Terroranschlag in MĂŒnchen

hier können allgemeine Themen gepostet werden.
Benutzeravatar
bukeo
VIP-5
VIP-5
BeitrÀge: 12616
Registriert: So 6. Jun 2010, 04:46
Kontaktdaten:

#1 Terroranschlag in MĂŒnchen

Beitragvon bukeo » Fr 22. Jul 2016, 19:46

Schießerei in MĂŒnchen: Polizei geht von drei TĂ€tern aus - Hauptbahnhof evakuiert

Nach den SchĂŒssen in einem Einkaufszentrum im MĂŒnchner Norden ist der Hauptbahnhof der bayerischen Landeshauptstadt evakuiert worden. Die RĂ€umung erfolge wegen eines Polizeieinsatzes, teilte die Deutsche Bahn mit. Die Polizei erklĂ€rte, sie gehe aufgrund von Zeugenaussagen von drei mutmaßlichen TĂ€tern aus.

http://www.tagesschau.de/newsticker/new ... n-101.html
Besuche auch unseren Blog: http://www.schoenes-thailand.at und unter Twitter auf @schoenesthailan

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
BeitrÀge: 3139
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#2 Re: Terroranschlag in MĂŒnchen

Beitragvon thai.fun » Sa 23. Jul 2016, 11:47

Ich hab gestern Abend mit schon gewohnter Arroganz gegenĂŒber den Deutschen Medien in TV dem Nach der Tat Geschehen beigewohnt. Mir blieb nur etwas positive hĂ€ngen bevor ich um 12:30 ins Bett ging. NĂ€mlich MĂŒnchens "Polizeisprecher Marcus da Gloria Martins".
Den Rest hab ich nun heute Morgen aus der Medienflut aus-gesiebt. Mein Beileid den Opfern und den Angehörigen. Dem ĂŒblich folgenden Seziere-Lamento werde ich mich nicht ausliefern. Denn es gab auch gestern noch x-zehntausend Opfer mehr zu beklagen ... und Morgen die neuste GrĂ€ueltat irgendwo auf dem EuropĂ€ischen Kontinent ...

Soll ich euch noch was sagen ... Die Welt spinnt... !?
In der Zeit als ich Sicherheitschef im HB ZĂŒrich war, gab es eine Schießerei im HB mitten unter tausenden Passanten, weil ein Iraner (welch Ironie) zwei Zivile Polizisten die ihn kontrollieren wollten fĂŒr Diebe hielten. Ein QuerschlĂ€ger traf einen Ladenangestellten in einem nahen Shop. Das wars!
Soll heißen: Nachdem ich als einer der ersten Beamten vor Ort war, nachdem unsere 16 gerade Dienst-habenden HB-Sicherheitsleute den Sektorabschnitt fĂŒr alle Passanten sperren, nachdem die Stadt- und Kantons- Polizei mit ca. 30 Mann vor Ort war, nachdem drei SanitĂ€tswĂ€gen wieder weg waren, nachdem der Staatsanwalt und andere Beamten da waren, nachdem der TĂ€ter, der schnell im HB gefasst wurde, abgefĂŒhrt war, ließ ich nach ca.4,5 Std. alles auflösen und die Medien und Gaffer vertreiben. Die Presse in der ganzen Schweiz nahm sich der Tat fĂŒr Tage an, aber sie gelangte nicht mal groß in Deutsche Medien.

Jetzt vergleicht mal MĂŒnchen:
Mit Ausnahmezustand, mit stillstehender U-Bahn und ganzen Stadtteilen, mit 2300 Sicherheitsleuten und GSG-9 etc. mit 200-300 Feuerwehr und SanitĂ€ts-EinsĂ€tzen, und mit den Medien Weltweit dazu, uvm. Ein schießender Mann hier wie da. Nochmals. Die Welt spinnt... ja wird Schizophren. Eben, jedem Kind das ein Ohrfeige vom Vater erhĂ€lt eine Care-Team zur Seite stellen, zur Aufarbeitung des Traumas! Oder dem IS sei dank ...
Rechts-drall Populismus, liefert den Stoff aus dem BĂŒrgerkriege entstehen.

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
BeitrÀge: 9083
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#3 Re: Terroranschlag in MĂŒnchen

Beitragvon berndgrimm » Sa 23. Jul 2016, 12:11

thai.fun hat geschrieben:Soll ich euch noch was sagen ... Die Welt spinnt... !?
In der Zeit als ich Sicherheitschef im HB ZĂŒrich war, gab es eine Schießerei im HB mitten unter tausenden Passanten, weil ein Iraner (welch Ironie) zwei Zivile Polizisten die ihn kontrollieren wollten fĂŒr Diebe hielten. Ein Schuss QuerschlĂ€ger traf einen Ladenangestellten in einem nahen Shop. Das wars!
Soll heißen, nachdem ich als einer der ersten Beamten vor Ort war, nachdem unsere HB-Sicherheitsleute den Sektorabschnitt fĂŒr alle Passanten sperren, nachdem die Stadt- und Kantons- Polizei mit ca. 30 Mann vor Ort war, nachdem drei SanitĂ€tswĂ€gen wieder weg waren und nachdem der Staatsanwalt und Andere Beamten da waren, ließ ich nach ca.4,5 Std. alles auflösen und die Medien und Gaffer vertreiben. Die Presse in der ganzen Schweiz nahm sich der Tat fĂŒr Tage an, aber sie gelangte nicht mal in Deutsche Medien.

Jetzt vergleicht mal MĂŒnchen, mit Ausnahmezustand, mit stillstehender U-Bahn und ganzen Stadtteilen, mit 2300 Sicherheitsleuten und GSG-9 etc. mit 200-300 Feuerwehr und SanitĂ€ts-EinsĂ€tzen, und mit den Medien Weltweit dazu, uvm. Ein schießender Mann hier wie da. Nochmals. Die Welt spinnt... ja wird Schizophren. Eben, jedem Kind das ein Ohrfeige vom Vater erhĂ€lt eine Care-Team zur Seite stellen, zur Aufarbeitung des Traumas! Oder dem IS sei dank ...


Ja Max, da stimme ich dir vollkommen zu!
Ich kann mich auch noch an die Zeiten erinnern wo man in ein Flugzeug steigen konnte ohne sich vorher
auszuziehen und abfĂŒhlen zu lassen.
Der Höhepunkt fĂŒr mich war dieses Jahr die Security im FRAport wo die Durchleuchterin meines
Notebooks plotzlich rief : Bundespolizei! Ich habe einen Bombenalarm!
Und mich beruhigte: Das haben wir hier hÀufig!

FrĂŒher sprach man in Deutschland von der Gnade der spĂ€ten Geburt weil man nicht mehr
mit den Nazis in Verbindung gebracht werden konnte.
Heute möchte ich von der Gnade der frĂŒhen Geburt sprechen weil absehbar ist
wie lange wir diese schöne Neue Welt noch miterleben mĂŒssen.
Da freut man sich schon auf die Altersdemenz!
Hilft zu vergessen!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/


ZurĂŒck zu „Sonstiges“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast