Schweizer stirbt bei Horrorcrash in Udon Thani

Neuigkeiten aus Thailand
Antworten
Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3414
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#1 Schweizer stirbt bei Horrorcrash in Udon Thani

Beitrag von thai.fun » Fr 15. Apr 2016, 11:08

Songkrang, betrunken, zu schnell oder wiess ich noch was? Hätte der Schweizer dies vermeiden können. ...?

Fahrer war betrunken Schweizer stirbt bei Horrorcrash in Thailand
In der Nacht auf Freitag kam ein 51-jähriger Schweizer im Nordosten Thailands bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Der 27-jährige Fahrer des Autos wurde verhaftet. ...

http://666kb.com/i/d83ys1y01kjkds5kz.jpg
http://www.20min.ch/panorama/news/story ... d-10685994

Zwei der Mitfahrer überlebten den Unfall nicht: Der 51-jährige Schweizer und ein 29-jähriger Thailänder. Die 40-jährige thailändische Frau des Schweizers wurde beim Unfall verletzt, als sie mit zehn weiteren Familienangehörigen aus dem Wagen geschleudert wurde. Unter den Verletzten befanden sich auch drei Kinder im Alter von fünf, sechs und elf Jahren. Sie wurden ins Spital gebracht.

Der 27-jährige Fahrer des Wagens wurde von der Polizei verhaftet. ...


Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9633
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#2 Re: Schweizer stirbt bei Horrorcrash in Udon Thani

Beitrag von berndgrimm » Sa 16. Apr 2016, 03:14

thai.fun hat geschrieben:Hätte der Schweizer dies vermeiden können. ...?
Wenn er entweder garnicht oder selber gefahren wäre!
Man lässt sich doch nicht Nachts von nem Eingeborenen rumkutschieren!
Da fahr ich lieber selber, egal wie viel ich getrunken hätte.
Nüchterner als die bin ich immer noch!
Ich habe vor vielen Jahren als es noch viel weniger Autos aber mehr ausgebildete Fahrer
gab in Phayao solche Horrortouren gemacht!
Ohne Licht und Verstand aber mit Vollgas!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3414
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#3 Re: Schweizer stirbt bei Horrorcrash in Udon Thani

Beitrag von thai.fun » Sa 16. Apr 2016, 11:47

berndgrimm » 16 Apr 2016, 04:14 hat geschrieben: Da fahr ich lieber selber, egal wie viel ich getrunken hätte.
Dass sehe ich diametral. Ich hab ja auch ein Auto in Thailand gehabt, dies aber verkauft und hab mich nur noch wenn allernötigste irgendwohin fahren lassen. So dachte ich mir, kann mir bei einem Crash wenigstens keiner noch seine Schuld aufbürden. Ist ja in TH wenn Farang in der Nähe ist, wenn auch nur als Zuschauer, schon oft passiert. Mehrere male verlangte ich Stopp und bin einfach ausgestiegen, wenn's mir zu Bund wurde. Der Verkehr in TH ist ja eigendlich auch das einzige was ich den Thais immer angekreidet habe. Dass einzige was mich, auch rückblickend, in TH verunsichert hat.
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9633
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#4 Re: Schweizer stirbt bei Horrorcrash in Udon Thani

Beitrag von berndgrimm » Sa 16. Apr 2016, 14:29

thai.fun » 16 Apr 2016, 12:47 hat geschrieben:
berndgrimm » 16 Apr 2016, 04:14 hat geschrieben: Da fahr ich lieber selber, egal wie viel ich getrunken hätte.
Dass sehe ich diametral. Ich hab ja auch ein Auto in Thailand gehabt, dies aber verkauft und hab mich nur noch wenn allernötigste irgendwohin fahren lassen. So dachte ich mir, kann mir bei einem Crash wenigstens keiner noch seine Schuld aufbürden. Ist ja in TH wenn Farang in der Nähe ist, wenn auch nur als Zuschauer, schon oft passiert. Mehrere male verlangte ich Stopp und bin einfach ausgestiegen, wenn's mir zu Bund wurde. Der Verkehr in TH ist ja eigendlich auch das einzige was ich den Thais immer angekreidet habe. Dass einzige was mich, auch rückblickend, in TH verunsichert hat.
m
Kann ich verstehen! Ich fahre ja jetzt über 30 Jahre in Thailand und wurde noch nie in einen Unfall verwickelt.
War aber reines Glück!
Am Anfang, als ich aus Japan kam (wo ich auch schon selber gefahren bin) fand ich die Fahrkünste der Thai
als besser als die der Japaner.Aber dies war vor 30 Jahren, damals gab es in Thailand nicht soviele Autos
und die Fahrer hatten noch eine wirkliche Ausbildung (meist vom Militär).
Heute ist dies leider ganz anders.
Heute lass ich lieber meine Frau fahren und löse sie nur bei längeren Strecken ab.
Sie fährt mir natürlich viel zu langsam aber sehr vorsichtig und seit fast 10 Jahren unfallfrei!
Gerade heute hatte ich aber ein Schlüsselerlebnis welches mir meine Überheblichkeit meines gestrigen
Kommentars klar gemacht hat.
Ich bin mit einem Songtheaw gefahren dessen Fahrer offensichtlich betrunken oder bekifft war.
Und im Gegensatz zu einigen Thai Mitfahrern bin ich nicht sofort nachdem ich dies merkte ausgestiegen,
sondern bin aus Bequemlichkeit sitzengeblieben weil ich dachte die 3 Kilometer schafft er schon noch!
Es hätte meine letzte Fahrt in Thailand gewesen seien können.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1489
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#5 Re: Schweizer stirbt bei Horrorcrash in Udon Thani

Beitrag von Somrak » Sa 19. Nov 2016, 09:27

Bernd, bekrifft hat mit betrunken nichts zu tun!
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3414
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#6 Re: Schweizer stirbt bei Horrorcrash in Udon Thani

Beitrag von thai.fun » Sa 19. Nov 2016, 14:02

Somrak » 19 Nov 2016, 09:27 hat geschrieben:Bernd, bekrifft hat mit betrunken nichts zu tun!
sollte aber im Straßenverkehr gleich bewertet behandelt und bestraft werden ... genauso Drogen und Medikamente.
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1489
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#7 Re: Schweizer stirbt bei Horrorcrash in Udon Thani

Beitrag von Somrak » So 20. Nov 2016, 11:47

Warum denn bitte?
Max, erinnerst Du Dich an den schweiz. Gewinner an den Olympischen Spielen, dem man nachher, weil er vor seinem Lauf, was geraucht hat, den Titel abnahm?
Willst Du sagen, dass er eine Gefahr dargestellt hat?
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3414
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#8 Re: Schweizer stirbt bei Horrorcrash in Udon Thani

Beitrag von thai.fun » So 20. Nov 2016, 13:06

Somrak » 20 Nov 2016, 11:47 hat geschrieben:Warum denn bitte?
Max, erinnerst Du Dich an den schweiz. Gewinner an den Olympischen Spielen, dem man nachher, weil er vor seinem Lauf, was geraucht hat, den Titel abnahm?
Willst Du sagen, dass er eine Gefahr dargestellt hat?
Wahrscheinlich nicht. Aber ich meinte nur im Verkehr. (Ausgenommen Bettverkehr :whistler: )
Aber so als ehemaliger Sicherheits- Chef denkt man/n in Erfahrungs-Sicht. Und die sagt mir. Alle die sich irgendwie nicht Sicher im Verkehr bewegen können verursachen Unfälle die meist andere mit einziehen. Vom Fußgänger über E-Bikers zum Autofahrer bis auch Piloten etc. Nun bin ich der Meinung, wer bewusst so, nachgewiesenermaßen unsicher im Verkehr agiert hat, gehört bestraft. Sowieso wenn andere unbeteiligte dadurch Schaden nahmen.

Wünsch dir einen schönen Sonntag Peter ... :bier:
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste