Das Land der einstĂĽrzenden Neubauten!

Neuigkeiten aus Thailand
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9334
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#11 Re: Das Land der einstĂĽrzenden Neubauten!

Beitragvon berndgrimm » So 6. Sep 2015, 03:17

Kevin hat geschrieben:BER ist im ĂĽbrigen immernoch zu uns kostet weiter.......


BER ist deshalb immer noch zu weil keiner ihn will!

Weder die Lufthansa noch die Air Berlin (denen reicht TXL)
noch die Mehrzahl der Berliner BĂĽrger.
TXL war einer der effizientesten Flughäfen der Welt
mit kurzen Wegen und nahe der Stadtmitte!
Wie effizient dieser Flughafen ist sieht man daran
dass der ursprĂĽnglich fĂĽr 4 Mio Paxe ausgelegte neue
Terminal von 1974 zusammen mit wenigen Anbauten
heute ĂĽber 20 Mio Paxe abfertigt.

BER ist für West Berliner immer noch Schönefeld
und damit minderwertig.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9334
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#12 Re: Das Land der einstĂĽrzenden Neubauten!

Beitragvon berndgrimm » Sa 4. Jun 2016, 06:34

[ img ]
http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/One-tourist-killed-seven-trapped-when-Koh-Chang-ho-30287376.html
One tourist was killed and seven others were trapped inside when a two-floor hotel on a beach of tourist-destination Koh Chang collapsed following torrential rains Saturday morning.
Koh Chang police commander Pol Col Arwat Pibulsawat said the Siam Beach Hotel near the Siam Beach in Kaibae village of Tambon Koh Chang in Trat’s Koh Chang district tumbled down at 6 am.

He said a two-year-old child was among the trapped tourists.

Rescuers and local residents were racing against time to try to rescue the trapped tourists.

Koh Chang district chief Kamthon Wehon said the hotel has four rooms and it was built next to a mountain.

Kamthon said the torrential rains caused the land to subside, leading to the collapse. The real cause has yet to be found out, he added.

Es ist ja lange nichts mehr passiert.
Der Grund fuer solche Katastrophen war ist und wird leider wohl auch in Zukunft
die fehlende Baukontrolle sein!
Egal ob oeffentliche oder private Bauten, die Kontrolle durch die Behoerden
findet nach wie vor nicht statt.
Wenn dies schon in der "guten" Militaerdiktatur nicht besser wird ,
wie soll es dann unter einer gewaehlten" Regierung werden?
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1477
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#13 Re: Das Land der einstĂĽrzenden Neubauten!

Beitragvon Somrak » Mo 6. Jun 2016, 07:23

Off Topic
Der Grund fuer solche Katastrophen war ist und wird leider wohl auch in Zukunft
die fehlende Baukontrolle sein!


Ganz allgemein kann man sagen, dass Gesetze nicht eingehalten werden.
Ko Chang waere ja ein Natuerschutzgebiet mit eingeschraenktem Bauland.
D.h. es duerfte "prinzipiell" nur auf der Seeseite der Ringstrasse gebaut werden.
Haette man das eingehalten, wuerden wenige Bauten moeglich gewesen sein, die
man in oder an die steilen Berghaenge gebaut hat.

Trat/ Koh Chang - Nach heftigen nächtlichen Regenfällen stürzte am Samstagmorgen gegen etwa 07:00 Uhr ein Gästehaus an der Bai Lan Bucht der Insel Chang über den noch schlafenden Gästen ein. Eine thailändische Touristin kam bei dem Unfall ums Leben, während fünf weitere Personen, darunter ein Kind im Alter von drei Jahren, verletzt wurden. (Wochenblitz berichtete: http://xxxxxxx/o55s1R). Trats Gouverneur Channa Lemsaeng reagierte umgehend und wies die zuständigen Behörden des Distrikts Koh Chang einen Tag später an, die Sicherheit sämtlicher Hotels und Gästehäuser auf der Insel zu überprüfen.

Koh Changs Bürgermeister Sanya Kerdmanee hatte den Gouverneur am Samstag persönlich über den Vorfall informiert, woraufhin das Siam Beach Resort (die Anlage in der das Vierzimmer-Gästehaus eingestürzt war) sofort auf unbestimmte Zeit geschlossen und das Gelände zum Katastrophengebiet erklärt wurde.

Erste Untersuchungen brachten ans Licht, dass das eingestürzte Gebäude über einem ehemaligen Sumpf gebaut wurde, was erklärt, warum der Boden bei Regengüssen nachgab, was früher oder später zum Einsturz des Hauses führten müsste.

Eine namentlich nicht genannte Quelle behauptet laut Bangkok Post, dass etwa 75% der Insel aus Nationalpark bestehe und sehr viele Anlagen auf Koh Chang ohne Genehmigung errichtet wurden. Falls die Inspektoren der Distriktverwaltung dies bestätigen sollten, dürften der Provinzverwaltung komplizierte Entscheidungen bevorstehen.

Inzwischen konnten auch die Opfer des Gebäude-Einsturzes identifiziert werden: Bei der verstorbenen Frau handelt es sich Kotchakorn Thammachak (37). Die fünf Verletzten — zwei Männer, zwei Frauen und ein kleiner Junge — wurden als Pairoj Wiriyarak (54), Watthanat Wiriyabut (39), Wali Sunthornsarn (37), Joranee Pandokmai (35) und Reeong Wiriyabut (drei) identifiziert. Sie befinden sich auf Kosten des Siam Beach Resort im Koh Chang Hospital.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9334
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#14 Re: Das Land der einstĂĽrzenden Neubauten!

Beitragvon berndgrimm » Mo 5. Sep 2016, 03:14

[ img ]
Leider ist noch Keines dieser architektonischen Meisterwerke eingestĂĽrzt!
Dabei braucht es in Thailand keinen Krieg,keinen BĂĽrgerkrieg und kein 9/11 um die Bauten
einstürzen zu lassen.Thainess schlägt eben Alles!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/


Zurück zu „News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste