nittaya.de – der Abstieg eines der grössten Thaiforen

hier kann man sich miteinander ĂĽber veschiedenes unterhalten...
Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3298
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#121 Re: nittaya.de – der Abstieg eines der grössten Thaiforen

Beitragvon thai.fun » Mo 4. Jul 2016, 22:26

bukeo » 04 Jul 2016, 18:18 hat geschrieben:
thai.fun » 04 Jul 2016, 16:55 hat geschrieben: ...Ansonsten die Schweiz einmauern und Grenzkontrollen in die EU einführen, natürlich nach vorheriger Beantragung eines Visums für die EU. :grin:


Du vergisst, dass wir Schweizer uns genauso wie alle EU Staaten mit Rechts-Eckigen Beton-Klötzen herumschlagen müssen ... :idiot:
1 Kg Mensch ist mir lieber als 1km Stammbaum ;-)

Benutzeravatar
Tramaico
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 2556
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 04:49
Wohnort: Bangkok
Kontaktdaten:

#122 Re: nittaya.de – der Abstieg eines der grössten Thaiforen

Beitragvon Tramaico » Di 5. Jul 2016, 01:32

Somrak » 04 Jul 2016, 15:28 hat geschrieben:Tramaico, wer hat Dir diese Idee in den Kopf verpflanzt?


Niemand, sondern der Mittelweg ist IMMER die einzige Option, wenn man den Verstand einschaltet.

MEINE eigenen Gedankengaenge: Die einstige EWG war ein sinnvolles Konzept obwohl das Europa-Parlament damals schon vor Jahren schon als Kasper-Theater gesehen wurde. Erinnere mich noch genau an meine Jugend. Europaparlament-Wahlen, Interesse praktisch Zero. Somit wurden dann auch dorthin nur politische Luschen geschickt.

Dann kam einiges Leben in die Bude, bis hin zur Gemeinschaftswaehrung. Die Auflagen waren so hoch gesteckt, dass selbst Musterkind Deutschland nun mit Haengen und Wuergen hinbekam. Im Grunde haette eine Gemeinschaftswaehrung auch tatsachlich nur fuer eine Handvoll Staaten Sinn gemacht. Doch dann blaehte sich der EU-Ballon immer mehr auf und aus Bruessel kamen die skurillsten Kapriolen. Doch gewaehrte man den politischen Kaspern immer Power und alle einstigen sinnvollen einstigen Gedankengaenge waren auf einmal dahin. 28 Staaten und praktisch wurde der Euro nun zur Pflicht. Erinnert an die deutsche Rentenversicherung. Einst ein Privileg dort hineinzukommen, Ausstieg sehr einfach, bis der Laden voellig heruntergewirtschaft war und nun kaum noch ein Weg, um sich den Raubrittern zu entziehen.

Die heutige EU ist genauso ein Fuck-Up wie die heutige deutsche Rentenversicherung. Ergo, back to the roots, bei denen es eigentlich immer bleiben sollen. Wirtschaftliche Kooperation von souveraenen Staaten. Nicht mehr und nicht weniger, ohne dabei seine Seele verkaufen zu muessen.

Dies war schon IMMER mein Gedankengang, was sich auch in der (V)Forenwelt reflektiert. Fuer mich gibt es klare Grenzen, inwieweit ich meine Souveraenitaet aufgebe. Darum bin ich ja auch hier und nicht im nittaya.de oder bbg.org.

Da muss man mir nichts einpflanzen. Bin Eigendenker. Immer. Und somit stehe ich dann auch ziemlich genau in der Mitte zwischen Nazi und Gutmensch und werde von beiden Seiten gescholten, was mir aber offen gesagt nicht nur egal, sondern scheissegal ist. Meine Souveraenitaet gebe ich nicht auf, im Versuch es irgendwelchen Mitmenschen recht zu machen. Der Kreis hat sich wieder, wie immer, geschlossen. :wai:

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1482
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#123 Re: nittaya.de – der Abstieg eines der grössten Thaiforen

Beitragvon Somrak » Di 5. Jul 2016, 11:59

Was Du sagen willst, ist leicht zu verstehen. Nur bin ich der Meinung, dass was leicht verstanden werden kann, nicht unbedingt die Wahrheit vertritt. Das kann man heute ja in den Kommentaren von N.de leicht nachvollziehen.
Glaube nicht, dass ich Deine Argumention nicht auch nachvollziehen koennte, wenn Du auf gewisse Provokationen verzichtet haettest. Gutmensch schollte ja sogar dir zeigen, dass es sich dabei um Menschen handelt, die sich fuer eine gute, gerechte Gesellschaft einsetzen.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
Tramaico
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 2556
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 04:49
Wohnort: Bangkok
Kontaktdaten:

#124 Re: nittaya.de – der Abstieg eines der grössten Thaiforen

Beitragvon Tramaico » Di 5. Jul 2016, 13:12

Gutmensch ist genauso ein Extrem wie Nazi. Nur auf der absoluten Gegenseite. Extreme sind nie gut, schrieb ich ja schon. Somit stehe ich auch genau mittig zwischen Nazi und Gutmensch, wie ebenfalls schon erwaehnt.

Eine gute, gerechte Gesellschaft ist auch relativ und hier wird sich dann schnell verzettelt, weil jeder meint, die Extremen ganz besonders, sie wuerden der richtign Sache dienen. Sogar Terroristen, die es sowohl in links und rechts gilt. Sie wollen ihre Ideale auf Teufel komm raus durchsetzen.

Fuer mich ist somit dann auch das Wort "Menschrecht" genauso ein Unwort wie "Doener-Mord". Mein Hund, mein Hausgecko und ich, koennen dieses Menschenrecht-Gelalle einfach nicht mehr hoeren. Es gibt kein Menschenrecht. Ist genauso menschgemacht wie der "liebe Gott". Aber keine Sorge, ist lediglich meine unbedeutende Meinung, die aber im Grunde ohne jegliche Relevanz ist.

Ach ja, Gutmenschen sehe ich als Traumtaenzer an. Nazis natuerlich auch. Weltfremde Deppen und sonst nichts. Nein, keine Provokation, ist einfach so, wenn man seinen Verstand statt Emotionen gebraucht und sozusagen die Wahrheit vertritt. :wai:

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3298
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#125 Re: nittaya.de – der Abstieg eines der grössten Thaiforen

Beitragvon thai.fun » Di 5. Jul 2016, 15:17

Das lasse ich nicht so ungestraft stehen. ;-)
Ich der seit ewig und immer mehr bei allen Entscheidungen die Mitte suche und dies auch meinen Kindern, Familie oder Angestellten so predigte, finde, dahin genau gehören "Gute-Menschen". In die Mitte! :popcorn:
1 Kg Mensch ist mir lieber als 1km Stammbaum ;-)

Benutzeravatar
Tramaico
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 2556
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 04:49
Wohnort: Bangkok
Kontaktdaten:

#126 Re: nittaya.de – der Abstieg eines der grössten Thaiforen

Beitragvon Tramaico » Mi 6. Jul 2016, 04:10

Jetzt definiere mal "Gute-Menschen" allgemeingueltig.

Nicht zu verwechseln mit Gutmensch, das ist ein Mensch, der sich gemuessigt sieht, das nach seiner Meinung nach Gute, gegebenenfalls mit allen Mitteln einzublaeuen. Ein Extremist.

Jetzt die Gretchenfrage. Sind die ISler eigentlich auch nur Gutmenschen, die Gerechtigkeit und das Gute mit allen Mitteln durchsetzen zu wollen, weil dies eben die von "Gott" aufgetragene Aufgabe ist? Wirkliche Gerechtigkeit kann nur die Sharia erzielt werden. Suender muessen suehnen und je groesser die Suende, je groesser die Suehne, denn nur hierdurch kann ja Ausgewogenheit hergestellt werden, zum Wohle aller guten, gottesfuerchtigen Menschen. Alles andere waere ungerecht. Wenn man z. B. dem "Teufel" vergibt anstatt ihn auszumerzen. Sagen jedenfalls die islamistischen Gutmenschen, wobei aber z. B. christlicher Fundamentalismus nicht viel anders ist.

Gutmenschen gibt es in allen Schattierungen. Auch bei den Nazis. Die streben ebenfalls die perfekte, gerechte Welt an zum Wohle der reinen Menschen. Blond, blauaeugig und bleed soll denen in einer paradiesischen Welt unter ihresgleichen der Riegelreih-Tanz ermoeglicht werden. Auch hier gilt es natuerlich den "Teufel" auszumerzen, um dies zu ermoeglichen.

Was ist denn nun eigentlich "gut und gerecht"? Vergebe allen Suendern, denn jeder Mensch traegt auch Gutes in sich oder Auge um Auge, Zahn um Zahn? Eine Beurteilung ist immer nur objektiv (weise) aber niemals subjektiv moeglich. Ich weiss, ich weiss, wer sich nicht klar positioniert, der ist Wischiwaschi, feige und bla, bla, bla... meinen zumindestest die depperten Extremen, egal welcher Schattierung, wo dann letztendlich dann doch noch Einigkeit erzielt wird.

Fazit: Unter dem Strich eint Bleedheit letztendlich die Menschen der gegensaetzlichen Fraktionen und kurzum, alles ist gut.

https://www.youtube.com/watch?v=xTDFcDPBlUM

Es darf natuerlich mitgesungen werden.

:zustimm:

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3298
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#127 Re: nittaya.de – der Abstieg eines der grössten Thaiforen

Beitragvon thai.fun » Mi 6. Jul 2016, 20:08

Da kannst noch Meilen-lang schreiben. Für mich sind Gute Menschen die die anderen Menschen nichts zu leid tun und auch mal was gutes tun.. Schlechte Menschen einfach das Gegenteil. Und ich schätze mal Gott-Natur hat ursprünglich halbe halbe gemacht. Einfach wie in der Natur Fressen und Gefressen werden, um den "Natürlichen" Kreislauf nicht zu gefährden.

Dass nun noch Technische-GENE von Aliens dem Menschen beigemischt wurden, macht das ganze auch nicht einfacher ... :wai:
1 Kg Mensch ist mir lieber als 1km Stammbaum ;-)

Benutzeravatar
Tramaico
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 2556
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 04:49
Wohnort: Bangkok
Kontaktdaten:

#128 Re: nittaya.de – der Abstieg eines der grössten Thaiforen

Beitragvon Tramaico » Do 7. Jul 2016, 04:56

thai.fun » 06 Jul 2016, 21:08 hat geschrieben:Für mich sind Gute Menschen die die anderen Menschen nichts zu leid tun und auch mal was gutes tun.. Schlechte Menschen einfach das Gegenteil.


Hm, wenn nun ein schlechter Mensch einem guten Menschen ein Leid antut und sich der gute Mensch dafuer revanchiert, ist dann der gute Mensch noch ein guter oder in diesem Fall ein schlechter Mensch fuer Dich? :roll:

Benutzeravatar
Hansi
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 123
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:59
Kontaktdaten:

#129 Re: nittaya.de – der Abstieg eines der grössten Thaiforen

Beitragvon Hansi » Do 7. Jul 2016, 12:38

Tramaico » 07 Jul 2016, 05:56 hat geschrieben:Hm, wenn nun ein schlechter Mensch einem guten Menschen ein Leid antut und sich der gute Mensch dafuer revanchiert, ist dann der gute Mensch noch ein guter oder in diesem Fall ein schlechter Mensch fuer Dich? :roll:

Ein schlechter natürlich. Kennst Du denn nicht die Bergpredigt! Wenn dich einer auf die rechte Wange schlägt....
Gott schĂĽtze Bukeo!!!

Benutzeravatar
woody
VIP-2
VIP-2
Beiträge: 721
Registriert: So 16. Jan 2011, 15:12
Wohnort: Aquis Matthiacis - Ban Kram - KoToMo
Kontaktdaten:

#130 Re: nittaya.de – der Abstieg eines der grössten Thaiforen

Beitragvon woody » Do 7. Jul 2016, 12:44

Schon mal etwas von Kausalität gehört? Deine Frage ist ähnlich wie die der damaligen Verweigerungsprüfer, die Gewalt bei Agression mit Gewalt bei Notwehr gleich setzten.

Kausalität (lat. causa „Ursache“) ist die Beziehung zwischen Ursache und Wirkung, betrifft also die Abfolge aufeinander bezogener Ereignisse und Zustände. Oder: Ein Ereignis oder der Zustand A ist die Ursache für die Wirkung B, wenn B von A herbeigeführt wird.

Vom Begriff der Ursache werden im Alltag oft die Begriffe Grund, Anlass und Bedingung (Voraussetzung) unterschieden; ĂĽber die genaue Abgrenzung herrscht allerdings keine Einigkeit. Meistens gilt:

die Bedingung als eine besondere Art der Ursache, nämlich eine zeitlich streng vor der Wirkung liegende und in irgendeiner Weise besonders herausragende, ohne die eine entsprechende Wirkung nicht eintritt;
der Anlass als zufälliger, „unwesentlicher“ Auslöser einer Wirkung neben einer „eigentlichen“, „wesentlichen“ Ursache;
der Begriff Grund als Element rationaler Überlegungen oder Begründungen im Gegensatz zur Naturkausalität.


https://de.wikipedia.org/wiki/Kausalit%C3%A4t

Und die Bezeichnung Gutmensch wird nicht so benutzt, wie du weiter oben zu suggerieren versuchst.
Aber wir haben uns schon daran gewöhnt, dass du viele Begriffe umdeutest. Zu deinen Gunsten nehme ich mal an, du machst das aus Unwissen und nicht vorsätzlich.
Gutmensch ist eine Bezeichnung von Personen, die häufig als ironisch, sarkastisch, gehässig oder verachtend gemeinte Verunglimpfung von Einzelpersonen oder Gruppen/Milieus („Gutmenschentum“) genutzt wird. Diesen wird, aus Sicht der Kritisierenden, ein übertriebener, nach äußerer Anerkennung heischender Wunsch des „gut sein“-Wollens in Verbindung mit einem moralisierenden und missionierenden Verhalten und einer dogmatischen, absoluten, andere Ansichten nicht zulassenden Vorstellung des Guten unterstellt. In der politischen Rhetorik wird Gutmensch als Kampfbegriff verwendet.


Wenn du Zeit hast liest du hier weiter:
https://de.wikipedia.org/wiki/Gutmensch


Zurück zu „Stammtisch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste