Mein Bangkok Dezember 2016/Januar 2017

Flugangebote, Hotels, Infos usw.
Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3298
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#16 Re: Mein Bangkok Dezember 2016/Januar 2017

Beitragvon thai.fun » Fr 6. Jan 2017, 05:17

Einfach herrlich, ich meine auch dass ich heute morgen so an der Jomtien Beach angkommen mich ganz gemĂĽtlich im Liegestuhl in deine BKK und andere Storrys rienfallen lassen kann.

Noch besser das ich nun nach dem lesen ganz von dem Gedanken wegkommen kann, einen Abstecher von Patty nach BKK zu machen. Danke mein lieber Bernd. ... :bier:
1 Kg Mensch ist mir lieber als 1km Stammbaum ;-)

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9435
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#17 Re: Mein Bangkok Dezember 2016/Januar 2017

Beitragvon berndgrimm » Sa 7. Jan 2017, 04:25

thai.fun hat geschrieben:Noch besser das ich nun nach dem lesen ganz von dem Gedanken wegkommen kann, einen Abstecher von Patty nach BKK zu machen.

Also Max ich möchte durch mein Geschreibsel wirklich niemand davon abhalten BKK zu besuchen.
Es ist sicherlich eine faszinierende Stadt und nicht jeder ist so ein überzeugter Fussgänger wie ich.
Besonders wenn du bedenkst dass von der Busstation Jomtien alle paar Minuten ein Linienbus
nach BKK startet.Von der Ekkamai Station kannst du natĂĽrlich mit dem Skytrain in die Innenstadt
fahren. WĂĽrde ich heutzutage aber nicht raten. Zu voll und man kann nix sehen weil mit Werbung
zugekleistert.
Besser ist es ab der Stadtbusstation gleich Links vom Busbahnhof mit der Buslinie 48 zu fahren.
Die fährt alle paar Minuten und die Busse sind meist OK.Auf jeden Fall einen Klimabus nehmen.
Nicht wegen der Temperatur sondern wegen der Luftverschmutzung!
Diese Linie bringt dich an allen interessanten Malls und SehenswĂĽrdigkeiten vorbei
wie z.B. Emporium,Asoke,Nana, Central Embassy,Erawan,Ratchaprasong,Central world
Siam Paragon,Center,Discovery,RĂĽckseite des Hauptbahnhofs,Yaowarat (Chinatown)Saranrom Park
bis zum Wat Po neben dem grossen Palast.Von dort kannst du zu Fuss am Fluss entlang bis
Thammasat Uni .Du musst nur den RĂĽckweg finden.
Auch die BMTA Linie 508 fährt diese Strecke und sogar direkt bis zum Fluss bei Tha Chan
vor dem Marine Wives Club.Aber leider nicht so regelmässig wie die 48!
Auf dem RĂĽckweg um sicher ĂĽber die Sukhumvit zu kommen an der Haltestelle
vor der Cooperative Krungthep aussteigen, durch den Laden den Leuten nach zum Aufgang
zur BTS gehen und dann auf der anderen Seite Richtung Ekkamai Busbahnhof wieder runter.
So einfach ist das!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3298
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#18 Re: Mein Bangkok Dezember 2016/Januar 2017

Beitragvon thai.fun » Sa 7. Jan 2017, 07:35

berndgrimm » 07 Jan 2017, 04:25 hat geschrieben:So einfach ist das!

Ja, so einfach. Aber ich bin komischerweise in einer Phase wo es in mir dauernd denkt, ich mag nicht mehr, ich kenn schon alles, nichts Neues reizt mich mehr!
Kann das Alter sein. Kann aber auch die Ruhe in mir sein, die nicht mehr gestört werden will.
Aber auch Erinnerungen an das Surrendheisse hektisch BKK kleben mich.
Irgendwie habe ich das GefĂĽhl das Schicksal nicht doch noch herausfordern zu wollen. Vor allem das Friedliche Bild in mir, ĂĽber die ganze unbeschadet vergangene- Zeit in Thailand, behalten zu wollen.
1 Kg Mensch ist mir lieber als 1km Stammbaum ;-)

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9435
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#19 Re: Mein Bangkok Dezember 2016/Januar 2017

Beitragvon berndgrimm » Sa 7. Jan 2017, 14:36

thai.fun » 07 Jan 2017, 07:35 hat geschrieben:
berndgrimm » 07 Jan 2017, 04:25 hat geschrieben:So einfach ist das!

Ja, so einfach. Aber ich bin komischerweise in einer Phase wo es in mir dauernd denkt, ich mag nicht mehr, ich kenn schon alles, nichts Neues reizt mich mehr!
Kann das Alter sein. Kann aber auch die Ruhe in mir sein, die nicht mehr gestört werden will.
Aber auch Erinnerungen an das Surrendheisse hektisch BKK kleben mich.
Irgendwie habe ich das GefĂĽhl das Schicksal nicht doch noch herausfordern zu wollen. Vor allem das Friedliche Bild in mir, ĂĽber die ganze unbeschadet vergangene- Zeit in Thailand, behalten zu wollen.


Das kann ich sehr gut verstehen!
Auch ich möchte manchmal Morgens nicht mehr aus dem Haus weil ich eigentlich nix positives Neues hier mehr erleben kann.
Aber meine Frau fragt mich dann warum wir ĂĽberhaupt fĂĽr einen Monat hier wohnen und nicht auf unserer Halbinsel
geblieben sind.
BKK ist in der Tat immer anstrengender geworden. Die Temperatur ist derzeit kein Problem
aber dadurch dass hier immer mehr betoniert wird muss es hier unerträglich sein wenn es hier
mal wieder richtig Heiss wird.
Ich freue mich schon auf nächsten Freitag wenn wir wieder "nach Hause" fahren.
Aber bis dahin habe ich noch viele Termine.
Morgen Früh habe ich einen Privattermin (bevor geöffnet wird) in der Dusit Totenhalle
und am Montag bei der Luxemburger Botschaft um mir bestätigen zu lassen dass ich
immer noch lebe!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9435
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#20 Re: Mein Bangkok Dezember 2016/Januar 2017

Beitragvon berndgrimm » Mo 9. Jan 2017, 03:02

Ich war am Sonntagmorgen vor Ă–ffnung der Totenhalle durch eine Freundin meiner Frau
die dort in der Organisation arbeitet durch den Hintereingang sozusagen in diesem
Mausoleum. Ich war nicht der Einzige.Viele Freunde und Verwandte kamen so
an der Schlange draussen vorbei.Hier ist eben Thailand.
An der Organisation innen habe ich auch nichts zu bemängeln.
Aber was aussen um Wat Prakeow herum los war hat mich aufgeregt.
Dieses Affentheater, von Leuten die nie in ihrem Leben irgendeinen
der Ratschläge des grossen Königs befolgt hatten und absolute
Nichtsnutze in der Hierarchie dieser Gesellschaft sind wurden
die wirklichen Trauernden schikaniert und mussten sich
Egomanische Orgien von Hirnlosen ansehen!
Dies wären die Leute die man wirklich wegen LM aus ihren
Ă„mtern verjagen und in den tiefsten Kerker stecken sollte.
Aber dies ist die selbsternannte Elite dieser verrottenden Gesellschaft.
Mit dem grossen König ist das Gute in Thailand gestorben.

Etwas absolut Positives möchte ich aber auch noch berichten!
Ausgerechnet die vielgescholtene Zunft der Motosai Taxler
ist mir diesmal als absolut Beispielhaft aufgefallen!
Sie sind schon immer mit Kunden auf dem Sozius
sehr vorsichtig gefahren und mich hat auf dem BĂĽrgersteig
auch noch nie ein Motosai Taxler behindert oder gar angefahren.
Im Gegensatz zu privaten Motosaiern.
Ich habe in 3 Wochen keinen Einzigen ohne Helm fahren sehen.
Fast Alle haben ihre neuen Jacken mit der Fahrlizenz auf
dem RĂĽcken an.
An ihren Standplätzen sind die Fahrpreise deutlich angeschrieben
teilweise sogar in Englisch!
Die meist jüngeren Männer (aber auch alte und sogar Frauen)
sind aufmerksam und immer hilfsbereit.
Thaksin hatte ja einmal vor sie als Hilfspolizisten einzusetzen.
Diese Idee sollte Prayuth aufgreifen!
Keiner kennt die Gegend in der sie stationiert sind so gut wie sie.

Und nochetwas sehr Positives möchte ich berichten:
Dieses Schlaraffenland fĂĽr Gourmets in BKK!
Wenn wir zu Hause sind auf unserer Halbinsel kocht meine
Frau immer Thai vegetarisch fĂĽr mich oder wir essen Fisch
aus den Bratereien/Räuchereien auf dem Fischmarkt Ang Sila.
Wir tauschen uns auch mit unseren Freunden aus die
Europäisch Vegetarisch kochen.
Wir sind aber keineswegs Vegetarier!
Meine Frau macht auch ganz hervorragende Steaks
und ich esse zum FrĂĽhstĂĽck neben viel Salat und Paprika
auch Roggenbrot mit Schinken,Wurst und Käse.
Jedenfalls gehen wir selten essen.
Wenn wir Gäste aus Europa haben wollen die Thai
essen und dann kocht meine Frau nach alten Rezepten
ihrer Mutter.
Wenn wir ausgehen dann meist zum Dinner Buffet
des besten Hotels in unsrem Ort welches zur Kantary
Gruppe gehört.Dort gibt es Alles in guter Qualität
zu wirklich gĂĽnstigen Preisen.

Wenn wir aber in BKK sind dann kocht meine Frau nicht
und wir gehen entweder in Restaurants oder holen uns
das Essen aus diesen nach Hause.

Hier gibt es eine solche Vielfalt, egal ob Thai,
Chinesisch, Japanisch,Koreanisch ,Indisch,Italienisch
oder Französisch.
Auch alle möglichenDelikatessen bekommt man hier
in den entsprechenden Abteilungen im Central Chidlom
und im Siam Paragon.
Wer die vielen Thai Spezialitäten die man sonst
in finsteren Hinterhöfen oder direkt in den Autoabgasen
von Yaowarat und Umgebung serviert bekommt
mal unter zivilisierteren Bedingungen einkaufen will
dem sei der Seri Market im Pradise Center empfohlen.
Aber essen sollte man dort nicht weil der Food Court
immer ĂĽberfĂĽllt ist.
Ich bin aufgrund meiner vielen Reisen und Geschäftsessen
sehr verwöhnt und ich esse heute höchstens noch 30%
der angebotenen Thai Gerichte.
Aber wenn jemand behauptet hier wĂĽrde er nichts zu
Essen finden was schmeckt so liegt dass an ihm selbst.
Ich habe sogar zum traditionellen Sylvester Essen
Schwedischen Löjrom und Blinis gefunden!
Zu Preisen die billiger sind als in Schweden!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9435
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#21 Re: Mein Bangkok Dezember 2016/Januar 2017

Beitragvon berndgrimm » Mi 11. Jan 2017, 13:23

Morgen ist mein letzter Tag in BKK und es wird Zeit
die Bilanz zu ziehen.
Gegenueber letztem Jahres hat sich sehr Vieles verschlechtert.
Waehrend im letzten Jahr z.B. die Buergersteige wirklich
von blockierenden Haendlern und parkenden Autos weitestgehend
befreit waren ist jetzt wieder "Business as usual"!
Das heisst Fussgaenger werden gezwungen auf der Fahrstrasse
im Verkehr zu laufen weil die Buergersteige leider blockiert sind.
Im OePNV ist wirklich der Teufel los!
Alles wird getan um die Buerger zu zwingen wieder auf Individualtransport
(Auto,Motosai oder Taxi ) umzusteigen.

Ich waere gerne einmal mit der neuen "Purple Line" gefahren.
Leider gelang es mir nicht in zumutbarer Zeit mit OePNV
zu derer Abfahrtsstation zu gelangen!
Na ja, vielleicht klappts ja im naechsten Jahr.
Ueberhaupt war ich in diesem Jahr nicht in sovielen Stadtteilen
wie im letzten Jahr.
Weil ich auf jeden Fall vor Beginn der abendlichen Rush Hour
zurueck sein wollte war mein Zeitfenster begrenzt.
Nach Thonburi z.B. war ich nur mit dem Skytrain.
Bus derzeit fuer jemand der irgendwann mal ankommen
und wieder zurueckkommen will unmoeglich.
Apropos Skytrain:
Die ganze Anlage zittert wegen der Ueberlastung so
bedenklich wie ein Hochhaus in Tokyo fast jeden Morgen.
Aber ohne jegliches Erdbeben!
Irgendwann wird da mal etwas einstuerzen.
Dann wird das Geschrei gross sein!
Und keiner hats kommen sehen.
Die Regierung toent zwar immer so als wuerde man
irgendetwas kontrollieren, ist aber leider garnicht
der Fall.
Busse (egal ob Privat oder BMTA) fahren genauso
ungeprueft wie LKWs,Minibusse,Songtheaw oder
Firmen und Privatwagen.
Ich hab aufgrund der Vorkomnisse in letzter Zeit
mir mal die Reifen der Minibusse und Songtheaws
angesehen. Oh weh, oh weh!
Meine Frau laesst die Reifen an ihrem Civic
alle 2 Jahre wechseln obwohl sie garnicht abgefahren sind.
Schon wegen der Sonnenerhitzung die Reifen sproede macht.
Bei Minibussen und Songtheaw werden die Reifen solange
gefahren bis keine Luft mehr drin ist.
Viele haben Ersatzraeder im Auto!

Wenn hier Alles so schlimm ist,
weshalb komme ich trotzdem im Dezember wieder?

Abgesehen von den geschilderten Problemen ist ein
Aufenthalt hier immer faszinierend.
Ausserdem ist ein ruhender Pol unsere Residenz die immer
noch erstaunlich ruhig liegt und exzellent organisiert ist.
Zudem haben meine Frau und ich hier die 5 gluecklichsten Jahre
unseres Lebens verbracht.
Ich hoffe sehr dass unser naechster Aufenthalt moeglichst
wieder besser wird.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9435
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#22 Re: Mein Bangkok Dezember 2016/Januar 2017

Beitragvon berndgrimm » So 15. Jan 2017, 02:53

Noch ein Nachtrag:

Das Verlegen des Kabelsalates auf dem Chalermprakiat R9 unter die Erde geht
jetzt nachdem man auf der ersten Teilstrecke einige Kabel hängengelassen hat
wie folgt weiter:
Man hat die ganzen BĂĽrgersteige aufgerissen und die Plastikrohre in die die
Kabel rein sollen daneben gelegt.Aber weiter traut man sich wohl nicht!
Die Anwohner haben inzwischen damit begonnen die Gräben mit Müll aufzufüllen.
Wenn man bis zur Regenzeit wartet könnte daraus ein Blaumilchkanal werden!

Ich habe auch bei der BMTA nachgefragt wie lange die leeren Trauer Shuttle Busse
ab Mega Bang Na zum Sanam Luang fahren wĂĽrden.
Antwort: Bis zum 22.Januar. Bis dahin wĂĽrde die Regierung dafĂĽr bezahlen.
Dann habe ich gefragt warum die Busse der Linie 180 durch Mega BangNa fahren
aber keine Paxe mitnähmen.
Antwort: Die Linie 180 fährt schon lange nicht mehr über Mega!
Auf die Frage warum dann laufend Busse der Line 180 dort rumstehen bzw
durchfahren bekam ich keine Antwort weil nicht sein kann was nicht sein darf!

Um meinen Aufenthalt in BKK auch persönlich unvergesslich zu machen
verschüttete ich während der Abschiedsfeier ein Glas Weisswein über
das Keyboard meines neuesten Notebooks und killte es damit!

NatĂĽrlich ist es reparierbar aber leider muss man mein deutsches Keyboard
gegen ein ENG/THAI Keyboard austauschen und mein original W10
gegen eine Thai Kopie weil sonst das neue Keyboard nicht funktioniert.
Ich hatte den Hobel vor 6 Monaten extra aus D mitgebracht wegen
des D/F Keyboards und des Original Windows.
Das habe ich nun davon!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/


Zurück zu „Touristik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast