Farang-Sterben in LOS

hier kann man sich miteinander über veschiedenes unterhalten...
Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1490
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#11 Re: Farang-Sterben in LOS

Beitrag von Somrak » Mi 24. Feb 2016, 13:51

Ich glaube einem Thai zuerst mal nicht. Um das, was sie gar nicht
besitzen, nicht zu verlieren, glauben sie doch alles machen zu koennen.

Wer weiss denn, ob der Zeuge nicht derjenige war, der den Mann von
der Bruestung gestossen hat?

Nein Max, eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen; oder nicht mehr
vorstellen (?), weil ich dazu wohl schon etwas zu alt bin. Bist Du sicher,
dass die Zahl der Selbstmorde so hoch ist?


http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12760
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#12 Re: Farang-Sterben in LOS

Beitrag von bukeo » Mi 24. Feb 2016, 14:08

Somrak » 24 Feb 2016, 13:51 hat geschrieben:
Nein Max, eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen; oder nicht mehr
vorstellen (?), weil ich dazu wohl schon etwas zu alt bin. Bist Du sicher,
dass die Zahl der Selbstmorde so hoch ist?
es wird Selbstmorde geben, aber natürlich auch Morde, die als Selbstmord getarnt werden. Bei manchen findet man Abschiedsbriefe, bei anderen wiederum nicht. Ein Österreicher hat sich vor Wochen erhängt, weil das Sozialamt in Österreich bemerkt hatte, das er nicht mehr im Lande wohnt und daraufhin hat man ihm die Sozialhilfe gestrichen und er konnte kein Geld mehr aus dem ATM ziehen - da stand er nun, mit hübscher Frau und kein Geld.
Also hat er sich aufgehängt. Viele Selbstmorde dürften passieren, weil die Farangs nicht klug genug sind, aufs Geld aufzupassen. Was wir hier schon alles erlebt haben. Da werden Haus, Motorräder, Bankkonten usw. - alles auf den Namen der Frau angelegt, danach werfen viele ihren alten Farang raus und suchen sich einen jungen Thai. Was bleibt dem Farang noch? Zuhause alles verkauft, nur mehr die Rente - die oft auch nicht so gross ist.

Also dann raus auf den Balkon, Augen zu und runter....
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3427
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#13 Re: Farang-Sterben in LOS

Beitrag von thai.fun » Mi 24. Feb 2016, 18:55

bukeo » 24 Feb 2016, 14:08 hat geschrieben:... es wird Selbstmorde geben, aber natürlich auch Morde, die als Selbstmord getarnt werden.
Also ich denke, das es einfach die Weiterführungen der Suizid Raten aus den Farang Länder sind. Nur, an so Orten wie Pattaya etc. Balkone etc. ist es eben spektakulärer, als die totgeschwiegenen in Deutschen Gemeinden und Dörfern. Und es mag ja sein das der eine und der andere Farang etwas früher "abgeht", wenn er altershalber die "heißen Gefilde aufgesucht hat, als der der altershalber in Kühlen Räumen zum Sterben dahin siecht. Von denen die sich das leiden im Bett selbst etwas verkürzen hört man weniger.

Somrak » 24 Feb 2016, 13:51 hat geschrieben:... Bist Du sicher,
dass die Zahl der Selbstmorde so hoch ist?
Ja, das mit dem Vergleich der zweitmeisten Sterberate Suizid der Jungend bis 25 hab ich gestern gelesen, weiß aber nicht mehr wo, weil ich eben täglich viel lese. Aber...

Fakt ist: Im Schnitt bringt sich in unserem Land laut Bundesamt für Statistik alle vier Tage ein Teenager um. Rund 10'000 junge Menschen unternehmen im Jahr einen Suizidversuch, etwa 100 nehmen sich dabei tatsächlich das Leben. Dabei sei äusserst selten generationsbedingter Weltschmerz der Grund für die Taten, erklärt PD Dr. Urs Hepp, Chefarzt des Externen Psychiatrischen Diensts der PDAG (Psychiatrische Dienste Aargau). «Häufig sind die Ursachen typische Krisen, wie Beziehungsprobleme oder Konflikte in der Schule, im Studium, im Beruf. Viele Suizide werden von Jugendlichen impulsiv begangen, in sogenannten Kurzschlusshandlungen.» ... http://www.familienleben.ch/kind/jugend ... ichen-2254
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1490
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#14 Re: Farang-Sterben in LOS

Beitrag von Somrak » So 28. Feb 2016, 14:38

PHUKET: A conscious Australian tourist was rushed to hospital after falling from the third-floor balcony of a Patong hotel just after midnight today.

“Jonann Petschauer, 65, fell off the balcony attached to his room and through a glass ceiling at Charm Resort Phuket,” said Lt Col Anukul Nuket of the Patong Police.

Mr Petschauer was on holiday with Jacqi Lillian Spencer, 52. They were scheduled to check out of the hotel on Friday.

“Ms Spencer said that she was relaxing on the bed while Mr Petschauer was having a drink on the terrace,” Col Anukul said. “She did not see what happened to cause him to fall.”

Mr Petschauer was taken to Patong Hospital and then transferred to the better equipped Vachira Phuket Hospital. Hospital employees were unable to provide details regarding his condition to the Phuket Gazette.

???????
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12760
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#15 Re: Farang-Sterben in LOS

Beitrag von bukeo » So 28. Feb 2016, 14:42

Somrak » 28 Feb 2016, 14:38 hat geschrieben:
???????
der kam wohl von einer Sauftour und trank dann am Balkon noch ein Bier. Das sollte man bei den niedrigen Balkon-Absicherungen nicht machen. Ein Farang fällt da schnell runter. Einmal ist ein Pärchen besoffen runter gefallen. Sind nicht alle Selbstmörder - vielfach auch einfach Unfälle.
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1490
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#16 Re: Farang-Sterben in LOS

Beitrag von Somrak » Mo 29. Feb 2016, 09:08

Das sollte man bei den niedrigen Balkon-Absicherungen nicht machen.
Genau das habe ich mir auch etwa so gedacht.

Wenn man dann weiter spekuliert, kommt man darauf, dass viele hier gemeldete Selbstmorde ev. doch keine
gewesen sein muessen.

Ich nehme an, dass es auch in TH Bauvorschriften gibt, die das Stuerzen verhindern sollten, aber nicht eingehalten
werden.
Faellt dann ein Fremder, muss es ja Selbstmord gewesen sein, weil sonst ein Einheimischer zur Rechenschaft gezogen
und Thailand ins rechte Licht gerueckt werden muesste.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12760
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#17 Re: Farang-Sterben in LOS

Beitrag von bukeo » Di 1. Mär 2016, 15:48

Somrak » 29 Feb 2016, 09:08 hat geschrieben:
Das sollte man bei den niedrigen Balkon-Absicherungen nicht machen.
Genau das habe ich mir auch etwa so gedacht.
Wenn man dann weiter spekuliert, kommt man darauf, dass viele hier gemeldete Selbstmorde ev. doch keine
gewesen sein muessen.
wieder ein Südkoreaner vom Balkon gefallen oder gesprungen und ein Deutscher hat sich erhängt. Junge, Junge.....
Geht denen hier allen das Geld wegen der Bargirls aus.
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3427
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#18 Re: Farang-Sterben in LOS

Beitrag von thai.fun » Di 1. Mär 2016, 22:23

bukeo » 01 Mar 2016, 15:48 hat geschrieben:... wieder ein Südkoreaner vom Balkon gefallen oder gesprungen und ein Deutscher hat sich erhängt. Junge, Junge.....
Geht denen hier allen das Geld wegen der Bargirls aus.
... ach was. Auf der ganzen Welt geschehen gleichzeitig mehr oder weniger dieselben "Unglücke" in all den Ländern. Es bleibt immer die Sicht der Medien und Leser in dessen Umfeld was wo wie warum geschieht. Mal ist es der Farang der von Balkons fällt, mal sind es die Bootsflüchtling die Thais wieder ins Meer schubsen, usw. usw. Eben je nachdem was gerade interessiert. :bier:
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1490
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#19 Re: Farang-Sterben in LOS

Beitrag von Somrak » Fr 4. Mär 2016, 06:38

Max, das Problem sind Fälle, wie die von Dir und Bukeo genannten. Nur glaube ich nicht, dass das die Mehrheit ist. Vieles dürfte und koennte nicht passieren, wenn hier Gesetze durchgesetzt und eingehalten würden.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3427
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#20 Re: Farang-Sterben in LOS

Beitrag von thai.fun » Fr 4. Mär 2016, 13:59

Somrak » 04 Mar 2016, 06:38 hat geschrieben:Max, das Problem sind Fälle, wie die von Dir und Bukeo genannten. Nur glaube ich nicht, dass das die Mehrheit ist. Vieles dürfte und koennte nicht passieren, wenn hier Gesetze durchgesetzt und eingehalten würden.
Stimmt 100%. Ich lese darum auch gern alles das, vor-allem Negativen Eindrücke die Farang vor Ort in Thailand sammelt und in Foren aufsummieren. Aber ich hab auch die Andere "Seite der guten Sicht" nie vernachlässigt. Ich hab von allem Anfang an als ich nach Thailand ging versucht, dass alles wie Thais zu sehen. Darum hab ich auch bewusst die ersten 5 Jahren in TH mitten im "Busch" fast ausschließlich mit und wie Thais, ohne Farangs verbracht. Was mich auch von Anfang an veranlasste, nie fest nach TH auszuwandern. Meine Liebe damals versuchte 5Jahre lang alles um das wir Heiraten, ich blieb hart mit meinem nein. Usw usw...

Daraus entstanden auch mein Buch und die vielen Geschichten aus meinem Umfeld in Thailand und den folgenden 12Jahren. Aber ich hab sehr selten Wertend über Thais geurteilt. Wenn dann eher über Farangs die in Thailand "aufgeschlagen" sind. Ich sehe und lese es ja auch wie Farangs die länger in Thailand sind Negativ von Thai-Normalität aufgeladen werden. Leider für Farang oder zum Glück für Thais verstehe ich beide Seiten. Weil ich mich bewusst nie auf die eine oder andere Seite reinziehen lies. Und so bin ich nun auch bewusst aus Thailand ausgestiegen.

Mein Bild aus meiner Farang-Sicht ist Mitleid mit Farang und Thais. Bein Bild über meine Zeit in Thailand ist rückwirkend aber sehr Positiv. Gerade wenn ich mich so in der EU dem Nahen Osten und sowieso fast überall so umschaue, sehr viel Horror. Die Deutschen verzweifeln ob Rechts und den Flüchtlingen, die USA spinnt je länger je mehr, Russland wird zum Welt Geschwür, Afrika wird von den Chinesen ausgesaugt, Thailand wir den Monarch verlieren und so das Gesicht, usw usw.

Summa sumarum. Wenn ich an meinem Balkongeländer im Jomtien View-Talay Condo fehlende Sicherheitshöhe festgestellt habe, so habe ich mich darauf eingestellt, wie auf tausend andere Sachen auch und Besucher davor gewarnt. Mit dem Bewusstsein viel gefährlicher in Thailand zu leben als in Zürich! ... Wenn mir als immer älter werdenden in Zürich die Trams immer gefährlichen vorkommen, so auch dem Staat, so stelle ich mich darauf ein und mach bewusst langsamer. Usw. usw. Ich denke du weist was ich meine... Gruss Max
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste