Diskussion zum Thema Syrien-Konflikt

Politik und Wirtschaft weltweit (ausser Thailand)
Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12652
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#166 Re: Diskussion zum Thema Syrien-Konflikt

Beitragvon bukeo » Di 23. Sep 2014, 05:24

Somrak hat geschrieben:Grenzen im Nahen Osten gibt es sozusagen keine mehr!

Jedermann weiss, dass alleine die USA die Waffenkraft hat, innert sinnvoller Zeit
wieder Ordnung herzustellen!!!!


das halt ich eher für ein Gerücht. Es ist richtig, die USA ist in Bombardierungen sehr gut. Also Städte, Gebäude usw. bomben die meist zielgenau weg.
Nur wird das bei der ISIS nicht funktionieren, wie man schon im Irak sieht. Die sind mobil und haben keine festen StĂĽtzpunkte. Heute sind sie hier, morgen schon wieder ganz woanders. So einen Krieg haben die USA noch nie gefĂĽhrt bzw. haben darin noch keine Erfolge vorzuweisen. Siehe Somalia, Afghanistan, Jemen usw.

Es muessen wieder Staaten gechaffen werden, die ihre Bewohner beschuetzen koennen.


die gab es ja. Sei es im Irak, sei es in Libyen. Die Leute konnten damals gefahrlos einkaufen, keine Bombenanschläge auf Märkte usw.

Wer das verhindert, macht sich des Mordes schuldig! Vor allem sind das die USA, SA,
Israel und die Emirates, ...


las gerade vorhin, das Gerüchte rumschwirren, die ISIS würde von Israel unterstützt. Das der Chef vom Mossad ausgebildet wurde, ist mittlerweile schon klar. Es wäre auch nachvollziehbar. Israel unterstützt die ISIS und die erledigen dann die Drecksarbeit, ohne das sich Israel schmutzig machen muss.
Die mischen also den gesamten Nahost auf und destabiliseren arabische Länder, die ev. Israel sonst gefährlich werden könnten.

Diejenigen die sich heute immer noch aus ideologischen Gruenden gegen Assad wenden
und damit einen Massenmord in Syrien, Libanon, Jordan, Irak, .... ermoeglichen, muessen
noch in diesem Leben die Qualen der Hoelle erleiden! Die Menschheit muss sehen, dass UN-
RECHT UND UNMORAL SOFORT BESTRAFT WERDEN!


es war von Beginn an ein Fehler, die Rebellen gegen Assad zu bewaffnen. Jetzt werden diese bewaffneten Rebellen überrannt und die Waffen landen bei der ISIS, die damit den Westen bekämpft. Absolut idiotisch.

Nun beginnt die USA u.a. die ISIS in Syrien zu bekämpfen. Kann mir gut vorstellen, das man Assad vorher kontaktiert hat, damit er ruhig bleibt.
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3174
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#167 Re: Diskussion zum Thema Syrien-Konflikt

Beitragvon thai.fun » Di 23. Sep 2014, 11:44

@bukeo schrieb: "Kann mir gut vorstellen, das man Assad vorher kontaktiert hat, damit er ruhig bleibt."

Mein Beitrag zu der Märchen- ähh Aufklährungs-Stunde hier.
NatĂĽrlich wurde Assad via Botschafter ĂĽber die Angriffe voraus informieren, WEIL ES SO VEREINBART WURDE. Und dass um mit Einwilligung zu handeln. Obama ist nicht Bush...
Rechts-drall Populismus, liefert den Stoff aus dem BĂĽrgerkriege entstehen.

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12652
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#168 Re: Diskussion zum Thema Syrien-Konflikt

Beitragvon bukeo » Di 23. Sep 2014, 15:47

thai.fun hat geschrieben:NatĂĽrlich wurde Assad via Botschafter ĂĽber die Angriffe voraus informieren, WEIL ES SO VEREINBART WURDE. Und dass um mit Einwilligung zu handeln. Obama ist nicht Bush...


naja, haben sie Assad informiert und er hat es akzeptiert, ist es völkerrechtlich wohl korrekt - ansonsten, wenn ohne direkte Zustimmung gebombt wird, eben nicht. Das Katar und Saudi-Arabien mitbomben, halte ich für falsch, da könnte es einige Irrläufer in Richtung Assads Präsidentenpalast geben. :mrgreen:

Keine Ahnung, warum es ein paar arabische Staaten gibt, die im Nahost einen Flächebrand haben wollen.
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12652
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#169 Re: Diskussion zum Thema Syrien-Konflikt

Beitragvon bukeo » Mi 24. Sep 2014, 03:53

Für wie naiv halten die USA den Rest der Welt eigentlich. Wenn also der Irak die USA um Hilfe bittet, dann können diese auch verlangen, das Syrien bombardiert wird und das wäre dann ebenfalls von der UN-Charta gedeckt? Mein Gott, es tun sich Abgründe auf. :bloed:

Dann hätte ja Putin eigentlich UN-konform gehandelt, indem er seine Grenzen in Gefahr sah und reagierte. :totlach:

Die USA begründeten ihr Vorgehen unterdessen gegenüber den Vereinten Nationen und verteidigten sich gegen den Vorwurf, dieses sei nicht von der UN-Charta gedeckt. Demnach seien die Luftangriffe auf Wunsch des Irak erfolgt. "Die irakische Regierung hat die USA gebeten, internationale Maßnahmen anzuführen, um Stellungen und militärische Hochburgen des IS in Syrien anzugreifen", schrieb die US-Regierung in einem Brief an UN-Generalsekretär Ban Ki Moon. Der Irak habe um den Schutz seiner Bürger gebeten und um Hilfe bei der Sicherung seiner Grenzen.


http://www.tagesschau.de/ausland/is-syrien-112.html
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1459
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#170 Re: Diskussion zum Thema Syrien-Konflikt

Beitragvon Somrak » Do 25. Sep 2014, 10:58

Je mehr Informationen man bekommt, ich meine damit diejenigen die man eindeutig als nicht aus einer
amerikanischen Denkfabrik stammend, erkennen kann, um so klarer wird es, dass es die USA waren,
die die Terrororganisationen an US-Waffen in Syrien ausgebildet haben um Assad zu bekaempfen.

Ganz klar erkennbar wird das, wenn man die verzweifelten Versuche betrachtet mit denen sie jetzt
versuchen die Schuld Syrien zuzuschieben!! :evil:

Wo bleiben die Stimmen die Assad dabei unterstuetzen, dass die Extremisten nicht ganze Religions-
gemeinschaften ausrotten?

Obama :down:
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9164
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#171 Re: Diskussion zum Thema Syrien-Konflikt

Beitragvon berndgrimm » Sa 27. Sep 2014, 01:09

..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12652
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#172 Re: Diskussion zum Thema Syrien-Konflikt

Beitragvon bukeo » Do 30. Okt 2014, 17:03

hatte ich doch recht - die haben einen Deal mit Assad geschlossen. Momentan bin ich eigentlich dafĂĽr was die USA macht, sie helfen den Kurden und unterstĂĽtzen nicht die TĂĽrkei. Aber schon recht lustig - die USA baut die FSA auf um Assad zu stĂĽrzen, was ja auch schon ein Fehler war - den sie nun wohl eingesehen haben.
Nun lässt man die FSA fallen und verbündet sich stattdessen mit der "Terrororganisation" PKK usw.
Eigentlich nun ĂĽber Umwegen auf den richtigen Weg gelangt - :grin:

Amerika hilft syrischen Rebellen nicht
Die Freie Syrische Armee kämpft gegen den „Islamischen Staat“ - und gegen Diktator Baschar al Assad. Dabei will Amerika sie nicht unterstützen. Denn ein Sturz des Regimes sei nicht das Ziel, stellt der Sondergesandte Präsident Obamas klar.


http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/kampf-gegen-is-amerika-verweigert-syrischen-fsa-rebellen-unterstuetzung-13238275.html
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12652
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#173 Re: Diskussion zum Thema Syrien-Konflikt

Beitragvon bukeo » Di 2. Dez 2014, 05:32

Das syrische Regime um Diktator Baschar al-Assad hat seine Luftangriffe auf Rakka ebenfalls verstärkt. Anders als die USA unterscheidet es aber nicht zwischen Zivilisten und Militärs. Häufig werden Zivilisten sogar absichtlich ins Visier genommen. Wer in von der Opposition kontrollierten Gebieten lebt, gilt als selbst schuld.

Noch immer leben schätzungsweise rund 200.000 Zivilisten in Rakka. Für sie ist es eine furchtbare Situation. "Die syrische und amerikanische Luftwaffe wechseln sich ab", berichtet ein syrischer Aktivist aus der Stadt. "Morgens bombardiert Damaskus, nachts bombardieren die Amerikaner."


absoluter Blödsinn. Sicher trifft die syrische Luftwaffe auch viele Zivilisten, da sie nicht diese Präzisions-Waffen besitzen, wie die USA. Nur kann mir die USA nicht erzählen, das sie aus Häusern, wo sich die ISIS - zusammen mit Zivilisten eingenistet haben - genau nur mit Tomahawks die ISIS-Kämpfer tot bomben. Nie im Leben....

http://www.spiegel.de/politik/ausland/is-islamischer-staat-und-rakka-usa-fliegen-massive-luftangriffe-a-1005905.html#ref=rss
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
Kevin
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 5981
Registriert: Di 13. Mär 2012, 09:16
Kontaktdaten:

#174 Re: Diskussion zum Thema Syrien-Konflikt

Beitragvon Kevin » Do 4. Dez 2014, 10:24

Lest das mal....hier wird wie in1984 Geschichte neu geschrieben.....

http://www.bild.de/politik/ausland/isis/langer-kampf-gegen-isis-warum-kein-schneller-sieg-gegen-terrorteufel-38823986.bild.html

Wird auch Erfolg haben, so desinteressiert die Menschheit ist.

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3174
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#175 Re: Diskussion zum Thema Syrien-Konflikt

Beitragvon thai.fun » Do 4. Dez 2014, 14:20

Kevin hat geschrieben:Lest das mal....hier wird wie in1984 Geschichte neu geschrieben.....

http://www.bild.de/politik/ausland/isis/langer-kampf-gegen-isis-warum-kein-schneller-sieg-gegen-terrorteufel-38823986.bild.html

Wird auch Erfolg haben, so desinteressiert die Menschheit ist.


Der wichtigste Satz in diesem Bericht, vielleicht....
"Das heißt, solange sunnitische Stämme ISIS als Segen ansehen, hat der Westen kein Einfallstor."
Rechts-drall Populismus, liefert den Stoff aus dem BĂĽrgerkriege entstehen.


Zurück zu „Politik und Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste