Heirat zwischen Deutschen und Thais.

hier kann man sich miteinander über veschiedenes unterhalten...
peter1
10%
10%
Beiträge: 23
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 10:31
Kontaktdaten:

#11 Re: Heirat zwischen Deutschen und Thais.

Beitrag von peter1 » Do 23. Dez 2010, 15:09

@Maya

ja Maya deine Frage ist natürlich berechtigt wieviele gute Frauen gibt es hierzulande , die auch im Alter Pflege benötigen oder alleinerziehende Mütter.

Ja es gibt Statistiken wieveiel Thais in Deutschland leben , verheiratet sind , ich habe erst kürzlich
etwas über Schleswig-Holsteimn gelesen. Ich denke das Bundestatistikamt könnte hier durchaus
weiterhelfen.

Wieviele in einer festen Beziehung in Thailand lässt sich eigentlich nur schätzen , da mir keine
Erhebeungen bekannt sind , ich denke ca. 150.000.

MFG
Peter 1



Benutzeravatar
siamfan
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 2583
Registriert: Fr 15. Okt 2010, 07:30
Wohnort: Frankfurt/Ban Na Doem
Kontaktdaten:

#12 Re: Heirat zwischen Deutschen und Thais.

Beitrag von siamfan » Do 23. Dez 2010, 16:25

Habe was gefunden, wusste aber auch,wo ich suchen musste:
Rund 500.000 deutsche Touristen kommen jedes Jahr nach Thailand. Schätzungsweise 20.000 Deutsche haben sich auf Dauer in Thailand niedergelassen – darunter eine rasch zunehmende Zahl von Senioren und Rentnern. Und in Deutschland kann man von rund 100.000 deutsch-thailändischen Ehen ausgehen. In großer Zahl handelt es sich um Verbindungen älterer deutscher Männer mit jungen thailändischen Frauen. Diese Partnerschaften unterliegen einem starken Rückkehrdruck nach Thailand, da die Integration in Deutschland vielen Thailänderinnen schwer fällt. Es gibt auch eine erhebliche Zahl in Thailand mit Thailändern verheirateter deutscher Frauen, die häufig nicht über eine ausreichende Altersversorgung verfügen.

http://www.dhv-thailand.de/?page_id=5
Den Deutschen Hilfeverein (dhv) kann man gar nicht oft genug erwaehnen, die Leute machen eine Super-Arbeit :zustimm:

Bleibt nur noch das wichtigste offen, die Zahl der Kinder!
Ich bin stets bemüht, Beiträge/ Antworten vollständig/ richtig einzustellen, muss aber jede rechtliche Haftung ausschließen! Jeder muss situationsbedingt fuer sich selbst entscheiden.

Benutzeravatar
siamfan
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 2583
Registriert: Fr 15. Okt 2010, 07:30
Wohnort: Frankfurt/Ban Na Doem
Kontaktdaten:

#13 Re: Heirat zwischen Deutschen und Thais.

Beitrag von siamfan » Fr 24. Dez 2010, 06:27

Spaetestens bei der naechsten Verlaengerung (Rentner-Visa). Wie das ist, wenn Kinder da sind, blick ich gerade auch nicht.
Ich bin stets bemüht, Beiträge/ Antworten vollständig/ richtig einzustellen, muss aber jede rechtliche Haftung ausschließen! Jeder muss situationsbedingt fuer sich selbst entscheiden.

Benutzeravatar
andithai
VIP-2
VIP-2
Beiträge: 434
Registriert: Di 7. Dez 2010, 06:20
Kontaktdaten:

#14 Re: Heirat zwischen Deutschen und Thais.

Beitrag von andithai » Fr 24. Dez 2010, 11:01

Wenn hier leibliche Kinder leben (Frau verstorben) bekommt man auch das Visa

heitzer
10%
10%
Beiträge: 14
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 09:33
Wohnort: berlin---pattaya
Kontaktdaten:

#15 Re: Heirat zwischen Deutschen und Thais.

Beitrag von heitzer » Sa 25. Dez 2010, 11:41

Nun wenn eine Thai nen alten Herrn heiratet und mit nach deutschland kommt,dieser Pflegebedürftigt wird dann ist die hilfe durch den Thaipartner bestimmt angenehmer als wenn ein Hartz 4 gezwungenermassen diese Arbeit verrichten würde.
Es wird wohl fast jedem klar sein wenn 40 jahre altersunterschied sind das da nicht liebe sondern gegenseitiger nutzen der grund des zusammenlebens sind.Dies ist doch ok wenn von beiden so gewollt.
Im regelfall wird der deutsche mit seinem Geld die Thai versorgen so das der Staat keine kosten hat
Sollte sie selber arbeiten ist sie erst recht keine belastung ,da dann abgaben fällig werden
Wenn so vermieden wird das der Eheman ins Pflegeheim muss werden wohl auch grosse summen eingespart.
Probleme sehe ich bei der Rente hier müste das gesetz geändert werden den ist nicht einzusehen das die allgemeinheit für das vergnügen einzelner belastet wird.
Was micht stört ist der ausdruck unterschicht--egal ob eu bürger oder Thai ich mag es nicht so über andere menchen zu reden
Wenn jemand sein glück mit einer thai findet sollte der staat dies nicht verhindern indem er zu hohe bürden schaft um zusammenzuleben,die kosten sind sicherlich überschaubar.desweiteren sollte an einem sozialabkommen mit thailand gearbeitet werden so das man auch im alter in thailand leben kann. Kranken und pflegeversicherung sollte hier leisten dann taucht das problem erst gar nicht auf das man seinen partner nach deutschland bringen möchte

Papatunga
10%
10%
Beiträge: 10
Registriert: Do 13. Jan 2011, 11:42
Kontaktdaten:

#16 Re: Heirat zwischen Deutschen und Thais.

Beitrag von Papatunga » Do 13. Jan 2011, 11:55

Hi.. bin neu hier und gerade auf den weg zur arbeit ! ich heirate gerade in deutschland ,und erlebe den behörden schwachsinn life . ich glaube ich hätte besser in thailand geheiratet ! denn hier prüfen die sich tod ! und es dauert ,ich denke die machen es mit absicht !! Und wundern sich warum mann in thailand oder in dänemark heiratet , ausage-oberlandesgericht-- ist unseriös !na ja, aber hier fast unmöglich !

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12760
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#17 Re: Heirat zwischen Deutschen und Thais.

Beitrag von bukeo » Do 13. Jan 2011, 12:13

Papatunga hat geschrieben:Hi.. bin neu hier und gerade auf den weg zur arbeit ! ich heirate gerade in deutschland ,und erlebe den behörden schwachsinn life . ich glaube ich hätte besser in thailand geheiratet ! denn hier prüfen die sich tod ! und es dauert ,ich denke die machen es mit absicht !! Und wundern sich warum mann in thailand oder in dänemark heiratet , ausage-oberlandesgericht-- ist unseriös !na ja, aber hier fast unmöglich !
Willkommen im Forum.

Ja, hier in Thailand ist es leichter.
Vor allem wenn man weiss, das man gar kein EFZ benötigt, sondern lediglich
Meldeschein
Pass
Geburtsurkunde

Mehr ist für den deutschen Verlobten nicht nötig, ausser man heiratet in einem Amphoe im näheren Umkreis der deutschen Botschaft :-)
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
siamfan
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 2583
Registriert: Fr 15. Okt 2010, 07:30
Wohnort: Frankfurt/Ban Na Doem
Kontaktdaten:

#18 Re: Heirat zwischen Deutschen und Thais.

Beitrag von siamfan » Do 13. Jan 2011, 12:41

Willkommen, mein Grossvater sagte immer, mache keinen Fehler zweimal bevor du alle anderen durch hast, .... oder warst du noch nicht verheiratet?
Ich bin stets bemüht, Beiträge/ Antworten vollständig/ richtig einzustellen, muss aber jede rechtliche Haftung ausschließen! Jeder muss situationsbedingt fuer sich selbst entscheiden.

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12760
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#19 Re: Heirat zwischen Deutschen und Thais.

Beitrag von bukeo » Fr 14. Jan 2011, 10:49

Papatunga hat geschrieben:Hi.. bin neu hier und gerade auf den weg zur arbeit ! ich heirate gerade in deutschland ,und erlebe den behörden schwachsinn life . ich glaube ich hätte besser in thailand geheiratet ! denn hier prüfen die sich tod ! und es dauert ,ich denke die machen es mit absicht !! Und wundern sich warum mann in thailand oder in dänemark heiratet , ausage-oberlandesgericht-- ist unseriös !na ja, aber hier fast unmöglich !
da würde ich die fragen, was den der Unterschied zwischen
seriös verheiratet und unseriös verheiratet ist :joint:
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Papatunga
10%
10%
Beiträge: 10
Registriert: Do 13. Jan 2011, 11:42
Kontaktdaten:

#20 Re: Heirat zwischen Deutschen und Thais.

Beitrag von Papatunga » Fr 14. Jan 2011, 17:17

hat jemand ahnung wie lange ein heiratsvisum dauert ? das oberlandesgericht hat die papiere meiner verlobten gerade zur thailändichen botschaft gegeben ( überprüfung ihrer scheidung )


gruss Papatunga

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste