to paint a zebra crossing on the road to increase pedestrian safety.

At around 2 pm, city workers arrived at the site and finally painted

[ img ]
Sehr schön, aber leider total sinnlos und kontraproduktiv.
Leider auch in der Militärdiktatur.
berndgrimm hat geschrieben:
Die vorhandenen Zebrastreifen werden nirgendwo respektiert
und die vorhandenen Fussgaegerampeln nur in wenigen von
Farang bewohnten Stadtteilen.
Und auch dort nur teilweise!

Nein , im Strassenverkehr gibt es eine klare Hackordnung
und der Fussgaenger hat nun mal die A....karte gezogen
und ist dabei ganz unten!



Daran hat sich nichts geändert!
Gerade im Strassenverkehr wäre Vernunft nur mit brutaler Gewalt
durchzusetzen.
Dazu ist Prayuth leider nicht bereit.
Weil es äusserst unpopulär wäre!
Schliesslich hoffen auch die A....karten in diesem tödlichen Spiel
einmal den Joker zu ziehen und selber einmal eine Waffe (Motosai oder Auto)
zu bekommen.
Ausserdem ist jede Regierung hier BĂĽttel der allgewaltigen Auto Industrie!
Die lassen sich doch nicht wegen 26.000 unnötiger Tote pro Jahr
das Geschäft verderben.

Als ich vor 30 Jahren zum ersten Mal von Tokyo nach Thailand flog
las ich im Flugzeug in einer Zeitung dass die USA und der Westen
Thailand dazu gezwungen hätte die Prügelstrafe bei Verkehrsdelikten
abzuschaffen.

Dies war ein grosser Fehler unter dem zivilisierte Menschen hier
noch heute leiden mĂĽssen!

Dieser Fehler wurde wohl von den Vorfahren der "Humanisten" gemacht
die heute zusammen mit den Hyänen hier "Democrazy" jaulen!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9265
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#111 Re: Wie zukunftsfähig ist Thailand denn schon?

Beitragvon berndgrimm » Do 3. Sep 2015, 04:49

Populism is problematic and weakens people's thinking skills, Privy Council President and statesman General Prem Tinsulanonda said Wednesday.
"Populism stops people from thinking. They simply start waiting for benefits," Prem said in a speech at the 60th anniversary celebration of the National Institute of Development Administration (NIDA).

The statesman also expressed concerns over corruption, saying people had started accepting it due to changing social values - they think corruption is fine as long as it benefits them.


Natürlich hat der 95jährige Prem da vollkommen Recht.
Nur, KEINEThai Regierung und auch leider diese
Militärdiktatur hat irgendetwas substantielles dagegen getan.
Stattdessen Ausflüchte und Beschuldigungen gegenüber Ausländern.

Wenn ihr zivilisierten Westler unsere DoppelzĂĽngigkeit
und Selbstbeweihräucherung nicht mitmachen wollt
dann bleibt doch weg.
Wir suchen uns neue Frende mit mehr Geld und weniger hohen
AnsprĂĽchen an Moral und Ethik.

Leider muss man feststellen dass die so verruchte Prostitution
in Thailand zu den ehrlicheren Gewerben gehört!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12696
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#112 Re: Wie zukunftsfähig ist Thailand denn schon?

Beitragvon bukeo » Do 3. Sep 2015, 05:04

berndgrimm hat geschrieben:Wenn ihr zivilisierten Westler unsere DoppelzĂĽngigkeit
und Selbstbeweihräucherung nicht mitmachen wollt
dann bleibt doch weg.
Wir suchen uns neue Frende mit mehr Geld und weniger hohen
AnsprĂĽchen an Moral und Ethik.


so ist es und ich kann es der Militärregierung gar nicht verübeln. Da wird vom Westen kritisiert, das sich die Balken biegen - egal ob der Westen die Fehler, wie z.B. Menschenrechtsverletzungen usw. selbst auch begeht. Man droht dem Land mit Sanktionen, wenn die Menschenrechtssituation bei den Fischern nicht besser wird - hat aber selbst noch das Folter-Gefängnis auf Guantanamo laufen.
Klar, das sich nun Thailand China zuwendet - die solche Kritiken nicht vorbringen. Die USA verliert langsam aber sicher an Einfluss im Pazifik-Raum.
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9265
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#113 Re: Wie zukunftsfähig ist Thailand denn schon?

Beitragvon berndgrimm » Fr 4. Sep 2015, 03:04

bukeo hat geschrieben:Da wird vom Westen kritisiert, das sich die Balken biegen - egal ob der Westen die Fehler, wie z.B. Menschenrechtsverletzungen usw. selbst auch begeht. Man droht dem Land mit Sanktionen, wenn die Menschenrechtssituation bei den Fischern nicht besser wird - hat aber selbst noch das Folter-Gefängnis auf Guantanamo laufen.


So sehr ich dir im Falle Guantanamo zustimme so muss sich der Westen (inklusive der bösen
Amis) weder von den Chinesen noch von den heuchlerischen Thais die ihre angebliche
Menschenfreundlichkeit immer als Schild vor sich hertragen um von der Realität im Lande
abzulenken in Sachen Menschenrechte kritisieren lassen.
Ist Chinas Umgang mit den Ujguren menschenfreundlicher als der der Amis mit den Islamisten
in Guantanamo?
Und sollte der Anschlag am Erawan wirklich eine tĂĽrkisch-ujgurische Tat sein so haben
Thailändische Polizei- und Immigrationsoffiziere für ein wenig Geld bei dieser abscheulichen
Tat mitgeholfen ohne jemals dafĂĽr wirklich zur Verantwortung gezogen zu werden.
Ich glaube nicht dass wir den Thais einen Gefallen tun wenn wir ihre gemeingefährliche
Verantwortungslosigkeit auch noch entschuldigen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
Kevin
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 5981
Registriert: Di 13. Mär 2012, 09:16
Kontaktdaten:

#114 Re: Wie zukunftsfähig ist Thailand denn schon?

Beitragvon Kevin » Fr 4. Sep 2015, 09:14

berndgrimm hat geschrieben:Und sollte der Anschlag am Erawan wirklich eine tĂĽrkisch-ujgurische Tat sein so haben
Thailändische Polizei- und Immigrationsoffiziere für ein wenig Geld bei dieser abscheulichen
Tat mitgeholfen ohne jemals dafĂĽr wirklich zur Verantwortung gezogen zu werden.



Hast du dafĂĽr Beweise?

Du bewegst dich mittlerweile auf sehr dĂĽnnem Eis, sollte je eine Amtsstube davon Wind bekommen was du hier in die Welt posaunst.
Ăśble Nachrede ist auch unter Thais kein Kavaliersdelikt und endet oft im Knast.

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9265
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#115 Re: Wie zukunftsfähig ist Thailand denn schon?

Beitragvon berndgrimm » Sa 5. Sep 2015, 03:03

Kevin hat geschrieben:Hast du dafĂĽr Beweise?


aus khaosod
Eighteen police officers in the capital and six immigration officers in the northeast of Thailand have been transferred to inactive posts for alleged wrongdoing related to the deadly bombing of the Erawan Shrine earlier this month.

The 18 cops were transferred to inactive posts for falsely claiming they had thoroughly searched jurisdictions where bomb materials and a suspect were later discovered, while the immigration officials came from a border crossing possibly used by at least one of the bombing suspects to enter the kingdom.

The Bangkok officers were transferred for failing to follow an order from police central command to carry out searches of property and “suspicious foreigners” in the wake of the 17 Aug. attack. Responding to the order, police in Min Buri and Nong Chok districts had sent back all-clear reports, indicating no foreigners or bomb-making materials had been found.

Yet police and military on Saturday and Sunday raids discovered detonators, ball bearings, gunpowder, metal pipes, chemicals and fertilizers in apartment buildings located within those districts. They also arrested a suspect.

The 18 officers include deputy commander of Bangkok’s Division 3 command, superintendent of Min Buri police station and superintendent of Nong Chok police station. Ten senior officers of the two stations were among those ordered to report to Bangkok police headquarters and await further “investigation,” according to police.Being reassigned to an inactive post is a common punishment for bureaucrats in Thailand.
Authorities also announced that six senior Immigration Police officers in Sa Kaeo province have also been transferred to inactive posts at the Royal Thai Police headquarters in Bangkok.

Police chief Somyot Pumpanmuang said this afternoon the transfers were ordered because the officers had neglected their duties and permitted “illegal foreign laborers” to arrive in Thailand through the Aranyaprathet checkpoint, which is just across the border from Poipet, Cambodia.

However a Thai Rath report this morning claimed a foreign man arrested Saturday in Bangkok had illegally entered Thailand by bribing Sa Kaeo immigration police with 18,000 baht. Somyot said the matter was being investigated.

Kevin hat geschrieben:Du bewegst dich mittlerweile auf sehr dĂĽnnem Eis, sollte je eine Amtsstube davon Wind bekommen was du hier in die Welt posaunst.
Ăśble Nachrede ist auch unter Thais kein Kavaliersdelikt und endet oft im Knast.

Jeder der in Thailand lebt und mit Polizei/Immigration zu tun hat kann es selbst sehen.
Ohne Denunzianten findet die "Polizei" hier garnix raus.
Aber du hast Recht,angesichts der vielen Charakterschweine die sich im Netz rumtreiben
sollte ich vorsichtig sein.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/


Zurück zu „Politik & Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste