Police Academy Thaksin- Die Show geht weiter

Politik und Wirtschaft in Thailand
Antworten
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9677
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#541 Re: Police Academy Thaksin- Die Show geht weiter

Beitrag von berndgrimm » Di 14. Mär 2017, 13:49

A police station deputy chief's son on Tuesday confessed to killing a Silpakorn University student with a screwdriver in Cha-am district, Phetchaburi, late last month as the Crime Suppression Division (CSD) took over the case and found nearly 20 suspects.

He reportedly confessed during the interrogation of 16 suspects, aged 18-27, including two women, at the CSD in Bangkok on Tuesday.

The CSD took over the case from local police as relatives and friends of the 24-year-old victim Teerapong Thitathan, a fourth-year student of Silpakorn University's Phetchaburi campus, feared impartiality as some of the suspects are related to police officers and politicians.

A source said that Dechathorn Munmanee, also known as Bright, the son of a deputy station chief in Kalasin, confessed to stabbing the victim's head with a screwdriver, and the motivation was a quarrel over Detchathorn's girlfriend and the victim's friend.
Leider ist dies auch nur ein Märchenreport der Thai Polizei die so tut als würde sie Polizeiarbeit tun.
Dies war ein Bandenmassaker und wer weiss schon was wirklich passiert ist.
Leider sind die Thai Journalisten nur auf Schlagzeilen aus und es wird garnicht weiter recherchiert
was in solchen Fällen wirklich vor Gericht kommt und was einfach liegengelassen wird.
Der wahre Schuldige wird von dieser Polizei leider fast nie ermittelt und zur Anklage gebracht.
Und diese Miltärdiktatur lässt sich mit solchen Märchen einlullen
weil sie diese "Polizei" weder reformieren will oder kann!


..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9677
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#542 Re: Police Academy Thaksin- Die Show geht weiter

Beitrag von berndgrimm » So 30. Apr 2017, 08:48

After more than four years of inaction, authorities on Thursday said they would seek an arrest warrant and an extradition order for a wealthy businessman accused of a hit-and-run that killed a policeman in 2012.

The latest deadline for Vorayuth “Boss” Yoovidhya to appear before the prosecutors expired Thursday without sign of the 32-year-old grandson of the man who started the Red Bull energy drink empire. He has repeatedly disregarded nearly all summonses since he crashed his Ferrari into a policeman’s motorcycle in Bangkok’s nightlife area in September 2012.

“Just before this news conference, I checked with the South Bangkok Court whether the suspect has reported himself there,” Somnuek Siangkong, a spokesman for the Office of Attorney-General, told reporters. “The court informed me that he has not showed up.”

“The next step is, we will issue a letter to Thonglor Police Station, asking them to apply for an arrest warrant with the court. We will begin this process tomorrow,” he added.

Once the warrant is issued, the next step is extradition, said Amnat Chotchai, director of the prosecutor’s foreign affairs office. Amnat said media reports indicated that Vorayuth is residing in the United Kingdom, which has maintained an extradition treaty with Thailand since 1912, but the prosecutors must still confirm whether that is his current residence.
Keiner hat die Absicht irgendetwas zu unternehmen,
jeder schiebt dem Anderen die Verantwortung zu.
Am Ende wird man die Schuld den Briten in die Schuhe schieben,
weil die ihn nicht auf Grund eines imaginären Auslieferungsersuchen ausliefern werden.
Das Jüngelchen als Businessman zu bezeichen ist selbst
nach Thai Massstäben übertrieben!
Sein Business besteht darin das unermessliche Resterbe
des Grossvaters zu verprassen.
Da dieser Fall so sehr publiziert wird wäre er hervorragend
geeignet die Ernsthaftigkeit dieser „guten“ Militärdiktatur
zu beweisen.
Ja , wäre er.
Aber die Herren sind alle im Red Bull Rausch!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1495
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#543 Re: Police Academy Thaksin- Die Show geht weiter

Beitrag von Somrak » Sa 6. Mai 2017, 10:28

Man koennte kotzen.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9677
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#544 Re: Police Academy Thaksin- Die Show geht weiter

Beitrag von berndgrimm » Mo 8. Mai 2017, 08:38

Somrak » 06 May 2017, 11:28 hat geschrieben:Man koennte kotzen.
Besonders wenn man sieht was alles unternommen wird um von der eigenen Unverantwortlichkeit,Unwilligkeit
Untätigkeit und Unmoral abzulenken.
Dabei muss man immer wieder daran erinnern:
Wenn man wirklich wollte hätte man ihn schon lange.
Aber man will nicht weil man sich für die eigene Untätigkeit
schon entlohnen lassen hat.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1495
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#545 Re: Police Academy Thaksin- Die Show geht weiter

Beitrag von Somrak » Di 9. Mai 2017, 07:56

MMN ist es heute schlimmer, als ich es je erlebt habe.
Was heute geschieht ist schlimmer, als was unter TS passiert ist.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3455
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#546 Re: Police Academy Thaksin- Die Show geht weiter

Beitrag von thai.fun » Di 9. Mai 2017, 17:26

Somrak » 09 May 2017, 08:56 hat geschrieben:MMN ist es heute schlimmer, als ich es je erlebt habe.
Was heute geschieht ist schlimmer, als was unter TS passiert ist.
Ich denke, es ist einfach Geschichte wie wir sie schon seit Jahrtausenden immer irgendwo auf Erden schreiben. Jeder sieht die seine- Geschichte da wo er lebt. Die deine Geschichte in Thailand sehe ich zur Zeit von der Schweiz aus etwas fortschrittlicher als auch schon. :popcorn: Noch ist der Amtierende "Putscher" von Thailand nicht im Knast oder eben Exil ...

Gesamt aber geht es den Menschen immer etwas besser und dem Planet-Erde immer etwas schlechter. Der unnatürlichen- Technik und Wirtschaft des Menschen sei dank ... :bier:
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9677
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#547 Re: Police Academy Thaksin- Die Show geht weiter

Beitrag von berndgrimm » Mi 10. Mai 2017, 16:44

Somrak » 09 May 2017, 08:56 hat geschrieben:MMN ist es heute schlimmer, als ich es je erlebt habe.
Was heute geschieht ist schlimmer, als was unter TS passiert ist.
Ich war 10 Jahre (bevor er in die Politik ging, während seiner Minister Zeit und die ersten 2 Jahre seiner Regierung)
für Thaksin und seitdem gegen ihn und erwarte auch nichts Positives mehr von ihm.
Aber ich bin inzwischen auch total gegen diese Militärdiktatur weil sie die grossen Chancen dies sie hatte
um in Thailand wirklich aufzuräumen nicht genutzt hat und heute als "lame duck" nur noch versucht
ihre Macht zu erhalten und garnichts Positives mehr erreicht.
Hier geht garnix mehr voran und die Junta versucht nur noch dafür zu sorgen dass die nächste "gewählte" Regierung
auch nix erreichen kann (wenn sie es denn wollte)!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9677
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#548 Re: Police Academy Thaksin- Die Show geht weiter

Beitrag von berndgrimm » So 21. Mai 2017, 21:55

Eleven people's organisations on Sunday issued a joint statement opposing a proposal to bring the Royal Thai Police (RTP) under the control of the Justice Ministry without undergoing concrete structural reforms.

The proposal was made by a joint special sub-committee of the National Legislative Assembly (NLA) and the National Reform Steering Assembly (NRSA), chaired by Pol Lt Col Bunruang Phonphanit.

Pol Lt Col Bunruang said at a news conference last week that the main purpose of bringing the RTP under the jurisdiction of the Justice Ministry was to ensure improved integration and cooperation among the various branches of the judicial system.

He said the proposal was to be forwarded to a tripartite committee with members from the cabinet, the NLA and the NRSA for approval before it goes to the cabinet for endorsement.

Included in the proposal were new qualification requirements for future RTP chiefs and an increase in police salaries to a level considered sufficient for them to support their families and boost morale.

The 11 organisations -- which included the People's Network for Police Reforms (PoliceWatch), the Cross Cultural Foundation, the Human Rights and Development Foundation, the Union for Civil Liberty, the Committee of Relatives of May 1992 Heroes, the Friends of Women Foundation, the Campaign Committee for Human Rights and the Campaign for Popular Democracy -- issued a statement saying that the proposal should not be approved without the inclusion of measures to reform the police agency.

In the statement, the organisations said they did not want the RTP, with over 220,000 police under its command, to continue to exist and operate in its present form, which they said had caused trouble to the people for the past several decades.

The police reforms must concentrate on concrete structural changes to ensure justice for the people, they said, not on the qualifications of future RTP chiefs or an increase in police salaries.

The increase in police salaries would not be a guarantee that senior police officers would not be corrupt or act as "villains in uniforms", said the statement.

The organisations called for Prime Minister Prayut Chan-o-cha to respond quickly to a resolution passed by the NLA for nine police units to be transferred to other ministries, based on their responsibilities.

They called for interrogation work to be taken away from the RTP to ensure justice in crime investigations, and for public prosecutors to handle the interrogations of cases which carry a jail term of more than 10 years.

They argued that there should be rooms especially designed for interrogation, equipped with audio-visual devices to record the questioning sessions, which could be called up for review as needed.

The statement said that it would not make any difference whether the RTP was under the Justice Ministry, the Interior Ministry or the prime minister as long as the agency had not undergone true structural reforms, particulary the transfer of interrogation work from the police to another agency.

There would be no real reform if a police officer was allowed to sit as chairman or as a member of a committee working on police reforms, the statement said.

The organisations said in the statement that after three years of waiting, the government installed by the National Council for Peace and Order (NCPO) had not made any progress regarding police reforms -- leaving a majority of the Thai people to continue living in fear of maltreatment by people in uniforms
.
Dies wurde wirklich endlich mal Zeit.
Als ich 2013 mit Sutheps Volksmarschierern mitlatschte kam ich meist nicht weiter als zum Polizei HQ an der Rama I
Dort gefielen mir die jeweils 1000-1500 Leutchen die vor dem HQ demonstrierten und eine Herausgabe der Polizeiakten
forderten.
Es war für mich schon unverständlich dass nach der Erklärung unseres Militärdiktators er könne (wolle) diese Polizei
nicht reformieren und weiter mit Thaksins Privatarmee "arbeiten nicht direkt wieder demonstriert wurde.
Es ist aber sehr gut dass einmal von Thais die Tatsache dass diese "Polizei" eine kriminelle Vereinigung ist
mit der ein Rechtsstaat keinesfalls aufgebaut werden kann deutlich ausgesprochen wird!
Was sollen die ganzen neuen Gesetze und Verordnungen und die neue "Verfassung" wenn man noch nicht mal
eine Polizei hat die diese auch durchsetzen könnte?
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9677
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#549 Re: Police Academy Thaksin- Die Show geht weiter

Beitrag von berndgrimm » Di 23. Mai 2017, 07:51

Suranand Vejjajiva, der Cousin Abhisits war von Thaksin schon in seine erste Regierung als Minister geholt worden
um dem damaligen Shooting Star und Oppositionsführer Abhisit einen anderen Vejjajiva entgegenzusetzen.
Während der Abhisit Regierung schrieb Suranand für Thaksin in der BP, damals mit grosser Resonanz.
In der Yingluck Regierung wurde Suranand von Thaksin als Blindenhund für sein Nummerngirl eingesetzt.
Er wurde Yinglucks Generalsekretär und schrieb Alles was Thaksins Nummerngirl vorlies.
Seit dem plötzlichen Ende der Yingluck Regierung schreibt Suranand wieder für Thaksin in der BP.
Diesmal allerding mit weit weniger Resonanz
Auch er nahm sich das Thema "Polizeireform" vor und schrieb zunächst mal diese Geschichtsfälschung:
A fresh "police reform" has recently been proposed by a special committee under the joint whip of the National Reform Steering Assembly (NRSA) and the National Legislative Assembly (NLA). It, however, has drawn opposition from people's organisations who criticise the proposal for lacking concrete structural reforms.

The need to revamp the Royal Thai Police (RTP) has been an ongoing issue for over a decade. Calls for police reform have taken place since the days of Thaksin Shinawatra who was the first policeman to become prime minister.

Although Thaksin was sympathetic to the police force, his administrations did not implement any major reform programmes.

During the protests against the Yingluck Shinawatra government in 2014-15, the now-defunct People's Democratic Reform Committee (PDRC) also called for police reform. While PDRC propaganda was designed to discredit elected politicians, it was in sync with public feelings that politicians had meddled in the annual reshuffling of police officers to build support for their political bases.
Dazu sollte man wissen dass die Polizei in Thailand zwar schon immer korrupt war aber zu Thaksins aktiven Polizeidienstzeiten
durchaus noch normale Polizeiarbeit leistete.
Sie war auch damals schon in bestimmte Kriminalitäten verwickelt (Prostitution,Drogen,Schwarzmarkt)
aber nicht in solchem Masse wie später und bis Heute.
Die kriminelle Karriere der Polizei begann währen Thaksins Regierungszeit.
Er kannte ja seine Pappenheimer und baute sie zu seiner Privat Armee um.
Er verlangte von der Polizeiführung absolute Loyalität zu ihm,
dafür durfte sie ihren illegalen Geschäften unkontrolliert nachgehen.
Er änderte auch die Zuständigkeit und unterstellte die Polizei direkt dem PM.
Also sich selbst.
Er sprach auch immer von "seiner" Polizei und verteidigte sie gegen die
Korruptions- und Kriminalitätsvorwürfe.
Nach dem Wahlsieg von Yingluck 2011 liess er die gesamte Polizeiführung
aus Rama I zum HQ der Demokratischen Partei in Uniform ziehen
und Schmählieder gegen Abhisit singen.
Fortsetzung folgt....
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9677
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#550 Re: Police Academy Thaksin- Die Show geht weiter

Beitrag von berndgrimm » Di 23. Mai 2017, 21:08

Also Suranands Geschichtsfälschung besteht zunächst mal darin dass er behauptet
eine Polizeireform wäre schon während der Thaksin Originalregierung geplant gewesen.
Dies war sie nicht und auch während der Samak, Somchai und Yingluck Regierung
wurde überhaupt nichts unternommen weil Thaksin diese Polizei ausschliesslich
als seine Privatarmee haben wollte. Alles andere interessiert ihn nicht.
Abhisit machte leider den Fehler dass er meinte wenn er einen anständigen Polizisten
zum Polizeichef machen würde gäbe dies auch eine bessere Polizei.
Er musste für seine Fehleinschätzung heftig büssen.
Die Polizei verweigerte 2009 und 2010 ihren Dienst was zum Einsatz des Militärs führte.
Eigentlich hatte ich ja von Prayuth erwartet, weil er dabei war würde er wirklich bei
der Polizei aufräumen.
Tat er aber nicht und es kam zu dieser miesen Patt Situation wo das Militär diese
kriminelle Polizei und besonders ihre Führung weiter gewähren liess.
Eine Polizeireform wird es leider auch unter einer gewählten Regierung nicht geben.
Selbst wenn keine Thaksin Marionette gewählt wird.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 8 Gäste