Thailand: Finanzen, Haushalt, ...

Politik und Wirtschaft in Thailand
Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12849
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#171 Re: Thailand: Finanzen, Haushalt, ...

Beitragvon bukeo » Di 11. Feb 2014, 11:55

plaaloma hat geschrieben:
Wieso sind das denn jetzt auf einmal 2,5 trll TB , mit denen TH gerettet werden soll?


sind in Deutsch - 2,5 Billionen Baht.


Der Kredit war/ist fuer Investitionen in den naechsten 3-7(?)Jahren gedacht. 2014 faellt da im Prizip nichts anderes als Planung an (1-2%). Dann muessen UVP und Beteiligungen laufen.
Wer also sagt man koenne2014 damit die Wirtschaft ankurbeln, hat entweder nicht viel Ahnung oder verbreitet weiss-schwarze Luegen. :sauer:
Ich kann mir nicht vorstellen der Kredit wird genehmigt, wie soll der denn bei dem defizitaeren Haushalt finanziert werden?!! :sauer:


mit diesem Kredit hätte die Regierung erstmal die Reisfarmer bezahlt, nachdem das bereits bereitgestellte Geld scheinbar in der Wüste von Dubai versandet ist.

Der Reis-Markt ist eingebrochen, der eigelagerte Reis verfault oder verbrennt, der Gummipreis ist im Keller, im Binnenmarkt geht nix weil alle hochverschuldet sind, ..., und der STaat ist auch hochverschuldet, .... aber Schuld hat natuerlich die Demo. :roll:


ob der Kredit ĂĽberhaupt aufgenommen werden darf (nach einer Regierungsbildung) entscheidet wohl das Verfassungsgericht.
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#172 Re: Thailand: Finanzen, Haushalt, ...

Beitragvon plaaloma » Di 11. Feb 2014, 14:59

bukeo hat geschrieben:
plaaloma hat geschrieben:
Wieso sind das denn jetzt auf einmal 2,5 trll TB , mit denen TH gerettet werden soll?


sind in Deutsch - 2,5 Billionen Baht.


:roll: ja ich weiss
Zahlen.jpg

Ich schreibe eigentlich immer die engl/thai Bezeichnung klein und die deutsch gross.
Die Frage war aber mehr die, bisher war immer nur die Rede von 2.200.000.000.000 (2.2trll/2,2Bll) TB die Rede. Jetzt taucht immer wieder der Wert 2.5trll/2,5Bll auf, .... woher kommt diese Erhoehung?!!

Vermutung: Es wurden schon 300Mrd Restkredite verwurstelt, die wieder bereitgestellt weren muessen, damit die angefangenen Massnahmen fertiggestellt werden koennen. :whistler:

bukeo hat geschrieben:
plaaloma hat geschrieben: Der Kredit war/ist fuer Investitionen in den naechsten 3-7(?)Jahren gedacht. 2014 faellt da im Prizip nichts anderes als Planung an (1-2%). Dann muessen UVP und Beteiligungen laufen.
Wer also sagt man koenne2014 damit die Wirtschaft ankurbeln, hat entweder nicht viel Ahnung oder verbreitet weiss-schwarze Luegen. :sauer:
Ich kann mir nicht vorstellen der Kredit wird genehmigt, wie soll der denn bei dem defizitaeren Haushalt finanziert werden?!! :sauer:


mit diesem Kredit hätte die Regierung erstmal die Reisfarmer bezahlt, nachdem das bereits bereitgestellte Geld scheinbar in der Wüste von Dubai versandet ist.
:roll:
Du hast es immer noch nicht verstanden.
Die Mueller nehmen den Reis an, stellen einen Beleg aus und damit gehen die Bauern zu den Zweigstellen der BAAC und bekommen ihr Geld.
Wenn dann das Handelsministerium den Reis verkauft hat, geht das Geld, das die BAAC "vorgelegt/vorfinanziert" hat, dorthin zurueck.
Danach war bei der BAAC wieder alles ausgeglichen und das Spiel konnte ,it der naechsten Ernte weitergehen.
Im Etat/Haushaltsplan war dafuer eigentlich nichts veranschlagt. Fuer Forschung, Bewaesserung,..... schon aber das war nur Katzendreck im Vergleich zu den Betraegen um die es hier ging.
Man (BAAC) hatte an die Bauern 15.000 TB/t ausgezahlt und hatte durch bessere Trocknung und laengere Lagerung die Gesamtkosten auf etwa 25.000TB/t erhoeht.
Das waere alles kein Problem gewesen, weil man ging davon aus man haette sogar noch einen hoeheren Verkaufspreis erzielen koennen.

Dem war aber nicht so!!!
Das heisst, den Zahlungen an die Bauern und die Muehlen, in Hoehe von zusammen etwa 25.000 TB/t, standen vielleicht Einnahmen von 10-12.000TB gegenueber. Diese Betraege gingen an die BAAC zurueck und die ungedeckte Luecke wurde immer groesser.
Dazu kam, durch lange Lagerung vergammelte auch viel mehr Reis als frueher. Also wurde die Luecke nochmal groesser.

Das viel aber zunaechst nicht auf. Ich vermute, bei der BAAC ueberschneiden sich 1,5-2 Halbjahresernten.
Nach 4 Halbjahresernten waren aber die Reserven der BAAC aufgebraucht, und sie konnten wie im Oktober 2013 geschehen nur noch fuer einen Teil der angenommenen Ernte die Auszahlungen taetigen. Es fehlten 130 MrdTB.

Ich vermute, die Regierung hat noch nicht in Anspruch genommene Krediten fuer Massnahmen im Vermoegenshaushalt "umgewandelt" und da auch schon Betraege an die BAAC und an die Muehlen verschoben.

Darueber hinaus vermute ich, die Lager sind abgesehen von kleinen Mengen der LETZTEN Ernte LEER.
Die angeblichen 18 MioT Altbestaende sind entweder unter Preis verkauft worden, oder verfault!

Wenn es so ist, dass die Regierung fuer irgendwelche Zwischenfinanzierungen oder direkt Fonds/Anleihen/Aktien auf den Reis verkauft hat, ....
dann sind da vermutlich viel mehr Aktien im Umlauf als Reis als Gegenwert da ist!!!

Da wurde nix aus dem Etat verschwinden lassen! Er verdient das Geld als doppelter Strohmann bei G2G
Reis, Fisch, Hundefutter, u.a raus und fuel und Duenger u.a. rein.

Ich kann gerne noch mal (s.o.) eine Zeichnung machen.

Aber jetzt stosse ich ein Bier auf den herrn Gauck an. :bier:
Wer Fehler findet, darf sie weiter verwenden! :totlach:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12849
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#173 Re: Thailand: Finanzen, Haushalt, ...

Beitragvon bukeo » Di 11. Feb 2014, 16:13

plaaloma hat geschrieben:Die Mueller nehmen den Reis an, stellen einen Beleg aus und damit gehen die Bauern zu den Zweigstellen der BAAC und bekommen ihr Geld.
Wenn dann das Handelsministerium den Reis verkauft hat, geht das Geld, das die BAAC "vorgelegt/vorfinanziert" hat, dorthin zurueck.
Danach war bei der BAAC wieder alles ausgeglichen und das Spiel konnte ,it der naechsten Ernte weitergehen.
Im Etat/Haushaltsplan war dafuer eigentlich nichts veranschlagt. Fuer Forschung, Bewaesserung,..... schon aber das war nur Katzendreck im Vergleich zu den Betraegen um die es hier ging.


ich bin nicht sicher, ob die BAAC diese Summen zur Verfügung gehabt hätte. Eher das hier seitens der Regierung schon Rücklagen gemacht wurden.
Aber ich seh nochmal nach, denke - das irgendwo gelesen zu haben.
Auch haben sich die Lagerhäuser beschwert, das schon 1 Jahr keine Mieten gezahlt wurden. Diese sollten von der Regierung gezahlt werden - wo ist das Geld hin?

Aber wie sollen wir da durchblicken, wenn nicht mal der Finanzminister einen Durchblick hat. :mrgreen:
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#174 Re: Thailand: Finanzen, Haushalt, ...

Beitragvon plaaloma » Di 11. Feb 2014, 16:48

bukeo hat geschrieben:
ich bin nicht sicher, ob die BAAC diese Summen zur Verfügung gehabt hätte. Eher das hier seitens der Regierung schon Rücklagen gemacht wurden.
Aber ich seh nochmal nach, denke - das irgendwo gelesen zu haben.

Ich schaetze die haben bis zu 400 Mrd TB Kreditrahmen. Das koennte fuer fast 2 Ernten bei 15.000TB/t ausreichen. Dann muss aber Geld ueber den Verkauf zurueck kommen, da kamen aber unterm Strich nur Verluste zurueck.
Das hat man wahrscheinlich bei den Auszahlungen immer mehr verschleppt, bis dann die Luecke von 130 MrdTB nicht mehr zu verschleppen war.

bukeo hat geschrieben: Auch haben sich die Lagerhäuser beschwert, das schon 1 Jahr keine Mieten gezahlt wurden. Diese sollten von der Regierung gezahlt werden - wo ist das Geld hin?

Aber wie sollen wir da durchblicken, wenn nicht mal der Finanzminister einen Durchblick hat. :mrgreen:

..... Dazu kommen die Forderungen der Muehlen, die auch noch durch den Verkaufspreis gedeckt werden sollten, das hat aber noch nicht mal gereicht, um bei der BAAC einen Ausgleich zu schaffen.

Mit einem Gewinn (in der Vergangenheit!) wurde Forschung betrieben, die Bewaesserung ausgebaut ....
... :bloed: faellt mir eben ein, moeglischerweise wurden daraus die 350 MrdTB fuer die uepl/apl Hochwasserschutzmassnahmen finanziert, ... wobei, was da noch nicht bis heute verbaut ist, koennte zur Deckung sonstiger Loecher benutzt worden sein.
Wobei dann spaeter der Superkredit (mit Erhoehung 30 Mrd) , zur Stopfung auch dieser Loecher benutzt wird.
Wenn dieser "Finanz-Minister" und sein Chef nicht durchblicken, heisst das doch nicht. andere koennen das auch nicht. :-P


Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#176 Re: Thailand: Finanzen, Haushalt, ...

Beitragvon plaaloma » Di 18. Feb 2014, 07:27

plaaloma hat geschrieben:
Outstanding public debt totalled 5.39 trillion baht as of Nov 30, or 45.34% of gross domestic product (GDP)http://www.bangkokpost.com/breakingnews/392324/public-debt-rises-b19-8bn

Stand Ende November 2013 ==>5,39 trllTB =45,34% vom GDP
Wenn da jetzt der SuperKredit von 2,2 trll TB und die aktuelle geplante Aufnahme von 0,13trllTB dazu kommen , sind das rund 65 % vom GDP.
Das kann sich aber schnell aendern, wenn es beim GDP selbst Einbrueche gibt.
Ausserdem steht da auch noch das Defizit fuer2013/14 in Hoehe von etwa 0,25 trllTB im Raum. :shock:

Outstanding public debt totalled 5.44 trillion baht as of Dec 31, or 45.71% of gross domestic product (GDP), director-general Chularat Sutheethorn said.http://www.bangkokpost.com/breakingnews/395671/government-debt-up-by-b29-5bn-since-november

"Muehsam ernaehrt sich das Eichhoernchen".
Wenn dann der Superkredit aufgnommen wird (auf einmal) sind es bereits 64.2 % des GDP.

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#177 Re: Thailand: Finanzen, Haushalt, ...

Beitragvon plaaloma » Mi 19. Feb 2014, 04:16

Jetzt sollen die Ruecklagen bei der AoT herhalten

Ich dachte, das waere lange vom Tisch, dass die Regierung ohne Zustimmung des Parlaments keine Staatsanleihen herausgeben darf, weil das einer Kreditaufnahme gleich kommt.
Grundsaetzlich gehe ich mal davon aus, diese Ueberschuesse sind gewinnbringend angelegt!??
Also sind sich doch gar nicht verfuegbar.

Ansonsten , wie haben die 35 Mrd Ueberschuesse und die Flughafengebuehr wird lfd erhoeht? :sauer:

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#178 Re: Thailand: Finanzen, Haushalt, ...

Beitragvon plaaloma » Mi 19. Feb 2014, 12:02

Baht posts biggest two-day loss
...
''The baht is looking increasingly vulnerable,'' said Nicholas Spiro, London-based managing director at Spiro Sovereign Strategy. ``It's the bleak prospects for the already weak domestic economy, as the political standoff shows no signs whatsoever of being resolved in a peaceful manner.''
http://www.bangkokpost.com/breakingnews/395908/baht-posts-biggest-two-day-loss


Gold steigt auch. :-)

The yield on the 3.125% government bonds due December 2015 was little changed at 2.34%, data compiled by Bloomberg show. The yield has dropped 25 basis points this year.http://www.bangkokpost.com/breakingnews/395908/baht-posts-biggest-two-day-loss

Das ist fuer die Herausgabe von neuen Staatsanleihen nicht foerderlich.

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#179 Re: Thailand: Finanzen, Haushalt, ...

Beitragvon plaaloma » Do 20. Feb 2014, 14:01

Keiner will die Anleihen kaufen:

Caretaker Finance Minister Kittirat Na-Ranong approached Airports of Thailand Plc (AoT) to purchase government bonds but the request was rejected, AoT chairman Sqn Ldr Sita Divari said on Thursday.
http://www.bangkokpost.com/breakingnews/396116/kittiratt-lobbied-aot-for-bonds-sita

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#180 Re: Thailand: Finanzen, Haushalt, ...

Beitragvon plaaloma » Mo 24. Feb 2014, 14:34

Upps ... :eek:
Moody's: Bank runs add to credit risk

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/breakingnews/396735/moody-bank-runs-add-to-credit-risk. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.


60 bll TB ist schon ein nettes Suemmchen

Vorhin kam ich an der Obsin Bank vorbei und sah von Weitem wieder viele Leute. War aber alles vor der Bank. 5-6 Losverkaeufer sassen mit ihren Bauchlaeden auf dem Boden und wurden von etwa 15 Kunden umringt. :? Was da jetzt Glueck bringt weiss ich aber nicht!?


Zurück zu „Politik & Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste