Faszination Fliegen Teil 2

alles über Internet, Technik, Elektronik, Alarmanlagen usw.
Antworten
Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3553
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#1171 Re: Faszination Fliegen Teil 2

Beitrag von thai.fun » Di 9. Jan 2018, 12:52

berndgrimm » 09 Jan 2018, 03:50 hat geschrieben:
Als Kind wollte ich immer nach Bagdad weil ich davon in Büchern gelesen hatte. ...
Ja, ich auch. Aber ich dachte damals eher an "Fliegende Teppiche" mit ganz ganz lieben Leuten darauf. Vor allem auch liebe Diebe und Flaschengeister. ... :grin:


... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9783
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#1172 Re: Faszination Fliegen Teil 2

Beitrag von berndgrimm » Mi 10. Jan 2018, 05:07

thai.fun » 09 Jan 2018, 12:52 hat geschrieben:
berndgrimm » 09 Jan 2018, 03:50 hat geschrieben:
Als Kind wollte ich immer nach Bagdad weil ich davon in Büchern gelesen hatte. ...
Ja, ich auch. Aber ich dachte damals eher an "Fliegende Teppiche" mit ganz ganz lieben Leuten darauf. Vor allem auch liebe Diebe und Flaschengeister. ... :grin:
Ja, Max, ungefähr so:
https://images-na.ssl-images-amazon.com ... JYV28L.jpg
https://assets.cdn.moviepilot.de/files/ ... 3_8720.jpg
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9783
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#1173 Re: Faszination Fliegen Teil 2

Beitrag von berndgrimm » Mi 10. Jan 2018, 06:29

6ec6d18e40b43bcdd4a299809d7b91d9.jpg
http://www.nationmultimedia.com/img/car ... 7b91d9.jpg
Bevor ich mit Kuwait weitermache möchte ich noch etwas über die derzeitige schwierige Situation
des Airbus A380 schreiben.
Die A380 das derzeit grösste Passagierverkehrsflugzeug der Welt scheint am Ende zu sein.
Es gab insgesamt 317 Bestellungen von denen 29 obsolet sind.244 Flieger wurden bisher ausgeliefert.
Grösster Betreiber ist die Emirates mit über 100 Exemplaren, daneben gibt es nur noch die SIA welche
mit 19 Exemplaren noch eine halbwegs effiziente Flotte betreibt.Alle Anderen A380 Betreiber haben
zu kleine Flotten für einen effizienten Einsatz.
Woran ist die A380 gescheitert?
An Boeing und der heutigen Marktsegmentierung.
Die A380 hat rund 530 Sitze in einer 3 Klassen Konfiguration.
Die Boeing 777-300ER hat rund 360 Sitze in der 3 Klassen Konfiguration
bei vergleichbaren Sitzkilometerkosten.
360 Plätze sind einfacher zu füllen als 530. Natürlich ist die A380 bequemer als die 777.
Aber am Ende entscheiden die Profite.
Was war nun mit der 747-800 die Boeing gegen die A380 angesetzt hat?
Von der 747-800 wurden insgesamt nur 124 Stück gebaut davon nur 46 Pax Versionen
Als A380 Störer war die 748 aber sehr erfolgreich.
Mit Lufthansa,Korean Air und Air China bestellten effektive bzw potentielle A380 Kunden
auch das Boeing Konkurrenzprodukt.Die Lufthansa aufgrund alter Boeing Affinitäten
mit 19 Stück sogar mehr als A380 (14)!
Jetzt wartet man vergeblich auf mehr Bestellungen von Emirates und versucht die
A380 den Chinesen anzudrehen.
Was ist nun das Problem der A380? Ganz einfach: 2 Triebwerke zuviel!
Wird es jemals eine A380 mit nur 2 Triebwerken geben? Nein, jedenfalls nicht mit
der heutigen Triebwerkstechnologie. Selbst wenn man solch starke Triebwerke
bauen könnte wäre deren Durchmesser zu gross um unter den A380 Flügel zu passen.
Warum war die 747 so ein grosser Erfolg und die A380 so ein relativer Flop?
Ganz einfach: Die 747 hatte bei Erscheinen überhaupt keine Konkurrenz und jede
Airline wollte sie, obwohl sie die meisten garnicht füllen konnten.
Die kleineren 3-motorigen DC-10 und L-1011 Tri Star kamen Jahre später.Einen Airbus gabs noch nicht.
Wird die A380 überleben?
Meiner Meinung nach ja.Es ist das grösste und bequemste Passagierflugzeug der Welt und es gibt
viele Hauptstrecken die durchaus A380 füllen können.
Besonders chinesische Inlandslinien.Der A380 ist für bis 830 Paxe zugelassen.
Boeing hat einmal erfolgreich die 747SR nur für den japanischen Inlandsverkehr
mit bis zu 575 Paxen verkauft.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9783
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#1174 Re: Faszination Fliegen Teil 2

Beitrag von berndgrimm » So 14. Jan 2018, 05:39

Das Emirat Kuwait (arabisch الكويت al-Kuwait) liegt am nördlichen
Persischen Golf und grenzt an den Irak und Saudi Arabien.
Es ist so gross wie Hessen und hat heute 4 Mio Einwohner.
Nur ein Drittel sind Kuwaitis, der Rest Einwanderer aus
anderen arabischen Staaten und Südostasien.
Hauptstadt ist Kuwait City KWI Amtssprache Arabisch Staatsreligion Islam
Kuwait ist eines der reichsten Länder der Welt dank Erdöl.
Schon im 16.Jahrhundert wurde Kuwait von den Osmanen besetzt.
Nach der türkischen Niederlage im 1.Weltkrieg übernahmen die Briten
die Schutzherrschaft über das Emirat Kuwait.
1938 fand man das erste Erdöl.1960 war Kuwait Gründungsmitglied der OPEC
!961 wurde es unabhängig.
1990 wurde Kuwait vom Irak besetzt und 1991 im 2. Golfkrieg befreit.
Ich selber war nie in Kuwait.
Fliegermässig sah es in Kuwait so aus:
Kuwait Airways war 1953 gegründet worden mit Hilfe der BIA einer Tochter
der BOAC.Man flog zuerst nur in der Region , dann auch nach Europa
ab 1972 auch nach Asien und Nordamerika.
Heute fliegt man mit 28 Flugzeugen zu 34 Destinationen.
Kuwait Airways ist immer noch staatlich und flog selten profitabel.
Man hatte bis heute keine Flugunfälle
aber 2 Flugzeugentführungen 1984 und 1988 mit Toten und Verletzten.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... ited-2.jpg !953 startete man als Kuwait National Airways mit 2 DC-3 und Flügen nach Bagdad und Beiruth
Foto wurde in Stansted STN gemacht.

http://www.timetableimages.com/ttimages ... 5706-1.jpg
Kuwait Airways Flugplan von 1957

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... .jpg?v=v40
Dank der Verbidungen zur BOAC flog man die britischen Jets schon sehr früh.
Hier 1962 die De Havilland Comet 4C auf dem Ablieferungsflug.

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... .jpg?v=v40
Ab 1964 auch die Hawker Siddeley Trident 1E.Hier in LHR
Die Trident war vor der 727 am Markt, verlor aber gegen diese weil die RR Spey
Triebwerke zu schwach waren. Wegen der deshalb langen Startrollstrecken
hiess die Trident bei ihren Piloten " The Gripper" weil sie erst spät hochkam.
Die grösste Trident 3B hatte deshalb noch ein 4.Hilfstriebwerk nur für den Start.

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... 038edfd42b
Ab Ende der 70er Jahre flog KU mit 727-269Adv. in der Region.Hier in ATH

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... .jpg?v=v40
Langstrecken flog man mit 707-359C. Hier 1978 in DUS

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... .jpg?v=v40
Natürlich flog die KU auch schon früh die für sie viel zu grosse 747-269BM Hier 1979 in LHR

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... .jpg?v=v40
Die A300-600R passte viel besser in die Streckenstruktur der Kuwait Airways.
Hier in LHR

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... .jpg?v=v40
Am besten passte die A310-300 in die Grösse/Reichweite Anforderung der KU
Deshalb flog sie über 30 Jahre im Streckennetz.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9783
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#1175 Re: Faszination Fliegen Teil 2

Beitrag von berndgrimm » Mo 15. Jan 2018, 05:13

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... 1fa4126582
Heute fliegt Kuwait Airways die Hauptstrecken mit 777-369ER

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... d22dada49d
Auf den meisten Strecken fliegt man A330-200. Hier in GVA

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... .jpg?v=v40
Dünnere Regionalstrecken werden mit A320-200 geflogen.

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... 5f17d5f6a6
Auf Ultra Langstrecken setzte man auch A340-300 ein , sie werden heute für Regierungsflüge genutzt

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... 2a77f35d5a
Kuwait Airways operiert auch die umfangreiche Privatflotte des Emirs . Eine 747-800 .Hier in SWF bei New York

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... .jpg?v=v40
Eine A 340-500 Hier beim Nightstop zum Shopping in DUS

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... .jpg?v=v40
Eine A319-100LR. Hier in LTN

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... .jpg?v=v40
Eine 737-900BBJ Hier in MUC

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... .jpg?v=v40
Eine Gulfstream G650. Hier in HND
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
thai.fun
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 3553
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:17
Kontaktdaten:

#1176 Re: Faszination Fliegen Teil 2

Beitrag von thai.fun » Mo 15. Jan 2018, 14:01

Sorry, wenn ich unterbreche. Aber ich kann es kaum glauben. Obwohl ich selber immer einer war der sagte, in so einem Grossen Flieger will ich nicht fliegen. Und bin es auch nie!

"Dem Riesen-Airbus A380 droht das Aus: Wenn es weiter keine neuen Bestellungen gebe, werde das frühere Prestigeprojekt eingestellt". ...

http://666kb.com/i/dq4xspqxox4ebsyls.jpg
https://www.blick.ch/news/ausland/airbu ... 45766.html
... der werfe den ersten Steintisch!

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9783
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#1177 Re: Faszination Fliegen Teil 2

Beitrag von berndgrimm » Di 16. Jan 2018, 06:16

thai.fun hat geschrieben:Dem Riesen-Airbus A380 droht das Aus: Wenn es weiter keine neuen Bestellungen gebe, werde das frühere Prestigeprojekt eingestellt". ..
Ja,Max, dies ist durchaus möglich.
Entscheidend ist Emirates. Die pokern wegen einer weiteren Bestellung. Dabei geht es nicht nur um den Preis
sondern auch um weitere Streckenrechte nach/von Europa.
Ich rechne damit dass die A380 überlebt.Es geht vor Allem um neue Triebwerke.
Vielleicht wird die Produktion vorübergehend eingestellt.
Man braucht die Kapazitäten für die A350 um mit Boeings 777X/787 mitzuhalten.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9783
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#1178 Re: Faszination Fliegen Teil 2

Beitrag von berndgrimm » Fr 19. Jan 2018, 04:55

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... 51f5806c93
http://www.airliners.de/emirates-a380-g ... lung/43439
Emirates bestellt dutzende A380
Erst Anfang der Woche hat Airbus gewarnt: Ohne neue Bestellung droht der A380 das Aus. Nun bekommt der europäische Flugzeugbauer die lang ersehnte Unterschrift von Großkundin Emirates.
Das drohende Aus für den Airbus A380 scheint abgewendet. Die arabische Fluggesellschaft Emirates will bei dem europäischen Flugzeugbauer bis zu 36 weitere Exemplare des weltgrößten Passagierjets ordern. Der scheidende Airbus-Verkaufschef John Leahy und Emirates-Boss Scheich Ahmed Bin Said al-Maktum unterzeichneten nun den lange erhofften Milliardendeal.


Für uns ist der A380 eine Erfolgsgeschichte. Unsere Kunden lieben ihn.
Emirates-Chef Scheich Achmed bin Said Al-Maktum


Leahy gab sich überzeugt, dass Aufträge anderer Airlines folgen würden und das Flugzeug "bis weit in die 2030er-Jahre" hinein gebaut werde.

Der Vorvereinbarung mit Emirates sieht einen Festauftrag über 20 Maschinen und Optionen auf weitere 16 Exemplare des Riesenfliegers vor. Ohne den Auftrag hätte Airbus die Produktion des doppelstöckigen Riesenfliegers über kurz oder lang einstellen müssen, wie Leahy am Montag klargestellt hatte.
Damit ist der Weiterbau gesichert.Langfristig braucht die A380 neue Triebwerke vergleichbar mit denen
der A350-1000 oder 777X. Diese sollten ab 2020 erhältlich sein.
Eine 2motorige A380 wird es auf absehbare Zeit nicht geben weil es noch keine so grossen Triebweke gibt
und selbst wenn es sie gäbe, passten sie nicht unter den A380 Flügel.
Ich möchte noch etwas zur Konkurrenzsituation Boeing-Airbus schreiben die ich seit Jahren schon
beobachte.
Airbus ist technologisch Boeing immer noch überlegen obwohl Boeing gerade dank japanischer
Technologiehilfe bei der 777 und 787 sehr aufgeholt hat.
Aber Boeing ist Airbus m
arketingmässig haushoch überlegen und hat deshalb verkaufsmässig
enorm zugelegt.
Selbst die veraltete 737 kann mit der A320 locker mithalten.Alles dank viel besserem Marketing!
Dort muss Airbus (Mercedes) dringend etwas tun!
Ich bin übezeugt mit Boeing Marketing hätte man die 747-800Pax Version plattgemacht
und schon über 500 A380 verkauft!
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9783
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#1179 Re: Faszination Fliegen Teil 2

Beitrag von berndgrimm » Sa 20. Jan 2018, 06:33

Ich war mit Kuwait noch nicht durch.
Neben der staatlichen Kuwait Airways gibt bzw gab es in Kuwait noch 2
private Airlines.
Die private Jazeera Airways wurde 2004 gegründet und fliegt als LCC
in die Region. Sie überexpandierte am Anfang stark und musste ihre
Flotte mehrmals reduzieren.
Heute fliegt sie noch mit 9 A320 zu 21 Destinationen.
Die zweite private Airline in Kuwait war Wataniya Airways.
Sie flog seit 2009 auch als LCC in die Region. Auch sie
überexpandierte stark und musste 2016 den Betrieb einstellen.
Zuletzt flog sie mit 2 A320 zu 9 Destinationen.
Wataniya Airways erhielt 2017 ihr AOC zurück und plant eine
Wiederaufnahme der Flüge.

https://cdn.jetphotos.com/full/6/50480_1515651562.jpg
A320-200 der Jazeera Airways in KWI 2018

http://imgproc.airliners.net/photos/air ... .jpg?v=v40
A320-200 der Wataniya Airways nach dem Start in VIE 2010

http://gckuwait.com/wp-content/uploads/ ... minal1.jpg
http://gckuwait.com/wp-content/uploads/ ... nal-11.jpg
Das neue Terminal des Kuwait International Airports
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Benutzeravatar
berndgrimm
VIP-5
VIP-5
Beiträge: 9783
Registriert: So 31. Okt 2010, 09:39
Kontaktdaten:

#1180 Re: Faszination Fliegen Teil 2

Beitrag von berndgrimm » Di 23. Jan 2018, 13:29

Bevor ich mit Saudi Arabien weitermache muss ich nochmal auf Niki zurückkommen:
http://www.airliners.de/grenzuebergreif ... view/43483
Lauda bekommt seine Niki zurück. Dabei gab es bereits einen Kaufvertrag für die Air-Berlin-Tochter mit IAG-Billigflieger Vueling. Das wirft Fragen auf; Antworten von Insolvenzrechtler Jörn Weitzmann.
Nach monatelangem Tauziehen scheint nun endgültig klar, wer die ehemalige Air-Berlin-Tochter Niki übernehmen darf: Der österreichische Gläubigerausschuss hat sich für das Angebot von Gründer Lauda entschieden. Nun könnte alles ganz schnell gehen, sagt Jörn Weitzmann, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein, im Kurzinterview mit airliners.de.

Lieber Herr Weitzmann, Niki ist in Deutschland in einem vorläufigen Verfahren an Vueling verkauft, in Österreich im Hauptverfahren an Gründer Lauda - wer hat denn nun den Zuschlag?
Jörn Weitzmann: Herr Flöther hat ja heute Morgen betont, dass sich beide Verwalter einig sind und die Mitteilung aus der Nacht kam ja auch von Frau Reisch und Flöther zusammen, sodass der Erwerber, der jetzt den Zuschlag erhält, Niki auch rechtssicher erwerben kann - sprich Herr Lauda. Die Zusammenarbeit der Verwalter ist für die Massen vorteilhaft. Die angebotene Rechtssicherheit wirkt sich positiv auf den Kaufpreis aus; ein wirtschaftlicher Einbehalt wegen bestehender rechtlicher Unsicherheiten braucht dann nicht mehr vorgenommen zu werden. Der Erwerber kann sich jetzt direkt um organisatorische und betriebswirtschaftliche Themen kümmern - und davon gibt es einige, schließlich soll die gegroundete Niki im März wieder in der Luft sein.
Niki war ja von seinem deutschen Konkursverwalter schon an IAG (British Airways/Iberia/Aer Lingus)
für deren Billigflieger Vueling verkauft worden aber dann wurde das Konkursverfahren nach Österreich
verlegt und jetzt bekommt Niki Lauda seine Airline zurück.
Was ist besser? Schwer zu sagen weil Niki Lauda nicht allein handelt sondern mit einem Partner.
Entweder Thomas Cook (Condor) oder TUI.
Tatsache ist dass Niki Lauda mit seiner Lauda Air die AUA gezwungen hat endlich Langstrecken zu fliegen
und die Urlaubsfliegerei in Österreich revolutioniert hat.
Und auch seine Niki war ein voller Erfolg den niemand für möglich hielt.
Jetzt geht es nur darum ob Niki als eigenständige Airline weiterfliegen wird
oder die wertvollen Slots an den Partner weiterverkauft werden.
..We finished democrazy for now!.......weiteres unter http://www.schoenes-thailand.at/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste