Burma-Rohingyas

Interessantes aus Burma, Laos, Kambodscha usw.
Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#121 Re: Burma-Rohingyas

Beitragvon plaaloma » Di 15. Jan 2013, 15:59

Irgendwie laeuft da doch ein komischer Film!?

Two more Rohingya rescued

Warum stellt man nicht fest, wem die Boote gehoeren? :-|

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12726
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#122 Re: Burma-Rohingyas

Beitragvon bukeo » Di 15. Jan 2013, 16:17

plaaloma hat geschrieben:Irgendwie laeuft da doch ein komischer Film!?

Two more Rohingya rescued

Warum stellt man nicht fest, wem die Boote gehoeren? :-|


angeblich kommen auch immer mehr Boote. Ich geh mal davon aus, das sich Schlepper aus Burma nun eine goldene Nase verdienen.
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#123 Re: Burma-Rohingyas

Beitragvon plaaloma » Di 15. Jan 2013, 16:49

bukeo hat geschrieben:angeblich kommen auch immer mehr Boote. Ich geh mal davon aus, das sich Schlepper aus Burma nun eine goldene Nase verdienen.


Natuerlich ist und war das ein grosses Geschaeft. Ich glaube aber weniger fuer Burma.

Und .... so grosse Boote sollte die Navy schon ..... in den 3-4 Tagen Vorbeifahrt "erkennen". :whistler:

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#124 Re: Burma-Rohingyas

Beitragvon plaaloma » Di 15. Jan 2013, 17:01

Copy-paste-ohne Worte

A Rohingya boy's escape story

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#125 Re: Burma-Rohingyas

Beitragvon plaaloma » Mi 16. Jan 2013, 00:23

PM taps navy to head off illicit migrant 'surge'
The government plans to consult with the United Nations High Commissioner for Refugees (UNHCR) before deciding on the status of nearly 850 detained Rohingya migrants, Prime Minister Yingluck Shinawatra says.

The government will not return or relocate the Rohingya migrants for the time being, Ms Yingluck said after Tuesday's cabinet meeting.


Die den "United Nations High Commissioner for Refugees" (UNHCR) vor weiteren Entscheidungen einschalten. :-|

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#126 Re: Burma-Rohingyas

Beitragvon plaaloma » Mi 16. Jan 2013, 07:44

S.o.
ansonsten nur: copy-paste
UN granted Rohingya access

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#127 Re: Burma-Rohingyas

Beitragvon plaaloma » Do 17. Jan 2013, 02:36

UN gains Rohingya access
"We can't confirm the identity [of the migrants] without us first talking to them and doing a preliminary assessment."

She said no date had been agreed on yet but the UN was pushing to do the interviews as soon as possible.


Wenn festgestellt wurde, dass es sich um politische Fluechtlinge oder Opfer aus Menschen-Schmuggel handelt. gehoeren diese Leute nicht in Gefaengnisse.

Mir ist eben ad hoc eine Art Fussfessel eingefallen, mit der man den menschen ausserhalb der Unterbringung/"Lager" freie Bewegung ermoeglicht.
Die Kosten muesste natuerlich die UN tragen.

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#128 Re: Burma-Rohingyas

Beitragvon plaaloma » Do 17. Jan 2013, 06:37

Marine soll sich um Rohingya „kümmern“

Die Flüchtlinge nutzen Thailand als Transitland, um in anderen Ländern Arbeit zu bekommen oder um Asyl nachzusuchen, in Thailand ist Letzteres nicht möglich.
Das stimmt natuerlich nicht!

In allen Berichten heisst es, die Rohingyas mussten fuer die Ueberfahrt (vermutlich nach Malaysia bezahlen). Aber scheinbar sind da auch einige Boote der vermutlichen Menschenhaendler dabei gewesen. Nun sollte es doch wirklich fuer die Marine ein Einfaches sein, die Identitaet der Bootsfahrer und Bootsbesitzer festzustellen, wenn die grossen Schiffe in 3-5 Tage den thailaendischen Kuestenradar passieren.

Diese Massnahme wuerde die Wahrscheinlichkeit, dass die Fluechtlinge oder Arbeitssuchenden ihr eigentliches Ziel erreichen erheblich erhoehen. :-|

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#129 Re: Burma-Rohingyas

Beitragvon plaaloma » Do 17. Jan 2013, 21:59

Islamic group proposes shelter
More than 800 Rohingya migrants detained in Thailand should be given shelter and sent to a third country rather than being returned to Myanmar, an Islamic group said yesterday

Eine Abschiebung nach Burma waere unverantwortlich.

The council also called on these organisations to pressure the Myanmar government to recognise the citizenship of other Rohingya people who remain in the country.

... oder Arakan staatenrechlich als eigenstaendigen Staat anerkennen. :joint:

Foreign Minister Surapong Tovichakchaikul said the ministry expected to come up with a conclusion on the Rohingya migrant issue this week.

It would then discuss with the United Nations High Commissioner for Refugees the best course of action.

He said the government would provide assistance to the migrants on a humanitarian basis and would not extradite them until the process of verifying their nationality is completed.

Die kommen doch angeblich alle aus Bangladesch, dann waere eine Abschiebung nach Burma sowieso nicht drin.

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#130 Re: Burma-Rohingyas

Beitragvon plaaloma » Fr 18. Jan 2013, 06:51

Organisationen, die einen legalen Transfair von Burma nach Malaysia, Singapur, ... und zurueck anbieten, sind eine Sache. Menschenhandel ist meiner Ansicht nach davon zu unterscheiden.
End hypocrisy over Rohingya
It is therefore good news that the government finally responded to calls from human rights groups and the international community to give humanitarian assistance to the Muslim-minority Rohingya who fled ethnic-cleansing violence in Myanmar's Rakhine state.

There are many woman and children among the rescued Rohingya. This clearly shows that this latest influx of Rohingya boat people who have reached Thai shores are war refugees and asylum seekers. They must be treated accordingly. Thailand, however, still considers them illegal immigrants, which makes them criminals in the eyes of Thai law which subjects them to arrest, imprisonment and deportation.

Der Fakt, dass jetzt auch Frauen und Kinder im Boot sind ist nicht unbedingt ein Zeichen dafuer, es waeren politische Fluechtlinge. Bei den unruhigen Zeiten ist es normal, dass Frauen und Kinder mit kommen und die Alten bleiben bei "Haus und Hof".
Die Burmesen in TH kommen alle mit Frau und Kind. (s.a. Abschiebung von Schwangeren). Hier bleiben auch die Alten und andere Familienangehoerige als Indiz fuer den Rueckkehrwillen.
Noch mal an dieser Stelle, ich mag diese Menschen, aber sie werden alles mit "ja" beantworten, wenn ein Vorteil fuer sie herausspringen koennte. :whistler:

To help the Rohingya, the international community must also lend a hand, not only by financially supporting humanitarian assistance, but also by exerting pressure on the Myanmar government to stop ethnic violence in Rakhine. If the international community continues to focus on Thailand's policy shortcomings while turning a blind eye to the ongoing atrocities against the Rohingya so it can still enjoy reaping benefits from investment opportunities in Myanmar, there is one word to describe this gap between words and actions. It is called hypocrisy.

Heuchelei! :zustimm:


Zurück zu „Thailands Nachbarländer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast