Faszination Fliegen Teil 3

alles über Internet, Technik, Elektronik, Alarmanlagen usw.
Antworten
Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9962
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#231 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Nach Ungarn kommt nicht Österreich sondern Griechenland, ein Land in dem ich auch viele Jahre geschäfttlich tätig war
und in dem ich noch Heute Freunde habe.
Griechenland (griechisch Ελλάδα , Elláda) ist neben Ägypten und Rom ein weiterer Beweis wie schnell es mit einer
ehemaligen Hochkultur den Bach hinuntergehen kann.
Das Land ist an Landfläche nur so gross wie Österreich aber die über 3000 Inseln von denen nur 87 bewohnt sind
erstrecken sich über eintausend Kilometer von West nach Ost!Hauptstadt ist Athen ATH.
Es hat über 10 Mio Einwohner, fast Alles Griechen. Nur wenige türkische,slawische und armenische Minderheiten!
Viele Griechen sind in die USA ausgewandert.Viele leben und arbeiten in Mitteleuropa, besonders Deutschland.
Griechenland war die Wiege Europas und der Demokratie. 400 vor Chr. eroberte Alexander der Grosse das Perserreich
und Hellas beherrschte die damals uns bekannte Welt.146 n.Chr. eroberte Rom Griechenland und es entstand in
Konstantinopel (Istanbul) das oströmische später byzantinische Reich.1453 eroberten die Osmanen Byzanz
und Griechenland blieb weitere 400 Jahre unter türkischer Herrschaft.1821-28 erkämpften sich die Griechen
ihre Unabhängigkeit.Aber der neue griechische Staat umfasste nur einen kleine Teil des alten Hellas.
Die ionischen Inseln,Makedonien und Thessalien sowie Kreta und die Ostägäis kamen bis 1913 dazu
die Inseln am Dodekanes (Rhodos etc. ) kamen erst 1946 zu Griechenland.
Ab 1940 war Griechenland erst von Italien und dann von Deutschland besetzt.
Nach der Befreiung durch die Alliierten gab es einen 4 jährigen Bürgerkrieg in dem Grossbritannien eingriff
um Griechenland unter westlichem Einfluss zu halten.

Das "moderne" Griechenland war zunächst eine Monarchie, von 1967 bis 1974 eine Militärdiktatur
und seit 1974 die heutige Demokratie. 1981 wurde Griechenland Mitglied in der EWG (EU)
und hat seit 2001 leider den € welches zu den bekannten Betrügereien führte.
Ich hatte 1990 die Verantwortung für den griechischen Markt von einem Kollegen übernommen
der schon seit den 70er Jahren dort tätig war und die Verhältnisse sehr gut kannte.
Es war richtig Griechenland 1981 in die EWG aufzunehmen. Aber es war vollkommen falsch
die Drachma in den € zu integrieren! Griechenland erfüllte kein einziges der Maastricht Kriterien.
Alle Zahlen diesbezüglich aus Athen waren gefälscht und jeder wusste dies!
Man war in einer € Euphorie und rechnete nicht damit dass eine kleine Volkswirtschaft
wie Griechenland grossen Schaden anrichten konnte.Ausserdem wollte man einen weichen €
wegen der Exporte!
Ich möchte in diesem Zusammenhang unbedingt darauf hinweisen dass das Griechenland Desaster
weniger von den Griechen sondern von den unverantwortlichen internationalen Banken und einer
fehlenden Bankenaufsicht vrursacht wurde!
Ich war häufig in allen Teilen Griechenlands und komme später noch darauf zurück.
Jetzt aber zur Fliegerei in Griechenland die in der Tat sehr früh begann.
Ikarus und sein Vater Dädalus erfanden der Sage nach schon lange vor Christus
die Flügel aus Stangen und Vogelfedern und montierten sie sich an um von Kreta und ihrem
Minotaurus Gefängnis zu fliehen.Entgegen den Warnungen seines Vaters flog Ikarus zu hoch hinaus
kam der Sonne zu nahe nahe und das Wachs welches die Federn an den Stangen hielt schmolz
und Ikarus stürzte ab.
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... -prado.jpg
Die Sage des Ikarus ist heute noch Warnung für jeden Piloten.


Nun waren die "Flugzeuge" von Dädalus und Ikarus ja nur Einsitzer die keine Personen oder
Fracht beförderten.
Deshalb suchte ich in den griechischen Sagen nach etwas Brauchbaren für den Transportverkehr:

https://vignette.wikia.nocookie.net/gre ... 0207163643
Der Pegasus , das geflügelte Pferd wurde in der Mythologie zwar nur zum Kampf und zur Exploration verwendet
aber hätte genausogut ein Vorbild für die Transportfliegerei werden können.

So dauerte es noch weitere 3000 Jahre bis die Fliegerei nach Griechenland kam:
http://www.earlyaviators.com/kampero01.jpg
Dimitrios Kamperos flog mit seiner Farman mit dem historischen Namen Dädalus 1911 zum ersten Mal in Griechenland.
Der Startplatz war aus Sicherheitsgründen der Zoo von Athen!


..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Wasa

#232 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von Wasa »

Alle Zahlen diesbezüglich aus Athen waren gefälscht und jeder wusste dies!

Ein Link als Beweis waere doch angebracht fuer die Nichtwisser.

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9962
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#233 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Die erste kommerzielle Fluggesellschaft und Flugschule in Giechenland war in den 20er Jahren die
Ελληνική Εταιρία Εναερίων Συγκοινωνιών Α.Ε. (E.E.E.Σ) was ungefähr Griechische Luftfahrtgesellschaft bedeutet.
Seit 1935 flog die TAE Τεχνικαί Αεροπορικαί Εκμεταλλεύσεις was ungefähr Luftfahrttechnische Gesellschaft bedeutet
Ausserdem gab es noch die Daedalus Airlines. Alle 3 waren private Gesellschaften und flogen nur wenige Linien.
Griechenland war arm und damals schon das Land der Reeder. Fähren haben auch heute noch eine grössere Bedeutung
als die meisten Inlandsfluglinien!
1951 nationalisierte der griechische Staat die 3 privaten Airlines und fasste sie unter dem Namen
TAE Greek National Airlines zusammen.
Diese flog bis 1957 mit 18 Flugzeugen zu 20 Destinationen in Europa und Mittelost.
1957 verkaufte der griechische Staat die Airline an den Reeder Aristoteles Onassis.
Dieser änderte den Namen in Olympic Airways Ολυμπιακή Αεροπορία mit dem prägnanten Logohttps://i.pinimg.com/originals/ff/bc/e4 ... c4e69a.png

Um die Airline endlich profitabel zu machen hatte Onassis der damals schon lange in den USA lebte zwei Ziele:
Erstens wollte er den Griechen die Angst vorm Fliegen nehmen , deshalb operierte er Gratisflüge auf den Inseln
Zweitens wollte er Olympic Airways zu einer international respektierten Airline machen und nur mit den
neuesten Flugzeugen möglicht weltweit operieren.Dies gelang ihm.
Ab 1960 operierte er mit Jet Flugzeugen (Comet 4B) in operationeller Cooperation mit BEA.
Der noch heute gültige Streckenrekord London-Athen mit 2h51Min wurde schon 1962 von einer OA Comet4B aufgestellt.
Ab 1965 flog man NonStop ATH-NYO mit einer 707 der damals längsten Non Stop Linienflugstrecke der Welt.
Olympic gehörte zu den Erstbestellern der 747!
Eigentlich war Onassis Plan ja gewesen ab ATH via diverse westeuropäische Flughäfen nach Nordamerika zu fliegen
um die Jumbos vollzumachen. Aber dies scheiterte an den fehlenden Verkehrsrechten.
Onassis gelang es der Olympic das Jet Set Image der 70er Jahre einzuimpfen! Die Crews trugen Pierre Cardin Uniformen
und in der First Class gab es goldenes Besteck und ein Pianist spielte auf!
Die Olympic flog auch früh nach Asien (BOM,BKK,SIN,TYO) und Australien (SYD,MEL).
Unter Onassis wurde die Olympic zu einer der besten Airlines weltweit! 1973 starb Onassis Sohn Alexander und 1974
verkaufte Onassis seine Olympic an den griechischen Staat. 1975 starb Aristoteles Onassis selbst.

http://www.timetableimages.com/ttimages ... 5105-2.jpg
Gemeinsamer Flugplan 1951 von TAE und Hellenic

http://www.timetableimages.com/ttimages ... gk55-1.jpg
http://www.timetableimages.com/ttimages ... gk55-2.jpg
TAE Flugplan und Preisliste 1955
37d61f44175a6ccca3bbdaae26ba4b33.jpg
Seltenes Foto einer TAE DC-3 in FRA 1951 lange bevor die Lufthansa wieder fliegen durfte

f89cbffa9634b67688d3e8623db0fcb6.jpg
Die DC-4 war das grösste Flugzeug der TAE und wurde hier 1953 auf der Route nach LHR eingesetzt
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Wasa

#234 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von Wasa »

Eine Quellenangabe fuer Text und Bilder waere doch rechtlich angebracht oder was?

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9962
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#235 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Wäre vielleicht wirklich ganz gut. Wenns interessiert:
Die Fotos kommen meist aus den Dateien: airliners.net,jetphotos.net ,Planespotters einige auch Wikimedia,pinterest und flickr
Die Flugpläne kommen aus Airline Timetable Images
Als Informationsquellen für den Text nutze ich Wikipedia,Flightglobal,PilotPointer,Aviation History,Planelist,Airlines Past and Present,Scramble on the web,DUS Info,Spotterforum FRA,Jetstream,Amadeus.net,aviation history,World Airline News,ch-avation,
Flugrevue,austrian aviation net,aviation herald,aerotelegraf,anna.ae,fvw.de,Travel News.ch, about Travel,
Skyliner,Aeronautics,ATW Online,Touristik aktuell,simple flying,austrian wings,flying zone
ohne Garantie für die Vollständigkeit
Der Text und besonders die Rechtschreibfehler sind garantiert 100% von mir!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Wasa

#236 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von Wasa »

Vielen Dank fuer deine Ausfuehrungen.
In meinen Augen eine Sisyphos Arbeit die du da leistest.
Ich hoffe nur du verbringst nicht zuviel Zeit vor dem PC bei den Recherchen.
Geniese auch noch das "schoene Thailand" im wahrsten Sinne des Wortes.
Hut ab ...


Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9962
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#237 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Danke!
Für mich ist es keine Arbeit weil es ja über 30 Jahre mein Hobby war und ich das meiste im Kopf habe.
Die Medien aus denen ich meine Informationen beziehe lese ich jeden Tag wie andere die Zeitung
oder eben Twitter.Bevor es das Internet gab bekam ich über 20 verschiedene Spotter Magazine
und Luftfahrt Fachzeitschriften monatlich.Als ich nach Thailand zog waren dies 6 laufende Meter Regalfläche.
Ich habe mein Hobby ca 1999 aufgegeben und habe 2011 hier angefangen zu schreiben weil ich mich
von der damaligen politischen Situation ablenken wollte.Ausserdem wollte ich wissen wie weit ich mich
noch erinnern konnte.Zeitaufwendig ist nur das Heraussuchen der Fotos weil die Databases alle
schlecht organisiert sind und heute von Leuten gemanagt werden die von der Fliegerei der Vergangenheit
keine Ahnung haben.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9962
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#238 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

So, jetzt geht es aber mit der Olympic unter Onassis weiter:

https://cdn.jetphotos.com/full/6/49008_1508675883.jpg
Die ersten "neuen" Flugzeuge die Onassis für seine Olympic bestellte
waren 1957 "gebrauchte" DC-6B um die DC-4 auf den Hauptstrecken abzulösen.
Diese flogen auch lange nach der Einführung der Jets noch. Hier 1966
auf einem Touristenflug in DUS.Ich bin noch Ende der 70er Jahre
mit einer DC-6 ATH-CHQ (Chania auf Kreta) geflogen.

https://cdn.jetphotos.com/full/1/30380_1272506836.jpg
Erster Jet der Olympic war die De Havilland Comet 4B die sie in Zusammenarbeit
mit der BEA betrieb. Hier 1964 in einem sehr leeren FCO.
Im Hintergrund Jets der damals international führenden Airlines: PanAm und TWA

https://cdn.jetphotos.com/full/1/70554_1181158894.jpg
NonStop in die USA flog man mit dieser 707-384C .Hier 1969 in JFK

https://cdn.jetphotos.com/full/1/98985_1085470058.jpg
Auf den Europastrecken setzte man die 720-51B ex Northwest ein, die auf kurzen Bahnen
starten konnte. Hier 1970 in AMS

https://cdn.jetphotos.com/full/6/92163_1547563646.jpg
Ab 1968 flog man die damals neue 727-284 für über 30 Jahre . Hier in AMS

https://cdn.jetphotos.com/full/2/57313_1264538597.jpg
Olympic gehörte auch zu den Erstbestellern der 747-284B
Hier 1979 in LHR

https://cdn.jetphotos.com/full/1/20063_1054964069.jpg
Auch schon unter Onassis hatte Olympic die A300B4 bestellt
Hier 1980 im Endanflug auf ATH Hellinikon

https://3.bp.blogspot.com/-xes7uGrF_P0/ ... I-0281.jpg
Olympic gehörte auch zu den wenigen Betreibern ausserhalb Japans der NAMC YS-11.Hier 1973 im Anflug auf ATH
Die YS-11 flog zu den Inseflughäfen und Regional Airports die keine Jets empfangen konnten.

https://s3.eu-west-2.amazonaws.com/abpi ... -large.jpg
Mit dieser Shorts 330 (der fliegende Schuhkarton)flog man zu Inselflughäfen mit Kurzbahnen wie z.B. hier JMK (Mykonos)
0230398.jpg
Zu der Erfolgsgeschichte der Olympic Airways unter Onassis gehört auch der Athener Flughafen Hellinikon
Hier ein Luftbild über Glyfada

https://greekcitytimes.com/wp-content/u ... .36-am.png
Die goldene Ära begann 1966 als Onassis die Stewardessen der Olympic mit den neuesten Kreationen von Coco Chanel
anziehen liess. Später folgten Kreationen von Pierre Cardin

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/imag ... d4eGp0oHv7
Ende einer Ära: Der Olympic Terminal der später zum International Terminal wurde
war in den 60ern und 70ern einer der modernsten Airport Terminals weltweit.
Das Foto wurde erst nach der Schliessung des Hellinikon Airports 2003 gemacht
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3729
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#239 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von thai.fun »

Bernd. Ich bin mal, (1982 oder 1983?) mit Olympic in Athen gelandet. Da war noch ein Flugzeug Wrack am Pistenrand. Weis nicht mehr was da war, aber ein größerer Crash war das schon damals ?
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9962
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#240 Re: Faszination Fliegen Teil 3

Beitrag von berndgrimm »

Hallo Max, ich hab mal nachgesehen, sah das Wrack so aus ?
https://cdn.aviation-safety.net/photos/ ... -0-C-2.jpg

Am 7.10.1979 setzte eine Swissair DC 8-62 aus GVA auf dem Weg nach BOM und PEK
bei der Landung in ATH zu spät auf und schoss über das Runwayende hinaus.
Bei dem Unfall kamen 14 der 154 Menschen an Bord ums Leben.
Ich war erst später regelmässig in ATH und kann mich an kein Unfall Wrack erinnern.
Es wurden aber einige Flugzeuge in ATH abgewrackt und zerschnitten.
Meist alte Flieger der Olympic.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste