300 Bath Mindestlohn

Politik und Wirtschaft in Thailand
Benutzeravatar
Wellness
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1067
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 12:39
Wohnort: Sie hatte einfach diese blöde Fratze satt.
Kontaktdaten:

#11 Re: 300 Bath Mindestlohn

Beitrag von Wellness » Sa 5. Jan 2013, 07:22

bukeo hat geschrieben:
Wellness hat geschrieben:Der 300 THB Mindestlohn is schon was feines. Die Thais müssen ja shoppen bis zum umfallen. Endlich steigt mal der Konsum. Die Börsenkurse sagen die Wahrheit.

Yingluck, Du bist die beste :zustimm: :bier:
ja, sofern der Betrieb nicht schliesst oder nach Kambodscha zieht. Sowie es nun scheinbar laufend passiert.
Dann haben die Arbeiter zwar ein Anrecht auf 300 Baht, aber keinen Job, wo sie das durchsetzen könnten :mrgreen:
Gewinnoptimierung heißt das Zauberwort. Mehr interressiert mich nich. Solange die Kohle kommt, is alles in Butter :jubel
Da kann ich auf die paar Leute keine Rücksicht nehmen.



Benutzeravatar
Kevin
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 5984
Registriert: Di 13. Mär 2012, 09:16
Kontaktdaten:

#12 Re: 300 Bath Mindestlohn

Beitrag von Kevin » Sa 5. Jan 2013, 07:31

Diese 300 Bt werden dazu genutzt überall etwas mehr dazu zu tun.
Aufrunden der Beträge an allen Fronten.
Genauso wie es seinerzeit bei der Umstellung auf den Euro gemacht wurde.

Wer da in die Röhre kuckte wisst ihr ja.

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#13 Re: 300 Bath Mindestlohn

Beitrag von plaaloma » Sa 5. Jan 2013, 08:29

Gestern hat meine Frau noch gesagt, die Gemuese-Preise aus dem Isaan haetten wir schon laenger.

... heute Morgen sagte sie waere alles nochmal etwa 10 % teurer .heul:

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#14 Re: 300 Bath Mindestlohn

Beitrag von plaaloma » Mo 7. Jan 2013, 01:27

Thailändische Firmen umgehen Mindestlohn
Ich halte es nicht fuer gut, wenn der Staat in die Lohn-, Preis-Entwicklung/Gestaltung eingreift.
Irgendwie entsteht doch immer mehr Chaos.
Als naechster Schritt werden Millionen Wanderarbeiter ausgewiesen.
Dann wurden bis dahin die angenehmen jobs durch Maschinen ersetzt und die Thais muessen die Schmutz-/Schwerarbeit selbst machen und es kommt eine Tsunami-Teurungswelle :sauer:

Benutzeravatar
Wellness
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1067
Registriert: Mi 18. Jul 2012, 12:39
Wohnort: Sie hatte einfach diese blöde Fratze satt.
Kontaktdaten:

#15 Re: 300 Bath Mindestlohn

Beitrag von Wellness » Mo 7. Jan 2013, 02:05

plaaloma hat geschrieben:Dann wurden bis dahin die angenehmen jobs durch Maschinen ersetzt und die Thais muessen die Schmutz-/Schwerarbeit selbst machen und es kommt eine Tsunami-Teurungswelle :sauer:
Das ist der Mix zum perfekten Börsenwetter :jubel :fahren:

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#16 Re: 300 Bath Mindestlohn

Beitrag von plaaloma » Mo 7. Jan 2013, 03:42

Wellness hat geschrieben:
plaaloma hat geschrieben:Dann wurden bis dahin die angenehmen jobs durch Maschinen ersetzt und die Thais muessen die Schmutz-/Schwerarbeit selbst machen und es kommt eine Tsunami-Teurungswelle :sauer:
Das ist der Mix zum perfekten Börsenwetter :jubel :fahren:
Ich habe diesen Beitrag gemeldet :-|

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#17 Re: 300 Bath Mindestlohn

Beitrag von plaaloma » Mo 7. Jan 2013, 13:13

Jetzt kommen erst noch die Heerscharen von Wanderarbeitern, angelockt durch den Mindestlohn.

Wage hike draws foreign workers
Many provinces from the Northeast to the South are feeling the pinch of the government's new wage policy which has begun to attract workers from neighbouring countries seeking jobs in Thailand.
Hier scheint es sich ueberwiegend um illegale Arbeitssuchende zu handeln.

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12771
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#18 Re: 300 Bath Mindestlohn

Beitrag von bukeo » Mo 7. Jan 2013, 13:45

plaaloma hat geschrieben:
Hier scheint es sich ueberwiegend um illegale Arbeitssuchende zu handeln.[/quote]

naja, bis jetzt war das so - das wir Burmesinnen oder Laotinnen alle für eine Arbeit erforderliche Papiere bezahlt haben. Sind pro Jahr einige Tausend Baht.
Jetzt zahlen die AG´s dies halt nicht mehr und ziehen es den ausl. AN vom Lohn ab. Dazu noch Abzug für Kost und Logis (bisher auch frei) und dann sind wir wieder beim Lohn von vorher. Regt sich darüber wer auf, bekommt er die Kündigung.
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#19 Re: 300 Bath Mindestlohn

Beitrag von berndgrimm » Mo 7. Jan 2013, 14:47

Es geht aber auch andersherum.
Unser direkter Nachbar, ein netter Sino Thai produziert Strickwaren fuer LIDL in Thonburi.
Er war frueher nur immer eine Nacht am WE in seinem Condo und er hat mir sein Leid geklagt.
Seit Anfang November kam er garnicht mehr.Gestern ist er sehr erleichtert wieder aufgetaucht.
Er hatte seine ganze Produktion , die zu 90% aus Burmesen bestand nach Burma verlagert.
Natuerlich zahlt er den Leuten dort keine 300THB, aber die sind froh weil sie zu Hause sind
und keine Bestechungsgelder mehr an Thaksins Immigration bezahlen muessen.
Die Behoerden drueben lassen ihn auch in Ruhe weil er auf Anhieb 150 Arbeitsplaetze dort geschaffen hat.
8 sino thai "Manager" sind mitgegangen.
Und der Container nach Laem Chabang braucht nur 3 Stunden mehr als aus Thonburi!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#20 Re: 300 Bath Mindestlohn

Beitrag von plaaloma » Mo 7. Jan 2013, 16:16

berndgrimm hat geschrieben:Es geht aber auch andersherum.
Unser direkter Nachbar, ein netter Sino Thai produziert Strickwaren fuer LIDL in Thonburi.
Er war frueher nur immer eine Nacht am WE in seinem Condo und er hat mir sein Leid geklagt.
Seit Anfang November kam er garnicht mehr.Gestern ist er sehr erleichtert wieder aufgetaucht.
Er hatte seine ganze Produktion , die zu 90% aus Burmesen bestand nach Burma verlagert.
Natuerlich zahlt er den Leuten dort keine 300THB, aber die sind froh weil sie zu Hause sind
und keine Bestechungsgelder mehr an Thaksins Immigration bezahlen muessen.
Die Behoerden drueben lassen ihn auch in Ruhe weil er auf Anhieb 150 Arbeitsplaetze dort geschaffen hat.
8 sino thai "Manager" sind mitgegangen.
Und der Container nach Laem Chabang braucht nur 3 Stunden mehr als aus Thonburi!
Stimmt voll!
Der Unternehmer bekommt keine Probleme.

ABER bei den Arbeitern bleibt nicht viel haengen, im Steuern "erfinden"war die ""Diktatur"" schon immer Spitzenreiter

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste