Die Steuerzahler mĂĽssen auch den Betrug der BMTA bezahlen!

Neuigkeiten aus Thailand
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9292
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#1 Die Steuerzahler mĂĽssen auch den Betrug der BMTA bezahlen!

Beitragvon berndgrimm » Do 29. Jan 2015, 04:06

The Finance Ministry has moved to assist the state-owned bus operator Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) by making its 90-billion-baht-plus debt a public debt on condition that the state enterprise...improves its efficiency. Finance Minister Sommai Phasee yesterday said discussions between the Finance and Transport ministries had resulted in his ministry agreeing to allow the BMTA to transfer...
We're ready to rescue the BMTA, but at the same time it is essential for the BMTA to help itself too. It must figure out how to improve its operation. But we simply cannot let them operate poorly and struggle...

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/business/news/461351/bmta-b90-7bn-debt-burden-passed-to-the-public. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.


Die BMTA welche die Buslinien in BKK organisieren und durchfĂĽhren soll, ist seit Jahren
ein Beispiel für Thailändisches Mismanagemen,Korruption und Inkompetenz !
Obwohl sie eigentlich ein Organ der Stadt Bangkok seien soll
ist sie dem Verkehrsministerium unterstellt!

Sie hat unter jeder Regierung nur Verluste produziert!
Aber richtig schlimm wurde es seit 2006!
Seitdem herrscht dort nur Inkompetenz , Korruption
und Betrug auf allen Stufen!

Um die eigentlichen Aufgaben kĂĽmmert sich dort niemand!
Es wird ausschliesslich in die eigene Tasche gewirtschaftet!
Besonders negativ fiel die BMTA 2009 und 10 auf als
die FĂĽhrung es zuliess dass die Busse zur Blockade
durch Thaksins Rote Horden benutzt wurden.
Ăśberhaupt ist die BMTA bisher ein Sammelplatz
fĂĽr Thaksins Aktivisten in Bangkok gewesen.

Der letzte, inzwischen abgesetzte Chef der BMTA gab
zwar innovative Interviews, aber drinnen gings weiter
wie bisher.

Jetzt gibt es dort eine Frau als Chefin.
Sie hat es zumindest geschafft eine neue Website
zu basteln. Die Alte war mindestens 8 Jahre unverändert
und fehlerhaft.

Aber die neue stimmt auch nicht.
Die BMTA weiss nicht wo die Busse die sie organisieren
und kontrollieren soll ĂĽberhaupt entlangfahren!

Ich habe viele Depots der BMTA von innen gesehen.

Dort sieht man Inkompetenz , Korruption und Misswirtschaft
sofort, denn von den Milliarden Subventionen kommt garnix
bei denen die die Uraltbusse am Leben erhalten sollen unten an.

Selbst die Ersatzteile werden geklaut und nochmal verkauft.

Sowas wie oben hat damals die Abhisit Regierung schon gesagt.
Aber unter der Yingluck Regierung ging es mit dem Betrug
unkontrolliert weiter.

Eine demokratische Regierung hat sicherlich nicht den Mumm
diesen Laden aufzulösen und eine funktionierende Organisation
zu schaffen die alle Buslininien privaten Firmen überträgt
und diese kontrolliert.

Prayuths Militärdiktatur wäre dazu in der Lage.
Leider ist auch er viel zuviel Thai um eine
rationale Entscheidung zu fällen.

Schade!Der Betrug geht weiter!Und wir bezahlen!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1472
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#2 Re: Die Steuerzahler mĂĽssen auch den Betrug der BMTA bezahle

Beitragvon Somrak » Di 3. Feb 2015, 11:47

Es wird ausschliesslich in die eigene Tasche gewirtschaftet!


Ich habe mich nie wie Du mit den Finanzen der BMTA beschaeftigt.

Aber es muesste eigentlich jedem klar sein, da ja groessten Beispielen
gefolgt wird, dass grosses Abkassieren sicher nicht schlecht sein kann.
TiT
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9292
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#3 Re: Die Steuerzahler mĂĽssen auch den Betrug der BMTA bezahle

Beitragvon berndgrimm » Sa 7. Feb 2015, 04:01

Aus Wochenblitz:
Bangkok - Eine Tariferhöhung um einen Baht für normale und klimatisierte Linienbusse der Hauptstadt Bangkok ist für den 10. Februar genehmigt worden. Ein weiterer Anstieg der Fahrpreise wird in 4 - 5 Wochen erwartet, um die tatsächlichen Betriebskosten abdecken zu können, sagte Verkehrsminister Prajin Juntong am Freitag.

Die Erhöhung gilt offiziell für Busse der staatlichen Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) und privaten Bussen, die von der BMTA betrieben werden. In diesem ersten Tarifanstieg am kommenden Dienstag werden NGV-betriebene Busse jedoch noch nicht berücksichtigt, sagte der Minister.
Herr Prajin erwartet nach dem Ein-Baht-Tarifanstieg in 4 bis 5 Wochen eine Studie über die Betriebskosten für Busse der öffentlichen Verkehrsunternehmen und wird nach einer gründlichen Auswertung entscheiden, wie hoch die zweite Erhöhung ausfallen kann.

Patrawadee Klomjaroon, Präsidentin des Verbandes Passenger Bus Operators, sagte, der Extra-Baht würde den Fahrpreis bei normalen Bussen von 8 auf 9 Baht und bei klimatisierten Bussen von 11 - 23 Baht auf 12 - 24 Baht steigen lassen.

Die zweite Preiserhöhung sollte die Treibstoffkosten abdecken, denn die Preise für Erdgas würden in sechs Monaten auf 16 Baht pro Kilogramm steigen. Die Regierung lässt den Verkaufspreis des umweltfreundlicheren Kraftstoffs nach und nach steigen, um den Marktpreis widerspiegeln zu können. Sollte der Gaspreis 16 Baht erreichen, müssten die Ticketpreise für normale Busse bis zu 13 Baht und bei klimatisierten Bussen bis zu 18 Baht erhöht werden, um diese Kosten abdecken zu können, sagte die Präsidentin.

Wenn das Verkehrsministerium die Tarife auf ein unzureichendes Niveau begrenzt, könnten Busunternehmen auf verlustbringenden Strecken ihren Dienst einstellen. Oder das Ministerium bietet den Betreibern unterstützende Maßnahmen an, um die Kosten auszugleichen, sagte sie.


Eine Preiserhöhung um die gestiegenenen Betriebskosten zu decken wäre vollkommen
in Ordnung.

Wenn man den erbärmlichen Zustand der Busse und des Services auf bestimmten Linien
sich ansieht und die Tatsache dass die miesesten Buslinien die von der BMTA selbst
betriebenen Busse sind, würde man zusammen mit der Preiserhöhung auch
eine "Reform" der BMTA erwarten.

Wenn man schon nicht den Mut hat den ganzen Laden zu schliessen,
so sollte man zumindest die vielen "inaktiven" Angestellten rausschmeissen.

Da die meist zu den Bestverdienern da gehören,
wĂĽrde man auch viele Kosten sparen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9292
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#4 Re: Die Steuerzahler mĂĽssen auch den Betrug der BMTA bezahle

Beitragvon berndgrimm » Sa 25. Jul 2015, 04:35

Govt to end free fares Nov 1

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/633868/govt-to-end-free-fares-nov-1. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.


Man kann Prayuth nicht vorwerfen dass er Populismus betreibt.
Braucht er auch nicht, er ist nie gewählt worden und will auch nicht wiedergewählt werden!

Seitdem Thaksins erste Marionette auf dem PM Sessel Samak 2008 diese populistischen
Freifahrten (nur auf bestimmten strategisch ausgesuchten BMTA Linien) einfĂĽhrte
traute sich keine Nachfolgeregierung diese teuren "Geschenke" abzuschaffen.

Prayuth traute sich. Bravo dafĂĽr!

Wie kann ich, der selber häufiger mit den tagüber ziemlich leeren Gratisbussen
gefahren ist und die glĂĽcklichen Gesichter der Ă„rmsten der Armen die auch einmal
ein paar KrĂĽmel von dem grossen Subventionskuchen der sonst nur von den Reichen
verputzt wird abbekommen haben, gegen diese populistische Wohltat sein?

Weil sie falsch war, von Betrug durchzogen und nicht zielgerichtet.

Die Gratisbusse wurden ausschliesslich von der BMTA fĂĽr teures Subventionsgeld
operiert.
Wobei die Zahlen von vorn bis hinten Subventionsbetrug waren.
Zudem waren die eingesetzten Busse die Ă„ltesten und Abgasreichsten der Flotte!

Wenn Prayuth etwas fĂĽr wirklich BedĂĽrftige machen will so sollte er erstmal
feststellen lassen wer in dieser makabren Gesellschaft ĂĽberhaupt wirklich
bedürftig ist und wer nur mitkassiert oder (noch schlimmer) mitkassieren lässt.

Prayuths grösster Fehler ist aber dass er diese Betrugsorganisation BMTA
die dem Verkehrsministerium untersteht nicht endlich auflöst!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9292
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#5 Re: Die Steuerzahler mĂĽssen auch den Betrug der BMTA bezahlen!

Beitragvon berndgrimm » Fr 7. Aug 2015, 03:05

The National Anti-Corruption Commission (NACC) said it will consider evidence in a probe into alleged corruption at the Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) next week -- just before the charges expire...

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/647060/nacc-mulls-graft-charges-in-bmta-case. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.


Na endlich wird gegen diesen Betrugsladen mal ermittelt.
Jeder der wie ich einmal einige Depots der BMTA angesehen hat
und das Treiben darin beobachtet, sieht sofort dass dort etwas
faul ist.
Keine "gewählte" Regierung hat dort etwas unternommen.
Da die BMTA hauptsächlich eine Hochburg von Thaksins Roten
Lakaien war/ist wurde seitens des Verkehrsministeriums
noch die schĂĽtzende Hand darĂĽber gehalten.

Prayuth sollte der BMTA dringend den Betrieb der Gratisbusse
entziehen. Dort geschieht auch heute noch der grösste Betrug.
Nur die Militärdiktatur wäre in der Lage diesen Laden endlich
aufzulösen.
Man sollte die Linienbusse in BKK ausschliesslich von privaten
Firmen bedienen lassen und von einer neuen straffen Organisation
innerhalb der BMA (Stadtverwaltung BKK) kontrollieren lassen.
Aber das typische Thai Kompetenzgerangel wird sowas wohl verhindern.

Macht wollen die eingeborenen Sesselfurzer alle......
nur vor der Arbeit und vor allem der Verantwortung laufen sie schnell weg!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1472
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#6 Re: Die Steuerzahler mĂĽssen auch den Betrug der BMTA bezahlen!

Beitragvon Somrak » Fr 7. Aug 2015, 11:17

"Firmen bedienen lassen und von einer neuen straffen Organisation
innerhalb der BMA (Stadtverwaltung BKK) kontrollieren lassen."


Bist Du da wirklich sicher? MMN sollte "oeffentlicher" Verkehr auf jeden
Fall unter strenger Kontrolle des Staates bleiben und nicht nach rein
oekonomischen Vorgaben gefuehrt werden.

Es muss doch moeglich sein, dass man Preise so anpasst, dass Fahrtkosten
nicht Industrie und Bildung behindern. Da muss der Staat eingreiffen und
nicht den Aermsten noch 3 Bath abpressen!?

Beispiel aus der Familie: Meine Tochter hat 2 Busslinien weit weg studiert!
Die Fahrt vom Dorf in die naechste Stadt (30 Km) hat monatl. 800 Bath gekostet
Dann kam eine etwas kuerzere Fahrt mit dem "blauen Buss". 35 Bath fuer Sudenten
anstelle von 50 Bath. O.K. etwas reduziert; aber da muesste doch der Staat ein-
greiffen.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9292
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#7 Re: Die Steuerzahler mĂĽssen auch den Betrug der BMTA bezahlen!

Beitragvon berndgrimm » Fr 7. Aug 2015, 14:58

Somrak hat geschrieben:MMN sollte "oeffentlicher" Verkehr auf jeden
Fall unter strenger Kontrolle des Staates bleiben und nicht nach rein
oekonomischen Vorgaben gefuehrt werden.

Es muss doch moeglich sein, dass man Preise so anpasst, dass Fahrtkosten
nicht Industrie und Bildung behindern. Da muss der Staat eingreiffen und
nicht den Aermsten noch 3 Bath abpressen!?


NatĂĽrlich muss es staatliche Kontrolle geben.
Bei der BMTA gibt es garkeine Kontrolle weil sie gleichzeitig Kontrollorgan
fĂĽr die privaten Busse und Minibusse sowie Songtheaws in BKK ist
und andererseits selbst Busse betreibt.
Dort passiert der grösste Betrug.
Ich schreibe hier nur von den Bussen in BKK!
Nicht den Ăśberlandbussen.
Natürlich sollte es Ermässigungen oder Freifahrten für bestimmte
Nutzer geben.
Aber der Status sollte vom Nutzer abhängen.
Da dies fĂĽr die Sesselfurzer hier zu viel Arbeit ist,
lässt man ca 800 Busse der BMTA hier "Gratis" fahren und kassiert
dafĂĽr vom Staat.
Dort fährt jeder Gratis, egal ob Reich,Arm oder Farang.

Die Tarife der privaten Busse in BKK sind etwas teurer als die der BMTA Busse.
Bei unklimatisierten Bussen 1THB pro Fahrt , bei klimatisierten sind die privaten
Betreiber manchmal sogar billiger als die BMTA Busse.
Die privaten Busse fahren regelmässiger und besser organisiert als die BMTA Busse.
Besonders erwähnen möchte ich die Linien 38,46,48 und 139 die alle ab RAM2 fahren.
Sie fahren trotz Staus regelmässiger als die teilweise parallel fahrenden Linien 2,11,25,45
508 und 511der BMTA.
Wenn man die Gratisbusse durch die privaten Betreiber operieren liesse könnte man diese
viel billiger pro Fahrt mieten.
Die privaten Busse sind fast alle CNG betrieben während die alten BMTA Busse meist noch
mit Diesel betrieben werden.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9292
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#8 Re: Die Steuerzahler mĂĽssen auch den Betrug der BMTA bezahlen!

Beitragvon berndgrimm » Sa 8. Aug 2015, 03:49

The Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) has scrapped a plan to sell 2,860 old buses and will repair them instead to extend their service life, as the Transport Ministry has rejected its proposal to buy...2,694 new gas-fuelled buses. Ministry officials on Friday said that buying a large number of natural gas-fuelled buses was not practical at this time.


Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/648408/bmta-will-keep-old-buses-rolling. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

berndgrimm hat geschrieben:Eine demokratische Regierung hat sicherlich nicht den Mumm
diesen Laden aufzulösen und eine funktionierende Organisation
zu schaffen die alle Buslininien privaten Firmen überträgt
und diese kontrolliert.

Prayuths Militärdiktatur wäre dazu in der Lage.
Leider ist auch er viel zuviel Thai um eine
rationale Entscheidung zu fällen.

Schade!Der Betrug geht weiter!Und wir bezahlen!


Sehr enttäuschend.So wird die BMTA Misere nie ein Ende nehmen!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
Kevin
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 5981
Registriert: Di 13. Mär 2012, 09:16
Kontaktdaten:

#9 Re: Die Steuerzahler mĂĽssen auch den Betrug der BMTA bezahlen!

Beitragvon Kevin » Sa 8. Aug 2015, 07:33

Du solltest nicht vergessen, dass so auch Jobs erhalten bleiben und eventuell durch diese Entscheidung gar neue geschaffen werden.

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9292
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#10 Re: Die Steuerzahler mĂĽssen auch den Betrug der BMTA bezahlen!

Beitragvon berndgrimm » Mo 23. Mai 2016, 19:17

berndgrimm hat geschrieben:Die BMTA weiss nicht wo die Busse die sie organisieren
und kontrollieren soll ĂĽberhaupt entlangfahren!

Ich habe viele Depots der BMTA von innen gesehen.

Dort sieht man Inkompetenz , Korruption und Misswirtschaft
sofort, denn von den Milliarden Subventionen kommt garnix
bei denen die die Uraltbusse am Leben erhalten sollen unten an.


After being kept in the dark for decades, some Bangkok commuters will in September know in advance which buses are coming to them and when. The Bangkok Mass Transit Authority (BMTA) expected the installation...

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/984989/smart-bus-stops-to-start-in-september. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.

Dies waere in der Tat eine gute Nachricht wenn das totale Mismanagement der
BMTA nicht jeden Fortschritt in diese Richtung obsolet machen wuerde!
Wem hilft es wirklich wenn an 6 Haltestellen am Victory Monument
und in Morchit die Busse angezeigt werden?
Es waere ja zu schoen wenn in beiden Hauptumsteigepunkten die
Fahrgaeste der BMTA Busse ueberhaupt informiert wuerden wo die
jeweiligen Buslinien ueberhaupt abfahren.
Die bestehenden Schilder sind schon seit Jahren falsch!
Uebrigens gibt es schon seit vielen Jahren eine Bushaltestelle
wo auf einer elektronischen Tafel die kommenden Busse
angezeigt werden!
An der Haltestelle vor dem Siam Center werdn schon seit Jahren
die kommenden Busse angezeigt.
Nicht mittels App oder komplizierter Elektronik sondern
weil jemand Ausschau nach den kommenden Bussen haelt
und dies haendisch eingibt!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/


Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste