Suu Kyi

Interessantes aus Burma, Laos, Kambodscha usw.
Antworten
Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#71 Re: Suu Kyi

Beitrag von plaaloma » So 10. Jun 2012, 15:27

Die "Aussichten" bei den naechsten "Voll"-Wahlen bringen scheinbar etwas "Bewegung":

Myanmar's ruling party chief sees need for reform
Bei den Nachwahlen hat Mother Suu mit ihrer Partei NLD 43 von 45 Sitzen erreicht.
Insgesamt geht es um 1160.
Man geht davon aus, die naechsten Wahlen gehen aehnlich den Nachwahlen aus.

Erste Anzeichen für einen Demokratisierungsprozess (Stand 06.2012):
Seit einigen Monaten ist in Myanmar ein Demokratisierungsprozess zu verzeichnen. Anlass und Nahziel dieser neuen Politik ist die Lockerung der internationalen Handelsblockaden, die das Land in der Vergangenheit stark isoliert hatten. Am 1. April 2012 fanden Nachwahlen statt, nachdem zahlreiche Abgeordnete Regierungsämter übernommen und insgesamt 157 Kandidaten von 17 Parteien sich für die Nachbesetzung der freigewordenen 45 Parlamentssitze beworben hatten. Anteilmäßig waren lediglich sechs Millionen Wähler des 54-Millionen-Volks zu diesen Nachwahlen wahlberechtigt. An der Zusammensetzung des Parlaments hat die Nachwahl kaum etwas geändert, da die neu gewählten Abgeordneten mit 45 von insgesamt 664 Abgeordneten nur sieben Prozent aller Mandate innehaben. Die vom Militär dominierte "Union Solidarity and Development" hat rechnerisch nach wie vor eine klare Mehrheit. Allerdings zog Aung San Suu Kyi als Spitzenkandidatin der Partei NLD im Ergebnis der Nachwahlen erstmals in das Parlament ein, - nicht ohne sehr kritisch darauf hinzuweisen, dass die neue Verfassung immer noch Vorrechte des Militärs festschreibt, etwa dass ein Viertel der Parlamentsmandate an Militärangehörige vergeben werden müssen.[ Die NLD gewann laut Medienberichten in 112 von 129 Wahllokalen die meisten Stimmen. Dies wird vielerorts als Aufbruchzeichen für eine weitere Demokratisierung gewertet.


Scheinbar hat das Militaer 496 Sitze fuer sich "reserviert".
Gehen die naechsten Wahlen aehnlich aus, kann die NDL 635 von den 664 "freiverfuegbaren" Sitzen erringen und haetten dann etwa 54,5 % des gesamten Parlamentes. :zustimm:
Fuer eine Verfassungsaenderung wird das aber ohne Koalitionspartner nicht ausreichen. :(



Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#72 Re: Suu Kyi

Beitrag von plaaloma » So 10. Jun 2012, 19:11

Burma hat den Ausnahmezustand fuer die Provinz Rakhine ausgerufen

State of emergency in Myanmar

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#73 Re: Suu Kyi

Beitrag von plaaloma » Mo 11. Jun 2012, 14:55

Frage mich echt wo diese Privaten Menschenrechtsorganisationen bleiben!

Riots escalate due to insufficient security in Rakhine city
Die reissen die Klappe auf, wenn die mit Booten ohne Motoren an der thailaendischen Grenze als illegale Wanderarbeiter abgewiesen werden* und dann mit Booten ohne Motoren wieder zurueck muessen. :roll:

Jetzt wo die Menschen Hilfe brauchen, halten sie sich hoeflich zurueck. :down: :aerger:
... hinterher Klappe aufreisen, .... die haben einfach nur zuviel Geld :mrgreen:


*wie zum Beispiel 600.000 Burmesen/a auch

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#74 Re: Suu Kyi

Beitrag von plaaloma » Di 12. Jun 2012, 00:06

Rakhine strife tests reforms
Wieder ein guter Beitrag von der Post. Finde gar nicht von wem der ist. :oops: *
Taking power from the entrenched and still powerful military establishment is no easy task. Thein Sein deserves most of the support he has won, at home and abroad. But it is wise to bear in mind the cautious words of opposition MP Aung San Suu Kyi. She has counselled observers to keep their "healthy scepticism" towards the Myanmar government.

The real danger is that Myanmar will try to veer off the democratic path. It is no secret that Myanmar leaders have long admired the example of the discredited Suharto regime in Indonesia, which combined economic openness with ruthless, anti-democratic governance.



Kritik am Ausland ist in TH immer noch unbegrenzt moeglich! :oops:

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#75 Re: Suu Kyi

Beitrag von plaaloma » Fr 15. Jun 2012, 09:06

??? Mother Suu scheint es nicht gut zu gehen!

Suu Kyi better, to continue trip

Aktuell will sie aber die Reise fortsetzen.

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#76 Re: Suu Kyi

Beitrag von plaaloma » Sa 16. Jun 2012, 14:24

Suu Kyi 'carefully optimistic'
Aung San Suu Kyi on Saturday finally accepted her Nobel Peace Prize in person, 21 years after being awarded the honour.

Herzlichen Glueckwunsch! :wai: :wai:

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#77 Re: Suu Kyi

Beitrag von plaaloma » Sa 16. Jun 2012, 14:31

From Norway, she is scheduled to visit Ireland, France and Britain.


... bei den Englaendern koennt sie mal nach dem "Vertrag von Yandabo" fragen. :wai:

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#78 Re: Suu Kyi

Beitrag von plaaloma » So 17. Jun 2012, 07:35

Gerade das erste neue (!) t-shirt mit Mother Suu gesehen :zustimm:
Super Stoff-Qualitaet, sauberer Farbdruck!
Denke, das wird noch ´ne gewisse Zeit nur an Sonntagen angezogen.

Also, auch wenn ich mich aktuell fuer die Rohingyas einsetze, mag ich trotzdem auch die Burmesen, Mon, Karen, ....
Halte Mutter Suu auch die Daumen, insbesondere bei der Feind/Freund-Erkennung. "Freunde" hat sie jetzt bestimmt viele.
Denke ist bei ihr jetzt so aehnlich, wie wenn man den Jackpot geknackt hat. :-|

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#79 Re: Suu Kyi

Beitrag von plaaloma » Mo 18. Jun 2012, 03:04

Wenn sie nicht die Rohingyas mit ins Boot zieht, wird das immer wie ein riesiger Stein um ihren Hals haengen bleiben und sie wird sich nie freischwimmen koennen.
Sollte sie es trotzdem versuchen werden in dem Sog viele Burmesen mit untergehen. Rest wird wie die Buerger in China/Nordkorea leben.

Sie waere bestimmt auch eine grosse Chance fuer TH, aber das wird dort wahrscheinlich nie erkannt.

Es ist deutlich, Burma hat schon viele Freunde, auch in den Farang-Foren, da gibt es eine grosse Schnittmenge zu den Farangs die sich schon ueber 4 Jahre in TH "fuer" .heul: das Land einsetzen.

Halte trotzdem allen in Burma die Daumen!

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14024
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#80 Re: Suu Kyi

Beitrag von plaaloma » Mi 20. Jun 2012, 17:09

Oxfort ehrt Suu Kyi:

Oxford honours Suu Kyi

Her visit to Britain has been clouded by continued violence in western Myanmarwhere dozens of people have been killed and an estimated 90,000 people have fled clashes between Buddhist Rakhines and stateless Muslim Rohingya.

:cry:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste