Retirement Visum: savings or deposit

Themen über Voraussetzungen zur Eheschliessung, erforderliche Dokumente, Familiennachzug usw.
Benutzeravatar
Tramaico
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3201
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 04:49
Wohnort: Bangkok
Kontaktdaten:

#11 Re: Retirement Visum: savings or deposit

Beitrag von Tramaico »

Ist bei Ehefrau und auch Business schon immer so, dass die Aufenthaltsgenehmigungsverlaengerung nicht sofort gewaehrt wird. Stattdessen nach Einreichung der Dokumente ein Stempel, dass sich die Entscheidung 1 Monat spaeter abgeholt werden koenne. Somit erst einmal nur eine temporaere Verlaengerung von lediglich einem Monat.

Business war diesbezueglich vor einigen Jahren extreme Laufarbeit, speziell weil auch damals noch die Work Permit an die Aufenthaltsgenehmigung gebunden war. Das heisst, wurde Aufenthaltsgenehmigung nur um einen Monat verlaengert, dann geschah dies ebenfalls in Bezug auf die Work Permit.

Bei Business war es sogar ueblich, dass zweimal und in einem Jahr sogar dreimal nur um einen Monat verlaengert wurde. Somit waren dann drei Gaenge sowohl zur Immigration wie auch Arbeitsministerium faellig. Nachdem man dann schliesslich alle Verlaengerungsstempel hatte, war dann bereis ein Viertel Jahr vergangen und man konnte sich fast schon wieder Gedanken ueber die naechste Verlaengerung machen.

Ansich war aber alles nur eine Art Formsache, ein Schauspiel. Nach meinen Erfahrungen war die Verlaengerung bereits durch, wenn alle Dokumente akzeptiert wurden und keine zusaetzlichen Dokumente zur Nachrreichung eingefordert wurden. So ein bisschen so ein Signal, dass eine Jahresaufenthaltsgenehmigung nicht enfach so mal kurz zwischen Tuer und Angel zu erhalten ist.

Seit sieben oder acht Jahren verlaengere ich meinen Aufenthalts zwischenzeitlich auf Basis thailaendische Ehefrau, weil die Anforderungen fuer Business immer aufwendiger wurden. Bei dieser Aufenthaltsverlaengerungsgrundlage, war der letztendliche Stempel immer nach einem Monat im Pass. Work Permit ist seit ca. 4 Jahren auch nicht mehr an die Aufenthaltsgenehmigung gebunden und somit kann heutzutage die Work Permit um ein volles Jahr verlaengert werden, innerhalb von zwei Stunden inklusive An- und Abfahrt, wenn alle Papiere stimmig und vollstaendig sind, obwohl bei der Immi das Jahresaufenthaltsverlaengerungsverfahren theoretisch noch nicht abgeschlossen ist.

Also bekommen die Ruhestaendler eigentlich zwischenzeitlich nur das teilweise zu spueren, was bei anderen Aufenthaltsverlaengerungsgrundlagen schon immer Usus war. Obwohl tatsaechlich in diesen sieben Tage bzw. einem Monat noch etwas geprueft wird, weiss keiner, aber in Anbetracht der Antragsverlaengerungsflut sicherlich eher nicht. Ausser bei einer Antragsstellung war tatsaechlich wirklich etwas fischig. Vermutlich macht es deshalb generell zum Grundsatz allgemein die Verlaengerung nicht sofort zu verlaengern ob nun fischig oder nicht. Bei den fischigen eventuell Nachpruefung bei den anderen reine Kosmetik. Jeder wird aber sicherlich selber wissen, ob er "Skelette im Schrank" hat oder nicht.

Falls nicht, ist im Grunde alles eine reine Routineangelegenheit. Zumindest hier in Bangkok beim Hauptquartier der Immi oder auch in Din Daeng im Labour Department. Bei Ausstenstellen ist aber vermutlich nicht ganz auszuschliessen, dass der eine Beamte oder auch eine Beamtin auf unterem Level versucht eine Religion aus der Sache zu machen, um eine Handvoll Baht abzuzweigen. Speziell dann, wenn man der Meinung ist, dass der Antragssteller oder auch Antragsstellerin nicht weiss, wie der thailaendische Hase laeuft. Generell gilt jedoch immer immer die Ruhe zu bewahren und niemals die Nerven zu verlieren.

Wie sagte meine langjaehrige fruehere thailaendsiche Rechtsberaterin? Hier in Thailand ist alles zu regeln, solange nicht die Nerver verloren werden. Manchmal mag es notwendig sein, die Zaehne zusammenzubeissen, zu laecheln und zu Hause erst einmal kalt zu duschen. Sie weiss von was sie spricht, nachdem sie mal THB 50.000 abdruecken musste, weil sie bei einer Behoerde nicht die Nerven behalten hat.

Selbst niedrigrangige Staatsdiener sind mit Vorsicht zu geniessen, denn wie sie meinen, dass ein Auslaender schuld daran ist, dass sie das Gesicht verloren haben, koennte ein Somchai gegenbenfalls eine Botschaft schicken und der Auslaender weiss gar nicht, wo sie eigentlich herkommt. Andererseits koennte ein Auslaender natuerlich auch einen Somchai schicken, wenn da einer meint, dass er unantastbar waere, weil er Heimspiel hat. Alles sehr pragmatsich hier und da sind dann die Grenzen fliessend. Wichtig, immer nach dem hiesigen Regelwerk spielen, dann klappt das schon. Was in der Premiumwelt gang und gaebe ist, interessiert hier im Schwellenland absolut niemanden. Symphatie geniessen ist von wesentlicher Bedeutung als auf irgendwelche scheinbaren Rechte zu bestehen, denn im Grunde sind Gesetze, auch internationale, doch nur Worte auf Papier und Theorie und Praxis sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe und werden es auch immer bleiben.

Immer versuchen das Bestmoeglich aus den Gegebenheiten zu machen. Mehr ist einfach nicht drin. Fuer niemanden. Irgendwelche Teufel an irgendwelche Waende zu malen bringt aber nicht wirklich weiter sondern ist im Gegenteil absolut kontraproduktiv. Ein ungelegtes Ei ist eben einfach noch nicht existent und zu spekulieren was waere wenn verschwendete Ressourcen. Vielleicht wird ja die Legehenne ueber Nacht von einem Omnibus ueberfahren worden und dann war dann doch nix mit Ei. Nicht vergessen hier ist TIT und nicht TIP. :whistler:



Benutzeravatar
Somrak
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 1501
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#12 Re: Retirement Visum: savings or deposit

Beitrag von Somrak »

@Tramaico: Danke fuer die ausfuehrlichen Antworten. :wai:

Mit Deinem Beitrag hast Du eigentlich jedem Neuling den Weg zur Aufenthaltsverlaengerung in einem normalen
Land shon ermoeglicht!
"Gut Vorbereiten und die Nerven zuhause lassen" ;-)

Nur bin ich leider, obwohl ich mich seit vielen Jahren bemuehe, nicht der Typ der weiss, wo seine Neven sind.
Nicht nur desswegen, sondern auch weil ich ein Mensch bin, der Sachen verstehen will, interessiert mich
die Sache.
Ein anderer Grund fuer mich ist natuerlich, dass ich 4-5 Std. brauche bis ich bei der Immi. bin
und wieder zurueck.

Bisher hatte ich eigentlich Glueck, dass es bei mir beim ersten Mal "nicht" hingehauen hat. Als Beteiligter eines
Geschaeftes war es fuer mich kein Problem meine Jetzige mal kennenzulernen. Das wurde mir aber nach ca.
5-6 Jahren einfach zuviel und ich habe ein Verheiratetenvisum beantragt. Folgen: ich bin 5 x jeden Monat
auf die Immi. gefahren um wieder 30 Tage zu bekommen :( . Dann war es mir zuviel und meine Neven im Eimer.
Das hat "gluecklicherweise" dazu gefuehrt, dass der Chef mich hat rumschreine hoeren und sich erkundigt hat,
was das Problem sei.
- Die Ortspolizei hat ein Papier nicht zurueckgeschickt. Dann nach einem 5-minuetigen
Tel. hatte ich die Bestaetigung, dass ich in 7 Tagen, das Visum abholen koenne.Hat hingehauen!! Es war aber

schon so spaet, dass ich vor der Erneuerung gleich noch eine 90 - Tage Meldung haette machen muessen.

Jetzt kommt meine gute Phase. ;-) 90-Tage-Meldung und 2 Wochen spaeter wieder Visum fand Boss dann doch zu-
viel. => KEINE 90-Tage-Meldung fuer die naechsten 6 Jahre. :grin: War ja nie im Comp. erfasst worden.
Dummerweise wurde alles 2010/11 ? zusammengelgt. Ich schicke jetzt also auch alle 90 Tage .....

Was jetzt aber passiert, kann ich (teilweise) nicht mehr verstehen:
- Wie oben beschrieben: Legt von der Botschaft bestaetigtes Einkommen vor - seit 6 Jahren). (noch mal kommen)
- Jemand zeigt 800k vor, die seit 2 Monaten da liegen (-Visum sofort :-)
- Jemand legt 800k vor, die seit Jahren da sind und nie Aenderungen 3 Mon. vor Antrag erfolgen (noch mal kommen)

Wollen sie uns wirklich rausekeln, damit ......... keine Zeugen mehr da sind?
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
Isaan
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 4410
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 15:38
Kontaktdaten:

#13 Re: Retirement Visum: savings or deposit

Beitrag von Isaan »

Wenn ich den Tramaico so lese verstehe ich, warum die werte Gattin es nicht möchte, dass ich den Job in Thailand nicht für alles Geld der Welt annehme.
"Ich habe zwar keine Ahnung, aber ich habe gehört und denke daher, dass..." (Bukeo)

Benutzeravatar
Tramaico
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3201
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 04:49
Wohnort: Bangkok
Kontaktdaten:

#14 Re: Retirement Visum: savings or deposit

Beitrag von Tramaico »

Yoh, wenn man einmal erst von Klebereis auf Kartoffelpuffer voll und ganz umgestellt hat, dann schaut man sicherlich mi Schaudern zurueck.

Ist aber andersherum auch nicht anders. Darum bin ich auch nach fast 15 Jahren noch hier und sogar ohne, dass man mich dafuer bezahlt. Gestern hatte ich kurz mal wieder bei der Deutschen Welle in eine Talk Show reingezappt. Man war das gruselig. Zwei Minuten war das absolute Maximum. Selbst fuer mich, der bekanntlich recht belastbar ist.

Nein, Thai-Fernsehen geben ich mir grundsaetzlich auch nicht. So belastbar bin ich nun auch wieder nicht. Somit gab ich mir dann gestern Abend dies hier auf DVD:

http://www.imdb.com/title/tt2044801/

:joint:

Benutzeravatar
Enrico_M
VIP-1
VIP-1
Beiträge: 236
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:06
Kontaktdaten:

#15 Re: Retirement Visum: savings or deposit

Beitrag von Enrico_M »

Isaan hat geschrieben:Wenn ich den Tramaico so lese verstehe ich, warum die werte Gattin es nicht möchte, dass ich den Job in Thailand nicht für alles Geld der Welt annehme.
Ist der CEO Posten flöten?

Benutzeravatar
Isaan
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 4410
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 15:38
Kontaktdaten:

#16 Re: Retirement Visum: savings or deposit

Beitrag von Isaan »

Also gestern war der gute Mann noch CEO. Daran hat sich hoffentlich nichts geändert. Habe auch keine Ambitionen, seinen Job zu übernehmen.
"Ich habe zwar keine Ahnung, aber ich habe gehört und denke daher, dass..." (Bukeo)

Benutzeravatar
Tramaico
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3201
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 04:49
Wohnort: Bangkok
Kontaktdaten:

#17 Re: Retirement Visum: savings or deposit

Beitrag von Tramaico »

Isaan hat geschrieben:Habe auch keine Ambitionen, seinen Job zu übernehmen.
Also auch lieber Kartoffelpuffer als Klebereis.

Gut, wenn man sich in der Familie einig ist. Ist ja auch bei uns nicht anders. Jampa meinte nach drei Monaten dort, dass D zwar fuer einen Besuch gut sei, aber langfristig wuerde sie da sicherlich nicht leben wollen. Buhnmie sicherlich auch nicht.

Und das war 1999, und da war ja im Premiumland die Welt noch halbwegs in Ordnung. Also in der Pre-Thilo-Sarrazin-Aera (PTSA) :shock:

Benutzeravatar
Isaan
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 4410
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 15:38
Kontaktdaten:

#18 Re: Retirement Visum: savings or deposit

Beitrag von Isaan »

Sagen wir es mal so: Ich würde eher nach Thailand gehen als die werte Gattin.

Wobei ich dann ja eher in Bangkok arbeiten müsste und Stadt ist irgendwie nicht so mein Ding. In Berlin möchte ich auch nicht leben. Bin halt ein Landei.

Ex-Kollege ist auch wieder aus Bangkok zurück und in USA. Muss den mal befragen, der war (ist) echter Thaifan. Haben uns zum Thaiessen in CA verabredet. Mal schauen, was der so erzählt.
"Ich habe zwar keine Ahnung, aber ich habe gehört und denke daher, dass..." (Bukeo)

Benutzeravatar
Tramaico
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3201
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 04:49
Wohnort: Bangkok
Kontaktdaten:

#19 Re: Retirement Visum: savings or deposit

Beitrag von Tramaico »

Isaan hat geschrieben:Wobei ich dann ja eher in Bangkok arbeiten müsste und Stadt ist irgendwie nicht so mein Ding. In Berlin möchte ich auch nicht leben. Bin halt ein Landei.
War bei mir mal nicht anders und der direkte Wechsel von Holzminden nach Bangkok kann wohl krasser nicht sein. Anpassungsfaehigkeit ist da das A und O. Im Grunde sind Buhnmie und ich diesbezueglich Chameleons, aber natuerlich nur wenn wir wollen.

Alles eine Sache des Wollens und nicht des Muessens. Ein Muss ohne wollen kann letztendlich zwangslaeufig nur in die Hose gehen. Somit dann auch so viele Thailand-Frustrierte. :whistler:

Benutzeravatar
Isaan
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 4410
Registriert: Sa 1. Mär 2014, 15:38
Kontaktdaten:

#20 Re: Retirement Visum: savings or deposit

Beitrag von Isaan »

Also ich will nicht.

Zudem habe ich Angst, dass mir die Sonne zu sehr zusetzt (bin ja eher Skandinavienfan) und ich dann evtl. so deppert werde wie der frömmelnde Denunziant oder der wirre Pampaideologe oder der Straßenrissvermesser oder, oder...

Zudem würden mir wohl die Jahreszeiten fehlen. Haben gerade schön Holz für den Winter eingelagert und den Holzschuppen neu mit Dachziegeln gedeckt. Winterreifen sind auch gekauft, es darf also Schnee geben.
"Ich habe zwar keine Ahnung, aber ich habe gehört und denke daher, dass..." (Bukeo)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste