Grenzen gegen FlĂĽchtlinge in D.A.CH...?

Politik und Wirtschaft weltweit (ausser Thailand)
Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3240
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#1 Grenzen gegen FlĂĽchtlinge in D.A.CH...?

Beitragvon thai.fun » Mo 31. Aug 2015, 12:55

Grenzen gegen FlĂĽchtlinge in D.A.CH...?
(Ich hab meine ganz eigene und einzige Meinung zu dem Thema erstellt)

Ich als Schweizer z. B. finde es schlicht unfair, dass es Leute hier gibt die "Flüchtlinge raus" schreien, aber Schweizer Global-Firmen wie Nestlè, Novartis, Glencor und co. unterstützen! Schon früher waren es doch auch die Kolonial-Länder (alle aus dem alten Europa) die alle die Drittweltländer so auch Afrika und den Nahen Osten, die heutigen Flüchtlings- Länder, ich sag mal „ausraubten“. Zu, Beispiel jede Chance Afrikas nahm, sich selbst zu vermarkten. ...
Das war doch verdammt nochmals der Anfang des heutigen FlĂĽchtlings-Elendes.

Ebenso wie heute noch, auch die CH-Global-Firmen die Flüchtlingsländer ausnehmen und deren Ressourcen absahnen und z. B. mit China, dass zur Zeit Afrika mit Chinesischen Arbeitern ausraubt, Freihandelsabkommen abschliessen usw. Oder Nestlè z. B. verkauft den Quell-Besitzern deren eigenes Wasser in Flaschen abgefüllt zu Preisen, dass diese dort neben ihren Quellen verdursten. (Wasser – Pure Life Skandal) Pharmamultis liefern nur dort Hilfe wo es schon genügend Tote, resp. Kranke gibt usw. usw. ...
Das ist doch verdammt nochmals der Grund des heutigen FlĂĽchtlings-Elendes.

Hier in den EU Ländern die die Flüchtlinge anstreben, wird mit deren Gold, Oil, Gas, Diamanten, Erzen, oder mit Waffengeschäften usw. usw. Wert vermehrt und dann auf „Steuer-Inseln“ dessen Schwarzgelder gehortet. Beträge (ca. 200Billionen $) die reichen würden um den Bürgern vor Ort in allen armen Länder Materialien, Wissen und Arbeit zu verkaufen, so dass diese Bürger dort z. B. Strassen, Zu- und Abwasser und Elektrisch selber einrichten könnten. ...
Das wäre doch verdammt nochmals das Ende des heutigen Flüchtlings-Elendes.

Klar dass sie (ihrem) gestohlenen „Ressourcen “ nachrennen, bis in die Länder wo ihr „Wert“ weiter wächst! Politisch richtig, wird keine Schuld anerkannt. Dafür im Gegenzug den Schleppern die Schuld gegeben und um den Wähler bei der Stange zu halten aus deren Stangen Grenzpflöcke geschmiedet. Ich meine seit Jahren und fortdauernd, wer die praktizierte Flüchtlings und Asyl-Politik (der Schweiz) mit Rechts-Nationalistischen oder gar Rassistischen Forderungen torpediert, muss Krank und Egoistisch im Kopf sein. ...
Es war doch verdammt nochmals, die Schweiz schon immer ein Demokratisch Humanes Land!

Frei nach thai.fun
1 Kg Mensch ist mir lieber als 1km Stammbaum ;-)

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1474
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#2 Re: Grenzen gegen FlĂĽchtlinge in D.A.CH...?

Beitragvon Somrak » Do 3. Sep 2015, 11:31

Leider kann man nur zustimmen.

Und am Schluss sind die Leute nicht mal entsetzt, wenn so was passiert:

[attachment]2e4a72d0-5215-11e5-8097-01211a345cbb_Migrant_boat_acciden_46488715.jpg[/attachment]

....
Der dreijährige Junge, der Aylan Kurdi heißen soll, gehörte einem Bericht des "Guardian" zufolge zu einer Gruppe von mindestens zwölf syrischen Flüchtlingen, die am Mittwoch vor der türkischen Küste ertrunken waren. Auch sein fünfjähriger Bruder soll ums Leben gekommen sein.

Der Junge soll aus dem syrischen Kobane stammen und machte mit seiner Familie die gefährliche Überfahrt zur Hafenstadt Kos in Griechenland. Nach Angaben der Zeitung "Ottawa Citizen" wollte die Familie nach Kanada.
https://de.nachrichten.yahoo.com/fotos-eines-ertrunkenen-fl%C3%BCchtlingskindes-sorgen-f%C3%BCr-best%C3%BCrzung-081901490.html
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3240
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#3 Re: Grenzen gegen FlĂĽchtlinge in D.A.CH...?

Beitragvon thai.fun » Do 3. Sep 2015, 12:42

Ăśbrigens @bukeo. Ist deine so ungeliebte Merkel wegen dir heute in die Schweiz geflĂĽchtet?

Es war ein herrliches Bild, die Deutsche Merkel mit Schweizer Bundespräsidentin, wie die zwei "Lokomotiven" in die Kameras grienten. Ich verspürte Stolz in meiner Brust...
1 Kg Mensch ist mir lieber als 1km Stammbaum ;-)

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12723
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#4 Re: Grenzen gegen FlĂĽchtlinge in D.A.CH...?

Beitragvon bukeo » Do 3. Sep 2015, 13:36

thai.fun hat geschrieben:Ăśbrigens @bukeo. Ist deine so ungeliebte Merkel wegen dir heute in die Schweiz geflĂĽchtet?


vermutlich wĂĽrde sie in Ungarn verhaftet werden :grin:

Da müssen sich ja chaotische Szenen abspielen. Ich mag Orban nicht, aber irgendwie hat er recht. Merkel schickt eine Einladung an die Moslems raus, setzt das Dubliner Abkommen ausser Kraft und alle Transitländer müssen nun Herrscharen von Flüchtlingen verkraften. Ich würde Merkel eine Rechnung schicken. Übrigens den Amis auch - die bomben den halben Nahen Osten in Schutt und Asche und danach überlassen sie der EU das Flüchtlingsproblem.

[ img ]

http://www.nzz.ch/international/europa/fluechtlingskrise-1.18606826
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
Kevin
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 5981
Registriert: Di 13. Mär 2012, 09:16
Kontaktdaten:

#5 Re: Grenzen gegen FlĂĽchtlinge in D.A.CH...?

Beitragvon Kevin » Do 3. Sep 2015, 15:31

thai.fun hat geschrieben:Ăśbrigens @bukeo. Ist deine so ungeliebte Merkel wegen dir heute in die Schweiz geflĂĽchtet?

Es war ein herrliches Bild, die Deutsche Merkel mit Schweizer Bundespräsidentin, wie die zwei "Lokomotiven" in die Kameras grienten. Ich verspürte Stolz in meiner Brust...




Unsere ehemalige, sehr geschätzte Frau Botschafterin Schraner-Burgener die nach Berlin abkommandiert wurde, durfte auch Spalier stehen.

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3240
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#6 Re: Grenzen gegen FlĂĽchtlinge in D.A.CH...?

Beitragvon thai.fun » Do 3. Sep 2015, 17:41

Die Indianer konnten die Einwanderer auch nicht Stoppen. Heute leben sie in Reservaten, schrieb da unser Kevin anderswo! Dass lässt nachdenjen...

... und macht die Helfenden in der EU zu Idioten und die "Rechten" zu Totempfahl Beschwörern... 

... und die Merkel ist dann in den kommenden Ahnen-BĂĽchern Winnetou...
1 Kg Mensch ist mir lieber als 1km Stammbaum ;-)

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9295
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#7 Re: Grenzen gegen FlĂĽchtlinge in D.A.CH...?

Beitragvon berndgrimm » Fr 4. Sep 2015, 05:04

thai.fun hat geschrieben:und macht die Helfenden in der EU zu Idioten und die "Rechten" zu Totempfahl Beschwörern...

aus Trierschen Volksfreund:
Gerüchte ohne Nährboden: Discounter haben entgegen allen Geredes keine Probleme mit Flüchtlingen
(Trier/Bitburg/Hermeskeil) Bloß nicht alles glauben! In der Region kursieren hartnäckig Gerüchte, Discounter müssten schließen, weil Flüchtlinge alles "leerklauen" und "Mitarbeiter belästigen" oder gar verletzen. Die Recherche zeigt, dass das nicht wahr ist.
Trier/Bitburg/Hermeskeil. Mal geht es um Hermeskeil, mal um Trier-Nord. Mal ist Aldi angeblich betroffen, mal Lidl oder irgendein anderes Geschäft. Doch die Gerüchte, die in der Region Trier und im Internet kursieren und die nun von mehreren Lesern mit der Bitte um Aufklärung auch an den Trierischen Volksfreund herangetragen wurden, lauten alle ähnlich. Und sie sind - dies vorweg - an den Haaren herbeigezogen.

In Kneipen, beim Bäcker oder auf Facebook erzählt man sich, Flüchtlinge würden Läden angeblich "stürmen" und "leerklauen", Mitarbeiter würden "verletzt" und "belästigt", mit der Folge, dass "Filialen schließen" müssten. Wer jedoch mal an der Kasse nachfragt, erntet erstaunte Blicke.
"Erstunken und erlogen!"

Die Recherche zeigt, dass nichts davon wahr ist. Richtig wütend über die Gerüchte wurde die Leiterin der Hermeskeiler Lidl-Filiale. Nachdem sie von ihrer besorgten Schwiegermutter erfahren hatte, was man sich beim Bäcker erzählte, postete sie Folgendes auf Facebook und bat darum, es fleißig zu teilen: "Dass ich verletzt worden wäre, ist die schlimmste Lüge. Von vorne bis hinten erstunken und erlogen. Nochmal für alle Intelligenzflüchtlinge: Wir im Lidl Hermeskeil haben KEINE Probleme mit den Asylbewerbern. Sehr nette und höfliche Menschen, die unwahrscheinlich dankbar für jede nette Geste sind."


Ausländer- und Rassenhass ist immer ein Zeichen von mangelnder Intelligenz
und vor Allem eigener Minderwertigkeit.

Ich bin obwohl sehr links ein "Law and Order" Typ.

Auch ich wurde schon von tĂĽrkischen oder maghrebinischen Strassengangs angemacht
und befürworte jede strenge Bestrafung solcher Täter.

WofĂĽr haben wir in DACH eine funktionierende Polizei von der Thailand leider
nur träumen kann?

Aber noch schlimmer finde ich die Volksaufhetzer von Rechts die unter dem
Schutz von "BĂĽrgergruppen" den gleichen Faschismus predigen fĂĽr den
Deutschland und Deutsche in und nach dem Ende des 1000jährigen Reiches so
bitter bezahlen mussten.

Die damaligen Schuldigen sind leider oftmals ohne Bestrafung davongekommen.
Von gerechter Bestrafung möchte ich in diesem Falle garnicht reden.

FĂĽr mich ist es absolut unakzeptabel das heute die geistigen Enkel und Urenkel
der damaligen Täter ihren Faschismus unter dem Mäntelchen des Populismus
weiterbetreiben und dabei noch von einem Neo Nazi unterwanderten
Verfassungsschutz unterstĂĽtzt werden.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
Kevin
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 5981
Registriert: Di 13. Mär 2012, 09:16
Kontaktdaten:

#8 Re: Grenzen gegen FlĂĽchtlinge in D.A.CH...?

Beitragvon Kevin » Fr 4. Sep 2015, 09:04

thai.fun hat geschrieben:Die Indianer konnten die Einwanderer auch nicht Stoppen. Heute leben sie in Reservaten, schrieb da unser Kevin anderswo! Dass lässt nachdenjen...

... und macht die Helfenden in der EU zu Idioten und die "Rechten" zu Totempfahl Beschwörern... 

... und die Merkel ist dann in den kommenden Ahnen-BĂĽchern Winnetou...



Und dort anderswo habe ich dir dazu auch etwas geschrieben.
Deine Antwort darauf steht ja noch aus.....

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3240
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#9 Re: Grenzen gegen FlĂĽchtlinge in D.A.CH...?

Beitragvon thai.fun » Fr 4. Sep 2015, 11:02

Kevin hat geschrieben:... Und dort anderswo habe ich dir dazu auch etwas geschrieben.
Deine Antwort darauf steht ja noch aus.....
... nicht mehr! Dort.... :bier:
1 Kg Mensch ist mir lieber als 1km Stammbaum ;-)

Meritus
VIP-1
VIP-1
Beiträge: 270
Registriert: Fr 22. Mär 2013, 14:37
Kontaktdaten:

#10 Re: Grenzen gegen FlĂĽchtlinge in D.A.CH...?

Beitragvon Meritus » Fr 4. Sep 2015, 17:13

Das Problem ist alt und wird sich, wie fruehr auch schon irgendwie lösen ... Reservat fuer Schweizer im Schwarzwald oder so? :totlach:

[ img ]


Zurück zu „Politik und Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste