Burma, Birma, Myanmar?

Interessantes aus Burma, Laos, Kambodscha usw.
Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#76 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon plaaloma » Mi 5. Feb 2014, 02:24

Die Burmesen sagen, die Armee haette wieder in einigen Provinzen das Mobilfunknetz (TH-Betreiber) "heruntergeschaltet". :sauer: :?

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12816
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#77 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon bukeo » Mi 5. Feb 2014, 09:31

plaaloma hat geschrieben:Die Burmesen sagen, die Armee haette wieder in einigen Provinzen das Mobilfunknetz (TH-Betreiber) "heruntergeschaltet". :sauer: :?


ich hoffe, Thein Sein war nicht zu schnell mit seiner Demokratisierung. Than Shwe sollte man nicht unterschätzen. Er hasst Aung San Suu Kyi wie die Pest.
Ein Putsch wäre das Ende der Demokratisierung in Burma und das Ende Aung San Suu Kyis.
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#78 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon plaaloma » Mi 5. Feb 2014, 09:43

Es geht der Armee scheinbar mehr um das liebe Geld zu gehen. Irgendwie werden die Thai-Mobil-Funk-Netze (die beisher die einzige Moeglichkeit waren) "gestoert", damit die Menschen endlich die neuen Geraete/Simcards aus Burma kaufen.

Aber Sorgen um mother Suu , mache ich mir eigentlich immer.

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#79 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon plaaloma » Do 6. Feb 2014, 10:24

YANGON - Myanmar has arrested four reporters and the chief executive officer of a private weekly journal for disclosing what it says are "state secrets" following publication of a story about the construction of a defense factory, state-run media reported.
http://www.bangkokpost.com/breakingnews/393552/myanmar-arrests-5-journalists-from-private-journal

Man sollte die internationale Presse einladen und mit den Inhaftierten die vermuteten Produktionsstaetten besichtigen.

ChemiewaffenĂĽbereinkommen (1992 / 1997)
Stand Dezember 2013 sind 190 Staaten der Konvention beigetreten. Als jĂĽngstes Ratifizierungsland ist Syrien der Konvention am 14. September 2013 beigetreten. Im Januar 1993 unterzeichnet, aber bis heute noch nicht ratifiziert wurde der Vertrag von Israel und Myanmar. http://de.wikipedia.org/wiki/Chemische_Waffe#Chemiewaffen.C3.BCbereinkommen_.281992_.2F_1997.29 Stand: 6.2.14

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#80 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon plaaloma » Fr 7. Feb 2014, 15:34


Hat das jetzt irgendwas mit , ... Demokratie, .... zu tun?

WEM gehoert denn diese Minibus - Maf... ähhh Gesellschaft`??? Thein Sein? Nein, sicher nicht, aber TS war schon nicht schlecht. :totlach:

Demnaechst werden alle Sammeltaxis (Sanghthew) in TH auch durch Minibusse ersetzt, vor allem , wenn die MBs nicht fuer Kaffefahrten benoetigt werden. :fahren:

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#81 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon plaaloma » Fr 21. Feb 2014, 12:08



Das Teil wurde auf dem gebiet der Kachin entdeckt und ist möglicherweise 5,5 Meter breit und bis zu 50 Tonnen schwer.

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
Beiträge: 1498
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#82 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon Somrak » Mo 24. Feb 2014, 08:31

Das Teil wurde auf dem Gebiet der Kachin entdeckt und ist möglicherweise 5,5 Meter breit und bis zu 50 Tonnen schwer.


... also gross genug, dass auch der nachfolgend genannte General was abbekommt?

...... The video captures a government minister reacting to villagers who asked him for aid. The video has since gone viral on the internet.

The official caught on the video is Ohn Myint, the Myanmar Minister of Livestock Breeding, Fisheries and Rural Development. Ohn Myint is caught lashing out at villagers in Tanintharyi and Magwe regions. The former military general’s outburst was reported by the Democratic Voice of Burma.

“I am Gen Ohn Myint and I’ll dare to slap anyone in the face,” he said. “I will attack anyone who insults the ruling government and if I cannot attack them verbally, I will throw them in jail. This is how it’s done internationally. If you oppose the government, you go to jail and only come out when we’re out of office.”http://www.rfa.org/english/news/myanmar/minister-02062014171813.html

http://www.bangkokpost.com/lite/topstories/396473/uncertain-fate-surrounds-myanmar-s-border-outcasts
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#83 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon plaaloma » Mo 24. Feb 2014, 12:09

Somrak hat geschrieben:... also gross genug, dass auch der nachfolgend genannte General was abbekommt?

Die sollten dem den ganzen Stein an einer stabilen Kette am Hals festbinden, ...

Vielleicht kann sich einer vorstellen, was mit diesen Menschen passiert, wenn sie zurueck muessen.
Uncertain fate surrounds Myanmar’s border outcasts

Please credit and share this article with others using this link:http://www.bangkokpost.com/news/investigation/396473/uncertain-fate-surrounds-myanmar-s-border-outcasts. View our policies at http://xxxxxxx/9HgTd and http://xxxxxxx/ou6Ip. © Post Publishing PCL. All rights reserved.


Wenn man diese Menschen zurueckschickt, bleiben nur verwaiste Kindersoldaten ueber! :aerger:
“Since 2012, there have been non-stop discussions on refugees returning. Our position today is that it is not the time to promote the return of refugees from Thailand to Myanmar. We have an assessment and at the moment the conditions are not conducive for return,” said Iain Hall, the senior field coordinator for the UNHCR based in Mae Sot.
:zustimm:

Fuer mich war es ein grosser Fehler, die Sanktionen aufzuheben, nur um vom Kuchen etwas abzubekommen.
Die Ursache muss beseitigt werden, dann stroemen alle von sich aus zurueck.

Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 12816
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#84 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon bukeo » Mo 24. Feb 2014, 12:22

plaaloma hat geschrieben:
Fuer mich war es ein grosser Fehler, die Sanktionen aufzuheben, nur um vom Kuchen etwas abzubekommen.
Die Ursache muss beseitigt werden, dann stroemen alle von sich aus zurueck.


wie willst du das beseitigen, wenn die Bevölkerung geschlossen gegen diese Moslems stehen. Nicht mal Aung San Su Kyi hat es gewagt, sich da auf Seite der Moslems zu stellen. Sie hätte damit rechnen müssen, das die Stimmung dann auch gegen sie umschlägt. Das Problem mit den Moslems ist, sie sind sehr schwer integrierbar.
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#85 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon plaaloma » Mo 24. Feb 2014, 13:10

bukeo hat geschrieben:
plaaloma hat geschrieben:
Fuer mich war es ein grosser Fehler, die Sanktionen aufzuheben, nur um vom Kuchen etwas abzubekommen.
Die Ursache muss beseitigt werden, dann stroemen alle von sich aus zurueck.


wie willst du das beseitigen, wenn die Bevölkerung geschlossen gegen diese Moslems stehen.

Wo bitte hast du den Quatsch her? Im "Farang"-Nereich ist dort die gleiche/selbe Propaganda aktiv wie in TH. Haste vergessen? Das Thema hatten wir schon mal!

bukeo hat geschrieben: Nicht mal Aung San Su Kyi hat es gewagt, sich da auf Seite der Moslems zu stellen. Sie hätte damit rechnen müssen, das die Stimmung dann auch gegen sie umschlägt. Das Problem mit den Moslems ist, sie sind sehr schwer integrierbar.

Ich mag Mae Su und ich mache mir viel Sorgen um sie, aber sie ist heute unfreier, als sie noch unter Hausarrest stand.
Die Karen sind keine Moslems! Sie haben den Fehler gemacht in zwei Kriegen auf Seiten der Englaender zu kaempfen und haben verbriefte Staatsrechte in Burma die der Junta ein Dorn im Auge sind.
Den Fehler haben die moslemische Rohingya auch gemacht. Sie haben ansonsten ueber Jahrhunderte friedlich mit ihren Nachbarn zusammengelebt.
Arakan wurde meiner Ansicht auch nie von den Englaendern zurueckgegeben!
Hier wo ich bin, leben Thailaender, Thaichinesen, Seezigeuner , Thailaendische Moslems, Rohingya-Moslems, Burmesische Moslems, Burmesische Buddhisten, Mon Buddhisten, Karen Christen, ...... friedlich neben einander, ...
Wenn hier einer hinging und ein thailaendisches Maedchen vergewaltigt und brutal erschlaegt und den Wickelrock eines ....xyz-Volkes danebenlegt und am naechsten Tag 3 Glauebige des xyz-Volkes erschiesst und den Tempel ansteckt

Die Moslime haben aus der Sicht einiger ... "Menschen" grosse Fehler:
-Sie trinken kein Alkohol
-sie schicken ihre Toechter/Soehne nicht auf den Strich
-sie nehmen keine Kredite auf
-sie legen Wert auf eine gute Ausbildung ihrer Kinder
-...
.... wie soll man solche "Un"-Menschen den ausbeuten koennen :sauer: .... also ... werden sie ......... :eek: :shock: sind doch selbst Schuld oder?? :sauer:


Zurück zu „Thailands Nachbarländer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste