Neue Fahrradwege in Bangkok!

Flugangebote, Hotels, Infos usw.
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9526
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#1 Neue Fahrradwege in Bangkok!

Beitragvon berndgrimm » Do 7. Nov 2013, 04:13

http://www.nationmultimedia.com/national/New-lease-of-life-for-citys-forgotten-bicycle-rout-30218896.html
THE BANGKOK Metropolitan Administration (BMA) is planning to fully revive 10 bicycle routes as part of a scheme to reinvigorate the capital's 35 bikeways.
Information on the revival plan, and on the support needed from various parties, will be presented at a day magazine's "a day BIKE FEST 2013" at the Airport Rail Link's Makkasan Station. The event runs until Sunday.

"Whether these bicycle lanes will be a success depends on cooperation from people, local communities and police," Threedow Aphaiwongs said in her capacity as chair of the We Love Bangkok: We Love Bicycles Committee.

As many as 35 bicycle routes have been created in Bangkok to date. However, contrary to their founding objectives, they are little used by bicyclists these days.

"Some cars park on bicycle lanes," Apichart Tiankaew pointed out.

This 31-year-old engineer has been cycling along the bicycle route in Bangkok's Bang Khunthien district for years now.

He said the 10 routes, including one in Bang Khunthien, due for full revival, are among the existing 35 bicycle-lane routes.

"We hope to start improving these 10 routes early next year. After the work is completed, Bangkok residents should be able to enjoy better bicycle lanes," she said.

If all 35 bicycle-lane routes are fully restored, Bangkok's bicycle lanes will stretch for well over 200 kilometres.

Bangkok Governor Sukhumbhand Paribatra has a policy to provide bicycling as an alternative means of transport for city people.

"Bicycling can reduce pollution and travel expenses," Threedow said.

[ img ]
[ img ]
[ img ]
Solche Radwege wären der Traum eines jeden Fahrradfahrers in Bangkok.
Leider werden sie fĂĽr immer ein Traum bleiben.
Genügend nutzungswillige Radfahrer würde es ja geben (nicht nur Farang), leider sieht die Realität
aber ganz anders aus.
Die bisher in der Innenstadt und Sukhumvit eingerichteten Radwege sind auf den BĂĽrgersteig
gepinselt und nehmen den Fussgängern den letzten geschützten Platz weg.
Benutzt werden sie hauptsächlich von Motorsaiern und als Auto Parkplatz.
Es fehlt bei den Eingeborenen Häuptlingen ganz einfach das Verständnis und der Wille
etwas durchzusetzen an dem man selber nix verdienen kann.
Dies gilt auch fĂĽr die ganze "GrĂĽne" Bewegung hier.
Man drapiert irgendein grünes Ding schön fotogen im Vordergrund währen man im Hintergrund
weiterhin Weltmeister in Müllproduktion und Umweltzerstörung ist.

Was die Radfahrer angeht: Vor 3 Jahren war ich dabei als Sukhumband seinen ersten
Car Free Day in Bangkok an einem Sonntagmorgen von City Hall quer durch die Innenstadt
zum Lumphini Park mit einem Fahrrad Korso zelebrieren wollte.
Aufgrund der mit Autos verstopften Strassen war es leider nicht möglich mit dem Fahrrad
zu fahren. Deshalb verlud man die Räder auf ein paar Stadt-LKWs und lies sie zum
Lumphini Park bringen. Dort konnte man dann auch radeln!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
Kevin
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 6021
Registriert: Di 13. Mär 2012, 09:16
Kontaktdaten:

#2 Re: Neue Fahrradwege in Bangkok!

Beitragvon Kevin » Sa 9. Nov 2013, 11:08

Anhand des Verhalten im StraĂźenverkehrs kannst du ablesen wie ein Volk tickt.

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9526
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#3 Re: Neue Fahrradwege in Bangkok!

Beitragvon berndgrimm » Fr 21. Nov 2014, 04:55

http://www.nationmultimedia.com/national/Another-30km-of-bike-lanes-next-year-BMA-3

BANGKOK CITY HALL is working hard to finish the initial phase of the bicycle lane project at Rattanakosin Island in time for the celebration of His Majesty the King's birthday in two weeks.
"I will try to complete it by this year's end, or by December 5 if possible," Governor Sukhumbhand Paribatra said yesterday.

The first 8-kilometre route starts at the Civic Plaza in front of City Hall and winds through Inner Ratchadamnoen Avenue, the Jessada Bodin plaza, Tanao, Kanlayanamaitree, Sanam Chai, Thai Wang, Maha Raj, Na Prathat, Rachinee and Phra Arthit roads, and ends at Suan Santi Chaiprakarn Park.

Good progress with this project has been achieved, he said.

Enforcement of the parking ban on bike lanes must be stepped up, and all of those agencies involved in reducing violations will have a hand in this effort.


Die Route um Rattanakosin zeigt alles Sehenswerte zwischen Saphan Put und Samsen!
Ich bin ja mal gespannt wie man die Route Auto- und Motosaifrei halten will?
Nur mit Panzern und Scharfschützen möglich!
Normalerweise begnügen sich die Behörden damit Fussgänger und Radfahrer zu blockieren
weil sie sich gegen Autos und Motosai nicht durchsetzen können oder wollen!
A Bangkok Metropolitan Administration source said four more bicycle lanes would be made available by the end of next year covering a distance of 30km.

The selected lanes will be built near or along Sathorn and Lat Phrao roads, both in Bangkok's Phra Nakhon district, as well as Bang Khunthien Beach Road and a rotary around the King Taksin the Great monument on the Thon Buri side.

Besonders die Bang Khuntien Route auf der anderen Flussseite am Meer und den
Seafood Restaurants dort entlang kann ich sehr empfehlen.
Ich bin auch frĂĽher dort schon viel gelaufen.
Aber sehr gefährlich weil es überhaupt keine Vorkehrungen für Fussgänger gibt!
Die werden in Thailand nach wie vor vergessen und sollen ausgerottet werden!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1498
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#4 Re: Neue Fahrradwege in Bangkok!

Beitragvon Somrak » Fr 21. Nov 2014, 11:35

Sichere Fahrradwege sind ein erster Schritt in die richtige Richtung. Wie
angedeutet gehoert daneben aber auch ein Weg fuer Fussgaenger!
Daneben kann das nur funktionieren, wenn von Anfang an ganz klar geregelt
ist, wer diese Wege benutzen darf und wer nicht und das dann auch ausnahmslos
durchgesetzt wird.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3373
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#5 Re: Neue Fahrradwege in Bangkok!

Beitragvon thai.fun » Fr 21. Nov 2014, 12:20

Die Mofafreien Fahradwege in BKK mĂĽssen erst noch erfunden werden...
Populismus ist die Pubertäts- Zeit der Demokratie. .heul:

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9526
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#6 Re: Neue Fahrradwege in Bangkok!

Beitragvon berndgrimm » Mo 29. Dez 2014, 03:46

http://www.nationmultimedia.com/national/PM-opens-Rattanakosin-Island-bike-route-as-New-Yea-30250869.html
PRIME MINISTER Prayut Chan-o-cha yesterday opened a cycle route in Bangkok's Rattanakosin Island. The premier invited the public to travel by bike and called on motorists to follow the traffic rules.
Prayut presided over the opening ceremony of the 8-kilometre cycling route, which is the first complete cycle route in Bangkok. The opening ceremony was attended by deputy premiers, armed forces chiefs, the Bangkok governor as well as the public. The route is intended to be the government's New Year present for the people.

After the opening ceremony, Prayut led a bike ride on the route, starting at King Rama III Memorial Park. He also urged motorists to be mindful of cyclists, while advising cyclists to ride carefully.

The route covers are on Ratchadamnoen Klang Avenue, Tanao Road, Bamrung Muang, Kalayana Maitri, Sanam Chai, Thai Wang, Maha Rat, Na Phra Lan, Na Phra That, Rachini, Phra Athit, Phra Sumen, and Sip Sam Hang roads.

Launching the route, Prayut said he wanted to promote safe cycling as a part of everyday life because it saved money and reduced pollution.

Leider bedarf es einer Militärdiktatur in Thailand damit wirklich mal etwas positives geschieht.
Die Route rund um Rattanakosin führt an den schönsten Sehenswürdigkeiten vorbei
und eignet sich auch hervorragend zum Laufen!
Ich bin früher schon häufig diese Route gelaufen weil sie weitgehend aus begehbaren
BĂĽrgersteigen besteht.
Es bleibt nur zu hoffen dass Prayuth "seine" Radwege auch mittels Militäreinsatz
Auto- und Motosaiffrei hält!
[ img ]
Ich finde es sehr gut dass sowohl Payuth als auch Sukhumband mit gutem Beispiel
vorangehen und möglichst noch viele Radwege in BKK eröffnen und hinterher
auch vom Militär verteidigen lassen!
Diese schönen grünen Poller werden nämlich schneller weg sein als sie errichtet wurden.
Schliesslich haben wir hier immer noch keine brauchbare Polizei und Radfahrer haben
in BKK ungefähr denselben Stellenwert wie Inline Skater!
Skateboards haben einen viel höheren Stellenwert weil sie Krach machen und man
mit ihnen viel mehr Stunts auffĂĽhren kann!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9526
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#7 Re: Neue Fahrradwege in Bangkok!

Beitragvon berndgrimm » Sa 3. Jan 2015, 03:30

Prime Minister Prayut Chan-o-cha promised on Friday more bicycle lanes to cover all corners of Bangkok.
Fresh from pedalling on Rattanakosin island last week, the prime minister said in his first Returning Happiness to Thai People programme of the year he would outline the bike plan for the capital. Five...
additional lanes covering 10 kilometres will be added this year for bikers and more will be built in Thon Buri and other areas across the Chao Phraya River in Bangkok, he said. Bangkok has 31 bike routes...

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/general/453938/prayut-hype-on-bikes. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.


Es ehrt Prayuth dass er den Eingeborenen beibringen will dass es gesĂĽndere Fortbewegungsmittel
als Auto und Motosai gibt.
Und auch seinen Enthusiasmus fĂĽr die Einrichtung von mehr Radwegen finde ich sehr gut.
A B E R :
Wie will er diese Radwege funktionsfähig machen?
Als ich in BKK war bin ich auf den meisten dieser Radwege gelaufen (Radfahren in BKK ist
mir immer noch viel zu gefährlich und ungesund)
oder habe es zumindest versucht.
Die meisten "Radwege" werden entweder von parkenden Autos oder von gegen
den Verkehr fahrenden Motosai benutzt. Radfahrer auf den Radwegen sah ich sehr wenige.
Polizei war wie immer Fehlanzeige!
Wenn also unser Militärdiktator Radwege für Radfahrer und Fussgänger haben will,
so muss er schon das Militär auflaufen lassen um den Eingeborenen dies beizubringen!
Populär ist er damit nicht: Obiger Artikel der BP hatte zu dem Zeitpunkt als ich
ihn las: 15 Likes aber 67 Dislikes!Wie wäre das Ergebnis wohl in Matichon?
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9526
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#8 Re: Neue Fahrradwege in Bangkok!

Beitragvon berndgrimm » Do 9. Apr 2015, 03:50

http://www.nationmultimedia.com/breakingnews/AOT-SCB-to-jointly-upgrade-bike-track-around-Suvar-30257664.html
Airports of Thailand PLC and Siam Commercial Bank PLC have signed a memorandum of understanding to collaborate on upgrading bicycle lane around the airport to world class quality with high safety standards.
As parts of the projects, the lanes' opening hours will be extended and convenient facilities will be built to accommodate both novice and veteran cyclists.

The lane will also become the first night riding track in Thailand as well.

The Nation


Eine sehr gute Nachricht fĂĽr alle Radfahrer!
Die Gegend um den Flughafen eignet sich ideal zum Radfahren (und Laufen!)
und man ist auch leidlich gegenüber den Eingeborenen Strassenmördern
geschĂĽtzt.

Schade nur dass es keine Radwege Richtung Stadt oder wenigstens
bis zum Rama 9 Park gibt.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9526
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#9 Re: Neue Fahrradwege in Bangkok!

Beitragvon berndgrimm » Sa 27. Jun 2015, 04:27

[ img ]
Latest figures show that more than two million Thais regularly cycle, mostly upcountry to be sure, though Bangkok and its suburbs now boast 150,000 biking enthusiasts, with the figure continuing to rise.

In recent months, the city has seen the launch of the green cycle track at Suvarnabhumi Airport and the technical single-track at Club 11 Bike Club as well as a bike lane under the expressway.

The latest to join the club is Peppermint Bike Park, a mountain-biking trail in Soi Yothin Phatthana in the Lat Phrao area.

"I had the idea for the bike park when I started riding a bike," says Suwanna Eiampikul, chief executive of Bertram Chemical (1982) and a second-generation member of the family that produces Siang Pure natural pain relief products in medicated oil, balm and inhaler form.

"I've been into sports since I was a child and love basketball, volleyball, tennis and golf. But whilst my favourites are still tennis and golf, they are not sports I can play with my staff because of the costs involved. Then I started riding a bike and it dawned on me that this was something everyone could enjoy. I wanted my staff to enjoy the freedom of cycling, of having the wind in their faces. Cycling is both a sport and a way of life."

Peppermint Bike Park is spread over 10 rai of land owned by Suwanna's father. It has cost Bt70 million to set up - Bt40 million for the bike park itself and Bt30 million for the facilities. These include a café, showers and restrooms as well as a parking lot for 100 cars.

"The land was originally slated for a kindergarten, a housing estate or a golf course. I'm using it to connect with my Peppermint Field brand," says Suwanna, who uses Peppermint Bike for morale-boosting bike trips and offers soft loans to her staff so they can buy their own two wheelers.

"We use this bike park as our meeting point. It helps us stay in touch with the nature."

The point-to-point trail takes its cue from Bangkok's Club 11 Bike Club as well as mountain-biking trails overseas. The initial paved trail with man-made ramps and pump tracks as well as some inclines and sharp curves has now been expanded to include a north shore trail and a sheer drop.

"Three weeks after the opening, I starting receiving calls from companies asking me to work as a consultant! But it's important to realise that a bike park isn't profitable. If you measure its index with a KPI (key performance indicator) in terms of money, it is impossible to earn a profit. But it scores high on happiness so it goes well with our brand," says Suwanna.
The trail is safe though caution is required especially through the rougher points. For the beginner, it offers a training course at four levels, priced at Bt500 an hour. There are 10 bicycles for rent for Bt100 per hour and helmets too at a reasonable Bt50.

Peppermint Bike Cafe, which is expected to open at the end of the year, will be on two levels. Food and drinks will be available on the first floor while the second floor will house a bike shop.

"My satisfaction from building and running the bike park comes from the happiness it gives to others. Many international schools are bringing their students here. I enjoy being able to give and I'm so happy to see more and more people turning to cycling.

"That's one of the reasons I keep the fees low, just Bt150 for daytime use and Bt200 for the night session. Right now, I have a group of foreign teenagers coming four days a week. If the fee were higher, it would be too expensive for them.


Zunächst mal ist es sehr schön dass es eine solche Anlage in BKK überhaupt gibt.
Die Location ist zwar im äusseren Ladphrao Richtung Nawamin aber mit dem AUTO
gut zu erreichen.
Das Gejammere dass er mit einem Compound oder Golfplatz (Driving Range?) mehr hätte
verdienen können kann er sich sparen!
Für einen Europäer der daran gewohnt ist dass Radwege von seinen Steuergeldern
finanziert werden und Mountain Bike/BMX/Skater Parks auch
ist es undenkbar fĂĽr so hohe Eintrittspreise auf einem Radweg zu fahren der die
Aussichtsmöglichkeiten eines Standfahrrades im Gym hat!
Und 500THB fĂĽhr eine Fahrrad Lernstunde ist soviel wie fĂĽr eine
Auto Fahrschulstunde!

Aber die Thais sind ja daran gewöhnt für ihr bisschen Sport Unsummen auszugeben!

Ein ähnlich aussehender Fahradpark ist vor kurzem in Bang Phra Beach (7km hinter
Bang Saen) eingerichtet worden.
Der kostet keinen Eintritt und das Parken ist frei wenn man einen P-Platz findet.
Wem es nicht stört dass auch Motosaier ab und zu ihre Stunts dort vorführen
und dass die Radwege von Soi Dogs vollgesch...en sind, der kann dort direkt am Meer
ganz umsonst seine Runden drehen!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9526
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#10 Re: Neue Fahrradwege in Bangkok!

Beitragvon berndgrimm » Mo 21. Sep 2015, 06:06

[ img ]
Cyclists take to the streets en masse for Car-Free Day
Chutima Inkam
The Nation September 21, 2015 1:00 am
MANY parts of Thailand observed the Car-Free Day yesterday, with cyclists making their presence felt in Bangkok, Songkhla, Rayong and other parts of the country.
In the capital, a cycling event organised by the Bangkok Metropolitan Administration (BMA) and partners attracted more than 30,000 participants.

"We hope people will cut down on the use of private cars. We wish to encourage Bangkok residents to consider other means of transport," Bangkok Governor MR Subhumbhand Paribatra said at the launch of Bangkok Car-Free Day 2015.

During the event, more than 30,000 people cycled an eight-kilometre stretch from the starting point at Sanam Luang.

Some of the participants said they had joined this annual event in Bangkok many times before.

"I have also cycled to my office," one participant said.

Some other cyclists, however, said they probably could not use their bicycles as their primary means of transport in daily life.

"I think cycling is good for health and the environment. But it's not practical on weekdays," one of the participants said.


Es ist sicherlich ein grosses persönliches Verdienst unseres Militärdiktators dass er als Erster PM
den Radweg Bau wirklich forciert hat!
Mit Zahlen wie oben kann man heute sicherlich von einem grossartigen Erfolg reden
angesichts einer so Bewegungsfaulen Bevölkerung.
Ich kann mich an den ersten Car Free Day in BKK noch unter Apirak erinnern an dem ich
teil nahm.
NatĂĽrlich nicht mit dem Fahrrad sondern zu Fuss.
Damals starteten nur 200 Radler an City Hall und mussten nach einer Ehrenrunde auf dem
Parkplatz ihre Fahrräder auf städtische LKWs verladen und mit Bussen zum Lumpini Park
fahren weil es per Fahrrad leider nicht möglich war.
Besonders der wirklich tolle Radweg um Ratanakosin sollte unbedingt offengehalten werden.

Aber Prayuth ist nicht der Erste der in die Körperertüchtigung der Eingeborenen
investiert hat.
Vor ca 17 Jahren hat der damalige Gouverneur von BKK einen Highway für Fussgänger
vom damals neuen Benjakiti Park am Queen Sirikit Convention Center bis zum
Lumpini Park bauen lassen.
Da ich damals gegenĂĽber des Parks in der Soi 16 wohnte bin ich (so ziemlich als
Einziger) häufig darübergelaufen. Man hatte sogar ein paar Fitness Geräte installiert.
Es lief aber trotzdem tagsĂĽber selten jemand drĂĽber weil er ohne Schatten in
der prallen Sonne lag. Man hatte durch eine gekonnte Treppenkonstruktion verhindert
dass Motosais dort hoch kamen.
Trotzdem bin auch ich ungern dort gelaufen weil er von den Soi Dogs vollgekackt war.
Falls es ihn noch gibt wäre der hervorragend als Fahrradweg geeignet.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/


Zurück zu „Touristik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste