Burma, Birma, Myanmar?

Interessantes aus Burma, Laos, Kambodscha usw.
Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
BeitrÀge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#61 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon plaaloma » Fr 3. Mai 2013, 01:28

Thein Sein to visit Washington
Myanmar President Thein Sein plans a landmark visit to Washington this month in a sign of US support for his reforms despite a recent surge in anti-Muslim violence, a source said Thursday.



The European Union last week ended the last of the bloc's sanctions against Myanmar, with the exception of an arms embargo.

Even before the reforms, most Asian nations conducted business with Myanmar, which had developed a close relationship with neighboring China.

Was ist eigentlich aus dem Atomprogram und er engen Zusammenarbeit mit dem Iran geworden?

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
BeitrÀge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#62 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon plaaloma » Di 14. Mai 2013, 02:23

Thein Sein to visit US 'soon'
Myanmar's president will soon make the first state visit to the United States by a leader of the Southeast Asian nation in almost half a century, state television announced Monday.

In Rakhain werden zZ etwa 140.000 Rohingyas evakuiert, es wird damit gerechnet, das der cyclone Mahasen ab Donnerstag einen Landfall macht.

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
BeitrÀge: 9092
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#63 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon berndgrimm » Di 21. Mai 2013, 09:08

..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
BeitrÀge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#64 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon plaaloma » Di 28. Mai 2013, 15:42

Myanmar resumes talks with Kachin

Myanmar's government launched a new round of peace talks with ethnic Kachin rebels on Tuesday, seeking to end a major armed conflict that has recently been overshadowed by strife between Buddhists and Muslims in other parts of the country.


Na, das ist aber jetzt zeitlich voll gut abgestimmt. Die Pipeline (Gas+Oel) von Arakan (Rakhaing) muss fuer China fertiggestellt werden. :sauer:

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
BeitrÀge: 9092
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#65 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon berndgrimm » Fr 31. Mai 2013, 08:22

..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
BeitrÀge: 1450
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#66 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon Somrak » Sa 7. Dez 2013, 15:15

Ich denke immer, dass wer Mianmar sagt nicht weiss, was in diesem Land
vor sich geht.

CTRL rechte Maustaste, dann Info. in neuem Feld:

http://de.wikipedia.org/wiki/Myanmar
Die offizielle Umbenennung des Landes in „Republik der Union Myanmar“ (Pyidaunzu Thanmăda Myăma Nainngandaw) durch das MilitĂ€r war daher in erster Linie ein Vorhaben mit Außenwirkung. Das Land sollte sich als selbstbewusster Staat prĂ€sentieren, der die Kolonialzeit endgĂŒltig ĂŒberwunden hat.

Die Umbenennung erfolgte durch das Gesetz Nr. 15/89 vom 18. Juni 1989, das auch die offizielle Schreibweise vieler Ortschaften ......bet verschriftlicht.


So ein Scheiss ! MAN WOLLTE DER WELT WEISSMACHEN, DASS ES KEINE MINDERHEITEN IN BURMA GIBT!

Auch die FriedensnobelpreistrĂ€gerin Aung San Suu Kyi sprach sich 1996 in einem Interview fĂŒr das Magazin Marie Claire fĂŒr die Beibehaltung von Burma aus, zum einen wegen der fehlenden Mitwirkung des Volkes, zum anderen, da der Begriff Myanmar eben nicht die Vielfalt der Volksgruppen im Lande widerspiegele.[8]


http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Myanmars
Im August 1944 grĂŒndete sich unter Beteiligung der Kommunisten, der Sozialisten von U Nu und eines Teils der National Army unter Aung San eine Widerstandsbewegung gegen die Japaner und das Kollaborateursregime von Ba Maw. Sie wurde spĂ€ter als Anti-Fascist People’s Freedom League (AFPFL) bekannt.

Am 10. Mai 2008, außerhalb der betroffenen Bezirke, wurde ĂŒber die neu erarbeitete Verfassung abgestimmt.[36] Bei einer Wahlbeteiligung von ĂŒber 99 Prozent ist diese mit 92,4 Prozent Ja-Stimmen angenommen worden.[37] :urg:
Die Regierung hat am 26. Februar 2008 ein Gesetz ĂŒber die Volksabstimmung erlassen. Darin wurde jede Aktion, die dazu geeignet ist, das Referendum scheitern zu lassen, mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bis zu 100.000 Kyats bedroht. Nach dem Gesetz waren unter anderem Angehörige von religiösen Orden, also auch die ungezĂ€hlten Mönche und Nonnen, nicht wahlberechtigt.[28] Die Opposition agitierte trotzdem fĂŒr ein „Nein.“.[29][30].

..... und DANACH haben die schweine Imperialisten USA sogar Aung San Suu Kyi umgedreht.
Wenn ich Sie sehe, wie sie jetzt Werbung fuer die Abkassierer macht, wird mir einfach schlecht.

Immer noch werden Millionen verfolgt, gejagt und ermordert. Millionen wird die Staatsbuergerschaft verweigert, ... und die Liste
koennte wohl 100 Seiten weitergehen!

MMN muss das Militaerregime in Burma ein fuer alle mal ausgerottet werden.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

ROYALE
VIP-2
VIP-2
BeitrÀge: 321
Registriert: Do 21. MĂ€r 2013, 15:16
Kontaktdaten:

#67 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon ROYALE » Sa 7. Dez 2013, 15:28

MMN muss das Militaerregime in Burma ein fuer alle mal ausgerottet werden.


Farang Modus : Dream on ! :mrgreen: kannst du ja mal in Nord Korea versuchen

Benutzeravatar
Somrak
VIP-4
VIP-4
BeitrÀge: 1450
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:09
Kontaktdaten:

#68 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon Somrak » Sa 7. Dez 2013, 16:32

Noe, die Welt darf sich einfach nicht von den Diktatoren kaufen lassen.

Es geht nur darum, dass die "Nicht - Gierstaaten" zwei drei Jahre warten und dann
den Militaers da das Ende bereiten, das sie verdient haben!

Prozesse und alle bis zum Lebensende, wenn sie schuldig sind, hinter Gitter.
http://www.nachdenkseiten.de/?p=24085
Hasta la victoria siempre

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
BeitrÀge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#69 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon plaaloma » Mo 30. Dez 2013, 15:27

Somrak hat geschrieben:Noe, die Welt darf sich einfach nicht von den Diktatoren kaufen lassen.

Es geht nur darum, dass die "Nicht - Gierstaaten" zwei drei Jahre warten und dann
den Militaers da das Ende bereiten, das sie verdient haben!

Prozesse und alle bis zum Lebensende, wenn sie schuldig sind, hinter Gitter.

:zustimm: Volle Zustimmung! ... aber wer sind die "Nicht-Gierstaaten"? :?

Benutzeravatar
plaaloma
VIP-5
VIP-5
BeitrÀge: 14077
Registriert: Sa 23. Okt 2010, 10:50
Kontaktdaten:

#70 Re: Burma, Birma, Myanmar?

Beitragvon plaaloma » Mo 30. Dez 2013, 15:30

Auf geht's zur naechsten Demo:
Activists announced plans on onday to protest against a law that has been used to suppress demonstrations in Myanmar.
http://www.bangkokpost.com/breakingnews/387311/permission-to-protest-at-issue-in-myanmar


Und die koennte ein wichtiger Anfang sein! :-|


ZurĂŒck zu „Thailands NachbarlĂ€nder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast