Gesundheit

Flugangebote, Hotels, Infos usw.
Antworten
Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#1 Gesundheit

Beitrag von plaaloma » Do 3. Nov 2011, 00:55

Govt dismisses health fears
"We are confident that there will be no outbreak of cholera in Bangkok," he said.
Asked if a large number of people would catch cholera if some cholerainfected human faeces were dropped into floodwater, Pornthep said, "If you don't directly contact the infected stuff or put it into your mouth, there's no significant risk. But to play safe, please eat only fullycooked and safe food".
Bleibt die Frage, was man als "Ausbruch" definiert!?! >100?, >1000?, >10.000?

Thailand gehoert zu den Laender, welches Cholera -Faelle meldet. Schaut man sich diese Grafik an:
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/c ... sch%29.PNGBild: Wikipedia
... koennte man glauben, die Nachbarlaender, die auch Ueberschwemmungen haben, waeren nicht betroffen. :down:



Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#2 Re: Gesundheit

Beitrag von plaaloma » Do 3. Nov 2011, 01:09

Habe mich noch nie mit Cholera ausfuehrlich beschaeftigt, auch nicht mit Leptospirose.
Halte neben den Hygienemassnahmen, es fuer sehr wichtig (wie bei vielen anderen Krankheiten), dass man sofort zum Arzt geht.

Ich muss mir das selbst an die eigene Nase fassen, weil ich dazu neige, alles der Natur zu ueberlassen. Hier geht es aber auch darum, man ist ein Ansteckungsherd fuer andere.

Auf Reisen haette ich als Ueberbrueckung bis zum Arztbesuch etwas vergleichbares wie diese WHO-Trinkloesung dabei!

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#3 Re: Gesundheit

Beitrag von plaaloma » Do 3. Nov 2011, 07:34

Mich fragt keiner, was "Phommel" fuer ein Typ ist, kennen ihn alle! ;-)

Ergaenzung von mir, er macht sich nie die Muehe Beitraege anderer richtig zu lesen! ;-)

Fuer alle anderen , die aehnliche Symthome haben, halte die o.a. Krankheiten, seit dem ich mich darueber informiert habe, nicht mehr fuer so tragisch!

Wichtig ist ein unverzueglicher Arztbesuch, mehr nicht! :wai:

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#4 Re: Gesundheit

Beitrag von plaaloma » Fr 4. Nov 2011, 02:15

Ein grosses Problem in Schwellenlaendern sind Ratten.

Die Thais sagen, Ratten gab es schon immer. Richtig, die Ratte, die den Reis geklaut hat.

Eine Population in der Natur ist von mehreren Faktoren abhaengig. Zwei sehr entscheidente sind "Wohn"raum und Nahrung. Ist das im Ueberfluss vorhanden, werden aus einem Rattenpaearchen in einem Jahr etwa 1.000 Tiere.

Die Ratte findet ueberall in der Natur eine "Unterkunft", in Hoehlen, aber auch als sehr guter Kletterer in Baeumen.

In den alten Thaihaeusern gab es wenige Verstecke.

Heute in "modernen" Wohnsiedlungen haben sie bei abgehaengten Decken unbegrenzeten Raum fuer Kinderzimmer. Der Kanal vor der Tuer und die nicht verschlossenen Abfallbehaelter liefern unbegrenzt Futter, soweit es nicht von "halbwilden" Hunden in Beschlag genommn wird.

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#5 Re: Gesundheit

Beitrag von plaaloma » Fr 4. Nov 2011, 02:39

Ratten werden direkt und indirekt fuer die Uebertragung vieler Krankheiten verantwortlich gemacht.

Man sieht sie immer wieder, .... aber aus dem neuen Haus werden sie von den Wohnraeumen ausgesperrt.

Thaitypisch ist aber die Kochstelle hinterm Haus frei zugaenglich. Die Ratte, frisch aus dem Kanal, die Fuesse noch verschmutzt, macht sich genuesslich ueber die Essensreste in der Kueche her. Sie laeuft dabei (z.B.) mit allen vier Pfoten durch die Pfanne, waehrend sie das Oel ausleckt, ....

Gilt aber auch fuer Tierfutterstellen. Auch Tiere koennen Krankheiten durch Ratten uebertragen bekommen.

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#6 Re: Gesundheit

Beitrag von plaaloma » Fr 4. Nov 2011, 03:02

Von einem Cholera-"Ausbruch" zu sprechen, wenn in einer Hafenstadt 98 Faelle gemeldet werden, halte ich fuer uebertrieben.

Interessant war aber ein in diesem gefuehrten Gespraeches mit einer Vertreternin der Stadtverwaltung. Die gemachte Aussage deckt sich auch mit meinen Beobachtungen.
Thailaender gehen bei kleinen "Sachen" nicht zum Arzt. Etwas Durchfall, ... reinigt den Koerper, ..... dann geht , wenn es laenger nicht aufhoert zum Tante-Emma-Laden kauft eine kleine Tuete mit 5 verschiedenen Tabletten, ... wenn das nicht hilft, zwei Tage spaeter nochmal!

Bei entsprechender Reinlichkeit, nicht unbedingt ein grosses Problem fuer dam Umfeld. Aber die Ratten sorgen dann schon dafuer, dass alles verteilt wird.

Hier mal ein (aelteres) Beispiel:
Wenn Ratten zum Problem werden

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#7 Re: Gesundheit

Beitrag von plaaloma » Fr 4. Nov 2011, 11:20

Bangkok droht Seuchengefahr
Die örtlichen Behörden und Rettungsorganisationen warnen vor Krankheiten wie Durchfall, Denguefieber und Malaria. Bereits jetzt brechen die ersten Krankheiten wegen der schlechten Versorgungslage aus.
Fauliges Hochwasser bringt Thais Fieber und Ratten

Ich halte die thailaendisch Gesundheitsversorgung in der Region fuer absolut herausragend. Bleibt zu hoffen, die Menschen werden auch ausreichend informiert.

Das Problem wird aber vor allem in den Gebieten noerdlich von Bangkok, wo das Wasser schon laenger "steht" und eine Abwasserentsorgung schon laenger nicht gewaehrleistet ist, heftiger werden.

In den Urlaubsgebieten mit funktionierender Abwasserversorgung aendert sich gegenueber den Vorjahren eigentlich nichts.

Das gilt natuerlich nicht fuer Dengue-Fieber.

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#8 Re: Gesundheit

Beitrag von plaaloma » Fr 12. Okt 2012, 05:25

Plugging the vaccination equity gap will save millions
:zustimm:
Viele Krankheiten werden zu Seuchen, weil die Menschen, meist Arme, viel zu spaet zum Arzt gehen. Mit vorbeugenden Impfungen fuer alle koennen Epidemisch auftretende Krankheiten stark eingeschraenkt werden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste