Ist die Formel 1 am Ende?

Hier kann √ľber Sport aus der √ľbrigen Welt diskutiert werden.
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9526
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#31 Re: Ist die Formel 1 am Ende?

Beitragvon berndgrimm » Mo 9. Nov 2015, 04:28

Auch die neue FIA Formel E die vor 2 Wochen in Peking schon ihre
2.Saison begann finde ich sehr sehenswert.
Die Rennen finden alle auf normalen Strassenkursen statt.
Die Autos sind mit 5m Länge und 1,80m Breite relativ gross.
Das Mindestgewicht incl. Fahrer ist 896Kg wovon 320Kg die Batterien wiegen.
Die Motoren leisten 200KW MAX und 150KW im Renn Modus
Es gibt einen sogenannten Fan Boost wo die Zuschauer im Internet
abstimmen können welche 3 Fahrer diesen FB erhalten.
Die Entscheidung fällt bis zur 6.Rennminute und ab dann haben
die 3 ausgw√§hlten Fahrer die M√∂glichkeit im Rennen f√ľr 5Sek.
den Fan Boost auf maximale Leistung einzusetzen.
Die Rennen dauern ca 50Minuten und statt eines Reifenwechsels
oder Batteriewechsels wird einmal der ganze Wagen gewechselt.
Der Stromverbrauch entscheidet wann der Wagen gewechselt wird.

In der ersten Saison fuhren alle mit dem gleichen Equipment,
ab dieser Saison darf man selbst die Energier√ľckgewinnung
und die Batteriesteuerung modifizieren.

Da auch Lenkung und Bremsen Drive by Wire sind f√ľhrt dies
zu aussergewöhnlichen Rennabläufen wenn plötzlich
jemand stehenbleibt oder beschleunigt wird weil
Defekte in der Elektronik sind.

Die Fahrer sind ein Mix aus fr√ľheren F1 Fahrern und jungen Fahrern
die den Sprung in die F1 nicht schafften.

Die Teams kommen aus dem herkömmlichen Motorsport
oder Entrepreneure der neuen Technologie

Renault, Abt-Audi, Andretti,Trulli,Virgin,Dragon,Mahindra,Nextev,Aguri,Venturi

In der ersten Saison gewann Nelson Piquet auf Nextev mit 1 Punkt vor
Sebastien Buemi /Renault und Lucas dir Grassi/Abt-Audi

In dieser Saison sieht es nach dem 2.Rennen in Putrajayra/Malaysia
so aus:
1. Lucas die Grassi /Abt-Audi
2.Sebastien Buemi/Renault
3.Sam Bird /Virgin
4.Nick Heidfeld/Mahindra

Favorit ist f√ľr mich Sebastien Buemi/Renault der das Rennen in Peking
klar gewann und in Putrajayra weit vorn lag bevor er durch
Elektronik Probleme mehrmals stehenblieb und am Ende noch 7.wurde

Das nächste Rennen ist am 19.12. in Punta del Este/Uruguay

Da die Thais ja immer noch von einem F1 Rennen in Bangkok
träumen sollten sie lieber erst einmal ein F e Rennen dort veranstalten.
Die Strecke rund um Sanam Luang ,Wat Prakeow und Wat Po
könnte ohne grosse Modifikation genutzt werden und wäre eine
hervorragende Werbeplattform.

Aber Fortbewegung ohne Höllenlärm und einer Menge toxischer Abgase
können sich die Eingeborenen garnicht vorstellen.

Die Geräuschentwicklung der Formel E ist in der Tat sehr gering.
Ausser dem surren der Elektromotoren hört man nur das Reifenquietschen
in den Kurven.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3371
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#32 Re: Ist die Formel 1 am Ende?

Beitragvon thai.fun » Mo 9. Nov 2015, 14:12

Danke f√ľr den Bericht Bernd. Hatte n√§mlich keine Zeit zum schauen... :bier:
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie. .heul:

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9526
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#33 Re: Ist die Formel 1 am Ende?

Beitragvon berndgrimm » Mo 16. Nov 2015, 10:00

Der GP von Brasilien in Interlagos ging dieses Jahr entgegen den Wettervothersagen
leider in allen Sessionen trocken √ľber die B√ľhne.
Es gewann einmal mehr Nico Rosberg vom ersten Startplatz vor Weltmeister Lewis Hamilton.
Trotzdem sahen wir auch vorn ein spannendes Rennen weil Lewis kein Rennen verschenkt.
Dritter wurde einmal mehr Sebastian Vettel auf Ferrari.
Kimi Raikönen gewann diesmal die Finnische Meisterschaft gegen Valtteri Bottas
ohne crash.
Nico H√ľlkenberg wurde hervorragender 6. vor Danii Kvyat und Felipe Massa
der wegen zu hoher Reifentemperatur am Start nachträglich disqualifiziert wurde.
Deshalb wurde 8.Romain Grosjean vor Max Verstappen,Pastor Maldonado,Daniel Ricciardo
Sergio Perez und Felipe Nasr die sich während des ganzen Rennens spannende Positionskämpfe
lieferten.
Carlos Sainz musste wegen technischer Probleme aus der Box starten und fiel fr√ľh
im Rennen aus.
Die Mc Laren Honda kamen nach einem katastrophalen Training und Qualifying
nur auf Platz 14 (Button) und 15 (Alonso)

Was gab es sonst Neues?
Force India wird im nächsten Jahr Aston Martin heissen und damit soetwas wie
das Mercedes B Team werden.
Lotus wird von Renault √ľbernommen und die Fahrer wohl Maldonado und Palmer heissen.
Das US Team Haas-Ferrari wird mit Romain Grosjean und Ferrari Ersatzfahrer
Esteban Gutierrez antreten.
Die Red Bull Motorensaga geht wohl zu Enden.
RB wird nächstes Jahr mit Renault Motoren weiter fahren und Torro Rosso
bekommt wieder Ferrari Motoren wie in den Vorjahren.
Ab 2017 setzt Red Bull auf den geplanten neuen 2,2 Liter 6 Zylinder Biturbo Motor
der von FIA ausgeschrieben werden soll.
Nat√ľrlich sind Mercedes, Ferrari, Renault und Honda dagegen.
Aber das Desaster von Honda ist Abschreckung f√ľr jeden Hybrid Motoren Hersteller
in die Formel 1 zu gehen.

Ausserdem w√§re dieser Motor nicht nur f√ľr Red Bull.
Die erheblich reduzierten Kosten von ca 6Mio ‚ā¨ pro Motor/Saison
gegen√ľber 20-30Mio ‚ā¨ f√ľr einen Hybrid Antrieb/Saison
w√ľrden wohl auch noch neue Teams in die Formel 1 locken.

In 2 Wochen folgt das letzte Rennen dieser Saison in Abi Dhabi!
Diesmal ohne doppelte Punkte.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3371
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#34 Re: Ist die Formel 1 am Ende?

Beitragvon thai.fun » Mo 16. Nov 2015, 14:43

berndgrimm ¬Ľ 16 Nov 2015, 10:00 hat geschrieben:Der GP von Brasilien in Interlagos ging dieses Jahr entgegen den Wettervothersagen
leider in allen Sessionen trocken √ľber die B√ľhne. ...


... aber auch sonst trocken! :-| Danke f√ľr die Ausf√ľhrungen.
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie. .heul:

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9526
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#35 Re: Ist die Formel 1 am Ende?

Beitragvon berndgrimm » Di 17. Nov 2015, 05:35

thai.fun hat geschrieben: aber auch sonst trocken!


Das Rennen war sehr diszipliniert und es gab nur einen Ausfall.
Bei Regen w√§re es nat√ľrlich viel interessanter gewesen.
Die Entscheidungen sind alle gefallen, nicht nur vorn.
Selbst die Gesamtwertung 1.Hamilton 2.Rosberg 3.Vettel
steht schon fest.
In Abu Dhabi geht es nur noch um die Finnische Meisterschaft (4.Platz)
zwischen Bottas und Raikkönen und um den 10.Platz
zwischen H√ľlkenberg , Grosjean und Verstappen

Sollte Max Verstappen 10. werden so wäre dies die beste Rookie
Platzierung seit Sebastian Vettel (damals auch Toro Rosso)2009.

Max Verstappen ist sicherlich der Fahrer des Jahres wenn man seine
Leistungen auf der Strecke ansieht und nicht nur den Punktestand.
Aber auch sein Teamkollege Carlos Sainz jr. hat grossartige Leistungen
gezeigt. Der einzige Unterschied war das Alter weil Max fast 2 Jahre j√ľnger
ist als Carlos und bis vor kurzem noch 17 Jahre alt war.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9526
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#36 Re: Ist die Formel 1 am Ende?

Beitragvon berndgrimm » Mo 28. Dez 2015, 11:44

Nat√ľrlich habe ich mir das letzte Rennen der F1 Saison auch angesehen
aber erst einen Monat sp√§ter nachdem ich aus BKK zur√ľck war.

Der GP von Abu Dhabi ist rein äusserlich ein fantastisches Rennen
in die Dunkelheit hinein.

Die Strecke ist vorbildlich was die Sicherheit angeht und so sahen wir
auch Anfangs ein sehr munteres Rennen mit Überholvorgängen
an Stellen wo man auf anderen Rennstrecken nicht √ľberholen w√ľrde.

Fahrerisch ist die Strecke nicht so prickelnd, die schwierigste Kurve
befindet auf der Boxenausfahrt im Tunnel.

Nico Rosberg hat 2.+3.Training sowie Qualifying und auch das Rennen
klar dominiert und verdient seine "Mini WM" der 3 letzten GPs gewonnen.

Ich hoffe das gibt ihn Auftrieb f√ľr die n√§chste Saison, denn wenn es wirklich
um etwas geht ist Weltmeister Lewis Hamilton derzeit nicht zu schlagen!

Hamilton wollte auch in diesem Rennen nicht verlieren und pokern.
Aber die Mercedes Mannschaft wollte den 12.Doppelsieg dieser Saison
und liess ihn nicht auf dem vorletzten Reifen bis ins Ziel fahren (zuviel Risiko)
Er wurde unbedr√§ngter Zweiter aber dies z√§hlt f√ľr ihn ja nicht.

Dritter wurde verdient Kimi Raikkönen der auch die Finnische Meisterschaft
gegen Valtteri Bottas gewann, der nach einem unsafe release durch die
Williams Boxencrew mit Zeitstrafe ausserhalb der Top 10 landete.

Sebastian Vettel wurde nach einer Aufholjagd vom 15.Startplatz
wegen eines Team Fehlers im 1.Qualifying noch guter 4.

Sergio Peres zeigte einmal mehr seine exzellente Form und liess
Daniel Riccardo und seinen Teamkollegen Nico H√ľlkenberg hinter sich.

8. wurde Felipe Massa und 9. ein grossartig kämpfender Romain Grosjean
in seinem letzten Rennen f√ľr Team Lotus.

Den letzten Punkt der Saison holte sich Daniil Kvyat.

Carlos Sainz Jr. erkämpfte sich einen sehr guten aber punktelosen 11.Platz
Sein Torro Rosso Teamkollege Max Verstappen wurde im Rennen 12. aber wurde
wegen Zeitstrafen auf den 16.Platz zur√ľckversetzt.

Jenson Button holte im einzigen √ľberlebenden Mc.Laren Honda einen 12. Platz

Einziger Ausfall war Pastor Maldonado der von Fernando Alonso
in der Startrunde herausgekegelt wurde.
Alonso konnte zwar weiterfahren aber wurde nach Reparaturzeiten und Durchfahtsstrafen
nur letzter.

Was gab es sonst noch am Ende der Saison 2015?

Renault hat inzwischen das Lotus Team √ľbernommen.
Es gab auch die ernsthafte Möglichkeit dass Renault
vollkommen aus der F1 ausgestiegen wäre.
Dann h√§tte Red Bull deren Motorentwicklung √ľbernommen.

Der angedachte Billig Benzinmotor mit 6 Zylindern und BiTurbo
wird nicht kommen weil die Motorenhersteller Mercedes,Ferrari,Renault
und Honda dagegen sind.

Daf√ľr wird es ab 2018 billigere Hybrid Motoren geben und der Eintritt
f√ľr neue Hybridmotorenhersteller soll erleichtert werden.

Schon 2017 sollen die Autos auf Wunsch der Fans lauter werden.
Die bisher lautlos entfleuchende Umluft der Turbos soll durch
einen 2. Auspuff gejagt werden und dadurch f√ľr mehr L√§rm sorgen.

Es gab auch wieder Zoff zwischen Mercedes und Ferrari wegen der
Extra Windtunnel Testzeit f√ľr das neue Haas-Ferrari Team.
Dies soll Ferrari einen Wettbewerbsvorteil liefern.

Jetzt wurde auch bekannt wo die Renault und Honda Motoren
Mercedes und Ferrari unterlegen sind.

Bei Renault ist der Verbrennungsmotor noch zu schwach,
aber die Hybrid Strecke konkurrenzfähig.

Bei Honda ist es umgekehrt. Der Verbrennungsmotor sei
konkurrenzfähig aber die Hybrid Strecke zu schwach.

Deshalb lag Fernando Alonso mit seiner Aussage
der Wagen fahre sich wie ein GP2 wohl richtig.

In Abu Dhabi war die Höchstgeschwindigkeit
der Mc.Laren Honda mit 308km/h genau
30 km/h langsamer als die Autos mit Mercedes Motoren.
Dies kann man weder durch Fahrer noch durchs Fahrwerk
ausgleichen!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9526
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#37 Re: Ist die Formel 1 am Ende?

Beitragvon berndgrimm » Sa 19. M√§r 2016, 04:53

Fast hätte ich den GP von Australien verpennt!
Ich habe mir das Freitagstraining aufgenommen
aber noch nicht angesehen!
Deshalb werde ich erst am Di √ľber das Rennen schreiben.

Ich m√∂chte aber noch √ľber die Formel E schreiben
Da diese Formel Jahr√ľbergreifend f√§hrt gab es dort
schon 5 der 11 Saisonrennen.
Das letzte Rennen war in Mexico City auf dem GP Kurs.
Alle anderen Rennen sind Stadtkurse.

Die Rennen sind kurz und sehr spannend.Dazu muss nach 15-20 Minuten
das Auto gewechselt werden weil die Batterie leer ist.
Im ersten Jahr fuhren alle mit identischen Autos.
Seit diesem Jahr d√ľrfen Batterie und Antriebsstrang von den Teams
modifiziert werden.
Das f√ľhrte zu h√∂heren Leistungen und man rechnet damit in der
√ľbern√§chsten Saison ein 30-40 Minuten Rennen ohne Autowechsel
fahren zu können.

Die Formel E Autos eignen sich besonders gut f√ľr Stadtkurse
weil daf√ľr keine grossen Sicherheitsmassnahmen n√∂tig sind!

Die Teams kommen aus der Industrie auch der Autoindustrie.
F√ľhrend sind Renault e-dams und Abt Schaeffler Audi.
Dragon Racing ist das ehemalige Penske-Indycar Team.
Genauso wie Andretti.
Dann gibt es noch DS Virgin Racing,Mahindra,Venturi,Team Aguri
und NEXTEV TCR.

Bei den Fahrern f√ľhrt der Schweizer Sebastien Buemi (Renault) souver√§n vor
Lucas Di Grassi (ABT-AUDI) Sam Bird (DS Virgin) und Jerome d:Ambrosio (Dragon)
Der Vorjahressieger Bruno Senna (Mahindra) liegt abgeschlagen auf Platz 12.
Bester Deutscher Fahrer ist F1 Veteran Nick Heidfeld auf einem verletzungsbedingten
Platz 9 ! Ein anderer F1 Veteran Jaques Villeneuve hat nach ein paar erfolglosen
Rennen aufgegeben.
Es fährt auch noch ein schweizer Frau mit: Simona DE SILVESTRO (Andretti)

Apropos Schweiz!
Da Sebastien Buemi die Formel E dominiert sollte man in der Schweiz erwägen
eine Ausnahme vom Motorsportverbot f√ľr die Formel E zu erwirken.
Da die FE keine aufwendigen Sicherheitsmassnahmen benötigt, könnte man
ein Rennen in vielen Städten oder Urlaubsorten ausrichten.

Die Formel E ist ein hervorragender Werbetr√§ger f√ľr umweltschonenden Tourismus!
Auf dem Restprogramm dieser Saison stehen u.a. Stadtrennen in
Paris , Berlin und 2mal London auf dem Programm!

[ img ]
Die Formel E bietet sicheren,sauberen und spannenden Rennsport!

Live √úbertragungen und viele Hintergrundinformationen gibt es bei Eurosport
und UKITV4
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3371
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#38 Re: Ist die Formel 1 am Ende?

Beitragvon thai.fun » Sa 19. M√§r 2016, 12:34

[quote="berndgrimm ¬Ľ 19 Mar 2016, 04:53Apropos Schweiz!
Da Sebastien Buemi die Formel E dominiert sollte man in der Schweiz erwägen
eine Ausnahme vom Motorsportverbot f√ľr die Formel E zu erwirken.
Da die FE keine aufwendigen Sicherheitsmassnahmen benötigt, könnte man
ein Rennen in vielen Städten oder Urlaubsorten ausrichten.
... [/quote]

Du sprichst, √§hh schreibst mir aus der F1 Seele. So was w√§re bitter-n√∂tig f√ľr die kommende Auto-Fahrer Gegeration auf Stra√üen. Motivations und zukunftsorientierter als die heutigen PS-Boliden auf Schweizer Stra√üen, wo 120kmh das Maximum ist. :(

Freue mich wieder auf deine F1 Berichte. ... :bier:
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie. .heul:

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9526
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#39 Re: Ist die Formel 1 am Ende?

Beitragvon berndgrimm » Di 22. M√§r 2016, 03:14

Der GP von Australien hätte ein noch spannenderes Rennen werden können
wenn er nicht wegen des Horror Crashs von Fernando Alonso zwischendurch
abgebrochen werden musste.
Vor der Safety Car Phase hatten Vettel und Raikk√∂nen gef√ľhrt und h√§tten
wahrscheinlich den Mercedes Piloten einen echten Kampf liefern können.
So kam der gewohnte √ľberlegene Mercedes Doppelsieg vor Vettel
während Raikkönen ausgeschieden war.
Nachdem das Freitagstraining insWasser fiel, waren SA und SO trocken.

Am SA bekamen wir dann ein grandioses Qualifying nach neuem Modus
vorgef√ľhrt. Demnach sollte in einer K.O. Phase am Ende der Sessionen
alle 90 Sekunden der dann hintenliegende ausfallen.
So geschah es auch und wurde todlangweilig weil die Betroffenen
an der Box oder chancenlos auf der Strecke ausfielen.
Und im Top 8 Qualifying war das Zeitrennen nach 4 Minuten vorbei
weil jeder am Anfang rausmusste und danach die Supersoft Reifen
verbrannt waren.
So sassen die Zuschauer die letzten 6 Minuten des TOP Qualys
vor einer leeren Rennstrecke!
Angeblich war dieser Qualymodus von den Top 6 Teams ausgedacht
und beschlossen worden.
Jetzt ist er wieder abgeschafft worden und ab Bahrein in 14 Tagen
soll nach dem alten Quay Modus gestartet werden.

Den (selbstverschuldeten) Horror Crash von Fernando Alonso
konnte man im Fernsehen aus allen Perspektiven sehen.
Soetwas passiert wenn man jenseits der physikalischen Möglichkeiten
seines Rennwagens fährt, wozu er leider aufgrund der Unterlegenheit
seines Mc.Laren Hondas gezwungen ist!

Jenson Button, der wohl bald aufhört hat da schon mehr Erfahrung
mit dem ständigen Hinterherfahren!
Schliesslich fuhr er schon im letzten Honda Team welches von
Ross Brawn zum heutigen Mercedes Team umgestaltet wurde.

Also Mercedes nach Fehlstart ganz vorn und dann Ferrari.Wie gehabt!

Was kommt dann?

In Melbourne war es Daniel Ricciardo der den Red Bull mit dem
alten Renault Motor auf einen unerwarteten 4. Platz fuhr.
Dann kam Williams Rentner Felipe Massa der der Jugend nach
wie vor um die Ohren fährt.

Dann eine wirkliche Sensation:
Romain Grosjean fuhr den nagelneuen Haas-Ferrari im ersten
Rennen auf einen √ľberragenden 6.Platz!
Sein Teamkollege Gutierrez hätte es wohl auch noch in die
Punkte geschafft wenn er nicht in den Allonso Crash
verwickelt gewesen wäre.

Danach kam Nico H√ľlkenberg , der durch den Rennabbruch
leider seinen Ein Stop Strategie Vorteil verloren hatte.

Auf Platz 8 Valteri Bottas der nach schlechtem Start und Dreher
von ganz hinten kam.

Auf 9 und 10 dann die beiden Torro Rosso von Sainz und Verstappen.
Die beiden lieferten sich einen harten aber fairen Zweikampf
und sind durch ungl√ľckliche Umst√§nde zur√ľckgeworfen worden.
Sie lagen nach dem Start auf Platz 4 und 5 und Champion Lewis Hamilton
gelang es nicht sie auf der Strecke zu √ľberholen.
Von diesen beiden die diese Saison mit alten Ferrari Motoren fahren
können wir noch heisse Rennen erwarten.

Auf Platz 11 und 12 folgten Rookie Jolyon Palmer und R√ľckkehrer Kevin Magnussen
auf dem neuen Renault (ex Lotus)! Auch eine gute Leistung f√ľr das neue Team!

13.14. und 15. wurden die Pechvögel dieses Rennens : Perez,Button und Nasr
die zur√ľckfielen.
Auf dem 16. Platz (der leider der letzte gewertete war) kam Rookie Pascal Wehrlein
auf dem immer noch krass unterlegenen Manor.
Trotz des letzten Platzes lieferte Pascal eine exzellente fahrerische Leistung mit der
er den Manor sowohl im Training als auch im Rennen auf ungewohnt gute Plätze fuhr!
Sein indonesischer Teamkollege fiel leider fr√ľhzeitig wegen technischer Probleme aus.

Danili Kvyat fiel schon in der Aufwärmrunde mit Elektkrikschaden aus.

Dies war also das erste von 21 Rennen!
Wenn ich wetten w√ľrde, h√§tte ich mein Geld auf Hamilton gesetzt.
Er ist derzeit der Beste und so sehr ich mich √ľber Nico Rosbergs 4.Sieg
in Folge freue , eine realistische Chance gegen diesen Lewis Hamilton
hat er nicht.
Ferrari wird auch dieses Jahr einige Rennen gewinnen und die Saison
spannender machen, aber am Ende wird Sebastian Vettel 3.werden!
Dahinter können wir aber sehr spannende Rennen erwarten.
Die Zeitdifferenz zwischen Mercedes und Manor
ist schon um ein Drittel geschrumpft!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3371
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#40 Re: Ist die Formel 1 am Ende?

Beitragvon thai.fun » Di 22. M√§r 2016, 10:47

berndgrimm ¬Ľ 22 Mar 2016, 03:14 hat geschrieben:...
Dies war also das erste von 21 Rennen!
Wenn ich wetten w√ľrde, h√§tte ich mein Geld auf Hamilton gesetzt.
Er ist derzeit der Beste und so sehr ich mich √ľber Nico Rosbergs 4.Sieg
in Folge freue , eine realistische Chance gegen diesen Lewis Hamilton
hat er nicht.
Ferrari wird auch dieses Jahr einige Rennen gewinnen und die Saison
spannender machen, aber am Ende wird Sebastian Vettel 3.werden!
Dahinter können wir aber sehr spannende Rennen erwarten.
Die Zeitdifferenz zwischen Mercedes und Manor
ist schon um ein Drittel geschrumpft!


Sehr gut Bernd, resp nicht gut, das man schon jetzt √ľber das ende der Saison res√ľmieren kann... Eben es wird immer langweiliger...

Ich vertiefe mich dieses Jahr mehr auf Motorrad... Genialer Ritt von Tom L√ľthi: Der Schweizer rast beim Moto2-GP von Katar zum Sieg. Besser h√§tte ihm der Saisonauftakt nicht gelingen k√∂nnen. Ich habe vor Spannung wieder mal fast in die Hosen gemacht... und an eine Prognose aufs Saisonende wird sich hier im Motorrad-Cirkus wohl keiner wagen.
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie. .heul:


Zur√ľck zu ‚ÄěSport - weltweit‚Äú

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste