Thailand ist beliebtestes asiatisches Reiseland

Flugangebote, Hotels, Infos usw.
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9520
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#61 Re: Thailand ist beliebtestes asiatisches Reiseland

Beitragvon berndgrimm » Fr 23. Okt 2015, 05:12

Thailand ist immer noch ein touristisches Billigland auch wenn man fĂĽr
bestimmte Produkte und Dienstleistungen inzwischen ĂĽberteuerte
Preise bezahlen muss.

Ganz anders ist da Japan:

Japan predicts record tourist spending
October 22, 2015 11:22 am
Tokyo (dpa) - Spending by overseas tourists to Japan was expected to exceed 3 trillion yen (US$25 billion) for the first time in 2015, a report said Thursday.
Foreign visitors spent 2.59 trillion yen in the first nine months of 2015, Nikkei business daily reported, citing Japan Tourism Agency officials. The figure soared 77 per cent from the same period a year earlier and as already more than the 2-trillion-yen record buying spree for the previous year, the report said.

"We expect consumption (by tourists) to exceed 3 trillion yen this year," the agency’s commissioner, Akihiko Tamura, told a news conference Wednesday.

The influx of Chinese tourists has become a familiar sight on the streets of Tokyo’s fashionable Ginza district. Their spending spree has been in stark contrast to sluggish domestic consumption.

The number of foreign visitors to Japan rose 47 per cent from a year earlier to 1.61 million in September, the Japan National Tourism Organisation said Wednesday. The Japan Tourism Agency said more than 15 million tourists had arrived in 2015 as of October 9, surpassing the 13.4 million in 2014. The number may reach 20 million by the end of the year, the Nikkei said.


Japan ist ein sauteures Land. Auch fĂĽr die Eingeborenen.
Aber die Japaner haben ungeheuer viel getan um ausländische Touristen ins Land zu holen.
Spezielle Preisemässigungen in Hotels,Restaurants, Geschäften und im Transportwesen.

Wo man in Thailand als Ausländer mit überteuerten Farang Preisen abgestossen wird
erhält man in Japan ermässigte Touristenpreise.

Japan ist verglichen mit Thailand langweilig trotz Shinjuku und Harajuku.
Japan bietet ganz andere Qualitäten:
Absolute Betrugs- und Kriminalitätsfreiheit
Absolut pünktliche Flieger,Züge,Busse, Fähren
Trotz immer noch erstaunlich wenig Englischsprachigen eine unschlagbare
qualifizierte Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft.
Eine detaillierte Infrastruktur wie ich sie in keinem anderen Land gefunden habe.
Vieles was man in Thailand auch fĂĽr Geld nicht bekommt gibt es dort gratis.

Das Land ist durchaus nicht eintönig verglichen mit Thailand.

Von den tropischen Inseln vor Okinawa ĂĽber die mediterane Mitte am Biwa See
bis zu den japanischen Alpen nördlich Tokyos und dem sibirischen Hokkaido
findet man viel Abwechslung und viele Klimazonen.

Allein im Raum Tokyo hat man im July höhere Temperaturen als in BKK
und im Winter schneit es (manchmal)!

Die Polizei ist rigoros aber freundlich und hat es geschafft die Kamikaze
Autofahrer zu disziplinieren.
Wer dort so fährt wie in Thailand üblich muss nicht nur einen erheblichen
Teil seines Einkommens bezahlen und viele Monate aufs Autofahren verzichten
sondern zusätzlich auch noch hunderte von Stunden Gemeinschaftsdienst leisten.

Aber warum lebe ich dann nicht in meinem Traumland?

Weil ich es mir nicht leisten kann.
Die Preisermässigungen gibt es nur auf touristische Leistungen.

Wer dort dauerhaft lebt muss die Japaner Preise bezahlen!

Ich kann es mir nicht leisten 200€ für ein Kilo Steakfleisch oder Thunfisch,
180€ für ein Kilo Kirschen 20€ für einen Apfel und 10€ für ein paar Salatblätter zu bezahlen
Von Roggenbrot,Käse, Schinken und Wein ganz zu schweigen.

Meine Frau könnte sich durchgehend von Miso, Soba und Ramen ernähren,
ich nicht!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9520
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#62 Re: Thailand ist beliebtestes asiatisches Reiseland

Beitragvon berndgrimm » Mi 20. Jan 2016, 04:51

Und weiter gehts! Wieder nicht mit Thailand sondern mit Japan!
http://www.khaosodenglish.com/detail.php?newsid=1453197580&typecate=06&section=
The number of foreign visitors to Japan reached a record 19.7 million in 2015, up 47 percent from the previous year, as the country saw a growing number of Asian tourists, the government said Tuesday.

The increase rate was the largest since the Japan National Tourism Organization (JNTO) started compiling comparative data in 1964, it said.

The increase was largely attributed to the yen's depreciation, an increasing number of arrivals of cruise ships, more flight routes and relatively cheaper air fares thanks to plunging oil prices, the JNTO said.

The number of tourists from China more than doubled from a year earlier to nearly 5 million, making the country the largest market for Japan in 2015, followed by 4 million South Korean visitors, up 45 percent from the previous year, the group said.
The number of overseas visitors in 2015 surpassed that of Japanese who visited abroad for the first time in 45 years, it said.


Dies ist ein Riesen Erfolg der Japaner die frĂĽher in jedem anderen Land der Erde
billiger leben konnten als zuhause!

Konsequente Verbesserung des Services für Ausländer und Rücksichtnahme auf deren
Bedürfnisse sowie eine aussergewöhnliche Gastfreundschaft waren der Grund
weshalb heute selbst Erbfeinde und unterjochte Völker wie Chinesen und Koreaner
in Massen nach Japan strömen.

Wo Thailand durch Farangpreise,Betrug und Gewaltkriminalität Qualitätstouristen abschreckt
zieht Japan sie durch absolute Seriösität und Kriminalitätsfreiheit sowie durch eine vorbildliche
Verkehrsregelung mit Schutz von Fussgängern und Radfahrern sowie drakonischen Strafen
fĂĽr motorisierte VerkehrssĂĽnder und speziell billigen Touristenpreisen an.

Als ich 1981 das erste Mal nach Tokyo flog war ich der einzige (!) Europäer in einem
300+ Pax Jumbo!
Ich hätte nie gedacht dass einmal mehr Ausländer Japan besuchen als Japaner ins Ausland reisen!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9520
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#63 Re: Thailand ist beliebtestes asiatisches Reiseland

Beitragvon berndgrimm » So 24. Jan 2016, 04:35

Es ist zwar noch nicht 1.April aber Karnevalszeit und die Jecken
steigen auch in Thailand in die BĂĽtt:
THE NATION
MANILA January 23, 2016 1:00 am
THE TOURISM Authority of Thailand has announced plans to boost cross-border tourism and promote more niche markets in a bid to increase the number of “quality” tourists entering the country.
Yuthasak Supasorn, governor of TAT, said the agency would increase tourism revenue and promote travel options by combining Thailand's top destinations with neighbouring countries.

As such, he said TAT would take its premier travel trade show, "Thailand Travel Mart" in June, to the northern city of Chiang Mai and open the event to Asean members in support of the Asean Economic Community.

Up until this year, the country's trade event has been held in Bangkok.

"We will emphasise connectivity with Myanmar, Cambodia, Laos and Vietnam," he said.


Der neue TAT Chef hat zwar eine beeindruckende Vita aber garkeine Tourismus Erfahrung!
Sonst wĂĽsste er dass Thailand schon immer das Einfallstor fĂĽr Touristen nach
Burma, Laos und Kambodscha war und ist.
FrĂĽher auch nach Vietnam aber seitdem die selber Einfallstor geworden sind nicht mehr!

Wenn man in Thailand wirklich Qualitätstouristen haben will so muss man die
Rahmenbedingungen dafĂĽr schaffen.
Das heisst eine Polizei die nicht bei jedem Mord,Raub,Diebstahl und Betrug an
zivilisierten Ausländern Komplize ist und eine Touristenpolizei die nicht nur
schön aussieht und ansonsten genauso verscheissert wie die braunen Ganoven.

Man muss kapieren dass kein Qualitätstourist ein 5***** oder gar 6****** buchen wird
wo er von umliegenden Eingeborenen Kaschemmen die ganze Nacht mit Höllenlärm
und Alkohol/Drogenleichen versorgt wird.
Wo er ĂĽber MĂĽllhalden und Bauschrott klettern muss wenn er den Laden mal
verlässt und auf der Strasse von TukTuks,Taxis und anderen Tourismus"dienstleistern"
verfolgt wird.
Das bekommt er in Ă„gypten zu einem Drittel des Preises und trotz Allem noch
in besseren Qualtät.
Und einem Qualitätstouristen ist auch egal ob er von einem IS Terroristen zerbröselt
oder einem friedvollen Edelthai zerhackt oder von einem der motorisierten
Naturtalente zermalmt wird.

Einem Qualitätstouristen fällt aber sehr wohl auf wie hier die wertvolle Natur
für ein paar Baht mehr total zerstört wird und selbst Nationalparks weitgehend
als MĂĽllhalde verwendet werden.
Und wie die zubetonnierte Landschaft zwischen DĂĽrre und Hochwasser alterniert.

Aber es ist viel einfacher Milliarden THB in neue Slogans und Werbespots
und deren Mitkassierer zu stecken als die Probleme wirklich anzugehen!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1491
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#64 Re: Thailand ist beliebtestes asiatisches Reiseland

Beitragvon Somrak » Do 18. Feb 2016, 14:45

Ich staune immer, dass ueberhaupt noch Leute kommen:

Auch im Fall der geschlagenen kanadischen Touristin keine Verhaftung

Pattaya - Lokale Medien zeigen sich nicht zum ersten Mal befremdet über die Hilflosigkeit, mit der die Polizei von Pattaya auf widersprüchliche Aussagen bei ganz offensichtlichen Gewalttätigkeiten gegen Touristen reagiert. Vor allem, weil die Bekämpfung dieser Art von "Tourismus schädigenden Delikten" laut Kommandeur der Provincal Police Region 2 oberste Priorität haben sollte.

Schon mehrfach hatte Pol Maj Gen Amphol Buarabphon die Offiziere der Polizeistation Pattaya darauf hingewiesen, dass Gewalttätigkeiten gegen Touristen absolut inakzeptabel seien und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln möglichst schnell aufgeklärt werden müssten, da Geschehnisse dieser Art das Image Pattayas in den Abgrund ziehen würden.

Mit Erstaunen kommentierte die lokale Presse die Tatsache, dass die Ermittlungen wegen des brutalen Angriffs mehrerer Bahtbusfahrer auf einen usbekischen Touristen trotz offensichtlicher Verletzungen am Kopf des Opfers auf der Stelle treten, da die Aussagen der mutmaßlichen Täter nicht mit denen des Opfers übereinstimmen (Wochenblitz berichtete: http://xxxxxxx/rfJBHl). Festgenommen wurde bisher niemand, obwohl einer der Fahrer, der die Geldbörse des Touristen angeblich auf der Straße gefunden hatte, von dem Opfer klar und deutlich als einer der Schläger identifiziert wurde.

Eine ähnliche Entwicklung nahmen jetzt die Ermittlungen im Fall der kanadischen Lehrerin, die am 12. Februar in einer Gogo-Bar von einer Angestellten mit der Faust ins Gesicht geschlagen wurde (Wochenblitz berichtete: http://xxxxxxx/k8yPrm): Die Kanadierin, deren Verletzungen im Gesicht nicht zu übersehen waren, als sie den Vorfall weinend auf der Polizeistation meldete, hatte erklärt, dass sie von der Angestellten angegriffen und ins Gesicht geschlagen worden sei, weil sie nach ihrer Cousine sehen wollte, die sich auf den Weg zum Geldautomaten gemacht hatte, da das Bargeld der Frauen nicht zur Bezahlung der Rechnung reichte.

Beim Verhör auf der Polizeistation ging die beschuldigte Angestellte zum Gegenangriff über und beschuldigte ihrerseits die beiden Kanadierinnen sich wie Unruhestifterinnen in der Bar aufgeführt zu haben. Angeblich soll die verletzte Lehrerin zuvor eine andere Angestellte provoziert und angegriffen haben, woraufhin sie selbst in Notwehr interveniert habe.

Für die Polizei reicht diese Erklärung scheinbar aus, um die Angelegenheit auf sich beruhen zu lassen, denn auch sechs Tage nach dem Vorfall wurde bisher niemand verhaftet. Auch eine Entschuldigung gab es weder für die Kanadierin noch für den Usbeken. Man fragt sich in der Tat, wie diese Vorgehensweise mit der "Gewalttätigkeiten gegen Touristen sind inakzeptabel" Direktive des Kommandeurs der Provincal Police Region 2 vereinbaren lässt.
WB
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9520
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#65 Re: Thailand ist beliebtestes asiatisches Reiseland

Beitragvon berndgrimm » Fr 19. Feb 2016, 02:53

Somrak hat geschrieben:Schon mehrfach hatte Pol Maj Gen Amphol Buarabphon die Offiziere der Polizeistation Pattaya darauf hingewiesen, dass Gewalttätigkeiten gegen Touristen absolut inakzeptabel seien und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln möglichst schnell aufgeklärt werden müssten, da Geschehnisse dieser Art das Image Pattayas in den Abgrund ziehen würden.


Die absolute Untätigkeit unseres Militardiktators bei der "Polizei" ist sein grösstes Versagen.
Wer als "Premierminister" diesen Misthaufen nicht ausmistet obwohl es eines seiner
zentralen MachtĂĽbernahme Versprechen war, darf sich nicht wundern wenn sich alle
Welt über ihn lächerlich macht. Hat er Alles selbst verschuldet!

Das Image Pattayas kann gar nicht mehr schlimmer werden und ein Gesicht
kann nur verlieren wer eins hat.
Ausserdem wissen die Schmierlappen sehr wohl über ihre charakterlichen Stärken
und Skrupellosigkeit ist allemal lukrativer als ein Gewissen dass hier garnix einbringt!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3338
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#66 Re: Thailand ist beliebtestes asiatisches Reiseland

Beitragvon thai.fun » Fr 19. Feb 2016, 12:42

Wenn "Hochglanz Shopping" das Thailand das ich kenne ablösen soll, dann gute Nacht schöne Siamwelt.
Außer sie pflanzen Gummi-Wälder, Plastic-Meere, Papier-Strassen und oder Seidenes-Rotlicht mit halbseidenem Lächeln in die Mammon-Shoppingtempel mit Blauen $$$$Dächern.


"Thailand wird auf Hochglanz poliert
Thailands Regierung versucht, den Tourismus neu zu definieren und kämpft gegen Schmutz, Kriminalität und fliegende Händler. Das Ziel: eine Shoppingdestination zu werden wie Singapur. .... 120 Shoppingmalls allein in Bangkok. Die beiden Shoppingdörfer sind typische Beispiele für die Bemühungen der Regierung, den Billig-Tourismus durch eine kaufkräftigere Klientel abzulösen. Dank gross angelegten Kampagnen der Regierung gewinne Thailand als Shopping-Destination zunehmend an Bedeutung, ..."

[ img ]
1 Kg Mensch ist mir lieber als 1km Stammbaum ;-)

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9520
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#67 Re: Thailand ist beliebtestes asiatisches Reiseland

Beitragvon berndgrimm » So 21. Feb 2016, 04:18

thai.fun hat geschrieben: Das Ziel: eine Shoppingdestination zu werden wie Singapur. .... 120 Shoppingmalls allein in Bangkok.


Bangkok hat viele schöne neue Shopping Malls, das ist wahr.
Ich laufe auch gern darin wenn ich dort bin und da ich nur einmal
im Jahr dorthin komme wäre ich auch potentieller Käufer!
Aber das Angebot wird immer weniger und nix interessantes.
Das meiste ist billig Schrott den man auf den Märkten viel
billiger bekommt.
Internationale Marken Produkte (auch wenn in Thailand gefertigt)
sind,wenn echt viel teurer als in SIN/HKG.
Nur bei Promotionen/Ausverkäufen kann man güstig einkaufen.
Zusätzlich kommt noch ein entweder arrogant herablässiges
(Gaysorn,Central Embassy,Emporium)
oder unausgebildetes uninteressiertes Verkaufspersonal!
Da sich der grösste Thailändische Handelskonzern, die Central Group
damit brüstet international tätig zu sein und sogar das deutsche
Edelkaufhaus KdW in Berlin ĂĽbernommen hat:

Zu diesem grossen Konzern gehört auch Power Buy wo Elektrik
und Elektronik verkauft wird.

Diese Abteilung gibt es in jedem Central oder Robinson Kaufhaus
aberauch oft stand alone.
Die dortigen "Verkäufer" kann man höchstens als Kundenabwehr
Spezialisten bezeichnen.
Null Fachwissen,keine Manieren (und dass in Thailand!) und ĂĽberhaupt
kein Interesse an ihrem Job.
Dabei sind die noch eine Klasse besser als ihre Bosse im Management.
Weil die erscheinen wenigstens mal an ihrem Arbeitsplatz,
was ihre Bosse konsequent vermeiden!

Wenn ich zurĂĽckdenke welchen Service man vor 30 Jahren in den
damaligen Geschäften bekam!

Die konnten damals auch kein Englisch und hatten meist nur 6 Jahre
Elementarschule!
Haben dort und zu Hause aber mehr gelernt als die heutigen Cracks
mit High School und Uni Diplomen die noch nicht mal als Klopapier taugen.

Das Problem sind in Thailand nicht die Gebäude und auch nicht die fehlenden
"Arbeitskräfte" sondern ein weitgehend unfähiges und untätiges Management
welches solchen Drop Outs vorsteht und zwar viele Diplome aber kein
Fachwissen hat und dessen einzige Qualifikation die "familiären Beziehungen" sind!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9520
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#68 Re: Thailand ist beliebtestes asiatisches Reiseland

Beitragvon berndgrimm » Di 15. Mär 2016, 03:21

http://www.wochenblitz.com/nachrichten/bangkok/73063-thailand-die-neue-nummer-1-der-chinesischen-reiseziele.html#contenttxt
- Laut einer Untersuchung des Medienunternehmens Bloomberg L.P. hat Thailand in 2015 erstmalig Südkorea als Lieblingsreiseziel der Chinesen abgelöst und ist mit 7,9 Millionen Besuchern mit großem Abstand die neue Nummer 1 der Chinesen.Im Gegenzug zu Thailand, wo man von 4,8 Millionen chinesischer Besuchern in 2014 einen Zuwachs auf 7,9 Millionen in 2015 verbuchen konnte, verlor Südkorea 2% und lag damit 2015 bei 6,1 Millionen Besuchern. Neben Thailand konnte auch Japan ordentlich zulegen: Während das Land in 2014 von etwa 2,2 Millionen Chinesen besucht wurde, waren es 2015 um die 5 Millionen.


Ich habe ja schonmal geschrieben dass Thailand durchaus langfristig mit 50 Millionen Chinesen
pro Jahr rechnen kann und die auch locker unterbringen kann.
In China gibt es nur die Insel Hainan als "warmes" Urlaubsziel.
Und die ist teurer als Thailand.
Der Flug nach Thailand dauert höchstens eine Stunde länger
als nach Hainan!

Erstaunlich ist der Anstieg der Besucher beim Erzfeind Japan!
Die Japaner tun was fĂĽr den Tourismus!
Dass Korea runtergeht war zu erwarten.
Die haben touristisch wenig zu bieten und sind auch teuer.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9520
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#69 Re: Thailand ist beliebtestes asiatisches Reiseland

Beitragvon berndgrimm » Mi 23. Mär 2016, 04:27

Ich habe ja in letzter Zeit wenig positives ĂĽber Thailand berichtet.
Hier mal etwas wirklich positives:
Starting April 10, a bottle of water at Don Mueang International Airport cannot be sold for more than 10 baht, officials said Tuesday.

Following complaints about the price of food at Don Mueang and Phuket Airports, authorities Tuesday inspected shops in both terminals of Bangkok’s No. 2 airport. After reviewing the goods on sale, government ombudsman Gen. Wittawat Ratchatanan announced items must be sold at the same prices found elsewhere, using a very Bangkok baseline – shopping malls.

Bottles of water should not cost more than 10 baht and ready-to-eat meals should not exceed 50 baht, he gave as examples.

Officials said the new policy will go into effect April 10 and apply to shops and food courts in both terminals at DMK in time for the Songkran festival.

The policy won’t apply to chain restaurants, which will remain free to charge whatever they like.


Dies gilt nicht nur fĂĽr DMK und Phuket!
Selbst in Suvarnabhumi sind die Essenspreise Spottbillig verglichen mit anderen
internationalen Flughäfen!
Dies gilt auch fĂĽr die Restaurants!

Ich habe frĂĽher Flughafenrestaurants meist gemieden , wegen der hohen Preise
und meist mieser Qualität!
Aber es gab Ausnahmen:
[ img ]
Das 6 Continents in FRA war unter der Schrift im damals neuen Terminal

[ img ]
das Encounter in der fliegenden Untertasse in LAX


oder das ursprĂĽngliche Restaurant im Chiang Rai Airport.

Alle diese Restaurants gibt es heute wohl nicht mehr!

[ img ]
Ich weiss nicht was da heute drin ist.
Jedenfalls gab es bis Ende der 90er Jahre dort ein privates Restaurant
wo man exzellente Nordthai KĂĽche servierte und wir schon immer
frĂĽher aus Phayao kamen um dort zu essen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9520
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#70 Re: Thailand ist beliebtestes asiatisches Reiseland

Beitragvon berndgrimm » Sa 23. Jul 2016, 05:44

- Two hawker stalls in Singapore, namely the Hill Street Tai Hwa Pork Noodle and Hong Kong Soya Sauce Chicken Rice & Noodle, were granted a coveted star by the renowned Michelin Guide at an awards ceremony at Resorts World Sentosa, Singapore, on Thursday.
The star means both of the street food stalls offer high-quality cooking and are perceived as very good in their respective category. It is the first time the Michelin Guide has awarded stars to informal eateries in Singapore.

"It signifies that these hawkers have managed to hit the ball out of the park," Michelin Guide international director Michael Ellis told Channel News Asia. "In terms of the quality of ingredients, flavors, cooking techniques, and in terms of just the general emotions, they are able to put in their dishes. And that is something that I think is really unique to Singapore."

Both of the hawker stalls offer affordable meals, with the price for one portion of chicken rice from Hong Kong Soya Sauce Chicken Rice & Noodle starting from S$2, while a portion of mincemeat noodles from Hill Street Tai Hwa Pork Noodle costs around S$4.


Auch ich kenne in Bangkok GarkĂĽchen die aufgrund ihrer exzellenten KĂĽche durchaus
einen Michelin Stern verdient hätten.
Manchmal werden sie auch auf der Bitesize Rubrik in der Freitags Printausgabe der BP vorgestellt.
Aber die angegebenen Adressen sind nur von Ortskundigen zu finden.
Manchmal habe ich den Eindruck die BP schĂĽtzt ihre Werbekunden die Kettenrestaurants.
Es gibt in BKK eine hohen Restaurantdichte, aber die meisten sind heutzutage Kettenrestaurants
mit attraktiver Aufmachung aber meist nur Essensqualität auf Kantinenniveau.
NatĂĽrlich ist es auch nicht mein Geschmack im Dreck und im Gestank in einer dunklen Ecke
zu dinieren.Aber leider findet man viele dieser Superfressplätze dort weil sie dort heimisch sind.
Wenn man sie aus Dunkelheit und Dreck in die modernen Malls ins LED Licht versetzt,
funktionieren sie meist nicht mehr.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/


Zurück zu „Touristik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste