G20 Gipfel in Hamburg

Politik und Wirtschaft weltweit (ausser Thailand)
Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12760
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#1 G20 Gipfel in Hamburg

Beitrag von bukeo » So 9. Jul 2017, 19:25

ich hätte diese Demo so nahe am Gipfel niemals genehmigt. Alleine schon wegen Gefährdung der nationalen Sicherheit.
Nicht auszudenken, wenn der schwarze Block die Sperren durchbrochen hätte und die Staatschefs sich dann nur mehr auf ihre Leibgarde
verlassen hätte müssen - die hätten natürlich geschossen.

Deutschland hat die Möglichkeit, Demos zu verbieten und das machen sie bei den Rechten auch recht oft - warum nun bei den Linken und beim
radikalen schwarzen Block nicht, ist mir ein Rätsel. So etwas hat mit Demo-Freiheit nix mehr zu tun.

Ein paar Schweizer haben sie auch kassiert, was machen die bei der Demo in Deutschland? Ebenso sah ich einige Schwarzafrikaner und
Araber. Auch irgendwie fehl am Platz, würde ich sagen. Auf einem Foto war ebenfalls ein Schwarzafrikaner zu sehen, wie er Pflastersteine
auf Polizisten warf. Deutschland nimmt ihn freundlich auf und er versucht Polizisten zu killen - kann nicht richtig sein.


Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3427
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#2 Re: G20 Gipfel in Hamburg

Beitrag von thai.fun » Mo 10. Jul 2017, 11:54

bukeo » 09 Jul 2017, 20:25 hat geschrieben:
Ein paar Schweizer haben sie auch kassiert, was machen die bei der Demo in Deutschland? Ebenso sah ich einige Schwarzafrikaner und
Araber. Auch irgendwie fehl am Platz, würde ich sagen. Auf einem Foto war ebenfalls ein Schwarzafrikaner zu sehen, wie er Pflastersteine
auf Polizisten warf. Deutschland nimmt ihn freundlich auf und er versucht Polizisten zu killen - kann nicht richtig sein.
Wäre der letzte Satz nicht, hätte ich es so stehen lassen. :bier:

Aber anhand von Videos über schwarze Gestalten mit auch schwarzen Gesichtern zu urteilen ist ketzerisch. Mein Nachbar ist Schwarz, Schweizer schon in dritter Generation und auch Gut beleumdeter Linker Demonstrant. Man/n sollte schon unterscheiden, zwischen denen die wirklich Demonstrieren und oder nur Krawall im Sinne haben. Beide kommen "nur" wegen den Medien. Und da liegt der Hase im Pfeffer, weil die Medien die Krawallhorden zig-fach mehr zeigen als die Ordentlichen Demonstranten. Am schlimmsten finde ich die dritten im Bunde, die Trittbrettfahrer ohne Grund und Anlass an einem Anlass um einfach auf etwas drauf-zuhauen.

Jedoch, bei den Betonköpfen in der obersten Weltliga, ist es im Sinne der Populisten-Zeiten unumgänglich geworden, den Scheinheiligen-Putz hart abzuschlagen um via Medien bei denen da oben auch nur ein Härchen im Winde bewegen zu können. :aerger:
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#3 Re: G20 Gipfel in Hamburg

Beitrag von berndgrimm » Mo 10. Jul 2017, 14:52

thai.fun hat geschrieben:Aber anhand von Videos über schwarze Gestalten mit auch schwarzen Gesichtern zu urteilen ist ketzerisch. Mein Nachbar ist Schwarz, Schweizer schon in dritter Generation und auch Gut beleumdeter Linker Demonstrant. Man/n sollte schon unterscheiden, zwischen denen die wirklich Demonstrieren und oder nur Krawall im Sinne haben. Beide kommen "nur" wegen den Medien. Und da liegt der Hase im Pfeffer, weil die Medien die Krawallhorden zig-fach mehr zeigen als die Ordentlichen Demonstranten. Am schlimmsten finde ich die dritten im Bunde, die Trittbrettfahrer ohne Grund und Anlass an einem Anlass um einfach auf etwas drauf-zuhauen.

Jedoch, bei den Betonköpfen in der obersten Weltliga, ist es im Sinne der Populisten-Zeiten unumgänglich geworden, den Scheinheiligen-Putz hart abzuschlagen um via Medien bei denen da oben auch nur ein Härchen im Winde bewegen zu können.
Sehr richtig!
Diese Berichte sollen nur von der Überflüssigkeit solcher Showveranstaltungen ablenken!
Auf Gipfeln wird nix verhandelt und die Showmaster reisen erst an wenn das Abschlusskommunique
schon feststeht.
Wenn die Krawallmacher nicht da wären gäbe es garnix zu berichten!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12760
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#4 Re: G20 Gipfel in Hamburg

Beitrag von bukeo » Mo 10. Jul 2017, 15:38

thai.fun » 10 Jul 2017, 12:54 hat geschrieben:
Aber anhand von Videos über schwarze Gestalten mit auch schwarzen Gesichtern zu urteilen ist ketzerisch.
nein, nix gegen Schwarze - wir haben gute Freunde in Aachen darunter.
Aber wenn ein Schwarzer einen Pflasterstein auf heranrückende Polizisten wirft, ist das für mich Mordversuch. Ich hoffe
sie erwischen ihn und bestrafen ihn auch.
Wenn Ausländer mit Fahnen, TRansparenten - also friedlich demonstrieren, kein Problem - sollen sie tun. Aber nicht Mordversuche gegen
die Sicherheitskräfte. Ein absolutes No-Go.

Ich gehe nicht davon aus, das ein Polizist einen schweren Pflasterstein, wenn er in voll ins Gesicht geschleudert bekommt, überlebt - zumindest nicht ohne Schäden.
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12760
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#5 Re: G20 Gipfel in Hamburg

Beitrag von bukeo » Mo 10. Jul 2017, 15:42

berndgrimm » 10 Jul 2017, 15:52 hat geschrieben: Diese Berichte sollen nur von der Überflüssigkeit solcher Showveranstaltungen ablenken!
Auf Gipfeln wird nix verhandelt und die Showmaster reisen erst an wenn das Abschlusskommunique
schon feststeht.
Wenn die Krawallmacher nicht da wären gäbe es garnix zu berichten!
dann wählt man jene Parteien, die solche Gipfeln befürworten - einfach ab und weg sind sie.
Aber deswegen versuchen Polizisten mit Pflastersteinen zu verletzen oder töten, kann nicht richtig sein.

Ich würde absolutes Demoverbot aussprechen - oder am besten an einen Platz verlegen, der leicht zu sichern ist.
Stadtgebiete sind das meist nicht. Eher Inseln usw. die man dann leicht rundum kontrollieren und sperren kann.
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3427
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#6 Re: G20 Gipfel in Hamburg

Beitrag von thai.fun » Mo 10. Jul 2017, 16:55

bukeo » 10 Jul 2017, 16:38 hat geschrieben:
thai.fun » 10 Jul 2017, 12:54 hat geschrieben:
Aber anhand von Videos über schwarze Gestalten mit auch schwarzen Gesichtern zu urteilen ist ketzerisch.
nein, nix gegen Schwarze - wir haben gute Freunde in Aachen darunter.
Aber wenn ein Schwarzer einen Pflasterstein auf heranrückende Polizisten wirft, ist das für mich Mordversuch. ...
Ich weiss schon was du meinst aber dieser Satz "wenn ein Schwarzer" widerspricht sich. Es muss heißen, wenn egal wer. :bier:
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12760
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#7 Re: G20 Gipfel in Hamburg

Beitrag von bukeo » Mo 10. Jul 2017, 17:43

thai.fun » 10 Jul 2017, 17:55 hat geschrieben: Ich weiss schon was du meinst aber dieser Satz "wenn ein Schwarzer" widerspricht sich. Es muss heißen, wenn egal wer. :bier:
natürlich ist jede Gewalt gegen Polizei abzulehnen - aber m.E. noch mehr, wenn es ein Gast im Lande ist, der freundlich aufgenommen wurde.

Wenn ich aber so das ganze Chaos nun betrachte. Merkel hat ein Chaos angerichtet, in dem sie HH als Austragsort wählte.
Nun stellt sich die Frage, warum sie ausgerechnet HH auswählt - weil sie dort sicher sein konnte, das man ihr nix auf die Füsse werfen kann,
wenn es daneben geht. Weil dort die SPD regiert....
Warum nicht eine CDU-Grossstadt, wie München? Dann wäre Seehofer und somit auch die CDU ins Kreuzfeuer geraten.

Als man sie nach der Rechnung für die Kosten befragte - wusste sie auch schon eine Antwort: muss erst ausgerechnet werden und wird dann
zu gegebener Zeit präsentiert :totlach:

Sicher kurz nach den Wahlen.....

Mir kann niemand erzählen, das der Verfassungsschutz nicht schon vorher wusste, das es krachen wird. 1000e Ausländer sind nach HH geströmt,
mit Kampfmontur, bis zu 2 Jahren Vorbereitung - nun weiss man auf einmal alles. Ich denke, Scholz - der auch mal als Kanzlerkandidat gegolten hat,
ist ins offene Messer Merkels gelaufen.

Aber klug eingefädelt, muss man ihr lassen. Scholz ist schuld, hätte ja ablehnen können.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... ml#ref=rss
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12760
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#8 Re: G20 Gipfel in Hamburg

Beitrag von bukeo » Mo 10. Jul 2017, 20:30

ich würde vorschlagen, das die Deutschen beim nächsten Gipfel - der wieder in D stattfindet, die Schweizer Polizei um Hilfe bittet.
Ich kann mir gut vorstellen, das die das besser können - die verwenden Gummischrot, tut sicher höllisch weh und man hält
die Chaoten auf Distanz.

https://www.nzz.ch/international/polize ... ld.1305318
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3427
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#9 Re: G20 Gipfel in Hamburg

Beitrag von thai.fun » Mo 10. Jul 2017, 21:55

Ich der selber schon uniformiert im Steinhagel von Demos stand, sehe es so ... Warum muss man/n immer etwas heran-reden, bzw. schreiben, um etwas zu ändern dass nicht so ist wie es gerne gesehen würde?
bukeo » 10 Jul 2017, 18:43 hat geschrieben: ..natürlich ist jede Gewalt gegen Polizei abzulehnen - aber m.E. noch mehr, wenn es ein Gast im Lande ist, der freundlich aufgenommen wurde.
Die Wucht des Steines ist einzig vom Polizisten aus gesehen maßgebende. Das nachher, oder wer wie war das, richten dann die andern!
bukeo » 10 Jul 2017, 18:43 hat geschrieben: Wenn ich aber so das ganze Chaos nun betrachte. Merkel hat ein Chaos angerichtet, in dem sie HH als Austragsort wählte.
Warte schon lange das du Merkel her zitierst um ihr die Schuld zu geben. Können die (billiger) machen die nicht alle den Zwängen von überall ausgesetzt sind und wirklich entscheiden müssen.
bukeo hat geschrieben:ich würde vorschlagen, das die Deutschen beim nächsten Gipfel - der wieder in D stattfindet, die Schweizer Polizei um Hilfe bittet. Ich kann mir gut vorstellen, das die das besser können - die verwenden Gummischrot, tut sicher höllisch weh und man hält die Chaoten auf Distanz. ...
Das entspricht auch nicht der Realität, ist Wunschdenken, weil du Merkel nicht magst. Ich hole dir nur eines von vielen Beispielen heran damit du deine Meinung revidieren kannst. ...

«Binz bleibt Binz» 03. März 2013
Enorme Schäden nach Krawallen in Zürich
Eine Kundgebung für das besetzte Binz-Areal in der Stadt Zürich ist am späten Samstagabend eskaliert. Demonstranten lieferten sich Scharmützel mit der Polizei und hinterliessen eine Spur der Verwüstung. ... http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/12100852

Auch in der Schweiz werden die Krawalle parallel zu den Populistischen Bösartigkeiten zunehmen. So wie ich es für HH schon voraussagte. Zahn der Zeit!? Und das ist auch Futter für die Politik. Jetzt ist Merkel wieder dran ... :jubel
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9652
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#10 Re: G20 Gipfel in Hamburg

Beitrag von berndgrimm » Di 11. Jul 2017, 02:13

bukeo hat geschrieben:dann wählt man jene Parteien, die solche Gipfeln befürworten - einfach ab und weg sind sie.
Ich kenne keine Partei die gegen solche Gipfel wäre, solange sie eine Chance sieht mitzuregieren.
Natürlich war es Schwachsinn den Gipfel nach Hamburg zu verlegen nur weil man dem dortigen Bürgermeister
und der SPD noch einen reinwürgen wollte!
Es gab ja schon Gipfel auf Rügen und in Oberbayern!
Man hätte den Gipfel ja auf Sylt abhalten können.
Aber nicht jetzt in der Hauptsaison-
Man hätte ihn auch in notleidenden Regionen wie dem Hunsrück neben dem notleidenden Flugplatz Hahn
abhalten können.Da hätten die Demonstranten sogar noch ein gutes Werk getan.
Ausserdem gibt es dort keine Pflastersteine mehr.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste