Die Thais spinnen!

Themen ĂĽber Voraussetzungen zur Eheschliessung, erforderliche Dokumente, Familiennachzug usw.
Benutzeravatar
Waitong
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3056
Registriert: Do 18. Apr 2013, 10:02
Wohnort: Bangkok
Kontaktdaten:

#16 Re: Die Thais spinnen!

Beitragvon Waitong » Mo 21. Okt 2013, 02:19

thai.fun hat geschrieben:
Waitong hat geschrieben:.... Es ist nur eine Frage der Zeit, bis solche Hirnis ins Gras beissen :mrgreen: .


... warum?

Vielleicht desswegen weil da grad ein "Knaller" im Grass liegen könnte, wo sie ins "Grass beissen"... ? :totlach:

Und @Waitong, wenn wir schon "wie die Thais" am spinnen ähh spassen sind.



Nun, wenn man lange genug, den Werdegang des ein oder anderen Hirnis beobachtet, kann man feststellen, dass es manchmal ein jaehes Ende nimmt. Da koennte ich Buecher drueber schreiben. Durch meine etwas blumenreiche Formulierung (ins Grass beissen) habe ich einen gewissen Spielraum in der Interpretation gelassen. Ich haette vielleicht schreiben sollen "die Radischen von unten betrachten" um zu verdeutlichen, dass es den Hirni auch mal selbst treffen kann.

Aber, sie sind schon eine Plage, diese hauptberuflichen Soehne, mit ihren Star-Alueren. Aber, will man es ihnen alleine ankreiden ?

Was das Spinnen angeht, sehe ich die Mehrzahl an Defiziten bei den Thais. Sicherlich kann man sich alles schoenreden und nur auf die Dinge mit Wohlfuehlfaktor konzentrieren, aber wie macht man das, wenn einen Meter weiter die Scheisse zum Himmel stinkt ?

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9092
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#17 Re: Die Thais spinnen!

Beitragvon berndgrimm » Mo 21. Okt 2013, 03:19

Waitong hat geschrieben:dass es den Hirni auch mal selbst treffen kann.

Leider haben die Hirnis hier einen Schutzengel und treffen nur Andere.
Waitong hat geschrieben:Aber, sie sind schon eine Plage, diese hauptberuflichen Soehne, mit ihren Star-Alueren. Aber, will man es ihnen alleine ankreiden ?

Nein, aber wenn man ihre Erzeuger ansieht, weiss man Bescheid.
Waitong hat geschrieben:Was das Spinnen angeht, sehe ich die Mehrzahl an Defiziten bei den Thais. Sicherlich kann man sich alles schoenreden und nur auf die Dinge mit Wohlfuehlfaktor konzentrieren, aber wie macht man das, wenn einen Meter weiter die Scheisse zum Himmel stinkt ?

Vor Allem wenn man bedenkt dass insbesondere die Herren Eingeborenen wirklich Alles tun
um einen halbwegs zivilisierten Menschen abzustossen.
Dies war in Thailand frĂĽher nicht so.
Meines Erachtens ist dies eine Entwicklung der letzten Jahre , wo die Eingeborenen
feststellten dass es hier ĂĽberhaupt keine Polizei im wirklichen Sinne mehr gibt
und der König als ständiger Mahner leider verstummt ist.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
Waitong
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3056
Registriert: Do 18. Apr 2013, 10:02
Wohnort: Bangkok
Kontaktdaten:

#18 Re: Die Thais spinnen!

Beitragvon Waitong » Mo 21. Okt 2013, 03:52

Zu den Zeiten als der Materialismus nur einer Oberschicht Freude am Dasein bereitet hat sind lange vorbei. Jetzt wird jeder noch so dumme Thai staendig umworben Produkte fuer die Sau-dummen auf Kredit, wie auch sonst, zu erwerben. Klar, dass es da zu Spannungen zwischen der Wunsch-Welt und der Real-Welt kommt.

Wenn ich mir die Thai-Unterschichtler betrachte wird mir kotzuebel. Bei der Oberschicht das Gleiche. Also, schoen in der Mitte bleiben, dann ist das Leben ertraeglich. Das geht aber nicht in die dummen Thai-Koeppe hinein, weil eine Unmenge ekliger Vorstellungen die Hirnzellen verklebt hat.

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3141
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#19 Re: Die Thais spinnen!

Beitragvon thai.fun » Mo 21. Okt 2013, 09:46

Wie die Thais Spinnen können hab ich ja selbst erlebt... und die "Geschichte" hier bei Euch schon mal eingebracht....
viewtopic.php?p=46869%23p46869#p46869


Aber als Ausgleich (zur Battle-Arena) mal etwas erheiterndes (auch eine meiner "Geschichten",
dass aufzeigt wie es ist wenn Thais und Farang zusammen Sp/i/annen! ;-)

Cafe-Cremè ala Pattaya-Beachstyle...! (Ein bisschen wahre-Satire)

Ich trinke sehr gerne Kaffee und oft überfällt mich dieser Gluscht auch an der Jomtien Beach auf dem Liegestuhl mit Blick auf die Blauen Lagunen von Pattaya, die Inseln und auf die schwimmenden Plastikabfallsachen im Wasser sowie die Tausenden Bratwürste links und rechts von mir, und Mandelaugen an oder in den Palmen, oder so...

Kaffee im Sand und in der Hitze? Kaffee trinken auf einem Liegestuhl aus dem nur bis 60 Jährige allein aufstehen können? Kaffee trinken in einer Haltung in der Die Bauch-Falten 10 cm tiefer werden und nach jedem Schluck der Kopf nach hinten gehalten werden muss damit er, der Schluck, runter fliessen kann?

Ja, kein Problem, denn Man/n kann ja in dieser Liegestuhl-Lage den Kaffee auf dem Bauch abstellen und mit der einen Hand an der Stirn eine Dächlikappe bilden um Schwarzhaarige Silhouetten im gleissenden Licht zu erspähen, während man mit er anderen Hand und dem Schneuztuch, unter den Achseln an der Stirn oder sonst wo denn Schweiss abwischt den der Kaffee fördert!

Also:
In dem Moment, Mittags um 14 Uhr, als die etwa 22-44 Jährige Strand-Maid bei mir an meinen Liegestuhl, gebückt wegen dem Sonnenschirm, die Hand auf meinem rechten Schenkel, den Zeigefinger "fast" an meinem...., mich Flötend fragte, Kuhn tschoop Cafe...?(Ja die weiss halt, was Old-Farang gerne möchte der kein Kiniau ist) Und so ich sagte natürlich wie jeden Tag einmal, khrapp putschatgaan. (Ja Chefin)

So kann ich nun schräg über meine Schulter (obwohl es weh tut mach ich das) jeden Tag beobachten wie so ein Café ala Beachstyle kreiert wird:

Die alternde Beach-Stuhl-Aufpasser-Maid, schüttet vor den Augen Ihrer 101 Jährigen ein-Zahn-Mutter, Aufpasserin und Chefin, mit Ihren Kaffee Braunen un/gewaschenen Händen, recht sparsam etwas Schweizer Nescafe Pulver aus einem schon geöffneten 40 Gramm Säcken von 2 Jahre zurück, in dem auch mal etwas Ungeziefer röstet, in ein Fingerabdruck und Lippenstift gefärbtes Glas, mit einem Lippen-schneide Rand-Bruch.

Dann giesst sie etwas nach Putzmittel und nach Fisch schmeckendes "noch" warmes Wasser dazu und steckt ein vom letzten Kaffee her gebogenes un/gewaschenes Rührlöffelchen aus Plastik, rein, ohne vorher zu vergessen mit diesem, aus einer Ameisen bestückten Zuckerdose, meine geforderte Dosis Zucker zuzugeben.

Ebenso vergisst die Mandeläugige Trinkgeldhaschende Maid nie, aus einem schon vor einer Woche geöffnetes Tetra-Pack, aus der wühle-kühle-Box, die süsse klebrige Creme durch die Käsegebildete Öffnung in den Kaffee einzuführen und die sich bildenden weissen Flocken im Kaffee schnell und rührig zu eliminieren.

Wenn dann endlich der Kaffee bei mir am Liegestuhl ankommt, kann ich schon mal das fleckige Unter-Tellerchen mit Haar-Rissen aus schlecken und den "Kaffee" probieren, bis die Aus/Gebildete Serviererin, dass Plastik-Wackel-Tischchen vor mir mit einem 10 Jährigen Lappen abgewischt hat und dabei Ihre ober-weite fast auch noch auf den Tisch gestellt hätte.

Dann steht die Dame so nah vor mir, dass ich sie besser von unten-rauf als von oben-rein beaugapfeln kann, während sie auf einem 10 Jährigen Notizblöcklein mit 60 Seiten und 99 Eselsohren auf Seite 27 bei Max einen Strich macht und 60.- Baht schreibt.

Und so hatte ich schwuppdiwupp innert 15 Minuten meinen HEISS-GELIEBTEN Cafe-Cremè ala Beachstyle....

Frei nach thai.fun

[ img ]

Und geniesst den Tag, es wird noch frĂĽh genug umnebelte Nacht, oder so.... :jubel
Rechts-drall Populismus, liefert den Stoff aus dem BĂĽrgerkriege entstehen.

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1450
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#20 Re: Die Thais spinnen!

Beitragvon Somrak » Mo 21. Okt 2013, 10:35

Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, als ich gelesen habe, dass ich nicht der einzige Alien bin, der manchmal die Waende hoechgehen
moechte. :joint: :jubel

Aber im Gegensatz zu den Thais explodieren wir einmal kurz. Dann ist die Sache vergessen. Der Thai laesst sich nicht gehen,
er laechelt und kommt nach einem Jahr mit seinem Messer zurueck.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
Waitong
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3056
Registriert: Do 18. Apr 2013, 10:02
Wohnort: Bangkok
Kontaktdaten:

#21 Re: Die Thais spinnen!

Beitragvon Waitong » Mo 21. Okt 2013, 11:42

Schoen be-schrieben @thai.fun aber ganz ehrlich tust du dir sowas wirklich an und trinkst die Bruehe ? Nach allem was ich von dir bisher gelesen habe koennte ich mir durchaus vorstellen das du einem gewissen Niveau nicht abgeneigt bist. Wie auch immer, die Geschichte ist schoen geschrieben.

@Somrak sicherlich geht mir von Zeit zu Zeit der Hut hoch, waere auch sehr ungesund alles wegzustecken, was einige Thai-Deppen sich erlauben.

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1450
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#22 Re: Die Thais spinnen!

Beitragvon Somrak » Mo 21. Okt 2013, 14:12

Thai.fun: .. so ist es leider vielfach und wenn Du was gesagt haettest, haette man Dir ev. gesagt:
"This is Thailand (was willst Du Arschloch ueberhaupt hier)"

Waitong: :wai:
Die grossen "Brauchen-Thailand-Kenner" haetten jetzt wieder geschrieben:
Wir sind Gaeste hier und wem es nicht gefaellt ....

Zum Glueck sind hier im Forum nur ganz wenige so eingeklemmt.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3141
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#23 Re: Die Thais spinnen!

Beitragvon thai.fun » Mo 21. Okt 2013, 18:57

@Somrak und @Waitong. Ich hab mir diese Satiere-KaffebrĂĽhe meinem "Niveau" gerecht, ich bin bekannt als guter Beobachter, in 15 Jahren Patty-Beach "nur" zusammen gemerkt und nicht gesoffen. Hoffendlich. .... :urg:
Rechts-drall Populismus, liefert den Stoff aus dem BĂĽrgerkriege entstehen.

Benutzeravatar
Waitong
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3056
Registriert: Do 18. Apr 2013, 10:02
Wohnort: Bangkok
Kontaktdaten:

#24 Re: Die Thais spinnen!

Beitragvon Waitong » Di 22. Okt 2013, 02:32

berndgrimm hat geschrieben:
Waitong hat geschrieben:dass es den Hirni auch mal selbst treffen kann.


Leider haben die Hirnis hier einen Schutzengel und treffen nur Andere.


By Khaosod Online
21 October 2013, Last upated at 18:02 GMT









Firework Tragedies Mark End Of Buddhist Lent

(21 October) Local hospital in many provinces have been overwhelmed by fireworks-related injuries and deaths during the End of Buddhist Lent celebration throughout the weekend.

The Lent, also known as Buddhist Rainy (Vassa) Season, required monks to reside in their monasteries for three months. The traditions are believed to date back to Lord Buddha′s instruction that the monks should not venture out of their abodes during the rainy seasons lest they damage local crops and hurt the small animals.

In present days, the End of Buddhist Lent is celebrated with religious ceremonies and fireworks, which have caused many injuries and deaths annually, despite a legal restriction on fireworks. Loy Kratong Day, celebrated in November, is also associated with large number of fireworks-related casualties.

As for this year, local hospitals in Udon Thani have received 63 firework explosion victims, 53 of them is still waiting for further diagnosis.

In the neighbouring Amnat Charoen province, at least 11 people were sent to the hospitals due to firework accidents in the province, said Mr. Songkiat Lektrakul, director of Amnat Charoen Provincial Hospital.

Many victims of the firework explosion are school kids, he added. Reportedly, a group of children tried to ignite a firecracker before putting the firework in a glass bottle, but it prematurely exploded. This explosion alone injured 6 children.

In another case, Mr. Wanchai, 30, told doctors that he blew up a ping-pong firework in his hand, a grave injury that might cost him fingers, doctors said. Another man, Mr. Bancherd, 46, also took his son to the hospital after many parts of the boy’s body was burned by firework explosion.

A firework explosion also killed a man at Wat Pang Phak Hee temple in Mae Chan district, Chiang Rai province, after the man attempted to launch a faulty homemade firework.

According to witnesses, the victim, who is later identified as Mr. Ekkachai Maneerat, 19, was severely injured by a firework he made. Reportedly, a crack on the tube caused an explosion and destroyed the man’s left hand, left arm, chest and face.

The man died shortly after the incident, despite the efforts of the monks and novices to save his life. Mr. Ekkachia′s body has been arranged for autopsy, the police said, adding that they have also found other equipment for firework crafting at the scene.

Police across the country said they had been trying to cope with the situation and arranged patrols around the various vicinities. However, the attempt to curb on the illegal selling of fireworks appeared to be unsuccessful, as many vendors simply ignored the restriction on flammable substances.

Nevertheless, senior police officers insisted that those who violated the law will soon be arrested.

Meanwhile, in Lampang province, fire fighters rushed to control a fire in Mueang district, after a one-story house which had been storing firework equipments exploded into huge blaze.

A sign reading “No Flammable Substances” was posted in front of the building, which presumably stored the fireworks for sale during End of Buddhist Lent holidays.

Reports say firefighters took only 20 minutes to control the fire, but they were unable to save the building and some of the nearby houses. No report for injury or death was reported.

Ms. Boonphan Phewphan, 53, the owner of the building, said that she could not figure out any possible reason of the explosion, and affirmed that nobody was in the building during the time.

In 2011, Ms. Boonphan’s husband was badly injured in a similar firework explosion at the building, and later died at Chiang Mai hospital, prompting Lampang authorities to state that they would tighten the restriction on illegal storage of fireworks.


Was soll man dazu sagen...

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1450
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#25 Die CH auch:

Beitragvon Somrak » Do 12. Dez 2013, 19:45

Habe festgestellt, dass die Khaosod"kotzer" ;-) , und deren Masterausgaben einfach wohl billig gemachte Werbplatformen fuer TS sind.
Sie geben zwar an, dass sie ueber xxx erreichbar waeren, nur ist das alles ein Witzt. Sie nehmen grundsaetzlich, auch ganz nette,
Mails nicht entgegen.

Es gibt auch duemmlichste CH:

Meine thailändische Frau und ich haben ein sehr schönes Haus in dem Bezirk Prabuttabat in der Provinz Saraburri. Wir könnten es dort auch sehr schön haben, wenn da nicht im Jahre 2001 ein neues Dorfoberhaupt gekommen wäre. Von diesem Tag an wurden wir ausgenommen und verprügelt, wenn wir dort waren. In der Zwischenzeit mussten einfach unsere Verwandten den Kopf hinhalten, die in unserem Haus wohnen. Wir mussten immer wieder Geld an die Behörden zahlen. Wir versuchten diese Bosheiten immer wieder von der Schweiz aus zu beenden. Aber auch mit der mageren Unterstützung der thailändischen Botschaft in Bern schafften wir es nicht. Dies hatte zur Folge, dass meine Frau immer wieder alleine nach Thailand fliegen musste. Die Attacken gegen uns wurden immer heftiger. Ich musste im Juli 2005 sogar um das Leben meiner Frau fürchten. Denn nun wurde auch schon mit Feuerwaffen gedroht und auch auf das Haus geschossen. Nun kümmerte sich die schweizerische Botschaft in Bangkok vorbildlich um meine Frau. Im September flog auch ich nach Bangkok. Nach einem kurzen Besuch in meiner Botschaft fuhr ich zu unserem Haus. Ich war kaum richtig da, schon wurde wieder auf uns geschossen. Auch die Polizei kam bald und schikanierte uns statt uns zu helfen. Daraufhin verliessen wir unser Heim. Seit diesem Tag steht das Haus leer. Niemand will darin wohnen und keiner will es kaufen. Wir brachten zuerst unsere Verwandten in ein Versteck. Dann gingen meine Frau und ich nach Bangkok. Wir gingen von einer Polizeistation zur andern. Alle versprachen uns zu Helfen und keiner tat es. Auch die Oppositionspartei Pagpraschatippat nahm uns nur Geld ab. Nun wurde auch der Nachrichtensender itv auf uns aufmerksam. Auch diese Leute halfen uns. Durch sie konnten wir endlich zu ganz hohen Polizeibeamten. Unter Polizeischutz gingen wir zur Polizei bei unserem Haus um endlich eine Anzeige machen zu können. Wir hatten in der Zeit auch einen Anwalt, der aber sehr teuer war. Wir blieben noch in Bangkok und fühlten uns sehr unsicher. Die Tage verbrachten wir mit dem Warten auf verschiedenen Polizeistationen in Bangkok. Aber alles half bis jetzt noch nichts. Der Tag der Abreise kam und im Flugzeug fühlten wir uns seit Wochen das erstemal richtig Sicher und ohne Angst. Ende November 2005 flog meine Frau schon wieder nach Bangkok um einen Termin in dieser Sache einzuhalten. Sie bleibt in Bangkok, weil es jetzt in unserem Zuhause definitiv zu gefährlich ist. Wir hoffen, dass jetzt endlich Bewegung in die Sache kommt. Meine Frau hat nun Hilfe vom Sekretär von Taksin Shinawatra. Leider ist Sie Jetzt im Januar 2006 immer noch in Bangkok.

Wenn Sie wissen wollen wie es ausgeht, besuchen diese Webseite wieder oder melden Sie sich bei uns. Ich werde diese Seite weiter vervollständigen oder falls es gewünscht wird mit mehr Detailinformationen ausstatten.


Hab den CH ohne Namen angefragt, erwarte aber nicht wirklich eine Antwort.
Ich nehme an, dass da vorgesehen war, das TS heldehaft geholfen haette, wenn man den Despoten nicht ......
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre


Zurück zu „Ehe & Familie & Behörde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast